Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alleine und kurz vor der Geburt

Alleine und kurz vor der Geburt

14. Juni 2010 um 23:29

Hallo ihr Lieben,

bin in der 39. SSW und sehr traurig und glücklich zu gleich. Glücklich weil mein Baby nächste Woche schon kommen könnte und traurig weil mein Mann nicht bei mir ist. Leider wohnt er zurzeit etwa 300 km von mir entfernt und kommt nur am Wochenende nach hause. Frei bekommt er nur wenn ich ihn anrufe und ihm melde, dass es soweit ist.
Seit einigen Tagen plagt mich die Angst, ich sitze allein zuhause und es geht los. Wie soll ich mich verhalten? Je näher der Termin rückt, desto mehr Angst bekomme ich. Angst ich könnte es nicht alleine durchstehen. Ins Krankenhaus fahren etc. Hab leider meine Familie auch nicht bei mir.
Ich bin total hilflos.. Was soll ich bloß tun, wenns aufeinmal losgeht? Könnt ihr mir vielleicht weiter helfen? War jemand evtl. in der gleichen Situation?

Liebe Grüße

Mehr lesen

14. Juni 2010 um 23:48

Hi Lucy,
diese Situation kenne ich gsd nicht. Ich will auch gar nicht wissen wie es ist, aber ich kanns mir vorstellen, da ich kurz vor der dritten Entbindung stehe und mir nicht vorstellen kann, nur eine einzige Sekunde ohne meinen Mann durchzustehen.

Aber vielleicht hilft es dir ein wenig, wenn ich dir sage, das du bestimmt noch lange Zeit hast, wenn die Wehen starten. Also hat dein Freund noch ein wenig Zeit sich so schnell wie möglich auf den Weg zu machen.
Die ersten Geburten dauern ja meistens. Und du brauchst ja auch nicht so schnell ins KH fahren.

Das heißt, du kannst erstmal zu Hause abwarten, abwarten, abwarten 8mit einer Freundin?) bis die Wehen alle paar Minuten kommen und dann erst los ins KH. Und bis dahin ist dein Schatz bestimmt schon (fast) da

Hoffe es klappt alles bei dir und wünsche dir eine wunderschöne Geburt MIT Mann.

LG Tsandy ET+4

Gefällt mir

15. Juni 2010 um 7:50

Ich kenne die situation nur zu gut....
mein mann ist auf montage und meine familie ziehmlich weit weg.... bei meiner ersten schwangerschaft und geburt hatte ich auch tierisch angst.... was ist wenn.....? ich hatte da mehr oder weniger glück, hatte ET+8, war beim arzt und er wollte einleiten, naja, also genug zeit zum anrufen.... kaum im kkh angekommen bekam ich dann ohne einleitung schon wehen... und das 24 stunden bis das baby da war...
er konnte also nicht wirklich zu spät kommen.
jetz bin ich in der 18. woche und bald wird mich die selbe frage wieder quälen.... was ist wenn....?
aber im normalfall sind von wehen bis geburt ja nu ein paar stunden und ich denke er kann rechtzeitig da sein, auch bei dir.

gibt es nicht die möglichkeit das er sich in der 40. ne woche frei nimmt???? so wärt ihr auf der sicheren seite.... und wenn nicht, vielleicht wird er dann ja "zufällig" zu der zeit krank....?!

Gefällt mir

15. Juni 2010 um 8:49

Stecke in der gleichen Situation
Mein Freund arbeitet die Woche über in München und meine Eltern wohnen auch 250km weiter weg. Achso und ich wohne bei Magdeburg Er Kann zwar auch sofort los, wenn ich anrufe aber das würde auch 5std. dauern mit Flug und Bahn. Meine Eltern könnten nach 2 stunden da sein, sofern sie gleich los können. Hab zum Glück meine Freundin direkt hier im Ort. Aber wie sie mir dan helfen kann ist auch noch unklar, d sie selbst 2 Kinder hat. Also hängt auch bei mir alles in der Schwebe.

Ich vertraue einfach darauf, dass alles schon hinhauen wird und alles irgendwie klappen wird So etwas kann man eben nicht planen

Gefällt mir

15. Juni 2010 um 9:04

Hallo
ich kann es nachvollziehen mein mann hat einen job 350 km weit weg von uns und ist auch nur am we daheim. vor zwei jahren als unser sohn zur welt kam war es genauso wie bei dir.
hab mir auch viele gedanken gemacht und viel geweint weil ich nicht allein ins kh wollte.
naja es ging los und ich hab ihn angerufen das er seine sachen packen soll und kommen. muss dazu sagen er musste mit den zug fahren und mit umsteigen und alles dauert es immer 7 stunden!
bis er dann da war lag ich schon auf den op tisch ( wurde ein kaiserschnitt weil es unserem kleinen nicht mehr gut ging) er kam gerade zum ersten schrei in den kreissaal rein
denk einfach positiv, und wenn dein baby normal auf die welt kommt brauchst du dir keine sorgen machen das schafft dein mann 3 mal zu dir. und wenn es ein ganz ganz braves baby ist dann kommt es am wochenende

lg nicole +nico 2 jahre+ krümel 8ssw

Gefällt mir

15. Juni 2010 um 9:28

Hmm... Im Gegensatz zu mir geht's dir gut....
... Dein Mann kann immerhin in 7 Std da sein - ich hab gar keinen, und auch keine Familie die bei der Geburt dabei sein kann. werde also echt alleine sein. Aber eigentlich ist das Personal im kh auch ganz lieb und nett..., mein trost... Maria 35. Ssw

Gefällt mir

15. Juni 2010 um 10:02

Hallo nochmal,
also es tut wirklich gut andere Meinungen zu lesen!
Ich beantworte einfach mal grob alle Fragen. Gute
Freundinnen habe ich hier nur 2. die eine entbindet selbst eine woche nach mir und die eine hat vor 4 Wochen entbunden. Können beide nicht kommen. Meine Mutter wird nicht kommen können, weil sie Selbständig ist und nimmt sich erst frei wenn das Baby da ist. Sie bleibt dann 2 Wochen bei mir und hilft mir mit der kleinen. Meine Schwester studiert und wohnt weit weg. Sie lernt für ihr Examen und würde es auch nicht schaffen. Würd ich aber auch ehrlich gesagt nicht verlangen.
Mein Mann darf sich leider nicht frei nehmen, weil er Lehrer ist und er ja die Ferien hat. Er darf los düsen wenn ich anrufe und sich dann 2 Tage frei nehmen, aber das wars leider schon.
Meine größte Angst, ist eigentlich nur wenns los geht und ich evtl. in Panik geraten könnte.. Aber was ihr hier schreibt, beruhigt mich schon sehr.
Vielen Dank ! Es hat mir sehr geholfen!!

Grüßle

Gefällt mir

15. Juni 2010 um 10:07

Idee!
Warum gehst du nicht einfach an den Arbeitsort deines Mannes? Die haben doch bestimmt auch Entbindungskliniken. Dann schafft dein Mann es auf jeden Fall zu dir!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen