Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Empfängnis, Unfruchtbarkeit / Agnucaston und Schwangerschaft?!

Agnucaston und Schwangerschaft?!

6. Februar 2014 um 15:21 Letzte Antwort: 25. März 2014 um 18:57

Hallo!

Wurde jemand mit der Einnahme von Agnucaston schwanger? Wenn ja, wie lang hats denn gedauert udn wie lange hattet ihr denn vorher schon probiert und die Pille abgesetzt???

LG Hugoboss

Mehr lesen

10. Februar 2014 um 7:40

Also ich...
Hab diesen Uyklus damit angefangen. Bin jetzt ES 7 und muss abwarten.

Gefällt mir
22. März 2014 um 8:51
In Antwort auf aegle_12186430

Also ich...
Hab diesen Uyklus damit angefangen. Bin jetzt ES 7 und muss abwarten.

Nmt
Also, im februar hats nich nicht geklappt. Vielleicht aber jetzt? Bin heute wieder an nmt

Gefällt mir
23. März 2014 um 9:43

Also...bei mir hat es damals bei meinem ersten Sohn super geklappt mit Agnucaston!
Hatte ca 5 Monate vorher die Pille abgesetzt und dann war irgendwie auf einmal der ganze Zyklus total durcheinander! Mein Arzt schmiss damals die Diagnose PCO in den Raum, meinte, "wir schaffen schon dass sie schwanger werden, aber kann halt jetzt bißl dauern!" Er verschrieb mir Agnucaston und meinte, ich solle sie Temperatur messen! 5 Wochen später saß ich wieder bei meinem Arzt...und er stellte fest, dass ich tatsächlich schon schwanger bin... Und mein Großer ist mittlerweile 4,5 Jahre!!

Gefällt mir
25. März 2014 um 9:38

Nur zu empfehlen
Hallo,

auch ich kann Mönchspfeffer/ Agnus Castus nur empfehlen!!!

Ich nehme auf Grund von familiärem Brustkrebs schon seit der Geburt meines Sohnes 2009 keine Pille mehr und hatte danach ziemlich schlimme Jahre was meine Hormone angeht. Alles war super chaotisch und nicht mehr lustig.

Da ich aber Gen-Mutations Trägerin bin haben mir die Charité Arzte klar von der Pille abgeraten. Was also nehmen um die Hormone ins Gleichgewicht so bekommen??? Meine FA gab mir dann Agnus Castus. Erst war ich echt skeptisch aber nach ein paar Monaten pendelte sich der Zyklus ein PMS war so gut wie weg und auch so ging es mir damit sehr gut.

Kinderwunsch bestand zu der Zeit nicht direkt, da wir mittels Temperaturmethode und Ovu verhütet haben konnte ich auch nicht beurteilen ob es die Fruchtbarkeit fördert.

Nun wuchs im letzten Jahr der Wunsch nach einem zweiten Kind und da unser Sohn dieses Jahr in die Schule kommt fiel im Januar die Entscheidung "es drauf ankommen" zu lassen. Im Februar hätte es dann zum ersten Mal klappen können und was soll ich Euch sagen: ES HAT GEKLAPPT

Ich kann nicht garantieren ob es an Agnus Castus lag, ABER wer homonelle Probleme hat könnte damit deutlich bessere Chancen haben schwanger zu werden !!!

Es ist wie mit allem im Leben, mal hilft es - mal nicht,

Ich für mich habe positive Erfahrungen gemacht

VG

Gefällt mir
25. März 2014 um 18:06

Danke
...für eure Antworten!

Ich nehm Agnucaston jetzt 1,5 Monate. Bis jetzt merk ich eigentlich gaaaar nix davon. Zykluslängen von 24 - 32 Tagen alles dabei.
Dauert das ein bißchen bis das wirkt - kann das sein????

Ich bin mir nicht mal sicher, ob alles hormonell schon wieder im Lot ist und ob ich überhaupt einen Eisprung habe?!

GEhe nächste Woche mal zum Arzt und hoffe, der schaut da mal nach und kann mir Blut abnehmen.

Irgendwie bin ich schon voll ungeduldig und hab schon ein bißchen Angst nach 3 Monaten wo nix passiert ist - daß ich gar nie schwanger werden kann

@herzele82...drück dir die Daumen

GLG Hugoboss

Gefällt mir
25. März 2014 um 18:57
In Antwort auf hugoboss345

Danke
...für eure Antworten!

Ich nehm Agnucaston jetzt 1,5 Monate. Bis jetzt merk ich eigentlich gaaaar nix davon. Zykluslängen von 24 - 32 Tagen alles dabei.
Dauert das ein bißchen bis das wirkt - kann das sein????

Ich bin mir nicht mal sicher, ob alles hormonell schon wieder im Lot ist und ob ich überhaupt einen Eisprung habe?!

GEhe nächste Woche mal zum Arzt und hoffe, der schaut da mal nach und kann mir Blut abnehmen.

Irgendwie bin ich schon voll ungeduldig und hab schon ein bißchen Angst nach 3 Monaten wo nix passiert ist - daß ich gar nie schwanger werden kann

@herzele82...drück dir die Daumen

GLG Hugoboss

Versuch mal andersrum
Huhu Hugo

vielleicht versuchst Du es mal andersrum? Ich meine damit ohne Stress...und ich kann sehr gut verstehen dass deine Angst nie schwanger zu werden sehr sehr groß ist.

Aber vielleicht beschäftigst Du dich mal mit dem Thema Zyklus und so bissl mehr, damit du dich bzw deinen Zyklus besser verstehst?? Ich kann dir das absolut empfehlen weil ich es in der Zeit wo mein Zyklus im Chaos lag das auch getan habe. Okay ich hatte noch den Hintergrund dass ich diese Brustkrebs-Belastung mit mir rumschleppe...aber das war nur der Grund warum ich keine Pille mehr nehmen wollte und ganz sicher gehen wollte das Agnus Castus nix mit Chemie und so ist. Einige raten bei meiner Veranlagung dabon auch ab, aber die Ergebisse in puncto PMS Zyklustegelmäßigkeit usw waren mir wichtiger als ein paar Schwarzmaler.

Ich habe zu der Zeit erstmal rausgefunden was Zyklus bedeutet...was "normal" und was "unnormal" ist...warum und wann der Eisprung ist...und so weiter. So wirklich kennt man als Frau - wenn immer alles gut ist - das Thema ja doch nicht.

Zu allererst muss Agnus Castus minimum 3 Zyklen eingenommen werden...ich habe sogar erst nach ca 15 Wo Besserung gespürt. Der Zyklus pendelte sich bei 28-30 Tagen ein und war damit normal.

Als das geschafft war wollte ich das Thema Eisprung / fruchtbare Tage rauskriegen(noch ohne Kinderwunsch - aber zu Verhütungszwecken gut zu wissen). Ich habe dann die Temperaturmessung ausprobiert, das hat funktioniert und letztlich habe ich mir Ovulationstest von Clearblue gekauft...auch die haben gut funktioniert.

Du musst wissen zu dieser Zeit wollten wir noch kein zweites Kind, aber ich fand es sehr - so wußte ich "alles in Ordnung" und verstand meinen Körper besser. Gleichzeitig nimmt einem dass schon die Angst "irgendwas stimmt bei mir nicht" ...ich hatte weniger Angst nicht schwanger zu werden sondern irgendwas in Richting Krebs zu haben.

Ich kann Dir daher nur raten dass Du vielleicht bevor du zum Arzt gehst es mal so versuchst. Das nimmt dir den Stress und gibt deinem Körper die innere Ruhe "alles wird gut". Du sagst Du weißt nicht ob du überhaupt einen Eisprung hast - das lässt sich mit der Tempi-Messung sehr gut rausfinden !! Einfach jeden Tag morgens vor dem Aufstehen Tempi messen (nicht unterm Arm!) und notieren...wenn Du einen ES hast steigt die Tempi danach deutlich an und bleibt (wenn alles okay) bis zur Mens auf dem Niveau. Fällt kurz vor oder mit Mens wieder ab und dann wieder von vorn. Im Fall einer Schwangerschaft bleibt die Tempi in Hochlage (war mein erstes Zeichen für "Treffer") und die Mens bleibt aus.

Einziger Nachteil der Methode - da die Tempi erst nach ES steigt ist der günstigste Zeitpunkt für Befruchtung vllt schon vorbei - weil die Chance mit Sex vor dem ES schwanger zu werden etwas höher ist. Das Ei überlebt ja nicht so lange.
Daher muss man das ein paar Monate machen und weiss dann schon von selbst wann es soweit ist.

Alternativ kannst Du Ovu-Tests machen, je nach Zyklus musst Du xx Tage nach der Mens jeden Tag testen...die zeigen an wann das Hormon LH ansteigt (das löst den ES aus). Damit kannst du deine 2-4 fruchtbarsten Tage bestimen denn wenn das LH steigt geht man davon aus, dass der ES 24-36h danach stattfindet.

Bei mir hat das alles so gestimmt und als dann der Wunsch nach Nr. 2 aufkam war es sehr gut zu wissen wann wir Glück haben könnten. Agnus Castus hat mir also in zweierlei Hinsicht geholfen...schneller schwanger wird man nicht durch Agnus Castus - aber es kann deine Fruchtbarkeit unterstützen und dadurch den Treffer zur richtigen Zeit am richtigen Ort unterstützen.

Sieh es bitte nur als Rat, es wäre doch schade wenn Du dich ganz verrückt machst, körperlich alles okay ist und es letztlich nur nicht klappt weil der Zeitpunkt nicht stimmt .


Ich drück dir die Daumen

VG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers