Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung und angst vor schmerzen

Abtreibung und angst vor schmerzen

4. April 2013 um 14:59 Letzte Antwort: 6. April 2013 um 14:57

Hallo!

Wollte mal fragen ob jemand köperliche Schmerzen nach der abtreibung hatte?
Und wie lange hat man Blutung danach?
Hab ja schon angst davor und vor der Vollnarkose an meisten

Mehr lesen

4. April 2013 um 15:46

Kind, hm....
Weis nicht ob man sowas als kind bezeichnen kann..... Das ist nun mal meine meinung.
Klar das das herz pulsiert aber nur damit das wachsen kann. Aber ein Kind ist das am anfang nicht, man erkennt nichts, man spürt nichts. Nur ein weißer punkt. Ist ca so groß wie eine erbse/käfer und auf wievielen käfern terten wir drauf ohne es zumerken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2013 um 16:23

Wie weit bist du denn?
Hey,

der wievielte Tag nach Beginn deiner letzten Periode ist heute?
Solltest du noch medikamentös abtreiben können, brauchst du zu 98% keine Narkose und verlierst dein Böhnchen durch eine eingeleitete Fehlgeburt. Blutungen ganz unterschiedlich zwischen 5 und 30 Tagen, was ich so recherchiert habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2013 um 18:40
In Antwort auf lilsis89

Wie weit bist du denn?
Hey,

der wievielte Tag nach Beginn deiner letzten Periode ist heute?
Solltest du noch medikamentös abtreiben können, brauchst du zu 98% keine Narkose und verlierst dein Böhnchen durch eine eingeleitete Fehlgeburt. Blutungen ganz unterschiedlich zwischen 5 und 30 Tagen, was ich so recherchiert habe.

Huhu
medikamentös abtreiben kann ich nicht, da ich eine erkrankung habe und mir davon abgetraten wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. April 2013 um 18:52

Meistens verspürt
man nur leichte Schmerzen hinterher.
Vorsichtshalber rate ich immer dazu, sich ein gutes Schmerzmittel parat zu legen. Ein gutes, Tramal ist meine Empfehlung, da hast Du dann sicher keine Schmerzen...

Was hast Du denn für eine Krankheit, wegen der Du nicht medikamentös abbrechen kannst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2013 um 4:44
In Antwort auf javan_12286519

Huhu
medikamentös abtreiben kann ich nicht, da ich eine erkrankung habe und mir davon abgetraten wurde.

Oh
das tut mir leid für dich!
Ich hoffe, dass du noch ein paar Antworten von Frauen erhältst, die instrumentell abgetrieben haben. So wie ich das immer gelesen habe, gehts dem Großteil danach körperlich recht gut. Eine Bekannte war 4 Tage krank geschrieben und kam mit 1xIbu 200 am Tag aus und blutete wenige Tage ganz leicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2013 um 14:50

Zwischen
WERDEN und SEIN ist aber doch ein Unterschied.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. April 2013 um 14:58

Hatte eine med. bedingte Ausschabung
Die ist allerdings etwas heftiger als eine Abtreibung. Stärkere, längere Narkose, man braucht länger im Fit zu werden. Und es war trotzdem eine Lapalie.

Morgens hingehen, bekomme Socken mitnehmen, schickes Krankenhauskleidchen und Netzschlüpper angelegt und dann gings auch los. Spritze -> Weg. Mehr wars nicht. Bin nach 30 Minuten wieder wach geworden und durfte einige Stunden später nach Hause. Bei einer Absaugung geht das deutlich schneller. Konnte essen, reden und war recht fit. Da ich aber eine Vollnarkose hatte (beim Abbruch ist das KEINE Vollnarkose, auch wenn man nciht anwesend ist. Die gleicht eher einer Dämmerschlafnarkose wie bei einer Magenspiegelung) musste ich halt beobachtet werden.

Ich hatte Schmerzen ABER: DAs lag daran das auch gleich eine Spiegelung gemacht wurde. Heißt größere Instrumente und die Gebärmutter wird mit Wasser (?) gefüllt. Dadurch hatte ich KRämpfe. Mit einer Ibu 400 aber ganz locker durchzustehen. War auch ncith mehr als bei einer Mens.
Blutungen hielten eine Woche. Aber sehr wenig.... kaum erwähnenswert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2013 um 14:57
In Antwort auf florina911

Meistens verspürt
man nur leichte Schmerzen hinterher.
Vorsichtshalber rate ich immer dazu, sich ein gutes Schmerzmittel parat zu legen. Ein gutes, Tramal ist meine Empfehlung, da hast Du dann sicher keine Schmerzen...

Was hast Du denn für eine Krankheit, wegen der Du nicht medikamentös abbrechen kannst?

MS
ich habe multipe Sklerose..... mir geht es bestens! Ih berreue es auch nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook