Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alles Negativ -Trotzdem schwanger

Alles Negativ -Trotzdem schwanger

11. August 2008 um 9:16

Hallo,ich bin neu hier.
Ich bin jetzt 37 Jahre und hoffe auch,endlich mal wieder auf einen positiven Test.
Ich hatte vor 4 Monaten 2 Aborte hintereinander.
Daraufhin nehme ich jetzt Utrogest.
Ich hätte am 01.08 meine Ragel bekommen müssen,was ich aber nicht habe.
Darauf hin habe ich ein Test gemacht NEGATIV.
Dann war ich am 04.08 bei FA .Bluttest auch Negativ.
Aber ich könnte schwören ,dass ich schwanger bin.
Ich bin jetzt 1 Woche drüber und habe alle Anzeichen.
Als ich damals (13Jahre) ,mit meinem Sohn schwanger war ,hatte ich auch alle Tests negativ.
Erst in der 8 Woche ,hat mir mein Arzt endlich bestätigt ,dass ich schwanger war.
Vorher haben mich auch alle, für verrückt gehalten.
Zur Zeit mache ich mich selber verrückt ,jeden Morgen mache ich ein Test - NEGATIV.
Aber ich fühle ,dass ich schwanger bin.
Ich weiss nicht ,ich habe in anderen Foren gelesen ,dass bei anderen auch sogar der Bluttest ,am Anfang negativ war.
Kennt das jemand ?
Jetzt weiss ich nicht ,wielange ich warten soll,bevor ich nochmal zum Arzt gehe ?
Meine Brustwarzen sind sehr empfindlich und wenn ich daran drücke ,kommt ein kleiner Topfen raus.
Ich habe einen dicken harten Unterleib und zwischendurch schmerzen ,als wenn ich meine Regel bekomme.Übelkeit kommt zwischenzeitlich hinzu und oft Wasser lassen.
Langsam verzweifel ich.
Liebe Grüße

Mehr lesen

11. August 2008 um 10:21

NICHT schwanger
der bluttest ist eindeutig. der kann NICHT negativ sein, wenn man schwanger ist.

alles was du beschreibst sind eher nebenwirkungen vom utrogest... setzt das ab, dann wird sich das normalisieren als auch deine blutung einsetzen. utrogest unterdrückt das ja. lies mal den beipackzettel... klassische "schwangerschaftsanzeichen" sind die normalen nebenwirkungen vom utro.

und wenn der bluttest negativ war, dann bist du nicht schwanger. zur sicherheit kannst ja nochmal einen Bluttest machen, aber wenn de rwieder negativ ist, ist 100% klar, dass du nicht schwanger bist.

da hilft wohl nur weiterüben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 10:26

Test muß trotzdem positiv sein
Hallo,danke für Deine Antwort.
Ich habe gelesen ,dass auch bei einer eileiterschwangerschaft ,der Test positiv sein müßte.
Ich nehme Utrogest und seit heute Morgen ,habe ich ganz wenig helles blut am Toilettenpapier gehabt.
Daraufhin habe ich mich hingelegt und wieder 2 Utrogest genommen.
Dann gings mir wieder besser.
Jetzt weiss ich nicht ,ob das Utrogest nur meine Regel unterdrückt ,oder ob ich damit gerade wieder eine Fehlgeburt verhindere.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 10:30

Bei meiner Schwester
war es damals ähnlich.
Der Fa konnte die SS auch erst später feststellen.

lG Kerstin SSW 40

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 10:33

An deiner Stelle
würde ich nochmal einen Bluttest beim Fa machen lassen.
Mit dieser Ungewissheit ist es auch echt blöd.

Lg Kerstin SSW 40

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2008 um 10:48

Diese Verzweiflung kenne ich
Bei mir ist es sehr aehnlich, obwohl ich noch nicht beim Frauenarzt war.
Meine Periode haette am 03.08 kommen muessen. Der Test ist allerdings negativ ausgefallen. Ich habe leichte Rueckenschmerzen, als wuerden meine Tage kommen. Mir ist oft schwindelig, manchmal uebel. Ich habe unendlich viele Pickel, die ich sonst nicht habe und meine Brustwarzen sind sehr empfindlich, tun ein wenig weh.
Da ich vor zwei Monaten schonmal dachte ich sei schwanger (es war nicht so), habe ich nun Angst davor zum Frauenarzt zu gehen. ich moechte nicht als eine der Hysterischen dargestellt werden...

Tja, und nun? War der Test zu frueh? Bilde ich mir alles nur ein? (Wobei die Periode ja nicht da ist) Stress habe ich oefters, im Moment sogar weniger als sonst...
Ich verzweifel auch langsam aber sicher...
Liebe Gruesse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen