Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibungsbeschwerden

Abtreibungsbeschwerden

25. Februar 2012 um 12:43

Hallo, ich hatte am 13.02.12 eine Abtreibung, da ich schon ein Kind habe und alleinerziehend bin, konnte ich dieses Kind nicht behalten, da ich schon keinen guten Vater für meine jetztige Tochter(3) habe, ich noch in der Ausbildung bin ein wenig BaföG bekomme und ich diesem Kind das nicht auch zumuten wollte, habe ich mich wirklich in letzter Minute (10 Woche) dazu durchgerungen, meine Freundin hat mich an diesem Tag begleitet und mir beigestanden.
Ich wäre zu gerne in letzter Minute noch aufgesprungen doch sie meinte auch es wäre vernünftiger.
Der eingriff machte ein wenig Komplikationen während der Op blutete es wohl etwas zu stark, sodass ich doch noch eine Nacht zur Beobachtung dableiben musste, mein Kreislauf spielte verrückt und ich fiel um im KH.
Am nächsten Tag konnte ich aber nach Hause.
Ich mache mir nun auch ein wenig Vorwürfe und habe wirklich ein schlechtes Gewissen, seid Montag dem 20.02 bin ich dann wieder zur Berufsschule, die Ärztin wollte mich noch krank schreiben, aber ich muss so viel aufholen denn ich möchte doch einen guten Job bekommen.
Jedenfalls habe ich seid dem Tag, seid ich aus dem Krankenhaus raus bin jeden Tag unerträglich starke Kopfschmerzen die einfach nicht weggehen wollen. Aspirin hilft mir nicht und Paracetamol hält max. 2 Stunden an dann geht es wieder von vorne los. Mein Nacken ist extrem verspannt. Meine Blutung ist schon wieder weg und das schon seid Dienstag dem 21.02 .
Kann mir jemand helfen, raten was ich gegen die Kopfschmerzen machen kann?
Ging es irgendjemanden genauso?
Bin über jeden Rat dankbar.

LG Mirella

Mehr lesen

25. Februar 2012 um 12:49

Ich glaube
du solltest mit deinem Anliegen rüber gehen in die AbtreibungsAbteilung. Da können sie dir bestimmt helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 12:51


Tut mir ja leid dass es dir nicht gut geht.. Aber da bist du hier im falschen forum.. Es gibt extra eins für abtreibung. Hier freuen sich alle auf ihr baby oder wollen unbedingt eines haben..
Bei einem solchen thema gibt es meist viel gegenwind..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 12:56

SORRY
ah es tut mir leid hab extra ein forum dafür gesucht und es nioch gefunden...kenn mich mit dem navigieren hier nich so aus... SORRY

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 13:00


Okay, du bist hier leider echt falsch. Hier sind eigentlich nur Schwangere

Aber ich schreib dir mal, weil ich das Gefühl habe, dass es dir einfach echt schlecht geht.

Bei mir war es nach der Ausschabung so, dass ich auch diverse Schwierigkeiten hatte. Ich hatte starke Blutungen, Kopfschmerzen und mein Nacken war auch dicht.

Ich habe damals mein Kind verloren und das ist mir sehr, sehr nahe gegangen. Ich höre bei dir aber auch raus, dass dir die Entscheidung nicht leicht gefallen ist.

Du hast eine OP nach dir und danach können sich gerade die Muskeln im Nacken verkrampfen. Das löst diese Höllenkopfschmerzen aus. (Zusätzlich kommt vielleicht auch die innere Anspannung- wenn du mit deiner Entscheidung Schwierigkeiten hast, rate ich dir nochmal einen Abschiedsbrief zu schreiben)

Kurtfristig rate ich dir: ab ins Bett, Wärmflasche oder Körnerkissen in den Nacken und Ibuprofen nehmen. Und zwar ordentlich, damit die Schmerzen mal unterbrochen werden.

Wenn sich das hält, ab zum Orthopäden und zwei, drei Tage Auszeit nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2012 um 13:01

Danke
Ich danke euch nochmals ENTSCHULDIGUNG....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper