Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung wegen einem kosmetischen Fehler

Abtreibung wegen einem kosmetischen Fehler

7. Januar 2017 um 18:23 Letzte Antwort: 10. Januar 2017 um 23:07

Guten Abend, 

wir erwarten das dritte Kind und es zeichnet sich heraus, das an ihrer Hand vier Finger fehlen. Die Fruchtwasseruntersuchung war durchweg positiv, das es zu keinen weiteren Komplikationen kommt. 

Meine Frau / Schwangerschaftsdepression? / moechte dieses Kind abtreiben, was ich keinesfalls moechte. Ist das rechtlich moeglich? Gibt es hier aehnlich gelagerte Fälle, die helfen koennen. 

Sie lehnt das Kind regelrecht ab, sie hat einen Daumen und somit eine Greiffunktion. Es geht im Problem nur um esthetische Dinge, wir reden über einen kosmetischen Fehler. 

Wer kann Support geben und bitte: ich weiss, das ich auf einer Feministenseite bin. Ich halte die unproduktive, gequirlte Scheisse aus, freuen und vor allem dankbar waere ich ueber Infos und Tips, die geschlechtsneutral, problembezogen herrühren. ... 

Danke 
Salva

Mehr lesen

7. Januar 2017 um 18:29
In Antwort auf ammiel_12768054

Guten Abend, 

wir erwarten das dritte Kind und es zeichnet sich heraus, das an ihrer Hand vier Finger fehlen. Die Fruchtwasseruntersuchung war durchweg positiv, das es zu keinen weiteren Komplikationen kommt. 

Meine Frau / Schwangerschaftsdepression? / moechte dieses Kind abtreiben, was ich keinesfalls moechte. Ist das rechtlich moeglich? Gibt es hier aehnlich gelagerte Fälle, die helfen koennen. 

Sie lehnt das Kind regelrecht ab, sie hat einen Daumen und somit eine Greiffunktion. Es geht im Problem nur um esthetische Dinge, wir reden über einen kosmetischen Fehler. 

Wer kann Support geben und bitte: ich weiss, das ich auf einer Feministenseite bin. Ich halte die unproduktive, gequirlte Scheisse aus, freuen und vor allem dankbar waere ich ueber Infos und Tips, die geschlechtsneutral, problembezogen herrühren. ... 

Danke 
Salva

Nachtrag> Geburtstermin waere der April, Anfang, 2017. Wir reden ueber die linke Hand. 

Gefällt mir
7. Januar 2017 um 18:42

Hallo. Ich kann verstehen dass das erstmal ein Schock ist. Ähnlich ging es uns als unser erster Sohn mit verwachsenen und verkürzten Fingern auf die Welt kam. Im Ultraschall war dies vorher nicht erkennbar. 
zum Glück, vermutlich hätte ich mir sonst auch im Vorfeld viele Gedanken gemacht. 
wie es rechtlich aussieht weiß ich nicht, könnte mir aber vorstellen dass diese art der Fehlbildung kein "ausreichender grund" ist wenn kein gendefekt vorliegt.
welche ängste hat deine frau denn genau, redet sie mit dir darüber? 
vieles lässt sich vielleicht relativieren.
meinen sohn zb schränkt seine Fehlbildung null ein.er kennt es ja gar nicht anders. 
da wäre es vermutlich schlimmer die finger durch einen unfall zu verlieren.

ich denke das wichtigste ist jetzt ersteinmal dass du deine frau und ihre Sorgen ernst nimmst. Mach ihr keine vorwürfe, sondern versuche herauszufinden was genau ihre bedenken sind um diese dann ggfs auch mit professioneller hilfe zu entkräften. 

aus eigener Erfahrung kann ich zumindest sagen dass es für das kind keine große Sache sein wird wenn man keine daraus macht
 

Gefällt mir
7. Januar 2017 um 18:45

Das tut mir leid zu lesen und schön, dass du zu deinem Kind hältst. Dann ist die Schwangerschaft ja schon ziemlich weit fortgeschritten... also garantiert über die 14. SSW. Würden diese fehlenden Finger überhaupt für eine medizinische Indikation (die zum jetzigen Zeitpunkt schon nötig ist für eine Abtreibung) reichen? Hat der Arzt hierzu was gesagt? 

Sonst befürchte ich, dass du außer Überzeugungsarbeit bei deiner Frau zu leisten kaum was tun kannst. Rechtlich gesehen kann der Vater weder eine Abtreibung durchsetzen noch verhindern. 
 

Gefällt mir
7. Januar 2017 um 19:42

Äh dieses Kind müsste doch sogar schon  28 ssw sein oder?? Wäre somit schon als Frühgeburt überlebensfähig. Denkt sie ernsthaft dass ein Arzt ein Kind deswegen tötet?
Deine Frau sollte sich psychologische Hilfe suchen! Ich finde es erschreckend  dass sie an Abtreibung denkt. Dass sie geschockt ist, sich Sorgen macht ja, aber das Kind ist doch ansonsten gesund und kann ein glückliches Leben führen.
Da wirst du mit deiner Vermutung der Schwangerschaftsdepression recht haben.

3 LikesGefällt mir
7. Januar 2017 um 19:47

Ich würde mit dem Frauenarzt reden welche Hilfe deine Frau bekommen kann, ihm sagen was sie für Gedanken hat und du nicht weißt an wen du dich wenden kannst. Vielleicht kann er ein Gespräch beim Psychologen ausmachen. 

Gefällt mir
7. Januar 2017 um 20:24
In Antwort auf ammiel_12768054

Guten Abend, 

wir erwarten das dritte Kind und es zeichnet sich heraus, das an ihrer Hand vier Finger fehlen. Die Fruchtwasseruntersuchung war durchweg positiv, das es zu keinen weiteren Komplikationen kommt. 

Meine Frau / Schwangerschaftsdepression? / moechte dieses Kind abtreiben, was ich keinesfalls moechte. Ist das rechtlich moeglich? Gibt es hier aehnlich gelagerte Fälle, die helfen koennen. 

Sie lehnt das Kind regelrecht ab, sie hat einen Daumen und somit eine Greiffunktion. Es geht im Problem nur um esthetische Dinge, wir reden über einen kosmetischen Fehler. 

Wer kann Support geben und bitte: ich weiss, das ich auf einer Feministenseite bin. Ich halte die unproduktive, gequirlte Scheisse aus, freuen und vor allem dankbar waere ich ueber Infos und Tips, die geschlechtsneutral, problembezogen herrühren. ... 

Danke 
Salva

Hallo Salva,
leider ist es für eine Frau möglich gegen den Willen ihres Mannes abzutreiben, auch wenn ich es nicht für empfehlenswert halte. Danke, dass Du für Dein Kind kämpfst.
Versuche ihr Herz zu erreichen, warum sie konkret dieses Kind so ablehnt und erarbeite mit ihr eine Perspektive, dass es ihr leichter fällt dieses Kind anzunehmen.
VLG Yankho

1 LikesGefällt mir
9. Januar 2017 um 12:34

Da muss ich widersprechen- mit medizinischer Indikation wäre schon noch eine Abtreibung in D möglich - aber ich schließe fast aus, dass die fehlenden Finger für diese Indikation ausreichen. Da müsste schon eine Schwetstbehinderung vorliegen.

1 LikesGefällt mir
9. Januar 2017 um 18:25
In Antwort auf ammiel_12768054

Guten Abend, 

wir erwarten das dritte Kind und es zeichnet sich heraus, das an ihrer Hand vier Finger fehlen. Die Fruchtwasseruntersuchung war durchweg positiv, das es zu keinen weiteren Komplikationen kommt. 

Meine Frau / Schwangerschaftsdepression? / moechte dieses Kind abtreiben, was ich keinesfalls moechte. Ist das rechtlich moeglich? Gibt es hier aehnlich gelagerte Fälle, die helfen koennen. 

Sie lehnt das Kind regelrecht ab, sie hat einen Daumen und somit eine Greiffunktion. Es geht im Problem nur um esthetische Dinge, wir reden über einen kosmetischen Fehler. 

Wer kann Support geben und bitte: ich weiss, das ich auf einer Feministenseite bin. Ich halte die unproduktive, gequirlte Scheisse aus, freuen und vor allem dankbar waere ich ueber Infos und Tips, die geschlechtsneutral, problembezogen herrühren. ... 

Danke 
Salva

Hallo Salva, 

Ich bin selbst schwanger (etwas weiter als deine Frau) und Ärztin. 
Von fachlicher Seite kann ich mir keine rechtlich vertretbare Begründung für eine Abtreibung aus diesem Grund vorstellen. Euer Kind wird vermutlich kaum mit Einschränkungen rechnen müssen. Und letztlich kann ein solcher Defekt auch bei einem Unfall nach der Geburt auftreten. 

Da ich weiß, wie aktiv mein Baby ist und wieviel ich davon merke, denke ich, dass auch deine Frau dieses Kind schon sehr viel spürt und als Lebewesen wahrnehmen kann. 

Ich vermute, dass das tatsächliche Problem nicht die fehlenden Finger sind, sondern in anderen Ängsten, Überforderung oder einer psychischen Erkrankung begründet ist. Es gibt Schwangerschaftsdepression und -psychose, aber auch andere psychische Erkrankungen, die in der Schwangerschaft auftreten können. 
Ich denke, es ist sehr wichtig, dass deine Frau schnell professionelle Hilfe erhält. Schon damit keine "Verzweiflungstat" geschehen kann - hier kann sowohl für deine Frau als auch für eure Kinder und das ungeborene Baby Gefahr entstehen. 

Ein guter erster Schritt wäre der gemeinsame Gang zum Arzt - eurem Gynäkologen und vielleicht auch einem vertrauenswürdigen Hausarzt! - und das offene Ansprechen eures Problems. 

Ganz wichtig ist, dass du deiner Frau gegenüber sachlich bleibst und ihr weder das Gefühl vermittelst, du ließest sie im Stich, noch sie sei verrückt. Psychische Erkrankungen sind letztlich einfach Stoffwechselstörungen, wie zB auch Diabetes, nicht mehr, aber auch nicht weniger. 

Ich drücke euch die Daumen! 
Zarina

Gefällt mir
10. Januar 2017 um 23:07
In Antwort auf ammiel_12768054

Guten Abend, 

wir erwarten das dritte Kind und es zeichnet sich heraus, das an ihrer Hand vier Finger fehlen. Die Fruchtwasseruntersuchung war durchweg positiv, das es zu keinen weiteren Komplikationen kommt. 

Meine Frau / Schwangerschaftsdepression? / moechte dieses Kind abtreiben, was ich keinesfalls moechte. Ist das rechtlich moeglich? Gibt es hier aehnlich gelagerte Fälle, die helfen koennen. 

Sie lehnt das Kind regelrecht ab, sie hat einen Daumen und somit eine Greiffunktion. Es geht im Problem nur um esthetische Dinge, wir reden über einen kosmetischen Fehler. 

Wer kann Support geben und bitte: ich weiss, das ich auf einer Feministenseite bin. Ich halte die unproduktive, gequirlte Scheisse aus, freuen und vor allem dankbar waere ich ueber Infos und Tips, die geschlechtsneutral, problembezogen herrühren. ... 

Danke 
Salva

.
Also mein Kind (6 Monate) hat an der linken Hand auch eine Fehlbildung, der Daumen ist komplett, die anderen vier Finger bestehen nur aus einem Fingerglied und der Handrücken ist kleiner als der andere. Ich kann dir sagen dass die kleinen dadurch kaum bis gar nicht eingeschränkt sind- sie kennen es nicht anders! Mein kleiner greift mit dieser Hand genau so wie mit der anderen!! Natürlich ist das erstmal ein Schock, wir haben es erst bei der Geburt gesehen. Trotzdem wäre das für mich nie ein Grund gewesen mir mein eigenes Kind zu nehmen. Ich hoffe sehr, dass du deine Frau überzeugen kannst! Alles Gute! Kannst mich gerne auch privat kontaktieren

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club