Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alles ist unwirklich.

Alles ist unwirklich.

1. Juli 2006 um 11:15

Hallo!

Ich wollte mal wissen, ob es jemandem so geht wie mir...

Ich bin in der 12 SSW. Seit der 6 SSW weiß ich, dass wir ein Baby bekommen. Es ist ein "halbes" Wusnchkind, da ich zu dem Zeitpunkt, als wir uns für ein Baby entschieden haben schon schwanger war.

Freitag der Test und am Wochenende war ich flach gelegen mit Migräne und Erbrechen. War wohl eine Art positiver Schock.

Jetzt zu meiner Frage. Wir freuen uns schon, können es aber so richtig gar nicht glauben. Das ist alles so unwirklich. Ich achte auf die Ernährung, nehme die Übelkeit den ganzen Tag hin, nehme Fohlsäure, merke, dass die Hosen zu spannen anfangen, aber so wirklich glauben kann ich es nicht. Ich denke, weil wir vor dem Test nicht bangen mussten sind wir ein wenig überfahren...

Mich nervt es auch, wenn ich dauernd drauf angeredet werde. Natürlich freuen sich alle um uns rum, zumal viele ja auch eigene Kinder haben, aber weil mir das passende Gefühl dazu fehlt, ist es schon ein wenig nervig... Außerdem möchte ich mich nicht nur den gannzen Tag über Schwangerschaft, Geburt und Babys unterhalten...

Der einzige Zeitpunkt, an dem wir so richtig hin und weg waren, war als wir das Kleine auf dem Bildschirm bei meiner Frauenärztin bewegen gesehen haben. Heulen musst ich aber auch nicht. Ich war gerührt, genauso wie mein Freund.

Sorry, für den langen Beitrag
und schon mal danke für die Antworten!


Gruß

Mehr lesen

1. Juli 2006 um 11:28

Das dauert eben
Mach Dir keine Sorgen. Ich habe mich von Anfang sehr gefreut als ich schwanger geworden bin. Aber das absolute Mutter-feeling, das hat sich erst mit der Zeit entwickelt. Und bevor das baby da ist bist Du ja auch erst mal ein paar Monate schwanger. Noch ein paar Wochen und Du wirst merken wie es sich bewegt.
Tränen der Rührung musste ich beim Frauenarzt auch nie vergiessen. Ich fand es einfach nur schön und faszienierend, weil es ja in meinem Bauch war was wir da gesehen haben.

Lass Dir ein bisschen Zeit. Es hat schon seinen Grund das eine Schwangerschaft so lange dauert. Man braucht ein bisschen um sich darauf vorzubereiten.

Wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft.

Sporti + Lena Amelie (bald 8 Wochen alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2006 um 11:34
In Antwort auf maud_12330589

Das dauert eben
Mach Dir keine Sorgen. Ich habe mich von Anfang sehr gefreut als ich schwanger geworden bin. Aber das absolute Mutter-feeling, das hat sich erst mit der Zeit entwickelt. Und bevor das baby da ist bist Du ja auch erst mal ein paar Monate schwanger. Noch ein paar Wochen und Du wirst merken wie es sich bewegt.
Tränen der Rührung musste ich beim Frauenarzt auch nie vergiessen. Ich fand es einfach nur schön und faszienierend, weil es ja in meinem Bauch war was wir da gesehen haben.

Lass Dir ein bisschen Zeit. Es hat schon seinen Grund das eine Schwangerschaft so lange dauert. Man braucht ein bisschen um sich darauf vorzubereiten.

Wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft.

Sporti + Lena Amelie (bald 8 Wochen alt)

Bei
uns war es auch ein "halbes" Wunschkind! Auch wir haben uns für den Kleinen endschieden als ich bereits schwanger war! Ich konnte das alles am Anfang auch nicht wirklich realisieren! Spätestens wenn du deinen kleinen Schatz zum ersten mal leicht spürst kommen die Mama-Gefühle! Bei mir wars auf jeden Fall zu! Mein Schatz fing an es richtig zu begreifen und sich so richtig zu freuen, als er das erste mal getreten wurde! Also mach dir keinen Kopf...und bereite dich ruhig auf die nächsten fast 40 Wochen vor

Eine schöne Kugelzeit wünsche ich Dir!
LG
Jessi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2006 um 11:35
In Antwort auf maud_12330589

Das dauert eben
Mach Dir keine Sorgen. Ich habe mich von Anfang sehr gefreut als ich schwanger geworden bin. Aber das absolute Mutter-feeling, das hat sich erst mit der Zeit entwickelt. Und bevor das baby da ist bist Du ja auch erst mal ein paar Monate schwanger. Noch ein paar Wochen und Du wirst merken wie es sich bewegt.
Tränen der Rührung musste ich beim Frauenarzt auch nie vergiessen. Ich fand es einfach nur schön und faszienierend, weil es ja in meinem Bauch war was wir da gesehen haben.

Lass Dir ein bisschen Zeit. Es hat schon seinen Grund das eine Schwangerschaft so lange dauert. Man braucht ein bisschen um sich darauf vorzubereiten.

Wünsche Dir eine schöne Schwangerschaft.

Sporti + Lena Amelie (bald 8 Wochen alt)


Du hast wohl recht, das alles seine Zeit braucht.

Ich denke auch, sobald der Bauch wächst und ich was spüre werd ich auch ein anderes feeling entwickeln... darauf freu ich mich schon.

Aber ich kann meinen Freund gut verstehen, wenn die neun Monate an ihm vorbei gehen und er dann, wenn er das Baby das erste Mal in seinen Armen hält einen "positiven Schock" bekommt...

Vielen Dank für deinen netten Beitrag!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2006 um 11:37
In Antwort auf diejessi1

Bei
uns war es auch ein "halbes" Wunschkind! Auch wir haben uns für den Kleinen endschieden als ich bereits schwanger war! Ich konnte das alles am Anfang auch nicht wirklich realisieren! Spätestens wenn du deinen kleinen Schatz zum ersten mal leicht spürst kommen die Mama-Gefühle! Bei mir wars auf jeden Fall zu! Mein Schatz fing an es richtig zu begreifen und sich so richtig zu freuen, als er das erste mal getreten wurde! Also mach dir keinen Kopf...und bereite dich ruhig auf die nächsten fast 40 Wochen vor

Eine schöne Kugelzeit wünsche ich Dir!
LG
Jessi

Lustig...
Das es bei euch ähnlich war.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2006 um 22:52
In Antwort auf azure_12234296

Lustig...
Das es bei euch ähnlich war.

LG

Habe versucht
meinen Schatz so viel wie möglich an allem zu beteiligen. Als geburtsvorbereitung haben wir zusammen Haptonomie gemacht. Da wird mit den Händen über den Bauch mit dem Baby kommuniziert. Zum Beispiel haben wir mit ihm gespielt und es sich von links nach rechts bewegen lassen und dann mit Streicheln belohnt. Da bei der Haptonomie der vater ganz wichtig ist und den meisten teil dieser Übungen macht konnte mein Schatz schon bei den ersten Bewegungen des babys richtig daran teilhaben. Aber auch er hat damals gesagt dass es noch sehr unwirklich für ihn ist. (Zum Schluss kann ich mich nicht mahr an solche Äusserungen erinnern. wahrscheinlich wirkte das ganze mit dem Riesenbauch der immer wieder strampelt auch alles schon sehr "wirklich").

Viele Grüsse
Sporti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2006 um 10:18
In Antwort auf maud_12330589

Habe versucht
meinen Schatz so viel wie möglich an allem zu beteiligen. Als geburtsvorbereitung haben wir zusammen Haptonomie gemacht. Da wird mit den Händen über den Bauch mit dem Baby kommuniziert. Zum Beispiel haben wir mit ihm gespielt und es sich von links nach rechts bewegen lassen und dann mit Streicheln belohnt. Da bei der Haptonomie der vater ganz wichtig ist und den meisten teil dieser Übungen macht konnte mein Schatz schon bei den ersten Bewegungen des babys richtig daran teilhaben. Aber auch er hat damals gesagt dass es noch sehr unwirklich für ihn ist. (Zum Schluss kann ich mich nicht mahr an solche Äusserungen erinnern. wahrscheinlich wirkte das ganze mit dem Riesenbauch der immer wieder strampelt auch alles schon sehr "wirklich").

Viele Grüsse
Sporti

Haptonomie?
Guten Morgen!

Jetzt hast du mich neugierig gemacht. Was ist Haptonomie???

Ab wann kann man das machen? Nach den ersten auch für den Papa spürbaren Bewegungen oder wenn ich die ersten Bewegungen spüre?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2006 um 14:30


Danke für deine netten Worte.

Dass ich nicht klar kommen könnte oder dem Baby nicht genug Liebe oder Aufmerksamkeit geben könnte, das glaub ich nicht. Zumindest mach ich mir da keine Gedanken...

Mir gehts nur momentan eben so, dass ich es nicht wirklich wahrnehme und mir vielleicht zu wenig Gedanken mache... (Ich achte schon auf die wichtigen Sachen wie Ernährung oder schweres Heben etc.)

Eure Beiträge haben mir aber schon weitergeholfen. Ich wart einfach ab, was passiert. Ich schätz, wenn der Bauch wächst, wächst auch das Gefühl. Momentan spannen zwar die Jeans schon, aber ist eher so, als hätt ich einfach ein Speckröllchen bekommen...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2006 um 14:33

Ganz normal
Da das Baby eben nicht sichtbar ist, ist es kaum vorstellbar, dass da Leben in einem wächst. Das geht eigentlich so die ganze Schwangerschaft, selbst wenn es dann später tritt oder sich umdreht.

Unsere Kleine ist jetzt 10 Monate alt und wir sagen immer noch ganz erstaunt: "Hey, wir haben ein Kind".....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2006 um 14:41
In Antwort auf zeus_12440067

Ganz normal
Da das Baby eben nicht sichtbar ist, ist es kaum vorstellbar, dass da Leben in einem wächst. Das geht eigentlich so die ganze Schwangerschaft, selbst wenn es dann später tritt oder sich umdreht.

Unsere Kleine ist jetzt 10 Monate alt und wir sagen immer noch ganz erstaunt: "Hey, wir haben ein Kind".....

Nett...
... ich glaube auch, dass es meinem Freund ganz besonders so gehen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club