Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Abtreibung! Wie gehe ich damit um?

Letzte Nachricht: 28. Mai 2008 um 21:11
E
estada_12572646
14.05.08 um 23:13

Hallo!
Ich möchte nun alle ansprechen die schon einmal eine erfahrung mit Abtreibung gemacht haben! (selber oder freundin)

Ich bin 17 Jahre alt und habe mich vor ca. 2 1/2 für diese Abtreibung endschieden, vor 2 Wochen hatte ich diese Abtreibung und bin seid dem sehr unglücklich! Ich habe gemerkt das ich damit nicht leben kann mein eigenes "Fleisch und Blut" "getötet" zu haben. Ich weine jeden Tag und bin echt in depressionen.

Könnt ihr mir vielleicht sagen wie ihr damit umgegangen seid?! Oder wie ihr euch hilfe geholt habt!

DANKE im vorraus
Nadine

Mehr lesen

R
rashmi_12299069
15.05.08 um 0:47

Hallo
ich würde mir an deiner Stelle psychologische Hilfe holen, damit du das ganze besser verarbeiten kannst, auf normalem Wege wirst du es nicht schaffen, hast du jemanden mit dem du darüber reden kannst??

Gefällt mir

A
asya_12251900
15.05.08 um 13:45

Das
kenne ich zu gut....

die erste zeit danach war auch für mich die hölle...wäre am liebsten gestorben....habe es so sehr bereut...hätte nie geglaubt,dass ich wieder lachen kann...

hilfe hatte ich,indem ich darüber gesprochen habe.

doch nach ca. 4-6 wochen war das alles weg...es wächst halt gras darüber...
ich bin wieder glücklich und sicher das meine entscheidung gegen das kind richtig war.
es geht mir verdammt gut damit!

und du packst das auch!!!

lg

Gefällt mir

Z
zhenya_12882416
15.05.08 um 14:04

Hilfe
Hallo Nadine,
bei mir ist es schon fast 6 Jahre mit dem Abbruch her und ich hatte bis vor 2 Jahre damit zu kämpfen.... u.a. mit Depressionen.
Ich dachte auch, ich packe das ohne Hilfe, aber das war falsch....der Gang zu pro Familia ist ein guter Anfang. Mache ihn.

Wünsche dir alles Gute!
Tamina

Gefällt mir

Anzeige
M
miga_11878241
16.05.08 um 9:36

Abtreibung
Hallo Nadine,ich hatte auch vor einen halben Jahr eine Abtreibung weil es in denn Moment für mich das Richtige wahr(das dachte ich zumindest),weil es in der Partnerschaft viele Probleme gab,usw.Für mich war es das Schrecklichste was ich je machen konnte.mir ging es genau wie dir,nächte lang nur geweint.am liebsten wär ich selbst gestorben damit mein Kind leben darf.Jetzt ist meine Partnerschaft schöner als je zuvor.Ich bin jetzt wieder schwanger und glücklich das war das Einzige was mir die Sellischen heilen konnte.
Ich denke trotzdem noch sehr viel darüber nach.
Du brauchst jemand mit den du offen über deine Gefühle reden kannst damit du nicht für dich alleine bist,denn das mach die Sache sehr viel schwieriger.
Ich wünsche dir von Herzen die Kraft zu finden mit der Situation umzugehen,denn vergessen kann man es nicht wenn man ein Herz hat!

ALLES LIEBE
andy

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

E
estada_12572646
17.05.08 um 12:16

DANKE
Danke für eure Tipps und euer Mitgefühl!!
Ich werde mir einige einmal zu Herzen nehmen

DANKE!!
Nadine

Gefällt mir

A
asifa_12755673
24.05.08 um 0:22
In Antwort auf rashmi_12299069

Hallo
ich würde mir an deiner Stelle psychologische Hilfe holen, damit du das ganze besser verarbeiten kannst, auf normalem Wege wirst du es nicht schaffen, hast du jemanden mit dem du darüber reden kannst??

Hallo!
Habe selbst nach meinem Abbruch viel geweint, gehadert und mich dafür gehasst. Niemals hätte ich gedacht, das ich noch mal ein normales Leben leben könnte, geschweige denn jemals wieder lachen könnte. Doch schon nach einer Woche ging es mir besser. Mein Abbruch ist jetzt 6 Wochen her und es gibt Tage, an denen ich nicht daran denke.
Das heißt nicht, das ich es verdränge. Ich rede darüber, wann immer mir danach ist.
Ich kann es nicht mehr rückgängig machen und ich hatte meine Gründe dazu. Damit habe ich mich abgefunden.Der Schmerz gehört dazu. So unverständlich es sein mag, ich habe Gefühle für mein kleines und mich trotzdem dagegen entschieden.
Doch eines möchte ich sagen, ich habe mich zwar komplett gegen weitere Kinder entschieden und werde mich sterilisieren lassen, doch ich denke nicht, das ich ( wenn ich noch einmal in solch einer Situation wäre)es noch einmal schaffen würde.
Viele Dinge sind seitdem passiert und immer wieder merke ich, das mein Weg , den ich mich entschieden habe zu gehen, wirklich meiner ist.
Lg Manu

Gefällt mir

Anzeige
Y
yseult_12322409
28.05.08 um 14:18

Du schaffst das
ich geh ebenfalls jeden tag durch die hölle....ich würde diesen fehler nie wieder tun...
die erste zeitwar für mich so schlimm dass ich am liebsten gestorben wäre aber es wird besser aber du benötigst ein stabiles umfeld welches dich auffängt wenn du das gefühl hast immer weiter zu fallen.

ich wünsche dir sehr viel glück und vor allem kraft

Gefällt mir

B
berlin_13021259
28.05.08 um 21:11

Hallo!
Liebe Nadine!
Es ist ja alles noch sehr frisch. Es wird Stück für Stück immer ein bißchen besser!
Zum eigentlichen GT wird es nochmal kurz hochkommen, aber danach geht es steil bergauf.

Nur mußt Du Dich unbedingt von dem Gedanken los machen, etwas getötet zu haben. Bis zu einem gewissen Stadium iast ein Abbruch erlaubt und das hat gute Gründe.
Auch ich habe mich genau erkundigt, wäre es bereits ein Kind gewesen, hätte ich diesen Schritt niemals gemacht.

Wünsche Dir viel Kraft für die kritische Zeit!
LG Nora

Gefällt mir

Anzeige