Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / @all, die ihre Zwerge schon im Arm halten

@all, die ihre Zwerge schon im Arm halten

22. Dezember 2011 um 16:31 Letzte Antwort: 25. Dezember 2011 um 0:00

Mein Maximilian ist heute 22 Tage alt und seit einer Woche haben wir mit schweren kolliken zu tun
Wir haben schon vieles ausprobiert, aber es wird nicht besser....
Hatten eure Kleinen das auch..wenn ja, was habt ihr gemacht? Bin froh, über jeden Ratschlag


Melli und Maxi

Mehr lesen

22. Dezember 2011 um 20:43

Ich hätte noch
Windsalbe Tamany zu bieten.
Ich wünsche dem Kleinen gute Besserung und euch starke Nerven! Ist nicht einfach und geht wirklich an die Substanz, ich fühle mit euch mit.
LG
dd

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2011 um 10:10


habe dir schon pn geschickt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Dezember 2011 um 12:48

@katti,dripdrop und lisajenny
danke für eure Antworten.....

diese Windsalbe von Tamany haben wir gestern das erste Mal ausprobiert.hoffe es bringt was?! ...mit der Milch das stimmt, ich stille fast voll und gestern habe ich Milch mit Kakao getrunken und circa 2 stunden später hat er richtig geschrien,.... oh je wenn ich Kakao auch nicht mehr darf, bleibt ja nicht mehr viel........

Sab s
simplex nehmen wir auch schon, bringt nichts und Fliegergriff, dann schreit er richtig, auf Massagen ,,steht" er auch nicht.....ein kleiner Spezialfall hoffe diese Salbe hilft und wenn ich Kümmeltee mit Fenchel trinke...schmeckt widerlich, aber was solls


Wünsche euch Frohe Weihnachten !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Dezember 2011 um 0:00


Du Arme, willkommen im Club. Meiner hat nun seit 3 Monaten Koliken, von daher hab ich ein paar Tips auf Lager. Die Kümmelzäpfchen sind gut (Carum Carvi, bis zu 3 halbe pro Tag, kann man auch dauerhaft geben). Dazu geben wir noch Bigaia Tropfen aus der Apotheke, das ist ein aktives Milchsäurebakterium, das sich im Darm ansiedelt und hilft, die Milch besser zu verdauen. Das kostet (5 ml ca. 15 EUR), bringt aber bei unserem Kleinen viel Erleichterung. Bauchmassage im Uhrzeigersinn. Schnuller bei akuten Krämpfen, dann wird durch das Saugen der Bauchschmerz vergessen

Dein Essen bzw. Trinken hat nicht viel Auswirkung. Man soll aber laut Hebammen nicht mehr als 0,5 l Milch pro Tag und nur wenig Schoki essen. Meiner hat so schlimm Koliken, da ist es echt egal, was ich dabei esse, denn schlimmer geht's nimmer... Was definitiv hilft, ist die Stillabstände zügig möglichst lang zu machen, damit die Verdauung auch mal zur Ruhe kommt. Klappt aber nicht bei jedem Kind. Und im ersten Monat muss sich ja eh noch alles einpendeln. Wenn Du es auf alle 2 Std. und später größere Abstände schaffst, bringt das aber auch schon mehr Ruhe rein.

Frohe Feiertage Euch allen!

Hoffentlich geht's bei Euch fix vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook