Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alleinerziehend was kann ich für Gelder beantragen?

Alleinerziehend was kann ich für Gelder beantragen?

2. Dezember um 4:17

Hallo Ihr lieben!
Ich bin leider bald alleinerziehend und ich habe zum Vater Null Kontakt (also Unterhalt fällt weg, geschweige wird denke ich ignoriert) und zum ersten mal werde ich Mutter.
Ich stehe voll im Berufsleben und weiß garnicht so recht, wenn das Kind da ist was ich alles beantragen kann/ muss. Ich habe Angst das ich meine Miete, Essen , Rechnungen und was für das Kind anfällt nicht mehr bezahlen kann.

Könnt Ihr mir da weiter helfen?!
vielen Dank im Voraus!

Mehr lesen

2. Dezember um 5:47

Also du bekommst ja auf jeden Fall Mutterschaftsgeld im Mutterschutz (6 Wochen vor Entbindung bis 8 Wochen nach Entbindung). Das sind kalendertäglich 13€ von deiner Krankenkasse, der Rest bis zum vollen Nettogehalt wird vom AG aufgestockt. Das Mutterschaftsgeld musst du bei der KK beantragen, dafür bekommst du von deiner Gyn eine Bescheinigung über den voraussichtlichen Entbindungstermin.
Dann natürlich Elterngeld: da du alleinerziehend bist, hast du bis zum vollendeten 14. Lebensmonat des Kindes Anspruch auf Basiselterngeld (65% des durchschnittlichen Nettoverdienstes der letzten 12 Monate vor Geburt des Kindes). Du kannst auch bis zum vollendeten 2. Lebensjahr des Kindes bezahlt in Elternzeit gehen, da bekommst du dann vom errechneten Basiselterngeld monatlich nur die Hälfte (klar, du streckst deinen Anspruch ja über einen längeren Zeitraum). Elternzeit muss beim Arbeitgeber nach Geburt des Kindes angezeigt und bei der Elterngeldstelle beantragt werden (kannst du dort nicht vorher machen, du brauchst die Geburtsurkunde, aber den Antrag etc. kannst du schon vor der Geburt ausfüllen, dafür hast du danach evtl. nicht den Nerv). Dann kannst du Kindergeld bei Familienkasse beantragen und Anspruch auf Unterhaltsvorschuss hast du auch, wenn du weißt, dass vom Kindsvater nichts kommen wird. Da würde ich mich einfach beim Jugendamt beraten lassen, die ärgern sich im Zweifel auch mit dem Kindsvater rum, um sich das Geld zurückzuholen, Unterhaltsvorschuss bekommst du aber auf jeden Fall.

1 LikesGefällt mir

2. Dezember um 9:12

Zusätzlich kann du Hilfe zum Lebensunterhalt beantragen wenn das alles für die Miete und leben nicht reichen sollte.
sollte der Vater bekannt sein und arbeitend sein dann wird er auf Unterhalt verklagt dann bekommt du unter Umständen mehr als vom Jugendamt.
auch eine Erstausstattung kannst du unter diesen Umständen beantragen bis zu 1000?
hierzu kannst du dich bei der diakonie beraten lassen mit Schwerpunkt. Frauen und Mütter in Not
alles fute eur zweien ☺️

1 LikesGefällt mir

2. Dezember um 17:46
In Antwort auf catmiaumiau

Hallo Ihr lieben!
Ich bin leider bald alleinerziehend und ich habe zum Vater Null Kontakt (also Unterhalt fällt weg, geschweige wird denke ich ignoriert) und zum ersten mal werde ich Mutter.
Ich stehe voll im Berufsleben und weiß garnicht so recht, wenn das Kind da ist was ich alles beantragen kann/ muss. Ich habe Angst das ich meine Miete,  Essen , Rechnungen und was für das Kind anfällt nicht mehr bezahlen kann.

Könnt Ihr mir da weiter helfen?!
vielen Dank im Voraus! 

wieso kein Unterhalt?

Gefällt mir

3. Dezember um 8:45
In Antwort auf catmiaumiau

Hallo Ihr lieben!
Ich bin leider bald alleinerziehend und ich habe zum Vater Null Kontakt (also Unterhalt fällt weg, geschweige wird denke ich ignoriert) und zum ersten mal werde ich Mutter.
Ich stehe voll im Berufsleben und weiß garnicht so recht, wenn das Kind da ist was ich alles beantragen kann/ muss. Ich habe Angst das ich meine Miete,  Essen , Rechnungen und was für das Kind anfällt nicht mehr bezahlen kann.

Könnt Ihr mir da weiter helfen?!
vielen Dank im Voraus! 

Du kannst dich auch im Jugendamt zb beraten lassen. 

Gefällt mir

4. Dezember um 23:55
In Antwort auf theola

wieso kein Unterhalt?

Es kann sein das Unterhalt gezahlt ich weis es ja nicht . Aber auch wenn sind das mit allen Geldern die aufgezählt worden sind rund nur 800 Euro. MeIn Miete beträgt schon alleine 450euro. 

Gefällt mir

4. Dezember um 23:59
In Antwort auf juko89

Also du bekommst ja auf jeden Fall Mutterschaftsgeld im Mutterschutz (6 Wochen vor Entbindung bis 8 Wochen nach Entbindung). Das sind kalendertäglich 13€ von deiner Krankenkasse, der Rest bis zum vollen Nettogehalt wird vom AG aufgestockt. Das Mutterschaftsgeld musst du bei der KK beantragen, dafür bekommst du von deiner Gyn eine Bescheinigung über den voraussichtlichen Entbindungstermin.
Dann natürlich Elterngeld: da du alleinerziehend bist, hast du bis zum vollendeten 14. Lebensmonat des Kindes Anspruch auf Basiselterngeld (65% des durchschnittlichen Nettoverdienstes der letzten 12 Monate vor Geburt des Kindes). Du kannst auch bis zum vollendeten 2. Lebensjahr des Kindes bezahlt in Elternzeit gehen, da bekommst du dann vom errechneten Basiselterngeld monatlich nur die Hälfte (klar, du streckst deinen Anspruch ja über einen längeren Zeitraum). Elternzeit muss beim Arbeitgeber nach Geburt des Kindes angezeigt und bei der Elterngeldstelle beantragt werden (kannst du dort nicht vorher machen, du brauchst die Geburtsurkunde, aber den Antrag etc. kannst du schon vor der Geburt ausfüllen, dafür hast du danach evtl. nicht den Nerv). Dann kannst du Kindergeld bei Familienkasse beantragen und Anspruch auf Unterhaltsvorschuss hast du auch, wenn du weißt, dass vom Kindsvater nichts kommen wird. Da würde ich mich einfach beim Jugendamt beraten lassen, die ärgern sich im Zweifel auch mit dem Kindsvater rum, um sich das Geld zurückzuholen, Unterhaltsvorschuss bekommst du aber auf jeden Fall.

Ich danke für die Auskunft.  Aber wenn ich alles richtig ausrechne komme ich insgesamt nur auf 800 Euro und meine Miete beträgt alleine schon 450 Euro. Das reicht niemals.  Und vom Amt oder so bekommt man keinerlei unterStützung? 

Gefällt mir

5. Dezember um 7:24

Ja doch Hilfe zum Lebensunterhalt das kann ZB Wohngeld sein oder so.
sie schauen aber auch ob die Miete verhältnismäßig ist und können einem Umzug fordern

1 LikesGefällt mir

5. Dezember um 13:44

wieso stehst du voll im berufsleben und hast dann mit kindergeld aber nur 800eur?
das scheint mir recht wenig.

ich würde mal zu pro familia gehen oder direkt zum jugendamt (muss du eh, wegen der vaterschaft und dem unterhalt)

verhungern muss hier niemand.
möglich ist mit h4 aufzustocken (kkannst du auch beziehen, bis dein kind 3 ist) oder wenn es nicht gar so knapp ist eben wohngeld und kinderzuschlag.

es wird sich vermutlich auf grundsicherung ausgehen, große spürnge sind nicht möglich. aber ihr werdet ein dach über dme kopf, klamotten zum tragen und essen auf dem tisch haben.

lg

Gefällt mir

6. Dezember um 4:38
In Antwort auf zweigestreifte_quelljungfer

wieso stehst du voll im berufsleben und hast dann mit kindergeld aber nur 800eur?
das scheint mir recht wenig.

ich würde mal zu pro familia gehen oder direkt zum jugendamt (muss du eh, wegen der vaterschaft und dem unterhalt)

verhungern muss hier niemand.
möglich ist mit h4 aufzustocken (kkannst du auch beziehen, bis dein kind 3 ist) oder wenn es nicht gar so knapp ist eben wohngeld und kinderzuschlag.

es wird sich vermutlich auf grundsicherung ausgehen, große spürnge sind nicht möglich. aber ihr werdet ein dach über dme kopf, klamotten zum tragen und essen auf dem tisch haben.

lg

Kommt mir auch recht wenig vor. Bei einer Vollzeitstelle mit Mindestlohn sollten das um die 600-650€ Elterngeld sein + ca. 400€ Kindergeld und Unterhaltsvorschuss. Sind dann ca. 1000€ monatlich - 450€ Miete, sind dann 550€ zum Leben, finde ich jetzt nicht so extrem wenig

Gefällt mir

6. Dezember um 7:18

Ich verstehe auch nicht wie du auf so wenig kommst. Elterngeld wäre doch ca 65% deines letzten Nettoeinkommens. Beim Mindeslohn wären das mindestens 700 Euro netto. Dann knapp 200 Euro Kindergeld. Ca 200 Euro Unterhalt vom Vater. Wenn er nicht zahlt geht das Jugendamt in Vorleistung also beantragen! Dann wären wir bei ca 1100 Euro/Monat. Evtl hast du sogar Anspruch auf Wohngeld, also auch beantragen!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen