Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibungspille

Abtreibungspille

9. Dezember 2008 um 12:02

Hallo ich hab da mal ne frage.......
meine Freundin ist in der fünften Woche .... und möchte keine Kinder mehr. Der Frauenenarzt hat ihr nun Mifegyn empfohlen, weil es die sanftere Methode ist.......
Also ich habe etwas recherchiert und bin der Meinung das das eine riesige Belastung für die Frau ist! Erst kriegt sie Tabletten dann nach zwei Tagen ein Zäpfchen und dann ist es wie eine Fehlgeburt...... heftig.....
Also ich weiß nicht ob meine Freundin das seelisch alles so verkraftet....
Wer hat Erfahrung mit den Tabletten?

Mehr lesen

9. Dezember 2008 um 12:27

Hi
hallo,
ich habe das persönlich nicht gemacht, aber ich kenne zwei frauen die das gemacht haben. es sollte sehr schmerzhaft sein... und dann noch die sache mit "seelisch verkraften" wird bestimmt dadurch noch extremer sein. überlegt euch das gut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2008 um 13:01
In Antwort auf flower_12278879

Hi
hallo,
ich habe das persönlich nicht gemacht, aber ich kenne zwei frauen die das gemacht haben. es sollte sehr schmerzhaft sein... und dann noch die sache mit "seelisch verkraften" wird bestimmt dadurch noch extremer sein. überlegt euch das gut...

Hi
danke für die Antwort..... ich werde ihr das mal sagen..... sie zweifelt nämlich auch ob es wirklich die sanftere Methode ist..... körperlich vielleicht...aber Seelisch glaube ich nicht.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2008 um 14:19

....
Ich hab mich auch vor kurzem sehr mit dem Thema Abtreibung beschäftigt. Und überall stand das Mifegyn die "sanfte" Methode ist um abzutreiben. Hätte ich abgetrieben,hätte ich ganz sicher bei der Methode gestreikt. Man ist mit seinen Blutungen alleine und wird sich bestimmt bei jedem Toilettengang fragen ob man sein Kind grad im Klo runter gespült hat. Der Gedanke hat mich im nachhinein nach meiner Fehlgeburt vor 2 Jahren gequält. Auch wenn ich niemanden kenne der abgetrieben hat, stell ich mir diese Art und Weise sehr heftig vor....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2008 um 17:02
In Antwort auf nava_12970871

....
Ich hab mich auch vor kurzem sehr mit dem Thema Abtreibung beschäftigt. Und überall stand das Mifegyn die "sanfte" Methode ist um abzutreiben. Hätte ich abgetrieben,hätte ich ganz sicher bei der Methode gestreikt. Man ist mit seinen Blutungen alleine und wird sich bestimmt bei jedem Toilettengang fragen ob man sein Kind grad im Klo runter gespült hat. Der Gedanke hat mich im nachhinein nach meiner Fehlgeburt vor 2 Jahren gequält. Auch wenn ich niemanden kenne der abgetrieben hat, stell ich mir diese Art und Weise sehr heftig vor....

Hi
ja ich stelle mir das auch sehr heftig vor..... gerade habe ich gesprochen mit meiner freundin und nun hat sie ein termin im krankenhaus.... puh ein Gück. sie ist sowieso sehr labil momentan und meine Angst ist das sie daran zu grunde geht.... vielen dank für die antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2008 um 19:59

Leonora56
Hallo Leonora,
ich finde es gut, daß Du Dich mit der Wirkungsweise von Mifegyne auseinander setzt und ich kann Deinen Verdacht nur bestätigen.
Du suchst Erfahrungsberichte, diese findest Du auf der Seite von Lebensgeschichten.org unter
lebensgeschichten.org/abtreibung/abtreibungspille_mifegyne_ru-4 86_mifepriston.php
Abtreibung mit Mifegyne kann für die Frau sowohl körperlich als auch seelisch eine sehr große Belastung sein, denn er kann eine Verlusterfahrung für die Mutter werden. Der lange Zeitraum, in dem die Frau alles bei vollem Bewußtsein mitbekommt, kann sie nachher als sehr belastend empfinden.
Ich persönlich empfinde, daß es keine sanfte Methode für den Körper ist, es kann zu Unterleibschmerzen, Übelkeit, Erbrechem Kreislaufproblemen, Schwindel, Panik, Bauchkrämpfe und unkonrolliebaren Blutungen kommen.
Wenn Du noch weitere Fragen hast kannst Du Dich unter profemina.de melden.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2008 um 8:32

Ich habe persönlich die Erfahrungen gemacht......
Hallo Leonora56, ich muss dir ehrlich sagen, ich würde es niemandem wünschen.
Also eine sanfte Methode war das bestimmt nicht.
Frau ist dann ganz auf sich selber eingestellt und muss sozusagen zusehen, ...
Körperlich und seelisch eine ziehmliche Belastung.
Ich habe sehr darunter gelitten.
Ich habe die 2 Tabletten eingenommen nach 2 Tagen 2 damit sich die Frucht lösen soll. Hat aber nix genutzt. Musste dann weitere und weitere Tabletten einnehmen. Und bei mir hat sich keine FG bemerkbar gemacht. Nach 4 Tagen bangen und hoffen es endlich hinter mir zu haben, musste ich dann doch operativ eine Abtreibung vornehmen lassen.
Nicht zu schweigen von den Schmerzen, den starken Blutungen.
Auch das man jedesmal denkt, jetzt hast du dein Kind im Klo verloren......
Ich hab es als sehr schlimm empfunden. Auch mein Partner hat sehr mit mir gelitten.
Ich würde dir bzw. deiner Freundin davon abraten.

Alles gute und schöne Weihnachten Anke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2008 um 16:21
In Antwort auf itemba

Leonora56
Hallo Leonora,
ich finde es gut, daß Du Dich mit der Wirkungsweise von Mifegyne auseinander setzt und ich kann Deinen Verdacht nur bestätigen.
Du suchst Erfahrungsberichte, diese findest Du auf der Seite von Lebensgeschichten.org unter
lebensgeschichten.org/abtreibung/abtreibungspille_mifegyne_ru-4 86_mifepriston.php
Abtreibung mit Mifegyne kann für die Frau sowohl körperlich als auch seelisch eine sehr große Belastung sein, denn er kann eine Verlusterfahrung für die Mutter werden. Der lange Zeitraum, in dem die Frau alles bei vollem Bewußtsein mitbekommt, kann sie nachher als sehr belastend empfinden.
Ich persönlich empfinde, daß es keine sanfte Methode für den Körper ist, es kann zu Unterleibschmerzen, Übelkeit, Erbrechem Kreislaufproblemen, Schwindel, Panik, Bauchkrämpfe und unkonrolliebaren Blutungen kommen.
Wenn Du noch weitere Fragen hast kannst Du Dich unter profemina.de melden.
LG Itemba

Hi
also vielen dank für die nette antwort...... positiv ist jetzt das sie sich entschieden hat ins krankenhaus zu gehen..... negativ ist aber das sie seelisch ganz schön kaputt ist es dauert jetzt noch eine ganze woche bis der eingriff gemacht wird.... und sie liegt nur im bett weint und übergibt sich sehr oft......
also die andere methode da würde sie kapeister gehen glaube ich... sie ist doch jetzt schon total depressiv..... und ich bin auch am ende..... lg leo und schöne weihnachten wünsche ich/wir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2008 um 16:25
In Antwort auf tierra_11848535

Ich habe persönlich die Erfahrungen gemacht......
Hallo Leonora56, ich muss dir ehrlich sagen, ich würde es niemandem wünschen.
Also eine sanfte Methode war das bestimmt nicht.
Frau ist dann ganz auf sich selber eingestellt und muss sozusagen zusehen, ...
Körperlich und seelisch eine ziehmliche Belastung.
Ich habe sehr darunter gelitten.
Ich habe die 2 Tabletten eingenommen nach 2 Tagen 2 damit sich die Frucht lösen soll. Hat aber nix genutzt. Musste dann weitere und weitere Tabletten einnehmen. Und bei mir hat sich keine FG bemerkbar gemacht. Nach 4 Tagen bangen und hoffen es endlich hinter mir zu haben, musste ich dann doch operativ eine Abtreibung vornehmen lassen.
Nicht zu schweigen von den Schmerzen, den starken Blutungen.
Auch das man jedesmal denkt, jetzt hast du dein Kind im Klo verloren......
Ich hab es als sehr schlimm empfunden. Auch mein Partner hat sehr mit mir gelitten.
Ich würde dir bzw. deiner Freundin davon abraten.

Alles gute und schöne Weihnachten Anke

Danke!
genauso wie du mir das geschildert hast habe ich es vermutet... nun hat sie sich aber schon entschieden sie wird in einer woche ins krankenhaus gehen! Sie ist sehr depressiv momentan liegt nur im bett und weint und muss sich oft übergeben ich weiß auch bald nicht mehr was ich mit ihr machen soll teilweise ist sie gar nicht mehr ansprechbar.......
danke für die antwort.... und wir wünschen dir/euch ein schönes weihnachtsfest lg leo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2008 um 19:35

Elena 81012
leider musste ich es bereits zwei mal durch stehen und beide male war ich am ENDE!Ich muss sagen daß für mich die OP sehr viel schlimmer war,ich hoffe es macht sich jetzt niemand über mich lustig ,aber zwei oder drei Tage vor der Narkose musste ich immer wieder daran denken was mit meinen Kindern passiert wenn ich nicht mehr aufwache?Wo lebensie dann ??Wer kümmert sich um meine 3 kleinen?Das hat mir dann noch mal den Rest gegeben!!!!!!!!!Daher habe ich mich beim zweiten Abbruch für Mifegyn entschieden.Ich musste Samstags 3 Tabletten bekommen,am Montag noch mal eine und ein Zäpfchen und noch eine Schmerztablette....(das war gegen 8.30Uhr).Um 11 wurde der Fruchtsack ausgeschieden.Es tat weh,körperlich wie auch seelisch,aber beide male !!!Deine Freundin sollte sich bei dieser entscheidung sicher sein ,das ist ganz wichtig !Ich hoffe sehr das es ihr/euch bald wieder besser geht und ich glaube es ist schwer jemanden etwas zu empfehlen,denn jeder Mensch reagiert ja anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2008 um 9:01
In Antwort auf bettie_12536514

Elena 81012
leider musste ich es bereits zwei mal durch stehen und beide male war ich am ENDE!Ich muss sagen daß für mich die OP sehr viel schlimmer war,ich hoffe es macht sich jetzt niemand über mich lustig ,aber zwei oder drei Tage vor der Narkose musste ich immer wieder daran denken was mit meinen Kindern passiert wenn ich nicht mehr aufwache?Wo lebensie dann ??Wer kümmert sich um meine 3 kleinen?Das hat mir dann noch mal den Rest gegeben!!!!!!!!!Daher habe ich mich beim zweiten Abbruch für Mifegyn entschieden.Ich musste Samstags 3 Tabletten bekommen,am Montag noch mal eine und ein Zäpfchen und noch eine Schmerztablette....(das war gegen 8.30Uhr).Um 11 wurde der Fruchtsack ausgeschieden.Es tat weh,körperlich wie auch seelisch,aber beide male !!!Deine Freundin sollte sich bei dieser entscheidung sicher sein ,das ist ganz wichtig !Ich hoffe sehr das es ihr/euch bald wieder besser geht und ich glaube es ist schwer jemanden etwas zu empfehlen,denn jeder Mensch reagiert ja anders.

Hi
ich denke generell ist diese prozetur nicht einfach, körperlich wie seelisch.......
sie hat sich jetzt entschieden sie wird ins krankenhaus gehen!
ich persönlich würde die pille nie nehmen..... grausam einfach nur grausam... vielen dank für die antwort und schöne weihnachten wünschen wir
lg leo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen