Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alle freuen sich, nur ich nicht

Alle freuen sich, nur ich nicht

22. Dezember 2008 um 13:58

Ich bin auch frisch schwanger... und lese hier immer viele Threads, in denen andere frisch Schwangere vor freude fast durchdrehen, soo viele posten und ich?

Ich kann mich gar nicht freuen... irgendwie komme ich mir so schäbig dem Kind gegenüber vor und irgendwie auch komisch...

freuen sich denn alle frischen Schwangeren? Fehlt mir da irgendein Hormon?

Achja, ich muss dazu sagen, es war so gar nicht geplant...

Gruß Marlene

Mehr lesen

22. Dezember 2008 um 14:03

Hey
also ich würde nicht sagen das dir ein hormon fällt
du musst dich einfach an deine situation gewöhnen und erstmal den schock verkraften
warte einfach ab...es ist nichts schlimmes...ich dachte mir so oft, das mit mir auch was nicht stimmt...aber bei mir war es so das ich mir dachte: du verlierst das baby ehe
erst in der 26ssw fing ich an mich zu freuen
mfg maci 38ssw (ET-17Tage)Sophia-Laila inside

Gefällt mir

22. Dezember 2008 um 14:05


Hey du....

Ich war auch ungeplant schwanger,... dazu bin ich noch 17 Jahre alt ( jetzt 18 ) gewesen...
ich habe mich auch nicht gefreutich hatte eher Angst alles falsch zu machen und wie ich es schaffen soll und das ich ja in Zukunft keine Zeit mehr für mich haben werde u.s.w...

Aber als ich dann die ersten paar Untersuchungen hinter mir hatte habe ich mich auch angefangen zu freuen..

Und nun ist sie da und es ist unbeschreiblich sie auf den Arm zu halten...
Ich bin mir sicher , dass das Gefühl von Glück und die Freude noch kommen


Liebe Grüße

Gefällt mir

22. Dezember 2008 um 14:10


Mach dir keinen kopf,
du musst die nachricht warscheinlich erstmal verarbeiten.
Das ganze drumherum dein ganzes Leben verändert sich ruckartig,
so viel verändert sich mit einem mal.
Da ist es klar das man erst mal mehr sorgen als freude hat,
aber sobald sich alles nach und nach regelt und du dich an die neue situation gewöhnt hast
wirst du dich bestimmt auch besser freuen können.
und das mit dem schäbig fühlen geht auch bald vorbei, musst dich ja erstmal an die umstellung in deinem Körper gewöhnen.
Liebe Grüße.....und trotzdem herzlichen glückwunsch

Gefällt mir

22. Dezember 2008 um 14:20

Ziemlich früh
4., 5. Woche, sowas.

Noch dazu ist mein Freund für ein halbes Jahr in Australien und gerade jetzt vermisse ich ihn so sehr....

Gefällt mir

22. Dezember 2008 um 14:43
In Antwort auf michellepbc


Mach dir keinen kopf,
du musst die nachricht warscheinlich erstmal verarbeiten.
Das ganze drumherum dein ganzes Leben verändert sich ruckartig,
so viel verändert sich mit einem mal.
Da ist es klar das man erst mal mehr sorgen als freude hat,
aber sobald sich alles nach und nach regelt und du dich an die neue situation gewöhnt hast
wirst du dich bestimmt auch besser freuen können.
und das mit dem schäbig fühlen geht auch bald vorbei, musst dich ja erstmal an die umstellung in deinem Körper gewöhnen.
Liebe Grüße.....und trotzdem herzlichen glückwunsch

Habe aber Angst
dass ich die ganze Schwangerschaft über so bleibe...

Gefällt mir

22. Dezember 2008 um 15:07

Ich glaube
es liegt daran, dass es derzeit gar nicht in die Situation passt. Ich studiere, er macht gerade Work & Travel in Australia für ein halbes Jahr... und jetzt bin ich schwanger und man kann alles vergessen. Aber es wird auch irgendwie weitergehen...

Gefällt mir

22. Dezember 2008 um 18:29

Meine Freundinnen
leben über 500km entfernt... ich weiß, man kann telefonieren und miteinander chatten, mailen... aber es ist doch was anderes, wenn man face-to-face mit ihnen spricht. Morgen fahre ich zu meinem Vater, verbringe dort Weihnachten, aber selbst darauf freue ich mich derzeit so gar nicht.

Gefällt mir

22. Dezember 2008 um 23:51

Ja
das Kind möchte ich. Fange im Frühjahr mit dem zweiten Semester an, also ziemlich früh. Aber ich habe schon eine Ausbildung und überlege, evtl. das Studium abzubrechen und mir einen Job in meinem alten Beruf zu suchen, aber hm... ich habe kaum Berufserfahrung und bin zudem schwanger... ob ich so etwas finde?

Vorallem sind wir extra hierher gezogen wegen dem Studium.

Gefällt mir

23. Dezember 2008 um 5:33


die Freude kommt noch! Hab, als ich es erfahren habe, auch 2 Wochen nur rumgeheult und konnte mir gar net vorstellen wie es mit Kind wird. Und nun is meine Maus schon 11 Monate alt und ich könnte mir keinen Tag mehr ohne sie vorstellen.

Gefällt mir

23. Dezember 2008 um 23:31


Bin gerade sehr down. Habe gestern abend meinem Freund noch eine E-Mail geschrieben in der ich es ihm gesagt habe. Heute bin ich dann zu meiner Familie gefahren und dann habe ich da wieder in die E-Mails geschaut und er meinte, dass er sich zwar freuen würde, aber unter "solchen Umständen" die Beziehung nicht fortführen könne. Er hätte Träume und Ziele und da passt ihm das Baby nicht rein.

Hallo? Wie herzlos kann man sein... und ich muss mir nichts anmerken lassen, weil ichs meinem Vater nicht sagen möchte (noch nicht)

Gefällt mir

23. Dezember 2008 um 23:47
In Antwort auf mourissa


Bin gerade sehr down. Habe gestern abend meinem Freund noch eine E-Mail geschrieben in der ich es ihm gesagt habe. Heute bin ich dann zu meiner Familie gefahren und dann habe ich da wieder in die E-Mails geschaut und er meinte, dass er sich zwar freuen würde, aber unter "solchen Umständen" die Beziehung nicht fortführen könne. Er hätte Träume und Ziele und da passt ihm das Baby nicht rein.

Hallo? Wie herzlos kann man sein... und ich muss mir nichts anmerken lassen, weil ichs meinem Vater nicht sagen möchte (noch nicht)


Nicht schon wieder so ein Idiot. Warum verhält sich ein gewisser Prozentsatz der Männer immer wieder gleich? Es ist wirklich erschreckend. Ich habe leider auch ein solches Exemplar von Kindsvater erwischt. Lass' dich davon jetzt aber nicht runterreißen. Wenn du dich für das Kind entscheidest, dann mach' alle weiteren Entscheidungen nicht von ihm abhängig. Das macht dich nur unglücklich und macht es noch schwerer, sich auf das Kind zu freuen.

Beschäftige dich mit dem Kind, fang' an, nach Namen zu suchen, stell' dir vor, wie es mit ihm werden könnte, was du ihm alles auf dieser Welt gerne zeigen würdest, was du schon getan und gesehen hast etc. Du wirst die Freude entwickeln.

Aber einen Tipp - lass' dir nicht zu früh das Geschlecht sagen, damit es nach der ersten entwickelten Freude keine Irritationen gibt. Das ist mir leider passiert, weshalb ich jetzt noch einmal von vorne anfangen musste, mich auf das Kind einzustellen, obwohl es ohnehin unter den Umständen mit dem Kindsvater schwierig war.

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 0:40
In Antwort auf mourissa


Bin gerade sehr down. Habe gestern abend meinem Freund noch eine E-Mail geschrieben in der ich es ihm gesagt habe. Heute bin ich dann zu meiner Familie gefahren und dann habe ich da wieder in die E-Mails geschaut und er meinte, dass er sich zwar freuen würde, aber unter "solchen Umständen" die Beziehung nicht fortführen könne. Er hätte Träume und Ziele und da passt ihm das Baby nicht rein.

Hallo? Wie herzlos kann man sein... und ich muss mir nichts anmerken lassen, weil ichs meinem Vater nicht sagen möchte (noch nicht)

Sinnlos..
Also ich weiss ja nicht wie er sich das vorstellt... aber nur weil er sich von Dir trennt, ist das Kind doch nicht weg. Er wird trotzdem Verpflichtungen haben, ob er will oder nicht, ob es jetzt in seinen Kram passt oder nicht. Er sollte sich nur überlegen, ob er sein kind nicht vermissen wird, wenn er nur dafür zahlt, es aber so gut wie nicht sieht. Und du solltest Dir überlegen ob du so einen Volldeppen überhaupt willst, denn zu lieben scheint er Dich leider nicht.
Und wieder ein Kind das vermutlich ohne Vater aufwachsen wird, nur weil Mama und Papa zu blöd zum verhüten waren..

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 1:52
In Antwort auf chordeva80

Sinnlos..
Also ich weiss ja nicht wie er sich das vorstellt... aber nur weil er sich von Dir trennt, ist das Kind doch nicht weg. Er wird trotzdem Verpflichtungen haben, ob er will oder nicht, ob es jetzt in seinen Kram passt oder nicht. Er sollte sich nur überlegen, ob er sein kind nicht vermissen wird, wenn er nur dafür zahlt, es aber so gut wie nicht sieht. Und du solltest Dir überlegen ob du so einen Volldeppen überhaupt willst, denn zu lieben scheint er Dich leider nicht.
Und wieder ein Kind das vermutlich ohne Vater aufwachsen wird, nur weil Mama und Papa zu blöd zum verhüten waren..

Sag mal...
wie kannst du etwas beurteilen, von dem du keinerlei Ahnung hast? (Letzter Satz)

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 9:19
In Antwort auf mourissa

Sag mal...
wie kannst du etwas beurteilen, von dem du keinerlei Ahnung hast? (Letzter Satz)


Fand ich auch etwas anmaßend.

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 9:52

Bei mir wars genau andersherum,
erst hab ich mich tierisch gefreut. Davon ist schon lang nichts mehr übrig.

Ich denke, das wird bei dir noch kommen, dass du dich freust. Normalerweise ist es ja "normal" dass die mütterlichen Gefühle eigentlich relativ schnell auftauchen.

Mir fehlt das Hormon anscheinend. Aber ich bin ja auch nicht "normal".

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 12:04
In Antwort auf stainy


Nicht schon wieder so ein Idiot. Warum verhält sich ein gewisser Prozentsatz der Männer immer wieder gleich? Es ist wirklich erschreckend. Ich habe leider auch ein solches Exemplar von Kindsvater erwischt. Lass' dich davon jetzt aber nicht runterreißen. Wenn du dich für das Kind entscheidest, dann mach' alle weiteren Entscheidungen nicht von ihm abhängig. Das macht dich nur unglücklich und macht es noch schwerer, sich auf das Kind zu freuen.

Beschäftige dich mit dem Kind, fang' an, nach Namen zu suchen, stell' dir vor, wie es mit ihm werden könnte, was du ihm alles auf dieser Welt gerne zeigen würdest, was du schon getan und gesehen hast etc. Du wirst die Freude entwickeln.

Aber einen Tipp - lass' dir nicht zu früh das Geschlecht sagen, damit es nach der ersten entwickelten Freude keine Irritationen gibt. Das ist mir leider passiert, weshalb ich jetzt noch einmal von vorne anfangen musste, mich auf das Kind einzustellen, obwohl es ohnehin unter den Umständen mit dem Kindsvater schwierig war.

Tja
alte Männerkrankheit eben, kaum wirds kritisch, haut man lieber ab... alles dreht sich derzeit in meinem Kopf... weiß nicht, wie es weitergehen soll...

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 12:07

Ich
bin ausgebildete Groß- und Außenhandelskauffrau. Mein Abschluss war auch sehr gut, aber ich wollte danach lieber studieren. Aber das kann ich jetzt wohl nicht weitermachen, weil das Bafög sehr gering ist (meine Mutter verdient einen Haufen Kohle, gibts aber lieber für sich selbst aus) und es reicht mir alleine kaum zu leben.

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 16:18

Deinen Rat
werde ich befolgen... Trübsal blasen nützt doch nichts... schließlich hat sich das Kind mich als Mutter ausgesucht und das ist eine große Ehre. Ich werde mich aufraffen und kämpfen... Unterstützung werde ich bekommen...

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 22:56

Danke
man muss immer irgendwie ein Stück positv denken...

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 23:09

Vielleicht wurde mir das schon in die Wiege gelegt
meine Eltern waren selber erst 18 bzw. 17 als ich geboren wurde und die beiden haben sich auch durchgebissen (wenn auch nach 6 Jahren eine Scheidung folgte)

Aber ich weiß, dass man es unter den gröbsten Umständen gut schaffen kann

Gefällt mir

24. Dezember 2008 um 23:28

Genau
ich mach mir da auch viel zu viele Gedanken

Gefällt mir

26. Dezember 2008 um 15:18

Meine Eltern
wissen es jetzt auch. Meinem Vater habe ich es persönlich gesagt, der ist jetzt noch geschockt und meiner Mutter telefonisch. Sie hats ganz gut aufgenommen und mir jegliche Unterstützung zugesagt.

Gefällt mir

1. Januar 2009 um 20:34


Mein Freund hat sich wieder gemeldet und seine E-Mail revidiert. Er meinte, das sei eine Kurzschlussreaktion gewesen und wäre natürlich für mich und das Kind da und versucht jetzt, sein W&T so schnell wie möglich zu beenden.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen