Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung...und jetz kommen die Gewissensbisse...

Abtreibung...und jetz kommen die Gewissensbisse...

6. November 2009 um 18:48

Ich bin jetz fast 23 und habe einen Sohn der in 2Monaten 1Jahr alt wird...den ich über alles liebe!!! Er ist mein kleiner Sonnenschein
Doch jetz wo der kleine auf der Welt ist holt mich meine Vergangenheit ein...ich war vor etwa 2 3/4Jahren schon einmal schwanger und habe abgetrieben...was ich schon kurz nach dem Eingriff bereut habe obwohl ich mir sicher war das das eine zu große Verantwortung für mich gewesen wär...ich weiß das das keine Ausrede sein kann...es wär gelogen aber auch irgendwie nicht wenn ich jetz sage das ichs ändern würde wenn ich könnte. Könnte ich die Vergangenheit ändern würde es mir in der Sache besser gehen doch ich hätte meinen überalles Geliebten Engel jetzt nicht bei mir!! Ihr wisst hoffentlich wie ich das meine...!?! Naja mein Problem ist eigentlich das ich mein Würmchen kurz vor dem Abbruch noch auf nem Ultraschallbild gesehen habe und dieses Bild nicht mehr aus meinem Kopf bekomme...hat einer von euch ahnung wielange Ärzte solche Akten aufbewahren müssen?? Würde das letzte Ultraschallbildchen gerne haben um mein Baby immer bei mir haben zukönnen...auch wenn ich es früher nicht wollte...weiß nicht ob mich da jemand versteht...möchte es so gerne sehen,habe leider nur eins...da es noch so klein war als ich s erfahren habe...hoffe mir kann da jemand helfen!!!

Mehr lesen

6. November 2009 um 20:09

*schnief*
Ich war schon sehr weit....ende 12te Woche....man konnte es grade noch machen! Nein habe ich nicht...ich war nach dem Eingriff noch total benebelt von der Nakose. Ich möchte mein Baby einfach nochmal sehen...etwas haben was ich mir angucken kann wenn ich an sie oder ihn denken muss!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 20:14


hab ich das richtig verstanden, das du abgetrieben hast weil du die verantwortung nicht übernehmen wolltest???
jetzt nicht falsch verstehen, aber hast du dich vor dem eingriff denn nicht beraten lassen? bzw. dir hilfe gesucht?
oder warum hast du es nicht bekommen und es dann abgegeben wenn du es nicht behalten wolltest?
also fühle dich bitte nicht von mir angegriffen, aber ich möchte es nur verstehen, warum es frauen gibt die aus solchen gründen abtreiben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2009 um 22:43
In Antwort auf romola_12759328

*schnief*
Ich war schon sehr weit....ende 12te Woche....man konnte es grade noch machen! Nein habe ich nicht...ich war nach dem Eingriff noch total benebelt von der Nakose. Ich möchte mein Baby einfach nochmal sehen...etwas haben was ich mir angucken kann wenn ich an sie oder ihn denken muss!!

Mamiunddaddy09
Hallo Du,
dies mit dem US-Bild dürfte kein Problem sein, da kannst Du Dich an den Arzt wenden.
Aber ich würde Dir raten, mit der ganzen Not, die Dich gerade überrollt nicht alleine zu bleiben.
Google doch mal unter Selbsthilfegruppen nach Abtreibung. Vielleicht ist da was passendes in Deiner Nähe dabei. Ansonsten kannst Du Dich gerne auch an ausweg-pforzheim.de wenden. Ich wünsche Dir, dass Dein Leben bald wieder hell und froh sein darf.
LG Itemba

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 9:37


trags in deinem Herzen, da kanns dir keiner wegnehmen. und ich bin mir schon sicher dass das Bild irgendwo archiviert ist, musst mal nachfragen, denke auch dass die ärzte dafür Verständnis haben werden.

finde das schon ziemlich traurig lass dich drücken

glg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 12:06
In Antwort auf nava_11846882


hab ich das richtig verstanden, das du abgetrieben hast weil du die verantwortung nicht übernehmen wolltest???
jetzt nicht falsch verstehen, aber hast du dich vor dem eingriff denn nicht beraten lassen? bzw. dir hilfe gesucht?
oder warum hast du es nicht bekommen und es dann abgegeben wenn du es nicht behalten wolltest?
also fühle dich bitte nicht von mir angegriffen, aber ich möchte es nur verstehen, warum es frauen gibt die aus solchen gründen abtreiben...

Versteh dich..
Doch klar,war bei Pro Familia...sonst kann man sowas ja garnicht durchführen lassen!! Ich wollte einfach nicht von Sozialhilfe,Hartz4 oder sonst welchen Unterstützungen mein Kind groß ziehen...Ich hatte keine Ausbildung und mein Freund hat seine abbrechen müssen wegen einer Armverletzung(scherbe im Handgelenk) und das is keine Basis für ne schöne Kindheit Ich weiß,das ich da hätte eher drüber nachdenken müssen ob ich der Verantwortung gewachsen bin,doch das habe ich nicht...hatte meine Pille vergessen und bin das Risiko eingegangen. Ich gebe zu ich war dumm!! Ich hätte es aber auch nicht übers Herz bringen können mein Kind zubekommen und es dann wegzugeben...denn ich finde soetwas kann man niewieder gut machen,...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2009 um 12:45
In Antwort auf itemba

Mamiunddaddy09
Hallo Du,
dies mit dem US-Bild dürfte kein Problem sein, da kannst Du Dich an den Arzt wenden.
Aber ich würde Dir raten, mit der ganzen Not, die Dich gerade überrollt nicht alleine zu bleiben.
Google doch mal unter Selbsthilfegruppen nach Abtreibung. Vielleicht ist da was passendes in Deiner Nähe dabei. Ansonsten kannst Du Dich gerne auch an ausweg-pforzheim.de wenden. Ich wünsche Dir, dass Dein Leben bald wieder hell und froh sein darf.
LG Itemba


@ Mamiunddaddy09

Und die anderen . Wenn ihr euch nicht zu 100 % sicher seid warum lasst ihr dann eine Abtreibung machen ? Es ist doch bekannt das wir Frauen sehr sensibel sind. Und dann auch noch 12 ssw wo in der 7 ssw schon das Herzchen schlägt. Wenn man sowas macht sollte man sich absolut sicher sein!Ich finde soetwas wie eine Abtreibung sollte wirklich für Frauen die absolute Ausnahme sein und nicht wirtschaftliche Hintergründe haben.Gerade Deutschland ist das einzige Land wo es wirklich viele Unterstützungen gibt auch wenn es mal mit dem Geld etwas knapper wird finde ich es nicht in Ordnung einen werdenen Menschen abzutreiben der nichts dafür kann. Eine Abtreibung ist für wirklich für Frauen in Not gedacht z.B nach eine Vergewaltigung da finde ich es durchaus nachvollziehbar.Ich wollte damals auch abtreiben da war ich in der 8 ssw aber nach dem Bertungsgespräch konnte ich es nicht mehr. Dann hatte ich in der 13 ssw eine Fehlgeburt und war trotzdem unendlich traurig. Ich denke viele Abtreibungen passieren aus einem Schock heraus weil das Kind nicht geplannt war und alles durcheinander bringt und denke das ist dann bei vielen eine unüberlegte Handlung (kurzschluss) das Kind abzutreiben. Danach kommen dann die gGewissensbisse und viele brauchen dann einen Psychiater oder Beratungsgespräche.Und viele die Abtreibungen befürworten sagen immer es ist nur ein Ding es fühlt nciht was ich aber nicht glaube. Sobald dieses Ding einen Herzschlag hat kann es auch schmerzen empfinden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2009 um 22:32
In Antwort auf miamaus88


@ Mamiunddaddy09

Und die anderen . Wenn ihr euch nicht zu 100 % sicher seid warum lasst ihr dann eine Abtreibung machen ? Es ist doch bekannt das wir Frauen sehr sensibel sind. Und dann auch noch 12 ssw wo in der 7 ssw schon das Herzchen schlägt. Wenn man sowas macht sollte man sich absolut sicher sein!Ich finde soetwas wie eine Abtreibung sollte wirklich für Frauen die absolute Ausnahme sein und nicht wirtschaftliche Hintergründe haben.Gerade Deutschland ist das einzige Land wo es wirklich viele Unterstützungen gibt auch wenn es mal mit dem Geld etwas knapper wird finde ich es nicht in Ordnung einen werdenen Menschen abzutreiben der nichts dafür kann. Eine Abtreibung ist für wirklich für Frauen in Not gedacht z.B nach eine Vergewaltigung da finde ich es durchaus nachvollziehbar.Ich wollte damals auch abtreiben da war ich in der 8 ssw aber nach dem Bertungsgespräch konnte ich es nicht mehr. Dann hatte ich in der 13 ssw eine Fehlgeburt und war trotzdem unendlich traurig. Ich denke viele Abtreibungen passieren aus einem Schock heraus weil das Kind nicht geplannt war und alles durcheinander bringt und denke das ist dann bei vielen eine unüberlegte Handlung (kurzschluss) das Kind abzutreiben. Danach kommen dann die gGewissensbisse und viele brauchen dann einen Psychiater oder Beratungsgespräche.Und viele die Abtreibungen befürworten sagen immer es ist nur ein Ding es fühlt nciht was ich aber nicht glaube. Sobald dieses Ding einen Herzschlag hat kann es auch schmerzen empfinden.

Du hast so Recht!
Abtreibung ist k e i n e erweiterte Verhütungsmethode, sondern kann einen gewaltigen Riss in Herz und Seele für ihr ganzes Leben bedeuten.
Wenn Du erst mal ein Kind hast, wird die Abtreibung zu verschmerzen ,noch viel schlimmer und das wird leider immer wieder runtergespielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2009 um 20:20
In Antwort auf itemba

Mamiunddaddy09
Hallo Du,
dies mit dem US-Bild dürfte kein Problem sein, da kannst Du Dich an den Arzt wenden.
Aber ich würde Dir raten, mit der ganzen Not, die Dich gerade überrollt nicht alleine zu bleiben.
Google doch mal unter Selbsthilfegruppen nach Abtreibung. Vielleicht ist da was passendes in Deiner Nähe dabei. Ansonsten kannst Du Dich gerne auch an ausweg-pforzheim.de wenden. Ich wünsche Dir, dass Dein Leben bald wieder hell und froh sein darf.
LG Itemba

Hmm..
...immer derselbe text...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest