Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Alkohol nach einer Abtreibung

Alkohol nach einer Abtreibung

4. Januar 2011 um 0:45

Hey Ihr.
Nur um das direkt mal klar zustellen - ich bin weder schwanger, von dem her will ich auch nicht abtreiben, noch habe ich vor in Zukunft vor so eine Entscheidung gestellt zu werden.
Aus reinem Interesse wollte ich fragen, ob mir jemand von euch eine Antwort darauf geben kann, wie lange man, wenn überhaupt, nach einer Abtreibung keinen Alkohol trinken darf.
Antworten wären hilfreich (:

Mehr lesen

4. Januar 2011 um 20:11

Ich finde
die frage auch ziemlich komisch Aber theoretisch kann man schon Alkohol trinken, nur ob man das aus Frust macht oder aus Freude, ist wohl eine andere Sache..........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 2:04

Nein,
ich frage es nicht für die "Freundin einer Freundin" oder sonst irgendwas. Ich habe gedacht, vielleicht könntet ihr mir antworten, und zwar so, dass ich was damit anfangen kann, aber direkt wird hier mir Vorurteilen rumgeschmissen. Ich wollte keine Aufmerksamkeit von Frauen nehmen, die mit Sicherheit schlimmere Probleme haben und als Problem würde ich das hier auch nicht bezeichnen. Aber so ein Forum ist nun mal nicht nur dazu da um nur über Probleme zu diskutieren sondern auch um Fragen zu stellen oder nicht? Und ich find es schade, dass die Jugendlichen sowieso immer so abgestempelt werden als würden sie sich für gar nichts "Wichtiges" interessieren, und wenn man dann mal was wissen will, wird man hier direkt so angemacht, dass es einen nicht zu interessieren hat oder sonst irgendwas. Ich weiß nicht was solche Antworten sollen aber nun gut, wenn ihr das Thema uninteressant findet, keiner zwingt euch zu antworten, dann lasst es einfach.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 7:40
In Antwort auf danbi_12292496

Nein,
ich frage es nicht für die "Freundin einer Freundin" oder sonst irgendwas. Ich habe gedacht, vielleicht könntet ihr mir antworten, und zwar so, dass ich was damit anfangen kann, aber direkt wird hier mir Vorurteilen rumgeschmissen. Ich wollte keine Aufmerksamkeit von Frauen nehmen, die mit Sicherheit schlimmere Probleme haben und als Problem würde ich das hier auch nicht bezeichnen. Aber so ein Forum ist nun mal nicht nur dazu da um nur über Probleme zu diskutieren sondern auch um Fragen zu stellen oder nicht? Und ich find es schade, dass die Jugendlichen sowieso immer so abgestempelt werden als würden sie sich für gar nichts "Wichtiges" interessieren, und wenn man dann mal was wissen will, wird man hier direkt so angemacht, dass es einen nicht zu interessieren hat oder sonst irgendwas. Ich weiß nicht was solche Antworten sollen aber nun gut, wenn ihr das Thema uninteressant findet, keiner zwingt euch zu antworten, dann lasst es einfach.

Weisst
du, ich denke, dass ist eine Frage, wie zum Beispiel: Helft mir Magersüchtig zu werden. oder so irgendwie. Und da wird ja wohl niemand helfen. Rein aus eigenem Verstand. Vielleicht verräts du uns einfach, für was du das wissen möchtest? Dann können wir dir vielleicht eher helfen, meinst du nicht?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 13:17


es gibt wohl keine Frage die einem nicht einfällt, aber ist auch ok, da man nach einer ABtreibung ohnehin vollgepumpt ist mit Narkotika, Schmerzmittel, Antibiotika was weiß ich sollte man den Körper keineswegs zusätzlich mit Giftstoffen belasten.

Also eine Woche würde ich sagen mindestens.

wenn man allerdings am tag danach zur flasche greift hat man ohnehin mindestens ein weiteres problem mehr

mfg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 13:43
In Antwort auf danbi_12292496

Nein,
ich frage es nicht für die "Freundin einer Freundin" oder sonst irgendwas. Ich habe gedacht, vielleicht könntet ihr mir antworten, und zwar so, dass ich was damit anfangen kann, aber direkt wird hier mir Vorurteilen rumgeschmissen. Ich wollte keine Aufmerksamkeit von Frauen nehmen, die mit Sicherheit schlimmere Probleme haben und als Problem würde ich das hier auch nicht bezeichnen. Aber so ein Forum ist nun mal nicht nur dazu da um nur über Probleme zu diskutieren sondern auch um Fragen zu stellen oder nicht? Und ich find es schade, dass die Jugendlichen sowieso immer so abgestempelt werden als würden sie sich für gar nichts "Wichtiges" interessieren, und wenn man dann mal was wissen will, wird man hier direkt so angemacht, dass es einen nicht zu interessieren hat oder sonst irgendwas. Ich weiß nicht was solche Antworten sollen aber nun gut, wenn ihr das Thema uninteressant findet, keiner zwingt euch zu antworten, dann lasst es einfach.

Zitat,
von Dir

"Und ich find es schade, dass die Jugendlichen sowieso immer so abgestempelt werden als würden sie sich für gar nichts "Wichtiges" interessieren, und wenn man dann mal was wissen will, wird man hier direkt so angemacht, dass es einen nicht zu interessieren hat oder sonst irgendwas. "

also wenn man es für "wichtig" erachtet wann man nach einer Abtreibung wieder Alkohol trinken darf, dann stellt sich mir wirklich die Frage wieso ist das denn Wichtig?

Alkohol und wichtig in einem Satz passt für mich irgendwie nicht zusammen, ohne das bös zu meinen.

nach so einer Entscheidung hat man andere Sachen im Kopf als sich sich über das nächste Bier o.ä. Gedanken zu machen, oder etwa nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 15:10

Danke
für deinen Beitrag Lea, der hat mich jetzt wenigstens weiter gebracht (;

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 15:16

Also,
da ihr mir scheinbar nicht glaubt, dass es wirklich nichts mit mir zu tun hat oder ich es für die Freundin einer Freundin frage, versuche ich euch das jetzt mal zu erklären. Eine Freundin von mir darf in letzter Zeit aus gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol trinken, ist aber NICHT alkoholabhängig, soweit weiß ich. Und ich weiß auch, dass sie in letzter Zeit ungeschützt Sex hatte. Dann habe ich mir Gedanken gemacht, dass man bei einer Schwangerschaft wohl auf Alkohol verzichten sollte ist mir klar, nur ich wollte wissen wie das nach einer Abtreibung ist, doch im Internet habe ich nichts gefunden. Und dann habe ich dieses Thema hier eröffnet in der Hoffnung, ihr könntet mir eine Antwort darauf geben.
Haltet mich für neugierig oder was weiß ich was ihr sonst für Vorurteile haben wollt, ich wollte eigentlich nur 'ne Antwort finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2011 um 16:28
In Antwort auf danbi_12292496

Also,
da ihr mir scheinbar nicht glaubt, dass es wirklich nichts mit mir zu tun hat oder ich es für die Freundin einer Freundin frage, versuche ich euch das jetzt mal zu erklären. Eine Freundin von mir darf in letzter Zeit aus gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol trinken, ist aber NICHT alkoholabhängig, soweit weiß ich. Und ich weiß auch, dass sie in letzter Zeit ungeschützt Sex hatte. Dann habe ich mir Gedanken gemacht, dass man bei einer Schwangerschaft wohl auf Alkohol verzichten sollte ist mir klar, nur ich wollte wissen wie das nach einer Abtreibung ist, doch im Internet habe ich nichts gefunden. Und dann habe ich dieses Thema hier eröffnet in der Hoffnung, ihr könntet mir eine Antwort darauf geben.
Haltet mich für neugierig oder was weiß ich was ihr sonst für Vorurteile haben wollt, ich wollte eigentlich nur 'ne Antwort finden.

Manche Leute
machen sich eben überseltsame Sachen Gedanken, kenn ich selber auch von mir, das ich IRGENDWIE auf ein Thema komme und mir dann denke "Wie ist das eigentlich, wenn...."
Völlig normal aus meiner Sicht

Liebe Grüße
Leshantra

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook