Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ambulante geburt

Ambulante geburt

17. September 2008 um 8:15

guten morgen
hatte einer von euch schon mal eine ambulante geburt?
ich habe eine totale krankenhausabneigung und habe beim vorgespräch mit meiner hebi daüber gesprochen gehabt und sie fragte mich warum ich denn nicht ambulant entbinden würde:ich habe bisher eine fast einwandfreie schwangerschaft mein krümel geht es bisher prächtig (gott sei dank) in meinem bauch.ich sollte es mir mal durch den kopf gehen lassen.sollte mich wenn das der fall wäre genau übers stillen informieren.

nun bin ich natürlich hin nd hergerissen hatte bisher vor die ggf 3 tage mit mühe und not für mein kind da zu überstehen.muss dazu sagen habe ganz schlechte erfahrung mit krankenhäusern gemacht(in der fam. und bei mir selbst auch und mir läuft schon ein schauer übern rücken wenn ich vor ein kkh steh).hat jemand von euch schonmal ambulant entbunden und kann mir davon berichten das wäre echt nett. das ist mein erstes kind ist man unsicher wenn man dann zu hause ist hattet ihr angst das irgendwas passiert oder so???
muss dazu noch sagen das mein mann schon 2 kinder hat und sich dem entsprechend auch etwas auskennt ausserdem würde die hebi 2mal am tag kommen.
würde es natürlich nur ambulant machen wenn es mir und vor allem dem kind gut geht.

würde mich über viele antworten freuen
lg hase 30ssw

Mehr lesen

17. September 2008 um 8:31

Geburtshaus
darüber habe ich auch schon nachgedacht aber
1.wüsst ich hier direckt in der nähe keins vieleicht in bonn oder köln(wohn direkt dazwischen) aber das wär mir glaube ich zu weit wenns dann los geht.
2.lach ich musste meinen mann schon von einer ambulanten geburt in der klinik überzeugen ich glaube wenn ich jetzt damit komm dann redet er nicht mehr mit mir lach er brauch die gewissheit das man sofort eingreifen kann wenn was dazwischen kommt.
lach er ist glaube ich nervser als ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 12:44

Ambulante Geburt
Hallo Hase,

warum sagst du nicht bei der Anmeldung, dass du eine ambulante Geburt in Betracht ziehst, aber bei Problemen gern einen Aufenthalt einplanst. Schließlich weiss man ja gerade bei der ersten Geburt nicht, wie fit man sich fühlt und wie man mit Dammnaht oder ähnlichem zurecht kommt.
Da hat niemand was dagegen, wenn man trotzdem bleibt. Bei einem Notkaiserschnitt wirst du ja dann auch nicht nach Hause geschickt, nur weil du dich für ambulant angemeldet hast.

Ich hatte mich für eine ambulante Geburt entschieden und es kam trotzdem ganz anders. Wir haben es nämlich nicht mal ins Krankenhaus geschafft. Also mussten wir uns auf eine unfreiwillige Hausgeburt einlassen. Sind dann nur hinterher kurz zur Untersuchung der Kleinen hingefahren und dann wieder nach Hause.

Und keine Angst, wie man wickelt und das Kind anzieht findet man ziemlich schnell heraus (es ist glaube noch nie eins dabei kaputt gegangen) und die Kleinen zeigen schon recht gur, ob es ihnen passt oder nicht. Und wenn die Hebi 2 mal am Tag kommt kann ja garnichts schiefgehen (meine war nur die ersten 5 Tage täglich da und dann nur noch, wenn ich ein Problem hatte).
Drück dir die Daumen, daß alles so klappt, wie du möchtest.

LG Jane

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 13:10

Danke
für deine antwort.
Ich meine planen kann mann ja eh nichts ich wollt ds halt machen wenn alles gut geht.bin mir halt nicht sicher wegen dem baby ob das zu hause so klappt wie man es sich vorstellt oder ob man sich halt verückt macht weil es ja eine ungewohnte situation ist.
grins da hatte es dein krümel ja auf einmal ganz eilig

lg hase

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 13:35

Hi du ,
ich hatte auch ne ambulante geburt da ich krankenhäuser wie du verabscheue. meine tochter war auch mein erstes kind .es ist daheim wirklich viel angenehmer und die hebi kommt am tag wo du heehst (entbindungstag) auch gleich zz dir nach hause und dann nach bedarf auch öfters am tag .
ich werde mein zweites kind auch wieder ambulant entbindne wenn alles gut läuft.

geburtshäuser: find ich toll aber mir ist das risiko zu gross wenn was passiert. ich wäre bie der ersten geburt schlichtweg im geburtshaus verblutet.
vlg andrea mit nina und babyboy inside

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 13:40

2mal ambulant
und es war super

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 21:15

Mir gehts wie dir.
Krieg im KH auch immer nen Koller - der Geruch, die Leute, genervte Angestellte, die sich um so viel kümmern müssen.
Hab meine Tochter vor 2 Jahren auch im KH entbunden, leider. Dieses Mal gehe ich ins Geburtshaus. Gibts sowas nicht auch bei dir? Da ist eine familiäre und absolut schöne Atmosphäre und du hast deine vertraute Hebi bei dir.
Mich hat bei meiner Tochter auch abgehalten, dass ich nach 4 STunden wieder heim muss. Hab mir dieses Mal aber alles gut überlegt und genug Leute zur Versorgung geholt
Ausserdem kann man bei uns im Geburtshaus auch über Nacht bleiben, die schicken also keinen nach genau 4 Stunden heim.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest