Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung, war 13

Abtreibung, war 13

16. November 2007 um 9:38

Freitagmittag, ich kam aus der Schule, naja ehr aus der Stadt.Meine ganze Familie im Wohnzimmer..."Warum übergibst du dich jeden morgen?"wann hattest du deine letze Periode?"wenn du Schwanger bist schmeiß ich dich raus"warum hast du mit ihm geschlafen, bist du eine ... "danach kein wort mehr.
Monatgmorgen, ich will zum Schulbus, meine Mama sagte ich soll da bleiben, wir fahren zum Artzt, meine oma kam auch noch mit.
FA macht Ultraschall, ich bin wirklich Schwanger, ich muss weinen, meine mama schreit mich nur an, FA schickt sie raus, er fragt mich ob ich Abtreiben will, ich antworte nicht, er ruft meine mutter wieder, oma kommt auch hinterher und lässt uns allein."du treibstab, sonst will ich dich nie mehr sehn, ich zieh dein Kind nicht für dich groß usw..
ok, ich sage ich will abtreiben. bleibt mir was anderes übrig?
Am selben tag noch Beratungsgespräch beim diakonischen werk, muss schnell gehn war ja schon 12te woche.
Donnerstagmorgen, mein Papa schreit ich soll endlich aufstehn, wir mussen fahren.
Wir müssten nach Saabrücken in die Abtreibungsklinik von Profamilia, ja es gibt eine klinik für Abtreibungen.Hier wo ich wohne macht kein arzt eine Abtreibung.
10 uhr wir gehn rein, meine mama kommt mit mein papa nicht, männer dürfen nur vorne warten.ich komm direkt dran, die Ärtztin macht ultraschallich sehe es, sie hatt den monitor nicht weggedreht....ich habe noch nie ultraschall gesehn, ich erkenne alles, es bewegte die finger, es sah aus als ob es winkt. schnell drehte sie den monitor weg,und überlegte laut das ich schon 13te woche wär...sie änderte den tag meiner letzten periodo und schon war ich wieder 12te,ich wollte aufstehn weglaufen,ich weiß nur nuch wie ich vom stuhl gefallen bin....die nakose hat gewirkt
15 min. hat es gedauert..ich werde in einem großen raum auf einer weißen liege wach, neben mir, in größem abstand noch ca. 15-20 andere liegen mit weinenden oder schlafenden Frauen und Mädchen....eine Tasse tee und ein keks, dann kann nein dann muss ich gehn.
Danach war ich 9 Monate in einer Psychatrie, ich kam nicht damit klar.
Ich war zu jung ein Kind zu bekommen
Ich war zu noch 100mal mehr zu jung eine Abtreibung zu überstehn
Es ist jetzt schon fast 7 jahre her,trotzdem weine ich wieder.....

Mehr lesen

16. November 2007 um 15:51


Wow...musste richtig schlucken, als ich das gelesen habe! Da kommt viel wieder hoch. Meine Abtreibung ist nun auch 7 Jahre her. Ich war schon 15.

Im Prinzip könnte ich deinen Text kopieren.

Tut mir wahnsinnig leid für dich! Meine "Trauer" ist mittlerweile zum Glück nur noch phasenweise. Momentan gehts mir eigentlich recht gut - ich komme gut mit allem klar. Aber ich weiß genau, daß es nicht anhalten wird und ich auch wieder in das Loch falle und nicht weiter weiß und nur am weinen bin.

Ich glaube eine unfreiwillige Abtreibung wird "Frau" im Leben nicht verkraften...und immer darunter leiden müssen!

Hoffe trotzdem, daß du irgendwie drüber weg kommst...!

Liebe Grüße

Gefällt mir

5. Dezember 2007 um 6:08

..danke
naja zu meinen eltern hab ich noch konakt, aber ich hab danach auch nicht mehr bei ihnen gelebt

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen