Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung ohne Narkose - wo geht das?

Abtreibung ohne Narkose - wo geht das?

7. Januar 2011 um 16:33

Ich bin schwanger und will abtreiben. Bei der Beratung war ich schon. Jetzt habe ich beide Ärzte bei uns in der Stadt angerufen, die eine Abtreibung machen. Beide machen es aber nur mit Vollnarkose. Wie ich im Internet aber gesehen habe, ist es auch möglich, eine Abtreibung ohne Vollnarkose zu machen. Wo und wie finde ich Ärzte die so etwas tun?Ich will auf keinen Fall eine Vollnarkose.

Mehr lesen

8. Januar 2011 um 0:50

Ja, die gibt es!
Hallo,

in aller Regel wird ein ss Abbruch auch (fast) nur noch unter Vollnarkose durchgeführt, doch es gibt in Muenchen und Stuttgart auch eine Praxis die es unter einer örtlichen betäubung durchführt. Entsprechende Addressen und Info findest du u.a bei Abtreibung.at.
Wieso willst du denn keine Vollnarkose? Ich selber habe tierische Angst vor Vollnarkosen und doch bekam ich jedesmal eine. Beim Abbruch war ich danach auch erleichtert mich dafür entschieden zu haben- du wachst auf und alles ist vorbei. Die örtliche Betäubung ist da weitaus komplizierter zu setzen und auch fast schon Risikoreicher. Ich hatte heute leider einen Abbruch- wie du merkst bin ich wieder aufgewacht Der Eingriff ist so gesehen easy going. Der harte Part ist das Davor und Danach....

Ich wünsche dir dass du die für dich richtige Entscheidung triffst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 14:23
In Antwort auf tilda_12741675

Ja, die gibt es!
Hallo,

in aller Regel wird ein ss Abbruch auch (fast) nur noch unter Vollnarkose durchgeführt, doch es gibt in Muenchen und Stuttgart auch eine Praxis die es unter einer örtlichen betäubung durchführt. Entsprechende Addressen und Info findest du u.a bei Abtreibung.at.
Wieso willst du denn keine Vollnarkose? Ich selber habe tierische Angst vor Vollnarkosen und doch bekam ich jedesmal eine. Beim Abbruch war ich danach auch erleichtert mich dafür entschieden zu haben- du wachst auf und alles ist vorbei. Die örtliche Betäubung ist da weitaus komplizierter zu setzen und auch fast schon Risikoreicher. Ich hatte heute leider einen Abbruch- wie du merkst bin ich wieder aufgewacht Der Eingriff ist so gesehen easy going. Der harte Part ist das Davor und Danach....

Ich wünsche dir dass du die für dich richtige Entscheidung triffst

Hey yesterday...
... darf ich dich mal was fragen? Es klingt so, als hättest du schon mehrere Schwangerschaftsabbrüche gehabt... Ist es so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2011 um 17:12

Schmerzen
panalapa,

ich kann dir nur zur Vollnakose raten. Es ist fast wie ein Kurzschlaf, ich glaube überlicherweise ist man nach 35 min wieder fit.

Eine AB unter örtlicher Betäubung musste ich in Spanien einmal über mich ergehen lassen und es war wirklich schlimm.

Die Betäubung, es wird der Muttermund mit Spritzen betäubt, hat ends wehgetan und die darauffolgende AS auch... Es waren so starke Schmerzen wie ich sie nie zuvor oder danach erlebt habe. Klar, es ist kurz, nach 5 Min. ist alles vorbei, aber diese 5 Min.... Dazu muss ich sagen, das andere Frauen mir berichteten, sie hätten nicht so viele Schmerzen gehabt. Es kommt natürlich auch sehr darauf an in welcher SSW du bist. Je länger, desto schmerzvoller.

Es tut mir leid dir das sagen zu müssen, da du sicher einen grund hast, keine Vollnakose zu wollen. Ich kann sie dir trotzdem empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen