Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft: Abtreibung, Schwangerschaftsabbruch / Abtreibung ohne Vorgespräch?

Abtreibung ohne Vorgespräch?

9. Februar 2014 um 11:57 Letzte Antwort: 14. Februar 2014 um 16:41

Für morgen habe ich einen Abtreibungstermin. Ich dachte vorerst, die Ärzte würden mich untersuchen und alles besprechen, am Telefon sagte die Schwester aber, dass nach einem kurzen Gespräch direkt der Abbruch durchgeführt wird. Ist das so gängig? Normalerweise gibt es ja zig Termine vor einer OP?

Mehr lesen

9. Februar 2014 um 14:46

Der Arzt
dürfte am Gespräch wenig verdienen, folglich hält er es so kurz wie möglich. Meines Wissens ist es bei darauf spezialisierten Ärzten nicht ungewöhnlich 20-30 Abtreibungen am Tag durchzuführen; da bleibt kaum Zeit für anderes.

Was genau sollte der Arzt denn besprechen?

Er wird dir nicht helfen, den beabsichtigen Fehler zu vermeiden, nur du könntest deinem Kind das Leben retten.

Gefällt mir
9. Februar 2014 um 15:45

Warst
du bei keiner Beratungsstelle? Eigentlich sollte da ja schon ein wenig Aufklärung stattfinden.
Dir ist bewusst was bei der Abtreibung passiert? Mit dir, sowie mit dem Kind?
In der Schweiz könnte es so gängig sein, klar.

Letzendlich geht es dem Arzt darum Geld zu verdienen.
Er wird dir kurz vorher sagen wie lange es dauert und was es danach zu beachten gibt, das wars. Quasi wie beim Zahnarzt, nur dass dabei eben ein Kind verloren geht.

Gefällt mir
9. Februar 2014 um 20:00

Und ....
dich beunruhigt das jetzt doch etwas?
hast du den termin in einer praxis oder in einer klinik? wenn alles sehr schnell gehen musste für dich, ich mein, wegen der woche oder so, dann kann schon sein, dass dann auch eher so verfahren wird.
du müsstest dir halt vornehmen, alles zu fragen, was du noch wissen möchtest und was dir wichtig ist. und du müsstest für dich vorher klarhaben, unter welchen bedingungen du nicht mitmachst oder eben, was du dann machst, wenn etwas nicht akzeptabel wäre für dich.
ist jemand dabei morgen oder bist du allein?
lieben abendgruß, catie

Gefällt mir
9. Februar 2014 um 20:32

Leider
ist dies manchmal tatsächlich so, weil nicht die Mutter und ihre Belange im Vordergrund stehen.
VLG Yankho

Gefällt mir
10. Februar 2014 um 12:07

Meld dich nochmal
Würde gern wissen, wie das nun heute ausgegangen ist.
In Deutschland hier darf kein Arzt ohne den Beratungsschein einer staatlich anerkannten SSW-beratungsstelle mit 3 Tage Bedenkzeit abtreiben.

Gefällt mir
14. Februar 2014 um 16:41

Das handhabt jede Praxis, jeder Arzt anders.
In der Regel ist aber kein Vorgspräch an einem anderen Tag nötig, dafür hat man ja den regulären Arzt.

Man muß bedenken, dass manche Frauen auch mal eine ganze Stunde unterwegs sind, bis sie die entsprechende Klinik/Praxis erreichen.

Gefällt mir