Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alkohol trotz Schwangerschaft - Erfahrung?

Alkohol trotz Schwangerschaft - Erfahrung?

17. Dezember 2014 um 6:23

Hallo liebe Community,

in der 10ten SSW habe ich in einer Nacht Unmengen an Vodka, Bier und Shots weggebechert, natürlich unwissend darüber das ich bereits Schwanger war, umso mehr hat es mich gewundert das ich am nächsten Tag 7-10 mal brechen musste und es mir außergewöhnlich elend ging, weil ich das letzte mal vor 5 Jahren von Alkohol (und generell) brechen musste. Auch verspürte ich leichte Unterleib schmerzen, war aber überzeugt davon das meine Tage nur wegen einem Antibiotika ausblieben die mir verschrieben wurden. Routine mäßig ging ich also zum FA da ich seit ein paar Monaten mit meinem jetzigen Freund zusammen war und wollte checken ob alles in Ordnung war, zur Sicherheit haben wir noch einen SSTest gemacht welcher positiv ausfiel, ich erzählte von meiner durchzechten Party Nacht und machte mir nun Sorgen um die Gesundheit des Kindes da ich mich sofort für dieses entschieden hatte nachdem ich sein Herzschlag via Ultraschall gesehen hatte. Der FA meinte es sei nicht weiter tragisch wenn ich nur das eine mal etwas getrunken hätte, nun weiß ich aber nicht wie es bei anderen Frauen aussieht wie in der SS unwissend an einem Tag sehr viel Alkohol getrunken hatten.

Ich hab Angst um die Gesundheit von dem Kind, seit ich davon weiß hab ich weder ein Glas Alokohl angerührt, noch nehme ich irgendwelche Schmerzmittel (Obwohl ich schon 2 mal Fieber hatte und leider recht häufig Kopfschmerzen habe), weder bin ich Raucherin. Ich mache mir Sorgen und wollte wissen wie eure Erfahrung ist? Und ist es normal das ich seit 2 Monaten fast alle zwei Tage brechen muss, mich mies fühle, kaum essen kann und die ganze Zeit schlafen könnte? Und wie tragisch ist es wenn ich mir 1-2 mal im Monat eine Thunfisch Pizza gönne? Ich bin jetzt in der 14-15 SSW.

Mehr lesen

17. Dezember 2014 um 7:36


Juhu
Also erstmal finde ich es toll, dass du dich für dein Baby entschieden hast und ihm zuliebe auf Alkohol, Schmerzmittel und Zigaretten verzichtest! Das ist das beste was du tun kannst... Wenn du Fieber hast, kannst du aber nach Ansprache mit deinen Arzt oder der Hebamme paracetamol nehmen (sollte man nur im ersten Drittel vermeiden, wie ich gehört hab)

Nun zur wichtigsten Frage: ob der starke Alkoholkonsum geschadet hat, wird man sehen. Es gibt eine Erkrankung namens FASD für Kinder ... Sie entsteht durch Alkohol in der Schwangerschaft. Jedoch ist noch nicht klar wann und wie viel man getrunken haben muss, damit die Schädigung auftritt. Aber falls es dich beruhigt: in der 10. ssw gilt Eigebtlich noch das "alles oder nichts " Prinzip ...

Ich gehe davon aus, dass mit deinem Baby alles in Ordnung ist! Genieß die Schwangerschaft und auch die thunfischpizza, solange sie einmal eichtig erhitzt wurde!
Bei Fragen zu FASD einfach melden

Alles Liebe
Dezemberkugel + Lilli (1 Tag alt)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen