Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / "abtreibungsärzte-wer kennt sich aus?"

"abtreibungsärzte-wer kennt sich aus?"

28. April 2007 um 8:39 Letzte Antwort: 5. Mai 2007 um 16:58

hallo. von mir haben bestimmt schon ein paar im forum gelesen. bin am überlegen ob ich abtreiben soll oder nicht.
jetzt hab ich gestern die abtr. papiere geholt. und einen flyer der abtreibungsklinik dr. freudemann in nürnberg bekommen. da muss ich hin. hab mich informiert, der ist total unsympathisch und denkt, er ist gott. er ist stolz, auf das, was er tut, laut einem interview!
wenn jemand erfahrung mit diesem arzt hat, oder anderen, dann schreibt mir doch bitte, wie sie euch in der klinik behandelt haben oder welchen eindruck der arzt gemacht hat.

viele grüße, kristina

Mehr lesen

28. April 2007 um 10:58

Es gibt so viel hilfe
Wenn Du deinen Krümel bekommen willst.
Meine beste Freundin hatte bei Ihrem ersten Kind das
gleiche Problem aber Sie hat nicht auf die Eltern
gehört.
Sie ist ins Mutter Kind Haus hat bei sämtlichen Einrichtungen (Caritas,kath.Frauen ,Pro Familia usw.)
Ihre Anträge auf unterstützung gestellt.
Sie hat IIhre erstausstattung alles bezahlt bekommen.
Sie hat 1Jahr nach der Entbindung Ihre erste eigne Wohnung Finanziert bekommen.
Sie ist jetzt auch mit dem Vater des ersten Kindes Verheiratet und noch 2 weitere bekommen.
Wie gesagt man muß nicht alles vom Geld abhängig machen
und außerdem versteh Ich Deine Mutter nicht das die Dir sowas einredet.
Ich kann nur sagen hör auf dein Herz denn es ist einfach abtreiben zu lassen aber es ist ganz schwer
bis es deine Seeele verarbeitet weilö es wird immer Dein erstes Kind sein.

Viel Glück mit Deinem Krümel und glaub mir Du schaffst das mit KInd.

Gruß Katja (27+0)

Hab Dir das gestern im anderen T. geschrieben hab es grad noch mal kopiert.

Gruß Katja (27+1)

Gefällt mir
28. April 2007 um 13:55

Moendchen
DU willst es doch gar nicht, hör auf damit! Behalte dein Kind. Deine Mutter sollte sich was schämen!!!!!!!!! Hallo es ist ihr Enkelkind!! Die hat wohl nen Knall.... Sorry aber dafür hab ich kein Verständnis. Sie hat dich gefälligst zu unterstützen und nicht fertig zu machen. Super, dann hat sie ja erreicht was sie wollte.......

Gefällt mir
28. April 2007 um 18:52

Hallo
searching, ich natürlich. Das doofe ist nur, dass wir ihr nur per Internet helfen können. Ich kenne auch ein paar tolle Adressen wo sie finanzielle und seelische Unterstützung bekommen wird. Aber bei uns wohnt sie leider nicht. Ihre Mutter hat mehr Einfluss aber ich hoffe dass können wir ändern *g*

Gefällt mir
29. April 2007 um 11:02

Mach es NICHT!!!!!!
Du würdest es den Rest deines Lebens bereuen!!!!
Das wird immer dann passieren, wenn du einen starken moment hast,... immer dann denkst du das du auch für dein Kind stark hättest sein können!! Aber Dann ist es zu spät!
Wie willst du in Zukunft deiner Mutter gegenüber treten?
Wie sie sich in Krisensituationen verhält weisst du ja jetzt, und du willst das deine Mutter Recht bekommt? Nein das willst du nicht!!
Du bist stark und das schaffst du auch mit der Hilfe von Freunden und Ämtern/ Einrichtungen.
Mach nicht den Fehler einen Teil von dir töten zu lassen und anderen soviel Macht und entscheidungsfreiheit über dich zu geben. Du bist wichtig, du bist diejenige die bald schon ihr Kind strampeln spüren wird, du bist stark genug für dich und dein Kind!!!! Jeder stupser in deinem Bauch wird dich ein leises Danke hören lassen!
Und das ALLES willst du aufgeben, weil du jetzt vielleicht denkst das du nicht stark genug für euch beide bist?
Du bist stark und du beweist mehr Courage, wenn du dem Druck deiner Mutter und Freund standhälst!! Du bist nicht allein, denn es weiss ja noch fast niemand. Wenn du es dann mal erzählst das du ein Kind erwartest, wirst du sehen, wer alles für dich da ist!!!!
Einer hat nen Kinderwagen der nächste Strampler, ein anderer ein Bettchen usw. Du wirst auch sehen, wer zu dir steht!!!!!!
Auch wenn es nicht deine sogenannte Mutter sein wird.
Deinen Freund lasse ich mal mehr oder weniger aussen vor, weil er ja dazu stehen wird, wenn er weiss wie DU dich entscheidest!! Das ist der Punkt... DU entscheidest, es ist dein Kind und DEIN Körper! Aber bedenke wie eure Beziehung nach der AB sein wird?? Ich kann mir nicht vorstellen, das du weiterhin einen Menschen lieben kannst der dich sooo unter Druck setzt, wenn du ihn brauchst!

Niemand sagt das es einfach wird, aber du willst dein Kind, auch wenn der Weg holprig wird! Der weg lohnt sich, das weisst du spätestens dann wenn du deinen Krümel in den Armen hälst!!!!!

Ich setze dir einen Schutzengel an deine Seite, der dich und deinen Krümel beschützt!!!!!

Alles liebe Lilly

Gefällt mir
30. April 2007 um 9:18
In Antwort auf mireio_12450612

Mach es NICHT!!!!!!
Du würdest es den Rest deines Lebens bereuen!!!!
Das wird immer dann passieren, wenn du einen starken moment hast,... immer dann denkst du das du auch für dein Kind stark hättest sein können!! Aber Dann ist es zu spät!
Wie willst du in Zukunft deiner Mutter gegenüber treten?
Wie sie sich in Krisensituationen verhält weisst du ja jetzt, und du willst das deine Mutter Recht bekommt? Nein das willst du nicht!!
Du bist stark und das schaffst du auch mit der Hilfe von Freunden und Ämtern/ Einrichtungen.
Mach nicht den Fehler einen Teil von dir töten zu lassen und anderen soviel Macht und entscheidungsfreiheit über dich zu geben. Du bist wichtig, du bist diejenige die bald schon ihr Kind strampeln spüren wird, du bist stark genug für dich und dein Kind!!!! Jeder stupser in deinem Bauch wird dich ein leises Danke hören lassen!
Und das ALLES willst du aufgeben, weil du jetzt vielleicht denkst das du nicht stark genug für euch beide bist?
Du bist stark und du beweist mehr Courage, wenn du dem Druck deiner Mutter und Freund standhälst!! Du bist nicht allein, denn es weiss ja noch fast niemand. Wenn du es dann mal erzählst das du ein Kind erwartest, wirst du sehen, wer alles für dich da ist!!!!
Einer hat nen Kinderwagen der nächste Strampler, ein anderer ein Bettchen usw. Du wirst auch sehen, wer zu dir steht!!!!!!
Auch wenn es nicht deine sogenannte Mutter sein wird.
Deinen Freund lasse ich mal mehr oder weniger aussen vor, weil er ja dazu stehen wird, wenn er weiss wie DU dich entscheidest!! Das ist der Punkt... DU entscheidest, es ist dein Kind und DEIN Körper! Aber bedenke wie eure Beziehung nach der AB sein wird?? Ich kann mir nicht vorstellen, das du weiterhin einen Menschen lieben kannst der dich sooo unter Druck setzt, wenn du ihn brauchst!

Niemand sagt das es einfach wird, aber du willst dein Kind, auch wenn der Weg holprig wird! Der weg lohnt sich, das weisst du spätestens dann wenn du deinen Krümel in den Armen hälst!!!!!

Ich setze dir einen Schutzengel an deine Seite, der dich und deinen Krümel beschützt!!!!!

Alles liebe Lilly

Hallo
also ich war ja jetzt schon länger nicht mehr hier.
es ist jetzt so dass meine mutter HEUTE wissen will wie wir uns entschieden haben.
gestern abend hat sie mich wieder 1 stunde lang bequatscht. ich hab ihr gesagt dass es für mich ganz toll ist, zu wissen, dass sie nicht ein einziges mal ihre (moralische) unterstützung anbietet. dass ich es blöd von ihr finde. und dass ich ihre meinung schon 100 mal gehört habe 1 mal hätte auch gereicht.
dann sagt sie nur:"wollt ja nur meine meinung sagen. ihr seid ja selber noch kinder ich finde eine abtreibung halt für euch besser.wenn du selber mal kinder hast machst du dir auch sorgen."
dann hat sie wieder angefangen mit du wolltest dies und jenes machen, du hast nicht gelebt (bin ja erst 18 jahre auf dieser welt, nein ich hab noch nix erlebt) und es ist ja ungeplant. sie sagt dass man ein ungeplantes kind nicht lieben kann, danke, denn ich bin auch ungeplant. und dass es schöner ist, wenn sich beide freuen.
ich hab ihr dann erklärt, dass so viele kinder ungeplant sind, und dass man nur weil man pläne hat, deswegen nicht sein kind abtreiben muss, weil man kann auch beruflich erfolg haben mit einem kind. oder gerade deswegen, ich denke da hat man viel mehr perspektiven, weil man ja an sich auch neue seiten entdeckt. ausserdem würde mein freund sich schon freuen, dass es jetzt nicht so doll ist weil wir noch nicht entschieden haben ist ja klar. meine mutter verurteilt meinen freund immer, so nach dem motto: der will ja noch weggehen, was soll er mit einem kind. kann man mit kind nicht weggehen?
sie tut immer so verständnisvoll, sagt dass nur weil ich 18 bin sie sich trotzdem einmischen darf. und dass sie mich auch fahren würde in die praxis, wie gnädig, dass sie sich dann extra von ihrer neuen arbeit freinimmt. und dass man während der abtreibung eh an nix denkt, ja bestimmt. ich hab dann gesagt:"du wärst die letzte die ich da mitnehmen würde." da war sie gleich beleidigt, und hinterher hat sie mir wieder ein schlechtes gewissen gemacht, weil ich ja sooooo gemein bin weil ich sie nicht dabei haben will und nicht mit ihr reden will und ihr nicht alles erzähle.

mein freund wollte es seinen eltern sagen. hat es gestern aber doch, am geb. seiner mutter, nur seiner schwester erzählt. die wurde unterm studium schwanger, hat jetzt 2 kinder, keiner will sie hergeben. sie ist total unterstützt worden von den eltern.
ich dachte die wäre geschockt, aber nein: sie hat sich gefreut (war nicht dabei,aber mein freund hats mir erzählt). ihr mann hat es auch gehört, und grinst uns jetzt nur die ganze zeit an. seine schwester hat gesagt, wir sollen es den eltern nicht sagen bevor wir uns nicht entschieden haben. seine eltern wären nämlich total gegen abtreibung. sie hat gemeint, dass wir auf jeden fall in der oberen wohnung bei den eltern wohnen könnten und die auch auf unserer seite wären. ihren rückhalt hätten wir auf jeden fall, auch von ihrem mann. die stehen also hinter uns. wenn er es doch sagen will, dann nur seiner mutter. das macht er heute wahrscheinlich auch.
gestern abend hat er mir zum ersten mal geschrieben, dass er das kleine (er sagt es schaut aus wie ein hamster)und mich liebt, und dass er hofft seine mutter freut sich, dann steht unserem glück nichts mehr im weg. und dass sein herz ja sagt zu dem kind. aber sein kopf eben nein. aber wenn er es seiner mutter sagt, hat er ja eine hilfe. die hat er auch nötig. ich hab es einer freundin erzählt, aber er keinem. dann ist es schon besser, wenn er es auch jemandem erzählen kann.
seine eltern sind nur etwas altmodisch, wenn kinder dann auch heiraten. Ist jetzt für mich nicht so des problem *g*. aber das hat ja noch zeit. meine mutter hat auch gleich gefragt, ob wir dann heiraten. es würde sie total ärgern, denn dann wäre mein leben komplett im eimer. verheiratete frau mit kind, und dann auch noch 18, schrecklich. ganz furchtbar, wir müssen alle sterben.
sie sucht ja schon nach pillen im internet, um sich selber umzubringen. und dann will sie mir weissmachen, sie setzt mich nicht unter druck und macht sich nur sorgen. jedes 2 wort ist abtreibung jedes 3 geld und arbeit. also sorgen machen schaut finde ich anders aus. sie redet ja auch oft nur davon, dass es ihr dann schlechter gehen würde.

na ja, muss mal abwarten wie seine mutter dazu steht. egal wie, schlimmer wie meine kanns nicht sein.

viele grüße, kristina

Gefällt mir
30. April 2007 um 14:47
In Antwort auf lyyti_11973814

Hallo
also ich war ja jetzt schon länger nicht mehr hier.
es ist jetzt so dass meine mutter HEUTE wissen will wie wir uns entschieden haben.
gestern abend hat sie mich wieder 1 stunde lang bequatscht. ich hab ihr gesagt dass es für mich ganz toll ist, zu wissen, dass sie nicht ein einziges mal ihre (moralische) unterstützung anbietet. dass ich es blöd von ihr finde. und dass ich ihre meinung schon 100 mal gehört habe 1 mal hätte auch gereicht.
dann sagt sie nur:"wollt ja nur meine meinung sagen. ihr seid ja selber noch kinder ich finde eine abtreibung halt für euch besser.wenn du selber mal kinder hast machst du dir auch sorgen."
dann hat sie wieder angefangen mit du wolltest dies und jenes machen, du hast nicht gelebt (bin ja erst 18 jahre auf dieser welt, nein ich hab noch nix erlebt) und es ist ja ungeplant. sie sagt dass man ein ungeplantes kind nicht lieben kann, danke, denn ich bin auch ungeplant. und dass es schöner ist, wenn sich beide freuen.
ich hab ihr dann erklärt, dass so viele kinder ungeplant sind, und dass man nur weil man pläne hat, deswegen nicht sein kind abtreiben muss, weil man kann auch beruflich erfolg haben mit einem kind. oder gerade deswegen, ich denke da hat man viel mehr perspektiven, weil man ja an sich auch neue seiten entdeckt. ausserdem würde mein freund sich schon freuen, dass es jetzt nicht so doll ist weil wir noch nicht entschieden haben ist ja klar. meine mutter verurteilt meinen freund immer, so nach dem motto: der will ja noch weggehen, was soll er mit einem kind. kann man mit kind nicht weggehen?
sie tut immer so verständnisvoll, sagt dass nur weil ich 18 bin sie sich trotzdem einmischen darf. und dass sie mich auch fahren würde in die praxis, wie gnädig, dass sie sich dann extra von ihrer neuen arbeit freinimmt. und dass man während der abtreibung eh an nix denkt, ja bestimmt. ich hab dann gesagt:"du wärst die letzte die ich da mitnehmen würde." da war sie gleich beleidigt, und hinterher hat sie mir wieder ein schlechtes gewissen gemacht, weil ich ja sooooo gemein bin weil ich sie nicht dabei haben will und nicht mit ihr reden will und ihr nicht alles erzähle.

mein freund wollte es seinen eltern sagen. hat es gestern aber doch, am geb. seiner mutter, nur seiner schwester erzählt. die wurde unterm studium schwanger, hat jetzt 2 kinder, keiner will sie hergeben. sie ist total unterstützt worden von den eltern.
ich dachte die wäre geschockt, aber nein: sie hat sich gefreut (war nicht dabei,aber mein freund hats mir erzählt). ihr mann hat es auch gehört, und grinst uns jetzt nur die ganze zeit an. seine schwester hat gesagt, wir sollen es den eltern nicht sagen bevor wir uns nicht entschieden haben. seine eltern wären nämlich total gegen abtreibung. sie hat gemeint, dass wir auf jeden fall in der oberen wohnung bei den eltern wohnen könnten und die auch auf unserer seite wären. ihren rückhalt hätten wir auf jeden fall, auch von ihrem mann. die stehen also hinter uns. wenn er es doch sagen will, dann nur seiner mutter. das macht er heute wahrscheinlich auch.
gestern abend hat er mir zum ersten mal geschrieben, dass er das kleine (er sagt es schaut aus wie ein hamster)und mich liebt, und dass er hofft seine mutter freut sich, dann steht unserem glück nichts mehr im weg. und dass sein herz ja sagt zu dem kind. aber sein kopf eben nein. aber wenn er es seiner mutter sagt, hat er ja eine hilfe. die hat er auch nötig. ich hab es einer freundin erzählt, aber er keinem. dann ist es schon besser, wenn er es auch jemandem erzählen kann.
seine eltern sind nur etwas altmodisch, wenn kinder dann auch heiraten. Ist jetzt für mich nicht so des problem *g*. aber das hat ja noch zeit. meine mutter hat auch gleich gefragt, ob wir dann heiraten. es würde sie total ärgern, denn dann wäre mein leben komplett im eimer. verheiratete frau mit kind, und dann auch noch 18, schrecklich. ganz furchtbar, wir müssen alle sterben.
sie sucht ja schon nach pillen im internet, um sich selber umzubringen. und dann will sie mir weissmachen, sie setzt mich nicht unter druck und macht sich nur sorgen. jedes 2 wort ist abtreibung jedes 3 geld und arbeit. also sorgen machen schaut finde ich anders aus. sie redet ja auch oft nur davon, dass es ihr dann schlechter gehen würde.

na ja, muss mal abwarten wie seine mutter dazu steht. egal wie, schlimmer wie meine kanns nicht sein.

viele grüße, kristina

Habe
gerade in der praxis von dr. freudemann angerufen.
mein termin ist am 8.mai um 10.20 uhr. die frau am telefon war schon so unhöflich. und über den arzt kann ich nichts finden. keine informationen, kein bild, gar nichts. aber es ekelt mich irgendwie vor dem.
mein freund sagt es seiner mutter wenn sie um 5 heimkommt. wenn sie uns unterstützt, dann behalten wir es. ich würde mich so freuen, wenn ich den termin absagen könnte!
kristina

Gefällt mir
30. April 2007 um 15:42

Bin da anders
als meine mutter. die tut als ob ich nur das tolle sehe, aber so ist es nicht. ich denke halt nur, dass man das beste aus der situation machen sollte. ein kind ist nun mal ein grund zum freuen, was soll ich jetzt traurig sein? und bevor ich es wegmache, versuche ich die situation zu ändern und so gut wie möglich alles zu gestalten.
aber meine mutter ist ein anderer mensch, total verbissen. ja da wundert es mich manchmal nicht, wenn sie selbstmordgedanken hat. aber da wär ja auch ich schuld. ich bin ja soo böse, nur weil ich anders denke.
ja , ich bin schon sehr unverschämt, dass ich es mir rausnehme für mein kind einzustehen und eine eigene meinung zu haben

gruß, kristina

Gefällt mir
30. April 2007 um 16:35
In Antwort auf lyyti_11973814

Bin da anders
als meine mutter. die tut als ob ich nur das tolle sehe, aber so ist es nicht. ich denke halt nur, dass man das beste aus der situation machen sollte. ein kind ist nun mal ein grund zum freuen, was soll ich jetzt traurig sein? und bevor ich es wegmache, versuche ich die situation zu ändern und so gut wie möglich alles zu gestalten.
aber meine mutter ist ein anderer mensch, total verbissen. ja da wundert es mich manchmal nicht, wenn sie selbstmordgedanken hat. aber da wär ja auch ich schuld. ich bin ja soo böse, nur weil ich anders denke.
ja , ich bin schon sehr unverschämt, dass ich es mir rausnehme für mein kind einzustehen und eine eigene meinung zu haben

gruß, kristina

Ich find
es schön wenn Du Dich für Deinen Krümel entscheidest.
Ich wünsch Dir ganz viel Glück und ne schöne Schwangerschaft geniese die Zeit.
Dann sehen wir uns ja bald im Forum Schwangerschaft.

Viele liebe Grüße

Katja (27+3)

Gefällt mir
1. Mai 2007 um 0:30
In Antwort auf caryn_12345052

Ich find
es schön wenn Du Dich für Deinen Krümel entscheidest.
Ich wünsch Dir ganz viel Glück und ne schöne Schwangerschaft geniese die Zeit.
Dann sehen wir uns ja bald im Forum Schwangerschaft.

Viele liebe Grüße

Katja (27+3)

Du scheinst reifer zu sein als andere "Erwachsene"
So wie ich oben schon geschrieben habe, sobald ihr jemandem erzählt das du schwanger bist, kommen die Angebote!!
Bis jetzt habt ihr schon mal ne Wohnung!!!
Ist doch schonmal was!!
Ich drücke dir alle Däumchen die ich habe, das auch seine Eltern euch unterstützen!!!!
Aber wollt ihr das Leben eures Kindes tatsächlich nur von der Meinung von der Schwiegerma abhängig machen!?

Und deine Mutter... eigentlich ohne Worte, NUR sieh zu das du von dieser Frau wegkommst!!!! Sie tut dir nicht gut und sie sollte froh sein, dich so gut hingekriegt zu haben!!!!

Alles liebe Lilly

P.S.Mal ein fröhliches Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft da lässt!!

Gefällt mir
1. Mai 2007 um 10:14

Hey
Du sag mal ist das der Arzt der direkt auf dem Klinikgelände seine Praxis hat?also ich war letztes Jahr bei dem und er war sehr nett und zuvorkommend...Hab mich dort gut gefühlt,obwohl es auch ein sehr schwerer schritt für mich war!Viel Glück

Gefällt mir
1. Mai 2007 um 15:57
In Antwort auf mireio_12450612

Du scheinst reifer zu sein als andere "Erwachsene"
So wie ich oben schon geschrieben habe, sobald ihr jemandem erzählt das du schwanger bist, kommen die Angebote!!
Bis jetzt habt ihr schon mal ne Wohnung!!!
Ist doch schonmal was!!
Ich drücke dir alle Däumchen die ich habe, das auch seine Eltern euch unterstützen!!!!
Aber wollt ihr das Leben eures Kindes tatsächlich nur von der Meinung von der Schwiegerma abhängig machen!?

Und deine Mutter... eigentlich ohne Worte, NUR sieh zu das du von dieser Frau wegkommst!!!! Sie tut dir nicht gut und sie sollte froh sein, dich so gut hingekriegt zu haben!!!!

Alles liebe Lilly

P.S.Mal ein fröhliches Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft da lässt!!

Leider
hat sein vater total sauer reagiert, wie blöd wir sind, und dass man erst auf festen beinen stehen muss für ein kind. so geht das nicht, es reicht mir. ich will es aber sonst keiner. nur seine schwester und die mutter sind anders, die haben es gut aufgenommen. waren rruhig. aber so. kann ich es nicht behalten.
das tut mir so leid für mein kind. ich werd nie vergessen wie scheiße ich behandelt worden bin von allen, und von wildfremden hier im forum so gut.danke an alle, die hier so nett zu mir waren. hab mehr erwartet von den eltern und meiner mutter.

es ist jetzt an der zeit sich zu ergeben für mich. ich kann es nicht mehr. ich habe gehofft, doch es ist egal, was ich will, für alle zählt nur das geld. ich hasse mich schon jetzt. aber ich gebe auf.

gruß kristina

Gefällt mir
1. Mai 2007 um 17:00

P.S:
gestern hat meine mutter angefangen zu weinen wegen dem geld das ihr fehlen würde und macht mir immer ein schlechtes gewissen weil ich so gemein bin. ich ziehe sie ja auch mit rein. aber das stimmt nicht, nur weil ich dann mein kindergeld bekommen würde, ziehe ich sie gar nicht mit rein!wir würden auch nix v. seinen eltern nehmen weil ich mir blöd vorkommen würde. ich such schon arbeit, da gibt es auch ein paar angebote. die sind zwar alle von daheim aus, aber schwanger stellt mich eh kein anderer ein!hauptsache geld, wenn ich glück hab könnt ich sogar vor der geburt schon anfangen, konnt drauf an was ich krieg. aber ich will ja was arbeiten nur tut sie so als ob ich voll die faule sau bin und das genieße!
sie hat auch gesagt, dass es ja gar nicht geplant war, des kind hat ja dann kein schönes leben, und geliebt wird es auch nicht. ja vielen dank, ich bin auch ungeplant. und bin immer ungewollt gewesen, aber für mich sind das 2 paar schuhe. trotzdem freu ich mich jetzt irgendwie, und es ist alles andere als ungewollt.

viele grüße, kristina

Gefällt mir
2. Mai 2007 um 7:44
In Antwort auf lyyti_11973814

P.S:
gestern hat meine mutter angefangen zu weinen wegen dem geld das ihr fehlen würde und macht mir immer ein schlechtes gewissen weil ich so gemein bin. ich ziehe sie ja auch mit rein. aber das stimmt nicht, nur weil ich dann mein kindergeld bekommen würde, ziehe ich sie gar nicht mit rein!wir würden auch nix v. seinen eltern nehmen weil ich mir blöd vorkommen würde. ich such schon arbeit, da gibt es auch ein paar angebote. die sind zwar alle von daheim aus, aber schwanger stellt mich eh kein anderer ein!hauptsache geld, wenn ich glück hab könnt ich sogar vor der geburt schon anfangen, konnt drauf an was ich krieg. aber ich will ja was arbeiten nur tut sie so als ob ich voll die faule sau bin und das genieße!
sie hat auch gesagt, dass es ja gar nicht geplant war, des kind hat ja dann kein schönes leben, und geliebt wird es auch nicht. ja vielen dank, ich bin auch ungeplant. und bin immer ungewollt gewesen, aber für mich sind das 2 paar schuhe. trotzdem freu ich mich jetzt irgendwie, und es ist alles andere als ungewollt.

viele grüße, kristina

Also
jetzt versucht sies mit der Mitleidsschiene. Wie erbärmlich.......... Süsse eines kann ich dir sagen: Dieses Kind WIRD geliebt, weil du es jetzt schon liebst. Ich werde dir helfen, du wirst von mir Babykleidung bekommen. Dieses Versprechen löse ich ein, ich habe noch ein bisschen, ich würde mich freuen es dir geben zu können. Du kannst dich auch an die Alfa wenden, Frau Diessel eine superliebe Frau. Höre nicht auf deine Mutter, siehst du nicht dass es ihr nicht um DICH sondern um sich selbst geht?!?!? Lasse dir kein schlechtes Gewissen machen. Und du hast doch Unterstützung.

Gefällt mir
3. Mai 2007 um 17:44

Hallo da
bin ich wieder.
die eltern v. meinem freund haben sich total schnell beruhigt und ihre hilfe angeboten. wir können bei ihnen im haus in einer seperaten wohnung wohnen. mein freund wird studieren. wir haben bald einen termin um das finanzielle zu regeln, bei donum vitae.
ich weiß, finanziell wird es nicht leicht, aber ich versuche eine teilzeit stelle zu finden. dann kann ich so schnell wie möglich arbeiten, und unser baby geht dann evtl zu einer tagesmutter. aber auf keinen fall länger als einen halben tag, will ja noch was von unserem kind haben. dann ist es auch leichter, wenn mein freund gerade keine ferienarbeit hat. und ich glaube mir würde es gut tun, zu arbeiten.
ich bin zwar noch unsicher und hab auch angst, aber vielleicht ist das normal. meine mutter ist immer noch total sauer, und das find ich nicht so schön. wenn ich mit meinem führerschein fertig bin, dann werde ich ausziehen.
wir müssen noch einiges machen in der wohnung, schlafzimmer, schrank kaufen, essecke kaufen, wohnzimmer machen, kinderzimmer machen und kaufen. werd ab sofort immer in der zeitung schauen, ob es da was zu verschenken gibt oder zumindest günstiger.
mein freund freut sich, dass wir es behalten, sagt das kleine sieht aus wie ein hamster (stimmt nicht). am dienstag hab ich einen termin beim frauenarzt und geb ihm die abtr. unterlagen zurück. nächsten monat mache ich vielleicht 3 d ultraschall bilder, dann sieht man auch schon was es wird.

ich bin froh, dass es endlich vorbei ist, und wir nicht mehr überlegen müssen. jetzt haben wir uns entschieden. bald sagen wir es den freunden, und seinem bruder. aber wir lassen un snicht mehr umstimmen.
viele grüße, kristina

Gefällt mir
4. Mai 2007 um 8:50
In Antwort auf lyyti_11973814

Hallo da
bin ich wieder.
die eltern v. meinem freund haben sich total schnell beruhigt und ihre hilfe angeboten. wir können bei ihnen im haus in einer seperaten wohnung wohnen. mein freund wird studieren. wir haben bald einen termin um das finanzielle zu regeln, bei donum vitae.
ich weiß, finanziell wird es nicht leicht, aber ich versuche eine teilzeit stelle zu finden. dann kann ich so schnell wie möglich arbeiten, und unser baby geht dann evtl zu einer tagesmutter. aber auf keinen fall länger als einen halben tag, will ja noch was von unserem kind haben. dann ist es auch leichter, wenn mein freund gerade keine ferienarbeit hat. und ich glaube mir würde es gut tun, zu arbeiten.
ich bin zwar noch unsicher und hab auch angst, aber vielleicht ist das normal. meine mutter ist immer noch total sauer, und das find ich nicht so schön. wenn ich mit meinem führerschein fertig bin, dann werde ich ausziehen.
wir müssen noch einiges machen in der wohnung, schlafzimmer, schrank kaufen, essecke kaufen, wohnzimmer machen, kinderzimmer machen und kaufen. werd ab sofort immer in der zeitung schauen, ob es da was zu verschenken gibt oder zumindest günstiger.
mein freund freut sich, dass wir es behalten, sagt das kleine sieht aus wie ein hamster (stimmt nicht). am dienstag hab ich einen termin beim frauenarzt und geb ihm die abtr. unterlagen zurück. nächsten monat mache ich vielleicht 3 d ultraschall bilder, dann sieht man auch schon was es wird.

ich bin froh, dass es endlich vorbei ist, und wir nicht mehr überlegen müssen. jetzt haben wir uns entschieden. bald sagen wir es den freunden, und seinem bruder. aber wir lassen un snicht mehr umstimmen.
viele grüße, kristina

Super Süsse....
ich freue mich für euch!!!!!!

Schau mal auf www.alles-und-umsonst.de
oder www.Kijiji.de oder www.dhd24.de,
da gibts jeweils auch Rubriken "zu verschenken"!!!!

Alles liebe für dich + deinen Krümel inside!!!

Lieben Gruß Lilly

Gefällt mir
4. Mai 2007 um 14:46

Jetzt ist doch alles anders
hab einen beitrag gemacht "werden es doch nicht behalten".
ist alles ganz großer mist.

kristina

Gefällt mir
5. Mai 2007 um 16:58

Hab einen sehr netten Frauenarzt
Hallo Kristina, ist echt ein Riesenkonflikt. Wenn man sich für eine Abtreibung entscheidet, dann soll es wenigstens keine schlimme Erfahrung sein, es reicht ja so schon. Von dem Dr. Freudemann hab ich auch schon gehört, das ist wohl ganz okay, aber eine ziemliche Fabrik dort! Also ich hab vor 1 Jahr auch einen Abbruch gehabt bei einem Frauenarzt in München, Dr. Tschebiner, der war echt supernett und verständnisvoll, auch die Mädels in der Praxis. Das lief ganz problemlos, er hat keine blöden Fragen gestellt, ich konnte aber reden, wenn ich wollte. Die OP hat er in in einer Tagesklinik gemacht, da ging ich um 7.15 hin und war um 10 Uhr schon wieder zuhause, echt angenehm, in Vollnarkose und mit nettem Personal. Der ist heute auch mein Frauenarzt, ich bin sehr happy, weil er immer noch nett und echt kompetent ist. Er hat auch eine Homepage: www.dr.tschebiner.de mit vielen guten Infos.
Ich drück Dir die Daumen, Kristina. Alles Gute - Chrissy

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers