Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung ohne Schuldgefühle

Abtreibung ohne Schuldgefühle

20. April 2010 um 17:18

Hallo...

ich hab vor 6 wochen ne Abtreibung durchführen lassen. Für mich war es eigentlich ne klare sachen, da ich noch jung bin und mein Fachabitur und die Ausbildung (auch wenns nicht passt, als Erzieherin) vorgeht...

Vorher habe ich mich in einigen Foren umgeguckt... habe mir die Erlebnisse anderer Frauen durchgelesen... Die meiste bereuen es abgetrieben zu haben und haben ein verdammt schlechtes Gewissen deswegen.

Ich hab mich darauf eingestellt, dass es bei mir in etwa gleich sein wird, da Kinder mir doch wichtig sind.
Doch es war und ist bis jetzt alles anders... diese emotionale "krise" hatte ich nie. es gab keinen Tag wo ich mich deswegen schlecht fühlte. Und ich muss auch so gut wie nie an dieses Ereignis denken,

Manche würden dies als Gefühlskalt gezeichnen...

Doch ich weiß selber nicht...

Mehr lesen

20. April 2010 um 17:44


das kommt bestimmt später........

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 17:54


Also ich selber würde nie ein Kind abtreiben,für mich ist es mord,entweder man verhütet richtig oder man lässt es sein.Es ist nicht böse gemeint will dich auch nicht angreifen.Aber die meisten Frauen bereuen es sehr angtrieben zu haben.Vielleicht kommt das alles noch bei dir.Aber ich finde es furchtbar das viele Frauen abtreiben und dann rum heulen hätte ich das nicht gemacht,es gibt viele Frauen die einen sehr großen Kinderwunsch haben und machen alles damit es mal klappt,und manche gehen damit um als wäre das alles normal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 17:59

...
so nette menschen hier. habe dir eine PN geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2010 um 18:18
In Antwort auf lillie_12548604


das kommt bestimmt später........

Da geht es dir wie mir
Ich stand und stehe immer noch 100% hinter meiner Entscheidung. Ich fühle mich deswegen nicht schlecht und nein ich muß deswegen auch nicht zum Psychodoc ,auch wenn es mir einige Damen hier wünschen

Du bist nicht Gefühlskalt, du hast für dich die richtige Entscheidung getroffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 11:12


na ja, dann war es für dich die richtige entscheidung, und du warst zu 100% sicher.
grüß. Alina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 11:42

Nur...
eine Depression kann man behandeln, Schuldgefühle ein Leben lang nicht!!!!!

Soviel dazu!

Ich zitiere von dir:
"Grade die, die wissen, dass ein Abbruch kein "Mord" ist - keiner sein KANN - weil sie wissen, dass ein Embryo in einem so frühen Stadium der Schwangerschaft, in dem die meisten Abbrüche stattfinden, weder ein Bewusstsein hat, noch leben "will" noch Schmerzen empfindet."

Ich bin ganz klar gegen Abtreibungen, bin aber auch der Meinung das jeder das tun sollte wovon er überzeugt ist. Aber dieser Satz den du und auch andere hier gerne verwenden, den kann ich nicht mehr hören! Mann kann sich eine Abtreibung auch schönreden....
Woher wollt IHR wissen was ein Embryo empfindet, hat man euch während eure Mütter mit euch schwanger war darüber interviewt?! Ab der 6. Woche schlägt schon das Herz im Embryo, soviel zum Zellklumpen....(aber ich glaub das hab ich Dir auch schon geschrieben)

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 12:01
In Antwort auf sima_12641885

Nur...
eine Depression kann man behandeln, Schuldgefühle ein Leben lang nicht!!!!!

Soviel dazu!

Ich zitiere von dir:
"Grade die, die wissen, dass ein Abbruch kein "Mord" ist - keiner sein KANN - weil sie wissen, dass ein Embryo in einem so frühen Stadium der Schwangerschaft, in dem die meisten Abbrüche stattfinden, weder ein Bewusstsein hat, noch leben "will" noch Schmerzen empfindet."

Ich bin ganz klar gegen Abtreibungen, bin aber auch der Meinung das jeder das tun sollte wovon er überzeugt ist. Aber dieser Satz den du und auch andere hier gerne verwenden, den kann ich nicht mehr hören! Mann kann sich eine Abtreibung auch schönreden....
Woher wollt IHR wissen was ein Embryo empfindet, hat man euch während eure Mütter mit euch schwanger war darüber interviewt?! Ab der 6. Woche schlägt schon das Herz im Embryo, soviel zum Zellklumpen....(aber ich glaub das hab ich Dir auch schon geschrieben)

LG ninchen


Es gibt an einer Abtreibung nix schön zu reden und keine Frau macht sich diese Entscheidung leicht. Aber man sollte sich in Toleranz üben.

Nein niemand von uns, da bin ich keine Ausnahme, kann sich daran erinnern, wie er sich in der 6. ssw im Bauch seiner Mami gefühlt hat. Aber es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Nerven in der Hinsicht noch nicht in der Lage sind "schmerzen" zu empfinden. Das kann der Embryo noch nicht. Klar schlägt das Herz, aber das Gehirn ist doch noch gar nicht so entwickelt. Und womit nehmen wir den Schmerz wahr?? Mit unserem Gehirn oder mit unserem Herzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 12:14
In Antwort auf quanna_12827891


Es gibt an einer Abtreibung nix schön zu reden und keine Frau macht sich diese Entscheidung leicht. Aber man sollte sich in Toleranz üben.

Nein niemand von uns, da bin ich keine Ausnahme, kann sich daran erinnern, wie er sich in der 6. ssw im Bauch seiner Mami gefühlt hat. Aber es ist wissenschaftlich bewiesen, dass die Nerven in der Hinsicht noch nicht in der Lage sind "schmerzen" zu empfinden. Das kann der Embryo noch nicht. Klar schlägt das Herz, aber das Gehirn ist doch noch gar nicht so entwickelt. Und womit nehmen wir den Schmerz wahr?? Mit unserem Gehirn oder mit unserem Herzen?

Darüber kann man sich streiten
Das heißt wenn man dich richtig versteht, ist das Gehirn wichtiger als das Herz....ich sehe das anderst. Ohne das Herz würde aber auch das Gehirn nicht funktionieren.....

Das menschliche Leben entsteht doch nicht erst dann wenn das Hirn ausgewachsen ist, sondern schon mit dem 1. Tag der Befruchtung! Und das ist auch wissenschaftlich bewiesen!

Nun gut, ist ja auch egal, wir können hier eh nichts ändern, jeder geht seinen eigenen Gedanken nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 12:34

DU
glaubst aber auch alles was wissenschaftler von sich geben oder?!

Ich habe ja auch nie behauptet das jemanden denken muß wie ich! Und ich denke nicht das selbe wie die anderen, dafür habe ich meinen eigenen Standpunkt und deswegen ist es mir auch völlig egal was andere von mir und meiner Meinung halten.

Ich bin kein radikaler Abtreibungsgegner, ich habe meine Meinung allein nur weil ICH davon überzeugt bin und nicht weil es mir irgendein Wissenschaftler ins Ohr gesetzt hat!

Wenn DU glaubst das ein Embryo noch nicht wirklich ein Leben ist dann kannst du das gerne glauben, ich tue das nicht!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 13:35

Ja
Jaja ist schon klar! War ja klar das so eine Antwort kommt, etwas anderes habe ich nicht erwartet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 18:51

Ohne Schuldgefühle verkündigst du hier deine Abtreibung
Jeder empfindet anderst und das steht dir auch zu.......Aber willst du später mal als Erzieherin in einem kirchl.Kindergarten oder ähnlichem arbeiten ,würde ich an deiner stelle es nicht an die große Glocke hängen.
Ich persönlich möchte nicht meine beiden Kinder von einer Erzieherin oder Lehrerin betreut wissen ,die eine Abtreibung gemacht hat und das gut heißt.
Erzieher als Vorbilder meiner Kinder sind solche Menschen nicht!
Schönen Gruß von Granin (zweifacher Mama)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 19:19

Scandia
Also ich würde mein Kind eher zu einer Erzieherin geben die einen Abbruch hatte und (bzw WEIL sie) ihren Job ernst nimmt als von einer die 2, 3, 10 Kinder hat aber einen scheiß Job macht oder gar mein Kind quält.
Meinst du nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 19:51

Die Kirche ist
auch nur eine Institution, bei der es genauso schwarze Schafe gibt wie überall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 20:02

Ja,ich muß auch mal streng sein dürfen
Also ganz ehrlich liebe scandia gut ,dass wir manches nicht über bestimmte Leute wissen!
Aber eine alleinerziehende Mama ist mir dann doch sympathischer als eine die schon mal abgetrieben hat.Vielleicht würde es sich ändern, wenn ich diese betreffende Person kennenlernen würde.Trotzdem ist die Kirche nun mal ein großer Arbeitgeber.Die können,müssen uns aber nicht jeden einstellen.Und bestimmt keine von der sie wissen ,dass sie abgetrieben hat.
Klar ,die haben auch Dreck am Stecken ,aber ganz gewaltig.
Hast du schon mal einen Geistlichen im Knast gesehen.Ich nicht!Demnach ist deren Mach doch sehr groß.Immer noch.
Ps,ich bin nicht in der Kirche!Habe aber meinen Glauben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 20:04

Galaktika
Komm zu mir, hier gibts Zeugen Jehovas, Protestanten, Neu-Aphostolen, überzeugte Heiden und Buddhisten aber keine katholiken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 21:02

Christen ist was anderes als Geistlicher!
Ich meinte Geistlichen ,also Prister,Bischof,Kardinäle.Also die obersten der christlichen Kirchen.
Nicht verwechseln.
Christen sind Katholiken oder Protestanten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2010 um 23:40

Meine güte galaktika...
... also wenn ich deine beiträge immer so lese tust du mir fast ein bisschen leid...

vielleicht solltest du mal zu einer selbsthilfegruppe oder so, denn alles was du schreibst ist so voller hass und so ohne liebe....

ist mir auch egal das du mich nun wieder angreifen wirst, möchte ich dir nur mal ans herz legen...

überlege lieber mal ganz in ruhe für dich was in deinem leben liebenswert und schön ist!

dieses ständige pessimistische geschreibe und vor allem deine denkweise kann doch nicht gesund sein.....

denkst du du kannst in deinem leben damit irgendetwas erreichen und wirklich mal zufrieden und glücklich sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 0:12
In Antwort auf perlie_12481497

Meine güte galaktika...
... also wenn ich deine beiträge immer so lese tust du mir fast ein bisschen leid...

vielleicht solltest du mal zu einer selbsthilfegruppe oder so, denn alles was du schreibst ist so voller hass und so ohne liebe....

ist mir auch egal das du mich nun wieder angreifen wirst, möchte ich dir nur mal ans herz legen...

überlege lieber mal ganz in ruhe für dich was in deinem leben liebenswert und schön ist!

dieses ständige pessimistische geschreibe und vor allem deine denkweise kann doch nicht gesund sein.....

denkst du du kannst in deinem leben damit irgendetwas erreichen und wirklich mal zufrieden und glücklich sein?

Ja
ich kann dir nur zustimmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 9:34

Freundlich...
...bist du aber auch nicht, eigentlich seit ihr doch auf der gleichen Schiene, denn ihr Leben als verdammt zu bezeichnen find ich eine Frechheit. Du kennst Sie doch garnicht! Man könnte meinen du wärst genauso frustriert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 9:51

Du
erwartest tolleranz von den anderen und selber bist du total intollerant, frustriert und eigentlich auch ein wenig psychisch gebeutelt von deinem Leben. Und ich meine es ernst, mir tut es wirklich leid was die im Leben geschehen ist, sowas wünscht man keinem Kind der Welt.

Aber die Kirche und damit jeden Geistlichen oder alle Katholiken unter einen Kamm zu scheren das finde ich eine Frechheit, gerade du die wohl vom Leben so viel Ahnung hat sollte sich doch in Tolleranz geübt haben. Genauso kenne ich Geistliche die genauso sind wie man es sich überall wünscht.

Genauso kann man doch auch nicht alle Eltern unter einen Kamm scheren nur weil deine so waren oder bzw. sind wie sie sind.

Ich zitiere dich: --- ich bin sehr Glücklich mit meinem Leben!
hm...so ganz glauben kann man dir das anhand deines Beitrages aber nicht tut mir leid, ich denke du solltest da noch einiges aufarbeiten!

Und was Afrika angeht, wir bzw. ich kann nichts für das Elend dort, genauso wie ich auch nichts für Dein Leben kann oder du für meines, sicher geht es den Kindern schlecht, sei es weil sie in Armut leben oder weil sie krank sind.

Und wieder zitiere ich: Nur so Leute wie du, die keine Ahung haben dass es außerhalb ihres kleinen Universums, in denen Frauen Mütter sind und immer ihre Kinder lieben und alles toll und wunderbar ist, kotzen mich an!

Allein dies ist doch schon ein Zeichen dafür wie Pessimistisch du eigentlich bist, nur weil du in einer unglücklichen Kindheit aufgewachsen bist mußt DU deinen Frust auch nicht bei anderen rauslassen.

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 9:55

Mal eine Frage
Würdest Du dir wünschen abgetrieben worden zu sein?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 10:32

Schlimm
Es muss wirklich schlimm sein in solchen Zuständen aufgewachsen zu sein und es tut mir wirklich leid.

Gleichzeitig ist es doch aber auch schön das es dir jetzt scheinbar etwas besser geht. Du kannst nichts dafür, sondern Deine Eltern und diese können möglicherweise auch nicht unbedingt was für ihr Versagen sondern vielleicht die Umstände in denen sie selber aufgewachsen sind. Ich kenne sie nicht und kann darüber natürlich nur spekulieren.

Und weißt du, du schreibst du hättest es deiner Mutter und deiner Familie gerne erspart, meinst du damit deine Geburt? Vielmehr solltest du doch denken, das deine Mutter dir solch eine Kinderheit hätte ersparen können, wenn sie sich am Riemen gerissen hätte und dir eine Kindheit gegeben hätte, die dir auch zugestanden hätte.

Es ist tatsächlich nicht deine Schuld!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 10:37

Weißt du...
ich finde einfach nur das man auch die Meinungen akzeptieren sollte die nicht für eine Abtreibung sind sondern voll dagegen aus welchen Gründen auch immer, und genauso sollte man die akzeptieren die dafür sind....

Wie könnte ich was an dem Elend dort ändern? Soll ich hinfahren und meine eigene Familie und meine Kinder zurücklassen??? Ich bin der Meinung damit ist nicht geholfen, auch wenn es sich jetzt hart anhört aber die Vermehren sich dort so schnell, so schnell kann man garnicht kucken. Ich kann da nichts gegen anrichten...ich habe MEINE eigenen Problemchen und eine Familie um die ich mich kümmern muß, in meiner Familie gibts eine Alleinerziehende und überforderte Mama, damit auch aus dem Gleichgewicht geratene Kinder, um die versuche ich mich so gut es geht zu kümmern aber im endeffekt bin ich der Meinung, jeder ist seines Glückes schmied, ich kann mich nicht um jeden kümmern.

LG ninchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 14:07

Sagt mal ich glaub ich spinne
Hier geht es einzig und allein um die Thread-Stellerin..
...Ein Mensch der sich an uns gewendet hat um über sein Problem zu sprechen(mehr oder weniger)...

Wenn ihr woanders drüber eine Diskussion führen wollt macht doch ein neues Thema auf ?!

Jeder der was gegen Ihre Entscheidung zu sagen hat sollte einen Moment inne halten..!
Ihr Körper.. Ihre Entscheidung.. wer will da was gegen sagen?!

Wer das als Töten ansieht .. Okay.. Wer es als "ihre richtige Entscheidung sieht" Okay..

Aber ich glaube hier meldet sich keiner an um i-etwas zu hören bekommen..

Es ist doch Ihre Entscheidung.. und sie möchte glaub ich einfach nur wissen ob es anderen genauso geht!
Entnehme ich jetzt mal dem Beitrag so!!

Ich glaube kein Mensch möchte gerne mit etwas allein da stehen ..
Ich hatte Angstzustände und war froh das es Menschen gab die mich verstanden und wussten wie es mir geht, die mir Tipps geben konnten usw..

Also Kirschpraline:
Auch ich glaube kaum das du ein schlechter Mensch bist weil du abgetrieben hast und keine Schuldgefühle hast..!
Ist doch besser als Depri zuhause zu sitzen oder?!
Jedem seine Entscheidung..
Ich selber bin froh doch nicht abgetrieben zu haben obwohl ich noch so jung bin..
Aber es war ja deine Entscheidung.. und das du keine Schuldgefühle hast bestärkt doch das es richtig war für dich!



Ich selber stand auch immer dahinter das Abtreibung nicht gut ist.. Aber wenn man selber in so einer Situation steckt..
Weis man erst wie sich andere fühlen..

Mein Text sollte hier keinem gegenüber angreifend vorkommen.. aber ich finde man kann sich etwas zusammen reißen und sich für einen Moment in Ihre Situation versetzen ..!

liebe grüße
LaLa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 14:07


und da frägst du dich warum man sich von dir angegriffen fühlt??

mein leben ist nicht verdammt, überhaupt nicht, ..
ich habe ein kind verloren, das stimmt, aber da bin ich nicht die einzige...

ist nicht schön was in deiner kindheit passiert ist, nur sehe ich es bei dir so dass du genau das als entschuldigung siehst um frauen sozusagen zu befürworten abzutreiben!!

ausserdem ist es falsch das ich allen frauen die abgetrieben haben alles schlechte wünsche... und das habe ich schon einige mal versucht zu erklären...

ich wünsche denen die hier und da mal jedes halbe jahr oder jahr ein kind entfernen lassen als sei es ein geschwür....
diese frauen sollten keine kinder mehr bekommen dürfen und sie täten gut daran sich sterilisieren zu lassen!

ich stehe hinter dieser meinung und ich bin da nicht alleine...

der unterschied zwischen deinem und meinem leben ist das ich sehr glücklich bin... durch die kleinigkeiten die um mich herum sind und passieren,...

meine mutter wurde als kind schwer misshandelt und wenn ich sage schwer dann sind das so sachen wie " sie musste ihren eigenen kot essen..."

solche menschen wie du einer zu sein scheinst meinen sie müssten durch ihre eigenen leidensweg andere davon überzeugen das alles im leben scheisse ist...

aber glaube mir, damit tust du keinem einen gefallen... du sagst du hast sehr lange therapie gebraucht ..... warum erfreust du dich nicht am leben? das geschehene ist vorbei....

ganz ehrlich weiss ich garnicht warum ich darauf antworte... wahrscheinlich weil ich nur mitleid empfinde .... das dein leben so sinnlos für dich ist....

... nur, eines möchte ich doch loswerden um zum ende zu kommen..... VERDAMMT.... sind wir alle auf eine art und weise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 14:12
In Antwort auf sima_12641885

Freundlich...
...bist du aber auch nicht, eigentlich seit ihr doch auf der gleichen Schiene, denn ihr Leben als verdammt zu bezeichnen find ich eine Frechheit. Du kennst Sie doch garnicht! Man könnte meinen du wärst genauso frustriert!


.. und ich finde es eine frechheit das du mich mit ihr auf eine schiene stellst

leider ist es hier im forum abtreibung sofort unter "frustriert" abgetan wenn man etwas gegen abtreibung sagt...

die frauen hier die abtreiben sind nicht alles opfer.....also sollte man aufhören sie so hinzustellen....

im allgemeinen würde ich schwangere frauen nur als opfer bezeichnen wenn sie vergewaltigt wurden... denn alle anderen haben es freiwillig getan...

und wenn man nicht schwanger werden will dann wird man es zu 99% nicht.

das ist ein fakt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 14:17


...sag mir mal warum du immer das gefühl hast jemand will dir vorschreiben wie du zu leben hast?

ich sage hier meine meinung, nicht mehr und nicht weniger wie du...
punkt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 14:27

Hallo..
Ich kann Simone1302 nur absolut recht geben bei mir wars auch nicht anders.

Ich hab nach langem hin und her mich damals für die Abtreibung entschieden und dies bis heute keine Sekunde lang bereut noch sonst was.

Also mach Dir bloss keinen Kopf darüber und vergleiche Dich auch nicht mit anderen, jeder Mensch ist anders da gibt kein Richtig oder Falsch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April 2010 um 22:36
In Antwort auf gwawr_12915881

Ohne Schuldgefühle verkündigst du hier deine Abtreibung
Jeder empfindet anderst und das steht dir auch zu.......Aber willst du später mal als Erzieherin in einem kirchl.Kindergarten oder ähnlichem arbeiten ,würde ich an deiner stelle es nicht an die große Glocke hängen.
Ich persönlich möchte nicht meine beiden Kinder von einer Erzieherin oder Lehrerin betreut wissen ,die eine Abtreibung gemacht hat und das gut heißt.
Erzieher als Vorbilder meiner Kinder sind solche Menschen nicht!
Schönen Gruß von Granin (zweifacher Mama)


Weißt du vielleicht was die Erzieherinnen oder Lehrerinnen oder vielleicht die Mütter der Spielgefährten deiner Kinder so in der Freizeit treiben??? Sind bestimmt auch ein paar Dinge dabei, welche du nicht gutheißt. Aber Intolerante Mamas find ich persönlich am "tollsten".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 11:31


Bin anfang nächster Woche .. (Dienstag) in der 10. ssw =)
zwar noch soooo früh .. aber ich glaub ich hab mich selten so gefreut zum Arzt zu gehn oder allgemein

Mir gehts ziemlich gut .. hatte Übelkeit.. aber die ist komischer weise weg.. weis aber auch nicht ob sie wieder kommt
am 11.Mai hab ich meinen nächsten Termin =)
Freu mich wie eine wahnsinnige
Meinem Freund gehts nicht anders ^^

danke der nachfrage =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2010 um 12:27

Hallo
Gefühlskalt möchte ich sagen bist du nicht, du denkst sicher daran aber dir kommen keine tränen oder?? Weil es für dich die richtige entscheidung war, es wäre echt unverantwortlich gewesen das kind zu bekommen mit zweifel, du hättest sicher immer daran gedacht war es das richtige und der gleichen! Ich bin auch noch sehr jund und habe ein Kind ich habe mich dafür entschieden und mir geht es dabei gut, und dir eben mit deiner entscheidung und dass sollte keiner verurteilen, den nur weil du keine zweifel hast! Leb dein leben, und habe spass nur eines möchte ich dir sagen und nimm es nicht böse auf, schau das du es nicht nochmal machen musst denn es ist ja auch nicht gut für den körper und auch unnötig ein weiteres "sternenkind" zu machen. Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook