Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alle Schwangerschaftstests leicht positiv...PCO

Alle Schwangerschaftstests leicht positiv...PCO

14. Juni 2010 um 17:43

Hallo, um meine Frage zu stellen, muss ich etwas weiter ausholen: Ich bin 23 Jahre alt, wiege 110kg bei 1,82m und habe PCO (für Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Polyzyst... ) In meinem Fall dieser Krankheit habe ich meine Tage seit ca. 4 1/2 Jahren nicht mehr bekommen, was im Klartext heißt,dass ich seit dieser Zeit auch nicht mehr fruchtbar bin. (Es ist nicht entgültig und unmöglich, aber eigentlich nur mit Hilfsmitteln machbar, schwanger zu werden) Seit einiger Zeit fühle ich mich komisch und habe innerhalb von 3Monaten 11Kg abgenommen. Also von 121 auf 110kg. Aber ohne, dass ich dafür etwas getan hätte. Nun habe ich einfach einmal einen SST gemacht und komischerweise bekommen alle eine zweite hauchdünne Linie. Sie ist definitiv zu schwach, als das ich sie mit meiner Kamera erfassen könnte, aber ich kann sie sehen. Beim ersten Test dachte ich noch, naja, Verdunstungslinie, hat man ja schon öfter was von gehört, aber auch der zweite Test, dasselbe Ergebnis. Den dritten habe ich dann eine Woche später gemacht, wenn ich also wirklich schwanger wäre, hätte er jetzt definitiv eindeutiger sein müssen, aber auch hier dasselbe Resultat. Und auch eine Woche später, also Test-Nr.4, bekommt eine Hauchdünne zweite Linie. Nun mach ich mir natürlich voll die Gedanken und frage mich,ob alle Tests defekt sind, oder meine Augen einfach zu gut.=) Vllt.ist da ja immer solch eine Linie ganz schwach, aber viele können sie halt einfach nicht sehen. Bei mir ist das halt nicht so einfach mit: "Bleiben deine Tage weg? - Ja, dann biste schwanger." Theoretisch könnte ich jeden Monat plötzlich eine fruchtbare Phase haben,ohne dass ich davon etwas weiß. Also auch jeden Monat schwanger werden. Was natürlich eher unwahrscheinlich ist. Mein Mann und ich verhüten auch nicht, wozu auch, wir haben beide einen Kinderwunsch, aber passieren wird da erstmal sowieso nix...dachte ich. Kann mir vllt.einer von euch sagen, was das mit den SSTs auf sich hat? Und ja, ich weiß, dass ich eigentlich zum Arzt müsste,um das eindeutig abzuklären, aber ich bin aufgrund meiner Krankheit sowieso schon so oft da. Ich will mich einfach nicht lächerlich machen, wenn ich frage ob ich schwanger sein könnte. Außerdem, wie ich schon sagte, besteht ja schon ein Kinderwunsch, aber ich habe auch einfach Angst davor, diesen Gedanken überhaupt in Erwägung zu ziehen, da ich mir dann einfach zu viele Hoffnungen mache. Ich versteh derzeit einfach die Welt nicht mehr. Aber ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Vielen lieben Dank für eure Zeit und Mühen,
LG.Chrissi

P.S.Habe heute wieder einen SST gemacht und auch dieser zeigte wieder einen HAUCH von irgendwas, was wie eine Linie aussah. Ich nehme die SSTs von Babytest. Ich habe schon von vielen gehört, dass diese sehr gut sein sollen und auch so gut wie nie falsch-positiv anzeigen, und wenn doch, doch nicht bei allen, oder? Aber, die Linie wird auch definitiv nicht dicker und eindeutiger, was mir wiederrum andere Ursachen, wie z.B. eine Zyste, die hcG produziert in den Kopf ruft. Wäre das eine mögliche Erklärung? Vor allem, da dies ja bei PCO-Patienten schon mal auftreten kann.

Mehr lesen

14. Juni 2010 um 20:14

Hmmm...
Den ersten habe ich am 03.Juni am Nachmittag gemacht-Negativ. Den zweiten am 4.Juni mit Morgenurin gaaaaaaaaanz schwache Linie zu erkennen. Den 3. dann letzten Donnerstag, also am 10.Juni-das gleiche Ergebins wie am 4.Juni und den letzten heute. Und es ist das erste mal das ich es wirklich eine linie nennen würde. Aber ich könnte sie noch immer nicht fotografieren, zumindest nicht mit meiner Kamera, aber es ist heute das deutlichste Ergebnis. Aber ich werde die Woche jetzt trotzdem zum Arzt gehen, auch weil ich langsam Angst bekomme, dass es vllt.ein Tumor ist, denn wenn es wirklich eine SS wäre, müsste der Strich doch mal endlich deutlicher werden. Das dumme ist ja, da ich PCO habe und somit die letzten Jahre weder einen ES noch meine Tage hatte, wüsste ich nicht einmal wann es zur Befruchtung gekommen sein kann. (Mein Mann und ich haben relativ oft GV) Aber es soll doch auch öfter vorkommen, dass SSTs erst sehr spät eine SS anzeigen, vor allem bei Übergewicht scheint das häufiger aufzutreten, stimmt das?
Vielen Dank und ganz lieben Gruß,
Chrissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2010 um 11:01
In Antwort auf myra_12834806

Hmmm...
Den ersten habe ich am 03.Juni am Nachmittag gemacht-Negativ. Den zweiten am 4.Juni mit Morgenurin gaaaaaaaaanz schwache Linie zu erkennen. Den 3. dann letzten Donnerstag, also am 10.Juni-das gleiche Ergebins wie am 4.Juni und den letzten heute. Und es ist das erste mal das ich es wirklich eine linie nennen würde. Aber ich könnte sie noch immer nicht fotografieren, zumindest nicht mit meiner Kamera, aber es ist heute das deutlichste Ergebnis. Aber ich werde die Woche jetzt trotzdem zum Arzt gehen, auch weil ich langsam Angst bekomme, dass es vllt.ein Tumor ist, denn wenn es wirklich eine SS wäre, müsste der Strich doch mal endlich deutlicher werden. Das dumme ist ja, da ich PCO habe und somit die letzten Jahre weder einen ES noch meine Tage hatte, wüsste ich nicht einmal wann es zur Befruchtung gekommen sein kann. (Mein Mann und ich haben relativ oft GV) Aber es soll doch auch öfter vorkommen, dass SSTs erst sehr spät eine SS anzeigen, vor allem bei Übergewicht scheint das häufiger aufzutreten, stimmt das?
Vielen Dank und ganz lieben Gruß,
Chrissi

Sitze noch immer auf heißen Kohlen
Hat den noch niemand sonst einen ähnlichen Vorfall gehabt? Ich habe jetzt für nächste Woche nen Arzttermin, das ist noch soooo lange hin! *Menno*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook