Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Altes HCG od. neue SS??

Letzte Nachricht: 1:27
E
elisa90
19.01.23 um 8:58

Liebe Alle,

ich weiß, ihr könnt auch nicht hellsehen, aber ich wollt euch nach euren Erfahrungen fragen...

Bin grad sehr verwirrt. Ich hatte einen frühen Abort in der SSW 5+4, es war ein natürlicher Abgang ohne Ausschabung. Habe am 19.12. nach leichter SB plötzlich starke Blutungen und Krämpfe bekommen, der Abgang wurde von meiner Ärztin am 20.12. morgens bestätigt, mit den Worten 'von einer SS sieht man da leider nicht mehr viel', nur noch ein Gewebebrocken, der in den nächsten Tagen abgehen wird.
Ich habe dann bis 26.12. starke Blutungen gehabt mit viel Gewebeanteil, am 27.12. eine sehr leichte SB. Meine SS Symptome waren ca am dritten Tag der Blutungen weg.

Ich glaube (so komisch das auch klingt), dass ich bereits am 27.12./ 28.12. einen ES hatte (aufgrund Zervix, genau wie beim ES sonst auch). Hab mir gedacht, das bilde ich mir sicher ein...

Nun tun mir die Brüste seit ca 2 Wochen wieder so weh, ich hab ein ständiges Ziehen im Unterleib und seit 10.01. fast durchgehend sehr leichte SB. Die SS- Tests sind alle positiv, Clearblue sagte aus, Empfängnis vor 2-3Wochen.

Ich bin total unsicher, kann das noch altes HCG sein? Ist es eine neue SS? Könnte es sein, dass nicht alles abgegangen ist?

Es wurde keine Nachkontrolle gemacht und auch nie der HCG Wert bestimmt...

Werde jetzt einmal pro Woche testen und schauen, ob der Strich heller/dunkler wird.

Liebe Grüße
Elisa

Mehr lesen

L
lauras1999
19.01.23 um 10:56

Hallo Elisa,

das nach über 20 Tagen noch so viel "altes" HCG nachweisbar ist, das der Clearblue "Schwanger 2-3" anzeigt, halte ich für fast ausgeschlossen. Ich bin mir sicher, das du wieder schwanger bist und sage schon mal vorsichtig herzlichen Glückwunsch!
Ich drücke dir ganz fest die Daumen, das es dieses mal bei dir bleibt!

Gefällt mir

C
cristina0721
20.01.23 um 11:10

Liebe elisa90, 
du wünschst dir ein Baby und hast es verloren, oder. Es tut mir sehr leid *umarm* 
Zu deiner Frage – ja, es könnte schon noch altes HCG sein. Ich hatte mich da mal informiert und bei einem Labor gelesen, dass es von 9 – 35 Tage dauern kann, bis es nicht mehr nachweisbar ist.
War die Schwangerschaft bestätigt? Hattest du einen positiven Test? 

Du glaubst, dass du am 27.12./ 28.12. einen ES hattest. Beobachtest du deine Zyklus also nach der sympto-thermalen Methode und misst sonst auch die Aufwachtemperatur dazu? Oder wie machst du es? Meinst du mit Zervix den Zervixschleim oder den Muttermund? 
Bei der sympto-thermalen Methode ist es so, dass frau mit beiden Werten zusammen eine sichere Aussage über ihre fruchtbaren Tage macht, also immer Aufwachtemperatur plus den Zervixschleim. 

Ohne genaue Aufzeichnungen lässt sich keine verlässliche Aussage darüber machen, ob die Symptome, die du jetzt spürst, auf eine Schwangerschaft hinweisen oder ob sie andere Ursachen haben.
Du könntest jetzt gleich mit dem Temperaturmessen beginnen  Die Sicherheit, die man mit der Methode bekommt, ist wirklich klasse. Frau kann alle „Information“ zu ihrem Zyklus und zu den fruchtbaren und unfruchtbaren Tagen an sich selbst ablesen und auswerten. Das gibt einem ein tolles Selbstwertgefühl. 
Melde dich gern nochmal – ganz liebe Grüße zu dir!

Gefällt mir

E
elisa90
20.01.23 um 11:12

Hallo Laura,

vielen Dank für deine Einschätzung und die lieben Worte!

Ich hoffe auch sehr, dass es diesmal bleiben kann. Gleichzeitig beunruhigen mich die Schmierblutungen und ich trau mich gar nicht recht, mich zu freuen... Gibt aber scheinbar auch viele Frauen mit SB, bei denen trotzdem alles iO war.

Ich hadere grad mit mir, wann ich meine Ärztin anrufe. Termin für die Bestätigung der SS und Erstuntersuchung vergibt sie erst ab der 8. SSW. Beim letzten Mal hab ich gleich nach dem positiven Test angerufen und einen Termin ausgemacht und musste dann nach dem Abgang nicht nur damit fertig werden, sondern auch noch aktiv den ersten Vorsorgetermin wieder absagen - das hat es iwie noch schlimmer gemacht für mich

Liebe Grüße,
Elisa

Gefällt mir

Anzeige
E
elisa90
20.01.23 um 17:28
In Antwort auf cristina0721

Liebe elisa90, 
du wünschst dir ein Baby und hast es verloren, oder. Es tut mir sehr leid *umarm* 
Zu deiner Frage – ja, es könnte schon noch altes HCG sein. Ich hatte mich da mal informiert und bei einem Labor gelesen, dass es von 9 – 35 Tage dauern kann, bis es nicht mehr nachweisbar ist.
War die Schwangerschaft bestätigt? Hattest du einen positiven Test? 

Du glaubst, dass du am 27.12./ 28.12. einen ES hattest. Beobachtest du deine Zyklus also nach der sympto-thermalen Methode und misst sonst auch die Aufwachtemperatur dazu? Oder wie machst du es? Meinst du mit Zervix den Zervixschleim oder den Muttermund? 
Bei der sympto-thermalen Methode ist es so, dass frau mit beiden Werten zusammen eine sichere Aussage über ihre fruchtbaren Tage macht, also immer Aufwachtemperatur plus den Zervixschleim. 

Ohne genaue Aufzeichnungen lässt sich keine verlässliche Aussage darüber machen, ob die Symptome, die du jetzt spürst, auf eine Schwangerschaft hinweisen oder ob sie andere Ursachen haben.
Du könntest jetzt gleich mit dem Temperaturmessen beginnen  Die Sicherheit, die man mit der Methode bekommt, ist wirklich klasse. Frau kann alle „Information“ zu ihrem Zyklus und zu den fruchtbaren und unfruchtbaren Tagen an sich selbst ablesen und auswerten. Das gibt einem ein tolles Selbstwertgefühl. 
Melde dich gern nochmal – ganz liebe Grüße zu dir!

Hallo Cristina,

danke für deine Antwort!

Ich hatte mehrere positive Schwangerschaftstests (verschiedener Marken) und bereits Übelkeitsattacken (die der Grund fürs Testen waren). Durch die Frauenärztin war die SS noch nicht bestätigt, da ich erst am 09.01. den ersten Termin gehabt hätte (weil sie offenbar erst ab der rechnerischen Woche 8 die Untersuchung und Bestätigung macht).
Als ich dann aber am 19.12. starke Blutungen bekommen hab, bin ich am nächsten Tag in der Früh gleich dran gekommen und da ist der Großteil bereits abgegangen gewesen...

Temperatur hab ich noch nie gemessen, ich hab (hatte?) einen sehr, sehr regelmäßigen Zyklus. Früher exakt 28 Tage, seit ca. einem Jahr pendelt er zwischen 28 - 30 Tagen. Ich hab mit Zervix den Zervixschleim gemeint, kurz vor dem Eisprung hab ich immer recht viel und so auch am 27.12. abends - war auch perfekt spinnbar. Danach ist die "Trockenphase" losgegangen, recht typisch bei mir nach dem Eisprung. Wie gesagt, ich dachte dann eigentlich eh, dass ich mir das ja nur einbilden kann... haben am 30.12. geherzelt und ich hab überhaupt nicht an eine SS gedacht, weil ich darauf eingestellt war, dass sich nun zuerst einmal wieder der Zyklus einpendeln muss.
Naja, dann hab ich am 09.01. starkes Unterleibsziehen und Rückenschmerzen im unteren Rücken bekommen - typische Vorboten der Mens bei mir. Mens kam jedoch nicht, stattdessen hatte ich 10.01. - 12.01. sehr leichte Schmierblutungen (braun). Am 13.01. nix, am 14.01. wieder sehr leichte Schmierblutung, am 15.01. nix, am 16.01. leichte Schmierblutung, am 17.01. leichte Schmierblutung und 1x kurz (und wenig) rotes Blut wie Mens, danach und bis jetzt anhaltend nur leichte Schmierblutungen.
Nachdem mich das dann doch verwirrt hat, habe ich getestet - alle Test sind positiv, Clearblue sagte 2-3 Wochen seit Empfängnis. Hab auch so Streiferl - Tests, diese werden nun heller, kommt mir vor. Celarblue ist nach wie vor eindeutig und schnell positiv.

Versuche jetzt, mich nicht verrückt zu machen. Aber irgendwie ist das nicht so einfach... Ich hab jetzt neben der Folsäure auch mit Magnesium angefangen, da ich gelesen habe, dass ein Mangel Fehlgeburten uU begünstigen kann und ich tatsächlich hin und wieder zu Krämpfen neige.

Meine Gyn hat mich nach dem Abort lediglich gefragt, ob ich Folsäure nehme und ob ich meine Blutgruppe weiß. Aber mit Magnesium mach ich zumindest nichts falsch.

Liebe Grüße,
Elisa

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
cristina0721
25.01.23 um 9:28

Liebe Elisa, dass das Warten jetzt nicht so einfach für dich ist, verstehe ich gut. Hast du inzwischen wieder getestet?
Zu deiner Zyklusbeobachtung hatte ich dir ja schon geschrieben. Du kennst deinen Körper schon sehr gut und kannst den Zervixschleim super bewerten. Wenn du noch die Aufwachtemperatur dazu misst, hast du noch mehr Sicherheit, an welchen Tagen du optimal empfängnisbereit bist. Schau doch mal im Thread bei maikatze. Sie wünscht sich auch ein Kind und eine Userin hat hilfreiche Links geteilt. Hab‘ selber schon dort gelesen 🙂
Viele liebe Grüße von Cristina 👋
 
 
 

Gefällt mir

E
elisa90
31.01.23 um 10:23

Liebe Alle,

nachdem meine Blutungen kein Ende nehmen und ich nun auch noch Schmerzen im rechten Unterbauch bekommen hab, war ich gestern bei meiner Ärztin....

Sie hat mich sofort dran genommen und nach der Untersuchung auch noch gleich zur Blutabnahme geschickt.

HCG Wert liegt bei 12, die Ärztin glaubt nicht, dass es ein Restwert vom ersten Abgang ist.

Im Raum steht nun, dass ich entweder bereits einen zweiten Frühabort hatte oder eine ELSS vorliegt muss nun alle 2 Tage zur Blutabnahme, um den HCG Wert zu prüfen, da am Ultraschall nichts auffälliges zu sehen war.

Ich hoffe sehr, dass keine ELSS vorliegt und die Blutungen durch eine Hormonverwirrung sind, mach mir grad echt Sorgen

1 -Gefällt mir

Anzeige
L
lauras1999
31.01.23 um 12:22
In Antwort auf elisa90

Liebe Alle,

nachdem meine Blutungen kein Ende nehmen und ich nun auch noch Schmerzen im rechten Unterbauch bekommen hab, war ich gestern bei meiner Ärztin....

Sie hat mich sofort dran genommen und nach der Untersuchung auch noch gleich zur Blutabnahme geschickt.

HCG Wert liegt bei 12, die Ärztin glaubt nicht, dass es ein Restwert vom ersten Abgang ist.

Im Raum steht nun, dass ich entweder bereits einen zweiten Frühabort hatte oder eine ELSS vorliegt muss nun alle 2 Tage zur Blutabnahme, um den HCG Wert zu prüfen, da am Ultraschall nichts auffälliges zu sehen war.

Ich hoffe sehr, dass keine ELSS vorliegt und die Blutungen durch eine Hormonverwirrung sind, mach mir grad echt Sorgen

Mach dir nicht zu viel Sorgen. Du bist ja in guter Behandlung.

Gefällt mir

S
schneehase1
1:27
In Antwort auf elisa90

Liebe Alle,

ich weiß, ihr könnt auch nicht hellsehen, aber ich wollt euch nach euren Erfahrungen fragen...

Bin grad sehr verwirrt. Ich hatte einen frühen Abort in der SSW 5+4, es war ein natürlicher Abgang ohne Ausschabung. Habe am 19.12. nach leichter SB plötzlich starke Blutungen und Krämpfe bekommen, der Abgang wurde von meiner Ärztin am 20.12. morgens bestätigt, mit den Worten 'von einer SS sieht man da leider nicht mehr viel', nur noch ein Gewebebrocken, der in den nächsten Tagen abgehen wird.
Ich habe dann bis 26.12. starke Blutungen gehabt mit viel Gewebeanteil, am 27.12. eine sehr leichte SB. Meine SS Symptome waren ca am dritten Tag der Blutungen weg.

Ich glaube (so komisch das auch klingt), dass ich bereits am 27.12./ 28.12. einen ES hatte (aufgrund Zervix, genau wie beim ES sonst auch). Hab mir gedacht, das bilde ich mir sicher ein...

Nun tun mir die Brüste seit ca 2 Wochen wieder so weh, ich hab ein ständiges Ziehen im Unterleib und seit 10.01. fast durchgehend sehr leichte SB. Die SS- Tests sind alle positiv, Clearblue sagte aus, Empfängnis vor 2-3Wochen.

Ich bin total unsicher, kann das noch altes HCG sein? Ist es eine neue SS? Könnte es sein, dass nicht alles abgegangen ist?

Es wurde keine Nachkontrolle gemacht und auch nie der HCG Wert bestimmt...

Werde jetzt einmal pro Woche testen und schauen, ob der Strich heller/dunkler wird.

Liebe Grüße
Elisa

Also wo ich vor längerer Zeit schwanger war und es im 4. Monat verloren habe auch zu OP musste
Nach der Schonfrist haben wir es wieder versucht es hat auch gleich geklappt, aber es stellte sich heraus das es altes HCG war leider hat sich das nur langsam abgebaut. 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige
Anzeige