Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Achtung punkt 12

Achtung punkt 12

15. Dezember 2011 um 11:50 Letzte Antwort: 15. Dezember 2011 um 21:03

Baby kommt in der 22 ssw zur welt!!! Ärzte lassen die kleine sterben

Mehr lesen

15. Dezember 2011 um 12:03

Sorry
Möchte und kann ich mir nicht angucken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2011 um 12:18


Sehr schrecklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2011 um 12:21

...
heftig oder? Aber die Klinik in der ich entbinde, nimmt generell erst ab der 25. Woche auf. Sollten vorher Wehen enstehen und die Geburt vorher passieren, wurde ich direkt in eine andere Klinik verwiesen. Gut wenn man sowas vorher weiß, das die Wunschklinik erst ab nem bestimmten Zeitpunkt aufnimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2011 um 12:44

Schrecklich
Aber andersgesehen wäre ja die kleine schwerst behindert wenn sie überlebt hätte. Ich hab es nicht gesehen aber wollte das die mutter so oder war das die entscheidung der ärzte? Ich finde es sollte den eltern überlassen sein ob geholfen wird oder nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2011 um 18:30

Also mal ehrlich...
die Medizin kennt eben auch ihre Grenzen. Klar, das Leben eines Menschen steht an erster Stelle, aber um welchen Preis?
Eine sehr liebe Freundin von mir hat ihre Tochter in der 24. Ssw geboren und die Ärzte haben alles mögliche getan um der Kleinen zu helfen. Heute ist sie 3, sie kann nicht essen, nicht laufen, nicht sprechen und ist blind.
Mir tut jedes mal das Herz weh wenn ich sie so sehen muss und mitbekomme wie es für meine Freundin, ihrem Partner und die Kleine ein einziger Kampf ist.
in der 22. Woche sind die Organe noch nicht ausgereift, solchen Babys stehen oft viele viele Operationen bevor und wenn sie überleben sind sie zum Teil schwerstbehindert.
Ich finde nicht dass es richtige ist die Ärzte zu verklagen, in meinen Augen haben sie ethisch total richtig gehandelt.
Klar, für die Eltern ist es ein schlimmer Verlust, da gibts auch garnx zu diskutieren, aber ich würd jetzt nicht den Ärzten den schwarzen Peter zuspielen...
lg, Kate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2011 um 21:03

Überlebenschancen
Wirkliche Chancen hat so ein kleines Bündel erst ab der 24SSW. Eine Lunge in der 22SSW kann den Sauerstoff noch nicht verarbeiten. Das Kind stirbt also höchstwahrscheinlich.
Falls es überlebt ist auch die Frage "Wie lange?!".
Viele Frühchen die vor der 30SSW geboren werden sterben im Laufe der Behandlung, da sie noch unterentwickelt sind und weder richtig verdauen noch alleine atmen können.
In vielen Ländern (z.B. Niederlande) werden Frühgeborene vor der 25SSW grundsätzlich nicht behandelt.

Es ist bestimmt furchtbar so etwas mitmachen zu müssen. Ich wünsche das wirklich niemandem.

Viel schlimmer finde ich, dass man in Ausnahmefällen bis kurz vor dieser "Überlebensgrenze" abtreiben darf!

Die Eltern können ihrem Schmerz nun zumindest durch die Wut auf die Ärzte Ausdruck geben. Vielleicht hilft das ja ein bisschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram