Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alleinerziehend und schwanger

Alleinerziehend und schwanger

31. Oktober 2012 um 20:24

Hallo,

ich bin 38 Jahre alt und habe im Januar meinen Sohn zur Welt gebracht. Er ist inzwischen 9 Monate alt.

Der Kindsvater ist erst vor einem Jahr zur Geburt nach Deutschland eingereist. Er ist Ägypter.

Seitdem er hier ist, gab es nur Probleme.

Als unser Sohn 10 Tage alt war, ist er das erste Mal für drei Tage verschwunden. Ich war am Boden zerstört. Bei jeder Diskussion hat er seine Tasche gepackt und ist abgehauen. Kinderversorgung ist Frauensache - das ist seine Meinung. Er ist permanent unzufrieden hier gewesen.

Glaubt mir, ich habe mir ein Familienleben wahrlich anders vorgestellt. Ich weiß, dass meine Geschichte sehr verlockend ist, um Vorurteile und sicher auch Wahrheiten darauf loszulassen. Das wird mir aber nicht helfen, denn ich versuche seit Monaten zu begreifen, dass es mit diesem Mann keine Zukunft gibt.

Seit vier Monaten bin ich mit unserem Sohn allein. Also alleinerziehend. Der Kindsvater hat sogar Umgangsrecht EINGEKLAGT, weil ich ihm gesagt habe, dass er mir schon seine neue Anschrift mitteilen muss, um seinen Sohn zu sehen. Daraufhin ist er am nächsten Tag zum Anwalt. Nun hat er drei Mal pro Woche Umgang. Er lebt seit vier Monaten nicht bei uns.

Ich könnte noch endlos weiterschreiten. Er ist nie für mich da, zahlt keinen Unterhalt und wenn ich am Ende meiner Kräfte und Nerven bin, setzt er noch eins drauf.

So, jetzt kommt der Hammer und es ist mir peinlich zu sagen: Ich bin wieder schwanger.

Ich hatte mich gerade damit arrangiert, dass ich versuche, ihn zu vergessen und zu akzeptieren, dass wir keine Zukunft haben. Ich habe als junge Mutter so gehofft, dass alles gut wird. Aber es ist eine Illusion.

Ich bin so traurig, weil ich unter keinen Umständen abtreiben könnte. Jetzt, wo ich meinen 1. Sohn sehe. Er ist so wunderbar und hat sicher auch ein Geschwisterlichen verdient. Aber ich frage mich, was ich verbrochen habe, dass das Schicksal so mit mir ist. Ich habe immer super verhütet und Leute nie verstanden, die ungewollt schwanger werden.

Aber ER kam seiner Verantwortung in dieser einen Nacht nicht nach. Dabei war es wirklich eine Ausnahme, weil ich ihn ja eh in den Wind schießen wollte.

Er hat mir auch ewig versprochen, dass alles besser wird. Ich bin so verzweifelt.

Meine Frage: Kann man es alleine mit zwei kleinen Kindern schaffen?

Der erste Sohn wäre zur Geburt 1,5 Jahre alt. Ich bin so traurig. Habe schon die erste SS allein durchgemacht, danach nur Probleme und nun das.....

Ich habe einen ganz guten Job. Bekomme wenigstens Elterngeld, wenn auch keinen Cent Unterhalt von ihm.

Die Ausländerbehörde wollte ihm schon das Visum wegnehmen, weil er ein Familienvisum hat. Aber er kämpft mi t allen Mitteln, um hier zu bleiben.

Ich fühle mich unendlich leer und allein.

Hat jemand ein paar mutmachende Worte?

Livia

Mehr lesen

31. Oktober 2012 um 20:36

Hallo Livia
es tut mir echt leid für Deine Situation, aber ich will Dir gleich vornweg sagen: es wird nicht einfach werden für Dich. Aber es ist durchaus zu schaffen. Warum zahlt er keinen Unterhalt für Deinen Sohn? Geht er arbeiten? Wenn nicht, dann geh zum Jugendamt und lass Dir helfen. Da bekommst Du auch Unterhaltvorschuss, wenn er nicht in der Lage ist, das für Deinen Sohn zu zahlen. Hast Du Freundinnen, Eltern, Geschwister ect. die Dir helfen können? Hab keine Scheu, um bei Ämtern um Hilfe zu bitten. Ich hoffe, Du lässt Dich nicht mehr mit dem Typ ein, nachdem was er alles mit Dir gemacht hat. Kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 18:18

Und nun?
Da hast du dir aber was aufgeladen. Das mit den Kiddies kann man schaffen, mit 38 freut man sich sicher auch über die Kleinen. Was mir aber Sorgen macht?

Weiß der Erzeuger von seinem Glück? In welchem Monat bist du? Wie ist die Befruchtung - ich will das mal so nennen - zustande gekommen? Wenn du das nicht wolltest, dann könnte man ja.....und nimm keine falsche Rücksicht, Du wirst sehen, dass er das auch nicht tun wird.

Mich irritiert, dass der Vater das Kind dreimal in der Woche sehen darf. Vielleicht sogar noch in Deiner Wohnung? Dagegen kann man sich wehren. Normal ist es, wenn der Vater das Kind alle 4 wochen sieht, und das muss dann auch nicht in der häuslichen Umgebung sein. Dagegen kannst du Dich wehren!

Ich sage dir voraus, dass du die Hölle auf Erden bekommen wirst, wenn Du jetzt nicht so schnell wie möglich Nägel mit Köpfen machst. Der Typ wird sich Sachen anmaßen, das kannst du Dir überhaupt nicht vorstellen vor allem wird er über dich bestimmen wollen und mit wem Du Kontakt haben darfst. Ich habe den Eindruck, du bist eine liebe und vielleicht auch sanfte Person. Für ihn ein willkommenes Opfer.

Was stellst du dir in der Zukunft vor und was erwartest du? Nie im Leben wird er Dein Partner und nie wird er Dich akzeptieren, darauf gebe ich Dir Brief und Siegel. Die Frage ist nur, wie du Dich abgrenzen willst und ich sehe da nur einen einzigen Weg, die Hölle ist Dir sonst absolut sicher. Er würde Dir hemmungslos auch die Kinder nehmen und damit verschwinden. Er hat mit Sicherheit keine Achtung vor dir, Ägypter ticken anders - und sie sind Moslems. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, dich zu quälen - und er wird es sicher tun.

Was also stellst Du Dir vor? Deine Würde, Dein Selbstverständnis, Dein Stolz, Du bist in viel größerer Gefahr, als Du denkst. Du wirst ein Opfer endloser Quälereien sein - und das sage ich nicht, weil ich dich erschrecken will, sondern weil genau das passieren wird.

Denke also nach, wie er Dich schwängern konnte, es könnte Deine einzige Chance sein....

Liebe Grüße

Windstoss007

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 22:10
In Antwort auf rocmo_12947405

Und nun?
Da hast du dir aber was aufgeladen. Das mit den Kiddies kann man schaffen, mit 38 freut man sich sicher auch über die Kleinen. Was mir aber Sorgen macht?

Weiß der Erzeuger von seinem Glück? In welchem Monat bist du? Wie ist die Befruchtung - ich will das mal so nennen - zustande gekommen? Wenn du das nicht wolltest, dann könnte man ja.....und nimm keine falsche Rücksicht, Du wirst sehen, dass er das auch nicht tun wird.

Mich irritiert, dass der Vater das Kind dreimal in der Woche sehen darf. Vielleicht sogar noch in Deiner Wohnung? Dagegen kann man sich wehren. Normal ist es, wenn der Vater das Kind alle 4 wochen sieht, und das muss dann auch nicht in der häuslichen Umgebung sein. Dagegen kannst du Dich wehren!

Ich sage dir voraus, dass du die Hölle auf Erden bekommen wirst, wenn Du jetzt nicht so schnell wie möglich Nägel mit Köpfen machst. Der Typ wird sich Sachen anmaßen, das kannst du Dir überhaupt nicht vorstellen vor allem wird er über dich bestimmen wollen und mit wem Du Kontakt haben darfst. Ich habe den Eindruck, du bist eine liebe und vielleicht auch sanfte Person. Für ihn ein willkommenes Opfer.

Was stellst du dir in der Zukunft vor und was erwartest du? Nie im Leben wird er Dein Partner und nie wird er Dich akzeptieren, darauf gebe ich Dir Brief und Siegel. Die Frage ist nur, wie du Dich abgrenzen willst und ich sehe da nur einen einzigen Weg, die Hölle ist Dir sonst absolut sicher. Er würde Dir hemmungslos auch die Kinder nehmen und damit verschwinden. Er hat mit Sicherheit keine Achtung vor dir, Ägypter ticken anders - und sie sind Moslems. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, dich zu quälen - und er wird es sicher tun.

Was also stellst Du Dir vor? Deine Würde, Dein Selbstverständnis, Dein Stolz, Du bist in viel größerer Gefahr, als Du denkst. Du wirst ein Opfer endloser Quälereien sein - und das sage ich nicht, weil ich dich erschrecken will, sondern weil genau das passieren wird.

Denke also nach, wie er Dich schwängern konnte, es könnte Deine einzige Chance sein....

Liebe Grüße

Windstoss007

Schrecken auf Erden
Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine aufrichtigen Worte. Gestern noch habe ich mich "für das Leben" entschieden. Heute dagegen. Ich war auch bei einer Schwangerenkonfliktberatung. Inzwischen habe ich mir Bilder angesehen, wie weit der Fötus schon entwickelt ist. Bis ich einen Termin zur Abtreibung hätte, würde also noch mal Zeit vergehen, in der sich das Ungeborene weiterentwickelt. Ich bin total zerrissen.

Du hast absolut Recht mit Deinen Worten. Er weiß von der Schwangerschaft. Will das Kind auch nicht. Gaukelt mir vor, dass wir evtl. ohne dieses eine weitere Chance hätten. Aber ich habe zum Beispiel seit gestern nichts mehr von ihm gehört.

Ich habe solche Angst, dass ich meine Entscheidung bereuen werde. In beiderlei Hinsicht.

Ich möchte eigentlich mit ihm nichts mehr zu tun haben. Kämpfe auch für das alleinige Sorgerecht. Er macht mir jetzt schon das Leben zur Hölle. Und ich habe Angst bzw. bin mir sicher, dass er dies weiterhin tun wird.

Andererseits habe ich solche Angst vor der Schwangerschaft. Mein Sohn ist erst 9 Monate alt. Braucht mich auch. Wie schaffe ich das alles allein? Ich weiß echt nicht, wie ich mich entscheiden soll.

Liebe Grüße

Olivia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 22:11
In Antwort auf rocmo_12947405

Und nun?
Da hast du dir aber was aufgeladen. Das mit den Kiddies kann man schaffen, mit 38 freut man sich sicher auch über die Kleinen. Was mir aber Sorgen macht?

Weiß der Erzeuger von seinem Glück? In welchem Monat bist du? Wie ist die Befruchtung - ich will das mal so nennen - zustande gekommen? Wenn du das nicht wolltest, dann könnte man ja.....und nimm keine falsche Rücksicht, Du wirst sehen, dass er das auch nicht tun wird.

Mich irritiert, dass der Vater das Kind dreimal in der Woche sehen darf. Vielleicht sogar noch in Deiner Wohnung? Dagegen kann man sich wehren. Normal ist es, wenn der Vater das Kind alle 4 wochen sieht, und das muss dann auch nicht in der häuslichen Umgebung sein. Dagegen kannst du Dich wehren!

Ich sage dir voraus, dass du die Hölle auf Erden bekommen wirst, wenn Du jetzt nicht so schnell wie möglich Nägel mit Köpfen machst. Der Typ wird sich Sachen anmaßen, das kannst du Dir überhaupt nicht vorstellen vor allem wird er über dich bestimmen wollen und mit wem Du Kontakt haben darfst. Ich habe den Eindruck, du bist eine liebe und vielleicht auch sanfte Person. Für ihn ein willkommenes Opfer.

Was stellst du dir in der Zukunft vor und was erwartest du? Nie im Leben wird er Dein Partner und nie wird er Dich akzeptieren, darauf gebe ich Dir Brief und Siegel. Die Frage ist nur, wie du Dich abgrenzen willst und ich sehe da nur einen einzigen Weg, die Hölle ist Dir sonst absolut sicher. Er würde Dir hemmungslos auch die Kinder nehmen und damit verschwinden. Er hat mit Sicherheit keine Achtung vor dir, Ägypter ticken anders - und sie sind Moslems. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, dich zu quälen - und er wird es sicher tun.

Was also stellst Du Dir vor? Deine Würde, Dein Selbstverständnis, Dein Stolz, Du bist in viel größerer Gefahr, als Du denkst. Du wirst ein Opfer endloser Quälereien sein - und das sage ich nicht, weil ich dich erschrecken will, sondern weil genau das passieren wird.

Denke also nach, wie er Dich schwängern konnte, es könnte Deine einzige Chance sein....

Liebe Grüße

Windstoss007

Schrecken auf Erden
Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine aufrichtigen Worte. Gestern noch habe ich mich "für das Leben" entschieden. Heute dagegen. Ich war auch bei einer Schwangerenkonfliktberatung. Inzwischen habe ich mir Bilder angesehen, wie weit der Fötus schon entwickelt ist. Bis ich einen Termin zur Abtreibung hätte, würde also noch mal Zeit vergehen, in der sich das Ungeborene weiterentwickelt. Ich bin total zerrissen. Ich müsste jetzt in der 6. SSW sein. Wir hatten ewig keinen Sex. Und ausgerechnet dann ist es passiert. Ich frage mich auch die ganze Zeit, warum!

Du hast absolut Recht mit Deinen Worten. Er weiß von der Schwangerschaft. Will das Kind auch nicht. Gaukelt mir vor, dass wir evtl. ohne dieses eine weitere Chance hätten. Aber ich habe zum Beispiel seit gestern nichts mehr von ihm gehört.

Ich habe solche Angst, dass ich meine Entscheidung bereuen werde. In beiderlei Hinsicht.

Ich möchte eigentlich mit ihm nichts mehr zu tun haben. Kämpfe auch für das alleinige Sorgerecht. Er macht mir jetzt schon das Leben zur Hölle. Und ich habe Angst bzw. bin mir sicher, dass er dies weiterhin tun wird.

Andererseits habe ich solche Angst vor der Schwangerschaft. Mein Sohn ist erst 9 Monate alt. Braucht mich auch. Wie schaffe ich das alles allein? Ich weiß echt nicht, wie ich mich entscheiden soll.

Liebe Grüße

Olivia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2012 um 22:13
In Antwort auf rocmo_12947405

Und nun?
Da hast du dir aber was aufgeladen. Das mit den Kiddies kann man schaffen, mit 38 freut man sich sicher auch über die Kleinen. Was mir aber Sorgen macht?

Weiß der Erzeuger von seinem Glück? In welchem Monat bist du? Wie ist die Befruchtung - ich will das mal so nennen - zustande gekommen? Wenn du das nicht wolltest, dann könnte man ja.....und nimm keine falsche Rücksicht, Du wirst sehen, dass er das auch nicht tun wird.

Mich irritiert, dass der Vater das Kind dreimal in der Woche sehen darf. Vielleicht sogar noch in Deiner Wohnung? Dagegen kann man sich wehren. Normal ist es, wenn der Vater das Kind alle 4 wochen sieht, und das muss dann auch nicht in der häuslichen Umgebung sein. Dagegen kannst du Dich wehren!

Ich sage dir voraus, dass du die Hölle auf Erden bekommen wirst, wenn Du jetzt nicht so schnell wie möglich Nägel mit Köpfen machst. Der Typ wird sich Sachen anmaßen, das kannst du Dir überhaupt nicht vorstellen vor allem wird er über dich bestimmen wollen und mit wem Du Kontakt haben darfst. Ich habe den Eindruck, du bist eine liebe und vielleicht auch sanfte Person. Für ihn ein willkommenes Opfer.

Was stellst du dir in der Zukunft vor und was erwartest du? Nie im Leben wird er Dein Partner und nie wird er Dich akzeptieren, darauf gebe ich Dir Brief und Siegel. Die Frage ist nur, wie du Dich abgrenzen willst und ich sehe da nur einen einzigen Weg, die Hölle ist Dir sonst absolut sicher. Er würde Dir hemmungslos auch die Kinder nehmen und damit verschwinden. Er hat mit Sicherheit keine Achtung vor dir, Ägypter ticken anders - und sie sind Moslems. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, dich zu quälen - und er wird es sicher tun.

Was also stellst Du Dir vor? Deine Würde, Dein Selbstverständnis, Dein Stolz, Du bist in viel größerer Gefahr, als Du denkst. Du wirst ein Opfer endloser Quälereien sein - und das sage ich nicht, weil ich dich erschrecken will, sondern weil genau das passieren wird.

Denke also nach, wie er Dich schwängern konnte, es könnte Deine einzige Chance sein....

Liebe Grüße

Windstoss007

Schrecken auf Erden
Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine aufrichtigen Worte. Gestern noch habe ich mich "für das Leben" entschieden. Heute dagegen. Ich war auch bei einer Schwangerenkonfliktberatung. Inzwischen habe ich mir Bilder angesehen, wie weit der Fötus schon entwickelt ist. Bis ich einen Termin zur Abtreibung hätte, würde also noch mal Zeit vergehen, in der sich das Ungeborene weiterentwickelt. Ich bin total zerrissen. Ich müsste jetzt in der 6. SSW sein. Wir hatten ewig keinen Sex. Und ausgerechnet dann ist es passiert. Ich frage mich auch die ganze Zeit, warum!

Ich will den Erzeuger auch nicht mehr in meinem Leben haben. Das Einzige ist, wie ich mich nun entscheiden soll. Ich habe solche Angst davor.

Du hast absolut Recht mit Deinen Worten. Er weiß von der Schwangerschaft. Will das Kind auch nicht. Gaukelt mir vor, dass wir evtl. ohne dieses eine weitere Chance hätten. Aber ich habe zum Beispiel seit gestern nichts mehr von ihm gehört.

Ich habe solche Angst, dass ich meine Entscheidung bereuen werde. In beiderlei Hinsicht.

Ich möchte eigentlich mit ihm nichts mehr zu tun haben. Kämpfe auch für das alleinige Sorgerecht. Er macht mir jetzt schon das Leben zur Hölle. Und ich habe Angst bzw. bin mir sicher, dass er dies weiterhin tun wird.

Andererseits habe ich solche Angst vor der Schwangerschaft. Mein Sohn ist erst 9 Monate alt. Braucht mich auch. Wie schaffe ich das alles allein? Ich weiß echt nicht, wie ich mich entscheiden soll.

Liebe Grüße

Olivia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2012 um 22:33

Hey livia
es ist echt eine schwierige situation in der du dich befindest! ich kann gut verstehen, dass du grade nicht weißt was richtig oder falsch ist...... wirklich eine verzwickte lage...
auf mich wirkte deine erste reaktion ziemlich berührend. du beschreibst dich so unendlich traurig und zugleich wütend, weil du von dem mann, der dich so enttäuscht und verletzt hat, wieder schwanger geworden bist. mit ihm siehst du keine alternative, ein normales familienleben zu führen....aber bei aller not, dein so kleines wunder abtreiben....?
bis jetzt hast du tapfer gekämpft! du hast echt viel durchgestanden und geschafft aber die überraschende schwangerschaft überfordert dich momentan absolut was mir leid tut, es wär doch schon schön... ein kleines geschwisterchen für deinen wunderbaren schatz!
ich mach mir gedanken darüber, was dir jetzt gut tun könnte? hast du denn jemanden zum reden? eine freundin in der nähe oder deine eltern?
vielleicht schaust du mal auf vorabtreibung.net da gibt es eine kostenlose beratungshotline, wo du mit einer fachkundigen beraterin reden könntest. sie hört dir erst mal gut zu und kann dir konkrete hilfen und lösungen anbieten! ganz unverbindlich... um dich zu stärken und zu unterstützen! bitte versuchs einfach mal, es könnte dir jetzt ganz bestimmt weiterhelfen, damit du genau weißt was dir zusteht und wie du dich schützen kannst....
liebe olivia, ich wünsch dir jetzt menschen, die dich in deinem kummer auffangen und dir beistehen damit du ein bisschen zur ruhe kommst!

ich denk an dich und würde mich freuen wenn du wieder schreibst, wies dir geht und was du so denkst.
ganz herzliche grüße von viola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2012 um 16:09

Geht's besser?
liebe livia,
inzwischen ist einige zeit vergangen und ich denk immer wieder an dich. würde mich echt freuen, wenn du dich wieder melden würdest. hoffentlich hat sich deine situation wieder entspannt!? ich wünsche dir, dass alles gut wird bei dir!

herzliche grüße an dich,
viola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was ist dran an dem "Gerücht" bei Vollmond kommen die Kinder?
Von: sweety1476
neu
27. November 2012 um 15:17
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen