Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Adoption in andere Städte bewerben?

Adoption in andere Städte bewerben?

25. April 2018 um 16:06

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich sind gerade dabei ein Kind zu Adoptieren,wir haben  schon alle Gespräche mit dem JA hinter uns und auch das Seminar. Jetzt stehen wir auf der sogenannten "Warteliste". Im Seminar waren auch Adoptivmütter da und haben erzählt wie es bei ihnen gelaufen ist. Eine Adoptivmutter hat uns empfohlen,wir sollen uns auch in ander Städte bewerben, ( die ein ich sag es jetzt mal mit meinen Worten) ein Sozialer brennpunkt sind. 
Ich bin irgendwie hin und her gerissen,sollen wir es in anderen Städten versuchen oder sollen wir es lieber lassen?

Was habt ihr für Meinungen und erfahrungen?

Vielen Dank Euch schonmal

Mehr lesen

27. April 2018 um 13:09
In Antwort auf zafiramaus

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich sind gerade dabei ein Kind zu Adoptieren,wir haben  schon alle Gespräche mit dem JA hinter uns und auch das Seminar. Jetzt stehen wir auf der sogenannten "Warteliste". Im Seminar waren auch Adoptivmütter da und haben erzählt wie es bei ihnen gelaufen ist. Eine Adoptivmutter hat uns empfohlen,wir sollen uns auch in ander Städte bewerben, ( die ein ich sag es jetzt mal mit meinen Worten) ein Sozialer brennpunkt sind. 
Ich bin irgendwie hin und her gerissen,sollen wir es in anderen Städten versuchen oder sollen wir es lieber lassen?

Was habt ihr für Meinungen und erfahrungen?

Vielen Dank Euch schonmal

hallo zusammen
Kinderlosigkeit ist heute kein Schicksal mehr, dem man sich einfach so ergeben mussHeutzutage ist es kein Problem  ein Leihmutterschaftsprogramm zu machen. Es gibt viele Kliniken die diese Dienstleistungen anbieten. Leider ist Deutschland nicht eines der Länder, wo Leihmutterschaft erlaubt ist. Man muss eine Klinik unbedingt im Ausland suchen um Kinderwunsch zu erfüllen. 
Meine beste Freundin hat die Erfahrung mit der Leihmutterschaft gehabt. Sie hat sich auch für die Ukraine entscheiden, und nämlich für http://www.leihmutter-schaft.de/. Sie hatte schon ein Kind aber , nach einigen Problemen mit Gesundheit wurde ihr die Gebärmutter entfernt. Sie hatte keine Chance auf natürlichem Weg schwanger zu werden. Da die Eizellen and Spermien vorhanden waren , hat sie sich für die Leihmutterschaft entschieden. Der Prozess hat ziemlich lang gedauert aber es lohnte sich. Die Klinik hat meiner Freundin gefallen. Sie sagte , dass das Personal war sehr nett und professionell und die Klinik selbs war sehr gut ausgestattet.Die Leihmutter auch entscheidet selbst ob sie ein Kind für jemanden austragen will, es ist ihre Privatsache und es ist ihr eigener Körper. Ich finde es überhaupt nicht unmoralisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2018 um 23:01
In Antwort auf maia023

hallo zusammen
Kinderlosigkeit ist heute kein Schicksal mehr, dem man sich einfach so ergeben mussHeutzutage ist es kein Problem  ein Leihmutterschaftsprogramm zu machen. Es gibt viele Kliniken die diese Dienstleistungen anbieten. Leider ist Deutschland nicht eines der Länder, wo Leihmutterschaft erlaubt ist. Man muss eine Klinik unbedingt im Ausland suchen um Kinderwunsch zu erfüllen. 
Meine beste Freundin hat die Erfahrung mit der Leihmutterschaft gehabt. Sie hat sich auch für die Ukraine entscheiden, und nämlich für http://www.leihmutter-schaft.de/. Sie hatte schon ein Kind aber , nach einigen Problemen mit Gesundheit wurde ihr die Gebärmutter entfernt. Sie hatte keine Chance auf natürlichem Weg schwanger zu werden. Da die Eizellen and Spermien vorhanden waren , hat sie sich für die Leihmutterschaft entschieden. Der Prozess hat ziemlich lang gedauert aber es lohnte sich. Die Klinik hat meiner Freundin gefallen. Sie sagte , dass das Personal war sehr nett und professionell und die Klinik selbs war sehr gut ausgestattet.Die Leihmutter auch entscheidet selbst ob sie ein Kind für jemanden austragen will, es ist ihre Privatsache und es ist ihr eigener Körper. Ich finde es überhaupt nicht unmoralisch.

Hier war nicht die Frage nach Leihmütter sondern nach anderen Städten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2018 um 9:01
In Antwort auf zafiramaus

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich sind gerade dabei ein Kind zu Adoptieren,wir haben  schon alle Gespräche mit dem JA hinter uns und auch das Seminar. Jetzt stehen wir auf der sogenannten "Warteliste". Im Seminar waren auch Adoptivmütter da und haben erzählt wie es bei ihnen gelaufen ist. Eine Adoptivmutter hat uns empfohlen,wir sollen uns auch in ander Städte bewerben, ( die ein ich sag es jetzt mal mit meinen Worten) ein Sozialer brennpunkt sind. 
Ich bin irgendwie hin und her gerissen,sollen wir es in anderen Städten versuchen oder sollen wir es lieber lassen?

Was habt ihr für Meinungen und erfahrungen?

Vielen Dank Euch schonmal

Hallo. Die Leihmutterschaft ist für viele Paare die letzte Hoffnung auf ein Kind. Wie viele deutsche Paare diesen Weg gehen, ist nicht bekannt. Denn wer ihn wählt, schweigt meist darüber. ! Deutschen Paaren, die sich den Kinderwunsch durch Leihmutterschaft ermöglichen wollen, bleibt nur Möglichkeit ins Ausland zu fahren. Habe in meinem Bekanntenkreis ein Paar, das auf natürlichem Weg kein Kind bekommen kann und für eine Adoption schon etwas zu alt ist. Dennoch haben sie einen nachvollziehbar starken Kinderwunsch. Natürlich, Leihmutterschaft ist in Deutschland verboten. Trotzdem ist es auch für deutsche Paare möglich, das eigene Kind von einer anderen Frau austragen zu lassen – allerdings im Ausland. 
Als Variante oder Möglichkeit, z.B: Sascha, Petra und Emmy Berger sind eine glückliche Familie. Der Weg bis dahin war aber alles andere als einfach für das Ehepaar. Viele Rückschläge mussten sie einstecken, bis sie endlich ein Kind in ihren Armen halten konnten. Dafür mussten die Eltern sogar zu illegalen Mitteln greifen. http://www.rtl.de/cms/unerfuellter-k...r-4118529.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2018 um 14:05
In Antwort auf zafiramaus

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich sind gerade dabei ein Kind zu Adoptieren,wir haben  schon alle Gespräche mit dem JA hinter uns und auch das Seminar. Jetzt stehen wir auf der sogenannten "Warteliste". Im Seminar waren auch Adoptivmütter da und haben erzählt wie es bei ihnen gelaufen ist. Eine Adoptivmutter hat uns empfohlen,wir sollen uns auch in ander Städte bewerben, ( die ein ich sag es jetzt mal mit meinen Worten) ein Sozialer brennpunkt sind. 
Ich bin irgendwie hin und her gerissen,sollen wir es in anderen Städten versuchen oder sollen wir es lieber lassen?

Was habt ihr für Meinungen und erfahrungen?

Vielen Dank Euch schonmal

Natürlich,Leihmutterschaft ist nach deutschem Recht nicht erlaubt. Bei einer Leihmutterschaft kann einmal um eine Schwangerschaft durch eine eingepflanzte Eizelle handeln oder durch die Befruchtung der Eizelle der austragenden Frau durch die Spermien des Kinderwunsch-Mannes. In beiden Fällen handelt es sich um Formen der assistierten Befruchtung. Der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind sorgt für starke Gefühle. Erfüllt er sich nicht, etwa weil die Frau unfruchtbar ist, kann dies den eigenen Lebensplan zerstören und sogar die Beziehung gefährden. Ein Ausweg, über den immer mehr Paare nachdenken, ist die Beauftragung einer Leihmutter. Dieser Schritt jedoch ist nicht zwingend legal, weswegen sich Interessierte vorab genau informieren sollten.
Die Suche nach einer Leihmutter in Deutschland ist daher praktisch unmöglich. Viele Paare neigen daher dazu, sich über ausländisches Recht zu informieren und die Dienste einer Leihmutter in einem anderen Land in Anspruch zu nehmen, besonders in der Ukraine. Leihmutter werden heute zunehmend von Paaren aus aller Welt in Anspruch genommen.
In Deutschland ist die Leihmutterschaft wohl eines der letzten Tabus der Reproduktionsmedizin. Deshalb lassen sich viele Paare mit unerfülltem Kinderwunsch im Ausland helfen. Vom Wunsch beseelt, ein Kind zu haben, ohne langwierige Adoptionsverfahren durchstehen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2018 um 11:58
In Antwort auf zafiramaus

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich sind gerade dabei ein Kind zu Adoptieren,wir haben  schon alle Gespräche mit dem JA hinter uns und auch das Seminar. Jetzt stehen wir auf der sogenannten "Warteliste". Im Seminar waren auch Adoptivmütter da und haben erzählt wie es bei ihnen gelaufen ist. Eine Adoptivmutter hat uns empfohlen,wir sollen uns auch in ander Städte bewerben, ( die ein ich sag es jetzt mal mit meinen Worten) ein Sozialer brennpunkt sind. 
Ich bin irgendwie hin und her gerissen,sollen wir es in anderen Städten versuchen oder sollen wir es lieber lassen?

Was habt ihr für Meinungen und erfahrungen?

Vielen Dank Euch schonmal

So oft eine Leihmutterschaft wirft viele ethische und rechtliche Fragen auf. In Deutschland ist die Vermittlung und medizinische Behandlung, sprich eine künstliche Befruchtung mit der Folge einer Leihmutterschaft, zwar verboten, doch in einigen anderen europäischen Ländern.
In den letzten Jahren steigt das Durchschnittsalter der Zeugung deutlich vor dem hintergrund der modernen Trends. In der heutigen Zeit, Dank der Fortschritte der modernen Medizin, solche Patienten können sicher schwanger werden.gute Klinik für Reproduktionsmedizin gibt in der Ukraine.viele Menschen wenden sich dorthin um Hilfe wegen der niedrigen Preise und Garantie.
Natürlich sind die USA einer der hochentwickeltesten Staaten der Welt und dort ist die Medizin auch sehr entwickelt. Aber die Ukraine ist nicht schlechter, es ist viel günstiger und man bekommt dasselbe Resultat für niedrigen Preis. 
Natürlich, die Leihmutterschaft ist der Prozess, der Geduld, Zeit und Hoffnung verlangt. 
Aber dank der Leihmutterschaft bekommen kinderlose Paare die Hoffnung auf bessere und glückliche Zukunft mit Kindern. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2018 um 12:01
In Antwort auf zafiramaus

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich sind gerade dabei ein Kind zu Adoptieren,wir haben  schon alle Gespräche mit dem JA hinter uns und auch das Seminar. Jetzt stehen wir auf der sogenannten "Warteliste". Im Seminar waren auch Adoptivmütter da und haben erzählt wie es bei ihnen gelaufen ist. Eine Adoptivmutter hat uns empfohlen,wir sollen uns auch in ander Städte bewerben, ( die ein ich sag es jetzt mal mit meinen Worten) ein Sozialer brennpunkt sind. 
Ich bin irgendwie hin und her gerissen,sollen wir es in anderen Städten versuchen oder sollen wir es lieber lassen?

Was habt ihr für Meinungen und erfahrungen?

Vielen Dank Euch schonmal

ich weiß persönlich, meine Bekanntin hat in der Klinik die Leihmutter für ihr Kind gewählt, weil Sie den Krebs des Gebärmutterhalses hatte und sie konnte selbständig nicht gebären. Sie war auch in der Ukraine, und sie ist sehr zufrieden. Jetzt ist ihre Tochter 1,5 Jahre alt. Sie und ihr Mann sind sehr glücklich.. Heutzutage macht die neue Technologie Wunder. Das Personal ist sehr freundlich, die Ärzte sind hochqualifiziert. Die Preise sind günstig.
Zum Leistungspaket gehört nicht nur die Untersuchung, sondern auch die Ernährung und Dolmetscherdienst.im allgemeinen war alles Super...
Die Leihmutterschaft ist in Deutschland leider verboten so musst du eine geeignete Klinik für sich im Ausland wählen. Es gibt einige Optionen, meine Freundin hat ihr Kind in der Ukraine bekommen. Obwohl es auch nicht das zu hoch-entwickelte Land ist, ist die Klinik sehr modern und neu ist. 
Diese Klinik ist die günstigste ich glaube.. aber der Service ist nicht schlechter als in den USA auch. meine Bekanntin sagte auch die Klinik hat ihnen Transfer und Unterkunft bereitgestellt. Alle Leihmütter haben schon Kinder und sind gesund, ich glaube das ist die wichtigste Sache wenn es um die Leihmutterschaftsprogramm geht. Und wenn deine Eizellen und deines Mannes Spermien vorhanden sind, dann musst du sich dafür endlich entscheiden. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schmerzen seit hell rosa Blutung nach Gv
Von: lulu1022
neu
13. November 2018 um 8:24
Periode trotzdem schwanger ?
Von: user98494
neu
12. November 2018 um 18:57
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook