Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alleine gelassen in der Schwangerschaft- eure Erfahrungen?

Alleine gelassen in der Schwangerschaft- eure Erfahrungen?

15. Juni 2012 um 10:04

Hallo, ich möchte mal mein Problem schildern:
Ich bin in der 36. Woche schwanger und irgendwie habe ich das Problem, dass ich von meinen Freunden in Stich gelassen werde. Keiner fragt mal ob man vielleicht mal Zeit hat oder wie es einem geht. Am Anfang der Schwangerschaft waren meine Freunde, zumindestens von denen ich gedacht habe es wären meine noch ganz da.. aber mit der Zeit ließ dass immer mehr nach.. und jetzt ist es fast dass ich ganz alleine da stehe.. Ich bin auch eine person, die anderen immer hilft und darum finde ich es jetzt erschreckend dass man innerhalb kurzer Zeit so im Abseits steht.
Ich habe einen Freund, mit dem mache ich wenn er nicht arbeiten muss auch sehr viel und ich freue mich auch unheimlich auf die Geburt meines Kindes.
Trotzdem finde ich es total schade, dass man im Endeeffekt fast ohne Freunde dasteht und im Moment knaber ich daran ganz schön, obwohl ich immer nach außen hin versuche noch glücklich zu sein..
Habt ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht oder wie war das bei euch?
Habt ihr mit eurem Kind neue Freunde gefunden oder hattet ihr mehr Glück?
würde mich über eure Antworten freuen..
Liebe Grüße

Mehr lesen

15. Juni 2012 um 10:10

Also
Wir gehen au viel weg. Au in der Ss waren wir gut in Kneipen (ich alkofrei) unterwegs.

Allerdings werden weniger wir gefragt je näher der et rückt, sondern wir fragen die anderen wie es denn aussieht.

Unsere Kumpels nehmen sehr viel Rücksicht.

Weiss ja nich wie es bei dir ist, aber warte nicht bis sich bei dir jemand meldet. Ruf die Leute an und sag du willst mit denen weg gehen. Sag au konsequent wohin. Unschwagere Kumpel denk ich, wissen ja Net was du noch machen kannst, magst.

LG huin 39+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2012 um 10:53
In Antwort auf yumi_12103450

Also
Wir gehen au viel weg. Au in der Ss waren wir gut in Kneipen (ich alkofrei) unterwegs.

Allerdings werden weniger wir gefragt je näher der et rückt, sondern wir fragen die anderen wie es denn aussieht.

Unsere Kumpels nehmen sehr viel Rücksicht.

Weiss ja nich wie es bei dir ist, aber warte nicht bis sich bei dir jemand meldet. Ruf die Leute an und sag du willst mit denen weg gehen. Sag au konsequent wohin. Unschwagere Kumpel denk ich, wissen ja Net was du noch machen kannst, magst.

LG huin 39+1

....
nee ich habe schon sehr oft meine "Freunde" gefragt ob man was machen kann, aber meistens kommt dann nichts zurück oder ja kann man irgendwann mal machen. ist auf keinenfall so dass ich da passiv bin..
LG Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2012 um 20:19

Hmm
Ich bin (leider) nicht schwanger - wir üben schon sehr, sehr lange - aber meine beiden Freundinnen haben vor 2 Jahren Kinder bekommen.

Ich kann Dir sagen, dass ich versucht habe, eine gute Freundin zu sein, mich zu freuen, für sie da zu sein, etwas zu unternehmen...
Allerdings fiel mir das von Monat zu Monat schwerer und war eine echte Überwindung.
Ich bin eigentlich kein neidischer Mensch, aber in mir war irgendwie eine Blockade. Nur durch rationales Überwinden, konnte ich den Kontakt halten.

Das war mal aus der anderen Perspektive

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest