Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abwarten & Tee trinken - Wartende, Hibbels und Kugeln *erstmal geschlossen*

Abwarten & Tee trinken - Wartende, Hibbels und Kugeln *erstmal geschlossen*

21. Juli 2017 um 15:45
In Antwort auf lilly080510

@lulu: ja reden macht viel aus. Jetzt kann er halt echt sagen was er will und was ihn stört.  Er wird 2 Jahre alt.  Ist sprachlich aber sehr gut aufgestellt. 

Nee ärgern nicht. Ich frage mich nur wie es danach weiter geht.  Also ob er bis 4 in der Krippe bleibt oder die 2. Krippengruppe überspringt.  Beide Wege finde ich nicht unbedingt gut.

@me: wir hatten heute u7. Der Arzt hält ihn für Übergewichtig. Naja das dürfen wir uns schon seit der u3 anhören.   Außerdem waren wir heute beim Lunge röntgen. Die Überweisung kam vom Kinderarzt ohne das ich was sagen musste.  Die Ergebnisse werden morgen zum Kinderarzt gefaxt. Mal schauen was da raus kommt.

Dann viel Glück für die Ergebnisse. 
na das ist ja toll, dass er mit 2 sprachlich schon so weit ist Mensch. Glaube m gehört sprachlich eher zu den spätzündern... 
da fällt mir ein, war letztens mit m bei so einem Musikkurs wo viele kleinere waren, die noch auf dem Bauch liegen und sich nicht fortbewegen. Jedenfalls sind wir keine 15 Minuten da und m der sonst nur am rumrennen ist legt sich auf den Bauch und macht den babys nach. Ich fand es zwar witzig aber habe echt Angst davor, dass er wieder total ins babyhafte fällt wenn das kleine da ist, man sagt ja dass das passiert und ich weiß noch nicht wie ich dann damit umgehen muss und soll. Naja bisschen Zeit ist ja noch...

Wie geht's denn euch anderen so ? 

Gefällt mir

Mehr lesen

15. Oktober 2017 um 17:53

Na Mädels wie geht es euch?

J. ist ja nun schon fast 2 Jahre und 3 Monate. Er quatscht ohne Ende. Mit ihm kann man sich super unterhalten. 
Ansonsten testet er seine Grenzen aus aber da bekommt er entsprechende Konsequenzen. Aber an sich ist er total lieb zur Zeit. Der letzte Zahn ist nun auch aufn weg aber das merkt man ihm nicht an.
Er ist auch ein totales Oma Kind. Kita läuft auch sehr gut. In nem reichlichen Monat fahren wir zur Kur.  Da freue ich mich drauf.

So nun macht mal piep.  

Gefällt mir
20. Oktober 2017 um 21:35

Piep Liebe Lilly. Ich melde mich morgen mal ausführlich bin jetzt schon zu müde aber mir fiel gerade noch ein, dass du geschrieben hattest und daher mal ein kurzes Hallo, schön von dir zu hören. Bis morgen 

Gefällt mir
1. November 2017 um 17:14

Na lulu ich warte geduldig

Hier sind es noch 14 Arbeitstage bis zur Kur.... eig läuft alles... nur das meine Katze nun auch noch Diabetes hat und ich ihr jetzt Insulin spritzen muss... das zieht mich aktuell ein bisschhen runter.... aber das schaffen wir auch noch

Gefällt mir
2. November 2017 um 12:00

Huhu Lilly, ich habe dich nicht vergessen, aber in der Nacht, nachdem ich hier geschrieben habe ist mein Sohn krank geworden, zweite Tage später dann ich und seither geht es mir echt sehr bescheiden. Habe eine höllisch schmerzhafte Nebenhöhlenentzündung, alle Nebenhöhlen sind betroffen, war jetzt sogar eine Nacht im Krankenhaus. Sämtliche Hausmittelchen und alles was ich nehmen darf, helfen nichts. Ich müsste einfach mal vernünftige Schleimlöser und was schönes gegen Schmerzen nehmen. Halte mich jetzt mit Paracetmol über Wasser, aber die kann ich ja auch nicht schlucken wie Smarties. Seit paar Tagen nehme ich auch Antibiotika, aber auch die helfen nicht. Bin so verzweifelt, heule hier andauernd, weil mir die Zeit bis zur Geburt davon rennt, ich die letzte Zeit mit meinem Sohn auch genießen wollte und ich habe auch echt noch ein bisschen was zu tun. Aber mir brummt so der Schädel, dass ich zu nichts komme. Mein Mann ist auch krank und ihr wisst ja, wie Männer sind. Obwohl er mir schon wirklich viel abnimmt aber trotzdem sind wir beide krank und langsam habe ich wirklich keine Kraft mehr.
Und dann stecken wir gerade in der Eingewöhung, wahrscheinlich hat das Elend erst damit angefangen, aber hauptsache mein Sohn ist soweit fit. Der war zwei Tage erkältet, hatte danach noch eine leichte Bindehautentzündung und ich bete zu Gott, dass er jetzt wenigstens verschont bleibt. Momentan kann ich mir nicht vorstellen, bald ein Baby aus mir herauspressen zu müssen, habe echt keine Energie und will das auch noch nicht, durch die KRankheit bin ich einfach um wertvolle Wochen beraubt worden, so doof das jetzt klingen mag, aber ich habe ja diese Zeit jetzt auch für die Eingewöhnung und die restlichen Vorbereitung nutzen wollen. Ach es ist echt zum Mäusemelken.
So eine Kur würde mir jetzt auch gut tun glaube ich
Was macht denn eure Gesundheit Lilly? Schade, dass hier kaum noch jemand anwesend zu sein scheint. Wohin fährst du nochmal zur Kur ?

Oh nein das mit deiner Katze tut mir auch leid, musst du dafür viel zahlen? Wusste gar nicht, dass Katzen auch Diabetes haben können
Das mit deinem SOhn ist toll, dass er so gut schon spricht. Meiner fängt langsam mit ersten Wörtern an und momentan ekelt er sich vor allem, das ist manchmal echt lustig und manchmal echt nervig.
Aber tatsächlich fängt er jetzt endlich an, auch mal mit Oma kurz um die Ecke zu gehen, ohne dass ich sichtbar sen muss, das ist ganz neu, bisher war er soo Mama-fixiert, weil wir ja auch nie jemanden hatten, der uns aktiv unterstützt hat oder iwas. Und meine Mutter ist immer so beleidigt, sagt es wäre meine Schuld, dabei stimmt das einfach nicht, es wollte ja keiner für uns da sein. Als der kleine so viel Schrie, musste ich mir immer anhören was ich falsch mache und so. Einmal bat ich sie, ihn zu baden und sie meinte, nö mach mal selbst ich habe keine Lust. Also da braucht man sich dann auch nicht wundern. Seine Grenzen wurden auch nie akzeptiert, sie dachte so ein Kind liebt einen automatisch, aber so selten wie wir sie gesehen haben, war sie praktisch eine Fremde....Daher ist es umso schöner, dass es jetzt langsam anläuft. sie gibt sich aber auch echt Mühe inzwischen und ichh freu mich so sehr, für beide, dass es sich anfängt auszuzahlen.

So ich denke ich habe jetzt erstmal mehr als genug erzählt.
Ganz liebe Grüße und eine tolle Zeit bei der Kur wünsche ich dir, Liebe Grüße lulu

Gefällt mir
7. Januar 2018 um 10:03

Hallo ihr Lieben.

Entschuldigt meine lange Abwesenheit.

Kur war traumhaft. Warenja wirklich direkt an der Ostsee. Also einmal aus der Tür fallen und schon waren wir am Wasser. Wir hatten auch mega Glück mit dem Wetter und J. hat sich dort auch super in der Kita eingelebt. Bis auf 3 mal oder so war er nur vormittags da und nachmittags haben wir die Zeit zusammen genossen. Er hatte medizinisches Wannenbad wegen seiner Haut und mir wurde bei Ihm die Klopfmassage gezeigt, womit man bei nem Infekt besser den Schleim lösen kann.
Und ich hatte Massagen (waren total toll - mein ganzer oberer Rücken war mit Verspannungen durchzogen und nach den drei Wochen war es immerhin besser) und ein paar Vorträge und dergleichen. Aber ich hatte vorallem viel freie Zeit wo ich alleine am Strand war. Im November hatte man den wenigstens auch für sich
Also ich empfand die 3 Wochen als wirklich sinnvoll. Die Zugfahrt war auch okay. Natürlich anstrengend aber gut. Nur das ich direkt den Tag nach der Heimfahrt (18:30 Uhr waren wir zuhause und 12 Stunden später musste ich J. schon wieder in der Kita abwerfen) wieder arbeiten musste war nicht gut.
Bei der nächsten Kur (kann ja schon vor Ablauf der 4 jahre neu beantragen da alleinerziehend  ) werde ich davor und danach je 2 Tage Urlaub einplanen.

Naja am 23.12. wurde bei J. eine Lungenentzündung festgestellt, daher war er dann dienachfolgenden 2 Wochen zuhause. Fängt ja wieder gut an
Aber Weihnachten haben wir soweit gut überstanden. Gab wieder von allem zuviel...

Ansonsten gehts soweit gut. Wir sind jetzt am Tag und zum Mittagsschlaf die Windel los. Das vereinfacht vieles   Und J. singt und quatscht die ganze Zeit. Und er trotzt und testet wie wild seine Grenzen aus was ganzschön nervig sein kann.


Wie gehts euch anderen so?
Ich würde mich freuen wenn man von den anderen noch was hören würde.

@lulu: Na alle wieder gesund?  Was macht die Eingewöhnung bzw. Kita zeit (oder Tagesmutter?) ?
Hast du nun eigentlich schon entbunden oder musst du noch? Hab das gar nicht mehr im Kopf wann du ausgezählt warst.


Ach ja... und noch ein frohes neues Jahr an euch
 

Gefällt mir
7. Januar 2018 um 11:55

Hey Lilly. Schön von dir zu hören. 
na das klingt doch super, dass du bei der Kur ein wenig entspannen konntest. Es ist doch aber echt wie verhext bei euch mit j. Der arme kleine Kerl! 
wow das mit der Windel finde ich toll, da sind wir mit m noch ganz weit entfernt von...

Weihnachten gab es bei uns auch viel zu viel, vor allem von meinem heuchlerischen Vater zu dem wir seit einem Jahr komplett keinen Kontakt mehr haben und m. Ihn nicht mal kennt. Der hat wieder alle geschütze ausgefahren, obwohl er genau weiß, dass wir das nicht wollen. Aber ganz ehrlich was soll ich machen, meine Mutter hat ihm die Geschenke dann überreicht  (meine Eltern sind aberauch schon lange geschieden) Und er ist jetzt in einem Alter, wo man ihm das gar nicht mehr nicht geben kann. Nun ja, Was soll's die Hälfte musste erstmal ohnehin in die kammer,weil wir einfach keinen Platz hier haben.

Ich war für den 29. Ausgezählt. Am Abend des 29. Hatte ich wehen im 5-6 Minuten Abstand, aber nicht zum ersten mal und definitiv noch welche die nicht stark genug waren. Der letzte Befund war gebärmutterhals bei 3.7 cm (länger als die gesamte ss hindurch).
um etwa vier wurde ich dann von wirklich heftigen wehen geweckt. Aber ich habe so eine Angst vor einem fehlalarm gehabt, zumal ja auch noch eine Person involviert war die in der Zeit auf m. Aufpassen sollte, die hätten wir ja auch aus dem Schlaf gerissen und alles. Ich hab also auf ein eindeutiges Zeichen gewartet, die Blut auf dem Papier  (das hatte ich bei der Geburt meines Sohnes) oder eben ein blasensprung  (aber der war eher unwahrscheinlich bei meinem Sohn setzte der erst kurz vor den wehen ein). Aber die wehen kamen alle 2-3 Minuten. Ich beschloss meinen Mann zu wecken. Und zu meinen Glück fing ich an leicht Blut zu verlieren. Um 5 Uhr waren wir dann Startklar das Auto stand direkt vor der Haustür, aber ich wollte nicht vom Klo aufstehen. In dem Moment sprang dann die Blase und ich wusste:" ok jetzt muss es schnell gehen !" Mein Mann raste, keine 20 min später war ich im kreißsaal, meinMann sollte einen Parkplatz suchen und mit dem kleinen in die Nähe des kreißsaals kommen. Unsere Betreuung schrieb sie würde in 40 minuten da sein. 
Der Hebamme im kreißsaal sagte ich nur, dass ich auf Klo müsste. Nein das wird ihr kind sein, sagte sie. Zack auf die liege kurz untersucht; es dauert nicht mehr lang. Ich meinte dann nur, Mein Mann würde die Geburt dann ja verpassen und die sagte ja das wird er. Ich könnte schon mal mitpressen, sagte die Hebamme. Boah was war ich froh xD 
Mein Mann wartete mit dem kleinen vor dem kreißsaal kam ganz kurz rein, sagte nur:" Boah geht ja wirklich schnell!" Er wieder raus, die nächste wehe kam und unsere Tochter war nach 10 Minuten kreißsaal auf der Welt. 
also ich sag dir, Mein Sohn war schon schnell aber r. Hatte es noch eiliger.
sie hatte aber leichte Anpassungsstörungen hatte bisschen zu Hohe temepratur und war super viel am schreien. Hatte richtig Panik, dass sie auch wieder ein schreibaby wird aber bisher schläft sie super viel schreit soo selten, sie quiekt immer so süß, wenn Sie was stört, wenn man dann gleich reagiert, Dann fängt sie auch nicht erst an zu schreien. Ich muss sagen, die nächte sind bisher traumhaft. Also da bin ich echt anderes gewohnt, stundenlanges schreien Nächtelang von der ersten Nacht. R schläft trinkt dann alle 3 Stunden etwa, kackt dann so einmal in der Nacht. Also total entspannt. Bin gespannt wann die Phase kommt wo es schwieriger word aber zur Zeit genieße ich das total, Kuschel super viel mit ihr und versuche ihr die Nähe zu geben, die ich meinen Sohn am Anfang durch die dummen Ratschläge von außen erst viel zu spät gegeben habe. Mein Sohn ist auch bisher richtig süß, streichelt sie küsst sie und stützt sich auf ihr ab 😂😂 also das muss man ihm noch beibringen dass sie eben keine Puppe ist, aber er ist ja auch erst 1,5 , dafür macht er das schon richtig klasse. 

ja und noch die eingewöhnung. Also die war total erfolgreich, aber es war schwierig zumal seine Erzieherin einfach echt inkompetent ist. Die Frau ist uns so unsympathisch und die ist echt so faul. M. Geht inzwischen gerne hin aber ich hab jeden Tag Bauchschmerzen und muss mich täglich über die Frau ärgern. Jetzt haben wir ein Angebot für einen Platz ab April in einer anderen Kita, wo auch nicht ganz so viele Kinder aus dem sozialen Brennpunkt sind  (versteht mich nicht falsch aber aus der Gruppe kann kein Kind reden, es wird gehauen und die Erzieher reagieren nicht, die Eltern sind völlig desinteressiert kommen nicht mal zum Elternabend ich könnte jetzt noch ne Weile so weiter machen). Ich hatte von Anfang an große Bedenken bei dieser Kita, daher überlege ich wirklich ernsthaft ihn umzumelden und für die kleine habe ich auch einen festen Platz für März 2019 was perfekt wäre. Aber m. Tut mir leid und die Kita ist deutlich weiter entfernt. Aber einen Tod muss ich da wohl sterben. 

Ich finde es auch schade, dass außer uns beiden hier keiner mehr hinein schreibt, hoffe es geht allen gut und ihr habt einfach nur nicht die Zeit oder Lust.
ganz liebe Grüße an alle !

Gefällt mir
29. Januar 2018 um 20:18

Hey, entschuldige... hier war wieder die Hölle los..

Aber erstmal: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt. Ich wünsche euch eine tolle Zeit und ich hoffe das Ihr euch nun schon eingespielt habt. Klappt alles soweit?

Ich würde an deiner Stelle auch eine neue Kita wählen. Klingt echt total blöd... und ich glaube Kinder gewöhnen sich auch schnell um.
Das mit dem Sozialen Brennpunkt kann ich verstehen... rein von der Stadt her wären wir auch in so eine Kita gekommen. Die kita an sich ist sehr schön. Sehr modern und hell gestalten... aber da sind eben sehr viele Kinder von Eltern aus der bildungsfernen schicht... wie du schon sagst... die Kinder können nix dafür aber sie schleppen ja alles mit in die Kita (also redensart und so).

Ja hier war wie gesagt die Hölle los... Kind war dann gleich im Januar wieder ziemlich krank mit Bronchitis... das Jahr fängt schon wieder gut an. Naja und letzte Woche hatte ich dann ne echt heftige Erkältung die langsam auf dem Rückzug ist aber dafür sind die Nasennebenhöhlen nun betroffen.... aber man geht ja trotzdem arbeiten weil auch dort alles jenseits von gut und böse ist...

ansonsten ist J. aktuell echt anstrengend.. diskutieren und provozieren bis zum geht nicht mehr und total hippelig. Wir gehen nun einmal die Woche zum Sport. Also wir schnuppern noch aber das ist Sport von einem Kampfsportverein von hier... ich glaube das tut ihm ganz gut. noch ist es ja nur klettern und hüpfen und so. Aber das ist das einzige was nicht schon um 15 uhr anfängt...

Ansonsten gibts bei mir eigentlich nicht viel neues.

Gefällt mir
5. April 2018 um 21:18

Eh Leute macht mal Piep...

Noch jemand da hier?

Gefällt mir
5. April 2018 um 21:48

piep

bin da komm null zum schreiben :/

Gefällt mir
28. März 2019 um 11:11

Hi Mädels

Na wie schauts bei euch aus? Was gibts neues?
Hier war ja echt lange nix los

Bei mir hat sich viel getan... 

lg 

Gefällt mir
28. März 2019 um 12:46

Hey Karen.

Bei mir gibt es nicht viel neues. J. Und ich sind immernoch ein zweier Team, er wird im Juli schon 4.
Ich fang im Mai bei einer neuen Firma an. Negativ ist das ich jetzt seit Februar 2018 mit der Psyche zu tun habe. Das ist noch eine große Baustelle.

Karen ; erzähl. Was gibt's neues.

Lg

Gefällt mir
28. März 2019 um 12:56

ach lilly... is ja blöd das es dir psychisch nicht so gut geht. 
ich hatte vor paar monaten auch mit mir zu kämpfen... aber jetzt geht es wieder
wow scho  4 wo ist die zeit nur 

meine sind jetzt auch schon 3 und 6... da sieht man wie die zeit rennt
tja und sonst war hier viel los. erst sehr ungeplant schwanger geworden... ich saß sogar bei der beratung zum abbruch weil es mich so unverhofft getroffen hat aber jetzt ist zum glück alles gut
dann haben wir ein haus gekauft nur leider zeiht sich alles in die länge
und ein neues auto brauchten wir auch da es in unserm zu 5. einfach zu eng wird

es ist noch so viel zu erledigen aber ich komme einfach nicht weiter und das stresst mich extrem.

lilly
ist dein kleiner immer noch oft krank? damit hattet ihr ja zu kämpfen.
wie kommt das du die firma wechselst?

lg

Gefällt mir
28. März 2019 um 13:07

Depressionen hatte ich früher schon mal. Aber seit letztem Jahr ist es anstrengend. Nehme Tabletten und mache eine Therapie. Diagnose bisher depressionen, bipolare Störung und Züge von borderline.

Aber ihr wolltet ja eigentlich noch eins. Wie weit bist du jetzt? Weißt du schon was es wird?
Glaube ich das das Stress ist wenn es nicht so voran geht wie man das möchte.

J. Ist mittlerweile sehr viel stabiler gesundheitlich.  aber wenn er krank wird dann richtig - also die Lunge bleibt uns treu mit Bronchitis und Lungenentzündung.  aber wie gesagt, viel besser.

Die Firma Wechsel ich weil die GL untragbar hier ist und die ganze Führung der Firma. War ja hier jetzt fast 8 Jahre... Das reicht.
 

Gefällt mir
28. März 2019 um 17:27

Ach mensch. ich hoffe dir geht es bald besser.

ja wir wollten immer noch eins, aber erst in ein paar jahren. ich hab ja erst meinen traumjob angefangen und der ist leider bis nächstes jahr befristet. nun isser quasie futsch.
wenn ich august aus der elternzeit komme werd ich schon was neues finden.
es soll diesmal ein junge werden wir freuen uns nach einigen tiefs sehr auf den kleinen mann und schauen recht optimistisch in die zukunft.

lg

Gefällt mir
29. März 2019 um 20:37

Danke.

Was einmal klappt beruflich, das klappt sicher nochmal. Und das gute ist , du hast dann die Familie komplett und kannst dich ganz auf den Beruf konzentrieren

Wann ist es soweit?

Gefällt mir
29. März 2019 um 21:51

Da haste wohl recht

Ende Juli soll der kleine schlüpfen... neues Krankenhaus... neue Hebamme... alles neu
das Leben wird nie langweilig

Gefällt mir
30. März 2019 um 9:00

na wenn dann richtig wa

Ich hab gestern gekündigt.... was für ein gutes gefühl

Gefällt mir
30. März 2019 um 15:22

das gefühl kenne ich... ist echt befreiend

Gefällt mir
11. April 2019 um 19:09

Endlich funktioniert die Seite bei mir wieder. 
Ja meine Chefs waren wenig begeistert aber da müssen se durch. Hab jetzt die letzten Tage alles soweit übergeben. Auch meine "Babys" also Themen bzw Kunden die ich betreut habe und mit geholfen habe das das jetzt so klappt wie es klappt.  naja was soll's.
Wir kämpfen zur Zeit wieder ein bissl mit J. Lunge.  Aber da wird es langsam besser. Nun seit 3 Wochen husten der ne weg gehen will.
Mir geht's mal besser und mal sehr viel schlechter. Aber das kennt man ja.

Was gibt's bei dir /euch neues?

Gefällt mir
26. April 2019 um 9:32

Hey Ihr lieben, 

Karen, das sind ja mal wahnsinns Nachrichten  herzlichen Glückwunsch! Manchmal hat das Leben andere Pläne als wir. 

Lilly: Das ist ein krasser Schritt aber wenn es sich für dich gut anfühlt dann freut es mich für dich. Was hat dich denn dazu bewegt den Job zu kündigen? 
Gute Besserung für deinen kleinen Mann. Dass das aber einfach auch nie ein Ende nimmt tut mir richtig leid. 

Bei uns gibt's nicht viel neues. Wir sind im November endlich umgezogen und ich arbeite wieder. Wir wollen jetzt den Versuch wagen auf ein 4. Kind zu hibbeln. Danach ist dann aber Schluss 

Liebe Grüße, 
Keksi

Gefällt mir
20. Juni 2019 um 18:41

hallöchen

schwitzt ihr auch so schön vor euch hin?

was gibt es neues? hoffe euch geht es allen gut

ich hab noch bissel was über 5 wochen bis et. montag is anmeldung im kh und dank dem wetter hab ich mega dicke füße 

lg

Gefällt mir
20. Juni 2019 um 19:38

Karen ich drücke dir die Daumen für den Endspurt! 5 Wochen noch, wow

Ich bin mittlerweile schwanger in der 8. Woche. Dicke Füße hab ich leider auch, das ist das Überbleibsel aus meiner 3. Schwangerschaft. Seitdem hab ich immer Probleme sobald es warm wird. Arbeiten wird grade auch schwierig weil der Kreislauf nicht mitmacht, aber was solls. Es kommen auch wieder andere Zeiten. 

Gefällt mir
20. Juni 2019 um 19:55

oh glückskeksi
herzlichen glückwunsch das sind ja tolle nachrichten
das fängt ja früh bei die an mit dem wasser. was sagt dein dok dazu?

lg

Gefällt mir
20. Juni 2019 um 21:01

Dankeschön 

Nein das ist auch unschwanger so. Ich hab seit der letzten ss Probleme damit. Vielleicht lass ich es irgendwann mal behandeln. 

Gefällt mir
4. August 2019 um 12:24

Huhu.

@karen: na kannst du uns positives berichten?😉

@keksi: wie gehts dir so mit der neuen kugelei? 😉

@me: hier haben wir vor zwei Wochen den 4. Geburtstag gefeiert. Er ist ab und an mal echt anstrengend aber welches Kind ist das nicht in diesem Alter. 😅
Wir lernen hier jetzt Fahrrad fahren. Klappt auch schon ganz gut.
Ansonsten läuft es auf Arbeit super. Bin sehr froh gewechselt zu sein. Es ist ein super Betrieb und total nette Leute.
Privat läuft es bei mir auch sehr gut. Bin seit knappen 3 Monaten wieder in einer Beziehung. Es ist wirklich sehr schön. SIE macht mich glücklich und kommt super mit J. Aus.
Gesundheitlich läuft es bei mir solala. Nehme noch mehr Tabletten jetzt und "lebe" mit den Diagnosen der bipolaren und narzisstischen Persönlichkeitsstörungen.

So viel zu mir. 🙂

Gefällt mir
18. Dezember 2019 um 10:50

Hallooo
ganz schön ruhig geworden hier...
wollte mal kurz reinhorchen ob jemand was zu berichten hat
und wollte noch selbst kurz berichten dass ich jetzt schwanger bin finally nach einem ewigen hin und her geschiebe des Kinderwunsches, ich habs fast selbst nicht mehr geglaubt dass es mal soweit kommt.

Gefällt mir
19. Dezember 2019 um 13:55

Hallo Ihr Lieben,

Lilly: Wow, ersthalt Herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Beziehung. Ob Männlein oder Weiblein ist doch Wurst, hauptsache du bist glücklich und jetzt überlege ich wie ich fragen kann ohne dass es komisch wird, aber hast du denn vorher schonmal auf eine Frau gestanden oder ist das für dich jetzt auch neu? So oder so, ich freue mich sehr für dich, vor allem weil sie mit dem kleinen, bzw. mittlerweile großen Mann so gut zurecht kommt. Die Diagnosen sind nicht schön, aber immerhin etwas mit dem man arbeiten kann, wenn man weiss was es ist. Ich lebe selber auch schon seit Jahren mit Depressionen, Anpassungsstörung, PTBS und Borderline, aber mir gehts gut und das sogar ohne Medikamente.


Solomio: Hey toll! Herzlichen Glückwunsch Wie gehts dir denn? Und wann ist es soweit?

Karen: Dein Baby ist ja schon geboren, wie geht es euch? Wie läuft das Leben mit dem neuen Menschlein?

Mir gehts soweit gut. Samstag beginnt die 35. Woche, lange dauert es nun nicht mehr. Ich bin mittlerweile sehr aufgeregt und hab auch ein bisschen Angst wie alles so klappen wird. Und natürlich bin ich auch super neugierig, was unser Ü-Ei denn ist, wie es aussieht etc. die Feiertage werden jetzt erstmal eine Willkommene und hoffentlich schöne Ablenkung und ich muss mal langsam meine Kliniktasche packen, das schieb ich schon so lange vor mir her.

Liebe Grüße,
Keksi

Gefällt mir
20. Dezember 2019 um 15:33

Also abgesehen davon dass ich mich ständig übergeben muss gehts mir gut. Ende Juni solls kommen.
An deiner Stelle würde ich vor neugier wahrscheinlich sterben, aber ewig wirds ja jetzt auch nicht mehr dauern bei dir...

Gefällt mir
8. Januar um 20:16

@keksi: vielen Dank. Ja naja ich war da eher offen bzw nicht unbedingt festgelegt. Das mit ihr hat sich auch eher so entwickelt weil wir ganze Nächte durch geredet haben.

Ja ich sag mal so... ich glaube ohne AD würde ich gar nix auf die Reihe bekommen. Ist ja so schon wie es ist.

Wie siehts bei dir aus?Kugelst du noch?

@karen: wie siehts aus?

@solomio: wisst ihr was es wird?

@me: wir sind mittlerweile seit dem 28.9. Verheiratet. Hat sich so ergeben. Es ist einfach echt grandios was wir haben. Eine Wohnung haben wir auch gekauft. Die befindet sich zur Zeit noch im Bau und ist im Sommer fertig.
Wir haben auch über ein 2. Kind gesprochen... aber haben uns mehr oder weniger dagegen entschieden. Abgesehen davon das es ne kostensache ist sind wir glaube nicht gemacht für den unkalkulierbaren stresspegel da meine Frau borderliner ist und wir somit mit unserer jetzigen Welt ganz gut klar kommen aber es soll dann auch so bleiben.

Gefällt mir
16. Februar um 18:14

Hallo ihr lieben, 

Lilly:Mensch wie toll, herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit 😍 ja verrückt wie das Leben manchmal so spielt und sich alles fügt. Ich freue mich riesig dass du glücklich bist, bzw. Ihr alle drei glücklich seid. Ganz toll! 


Wir sind mittlerweile zu 6. Und durften am 20.1. Unser kleines Ü-Ei begrüßen. Es ist ein kleiner Junge, somit haben wir jetzt Gleichstand daheim 😅 bisher klappt auch alles ganz gut, mein Mann hat jetzt noch eine Woche elternzeit danach muss ich wieder alleine ran. Davor graut es mir ehrlich gesagt ein bisschen muss ich gestehen. Aber hey, davor hats auch irgendwie geklappt, dann keigen wir das hier auch hin. 

Wie geht's euch? 

Liebe Grüße, 
Keksi 

Gefällt mir
28. April um 8:26

Hallo ihr lieben

Unser kuscheömonster ist heute schon 9 monate alt ❤... alles läuft so vor sich hin. Jetzt mit der ganzen lernerei der großen ist es echt anstrengender aber was will man machen...
unser haus wied langsam wohnlich
leider ist insere zukunft so ungewiss. Eigentlich haben wir eine  kita platz aber durch corona könne wir den kleinen nicht eingewöhnen. Nur irgendwie muss es weiter gehen. Suche schon nach einem job für nach der elternzeit...

Wie gehz es euch? Kugelt noch wer? Ja oder?

Wir sind noch nicht durch mit dem kinderwunsch 😅 aber das warten hat mal.wieder begonnen.

Lg und bleibt gesund 

Gefällt mir