Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung oder 3.Kind? HILFE!!!!!!!!!!

Abtreibung oder 3.Kind? HILFE!!!!!!!!!!

1. April 2007 um 10:39

Hallo,

ich habe letzte Woche erfahren das ich in der 8.Woche schwanger mit unserem dritten Kind bin. Seit dem befinde ich mich in der Zwickmühle...

Mein erster Gedanke als ich das Ergebniss des Schnell-Test sah war: "ich kann das Kind nicht bekommen!" Abtreibung, so dachte ich, wär die beste Lösung.

Zu meiner Geschichte:
Ich bin 23 Jahre alt und bereits Mutter von zwei Töchtern (meine "große" wird im Mai drei, meine kleine ist 1,5 Jahre alt).
Als ich mit 20 erfahren habe das ich zum ersten Mal schwanger war, waren die Umstände wirklich nicht die besten für ein Kind. Ich war drogenabhängig, wohnte auf einem Campingplatz, noch in der Ausbildung und hatte gerade mit meinem Freund Schluss gemacht (der auch noch in der Ausbildung war).
Damals wurde gesagt das mein Freund zeugungsunfähig ist, und das er sich erst einem Operation unterziehen müsse um Kinder bekommen zu können. Deshalb haben wir auch nicht mehr verhütet.
Ich war damals fest entschlossen das Kind nicht zu bekommen, hatte das Beratungsgespräch bei Profamila, mir die Kostenübernahmebestätigung eingeholt und bereits den Termin für die Abtreibung sowie das Narkosegespräch hinter mir und die Krankmeldung in der Tasche.

Ich bin damals an dem Morgen an dem die Abtreibung stattfinden sollte jedoch zu meiner Frauenärztin gefahren und habe ihr meine "Drogengeschichten" gebeichtet. Ich habe sie gefragt ob das auswirkungen auf das Kind haben kann, und ob ich deshalb lieber abtreiben solle. Sie sagte, das es kein Risiko für das Kind sei - also entschied ich mich für meine Tochter und habe die Abtreibung kurzerhand abgesagt. Das mit den Drogen habe ich natürlich sofort gelassen!!!

Es war die beste Entscheidung meines Lebens! Sechs Monate später kam mein kleines gesundes Mädchen zur Welt... ich habe es nie bereut!
Mein Freund kam zurück zu mir (auch wenn er erst auf Abtreibung beharrte), meine Ausbildung konnte ich verkürzen und habe sie somit auch (recht gut!) abgeschlossen! Der "Papa" fand kurz vor der Geburt einen neuen Job und wir zogen im 8.Monat in unsere gemeinsame Wohnung. Er ist wirklich der beste Papa den man sich vorstellen kann!
Inzwischen sind wir verheiratet, haben ein gutes Einkommen, wohnen in einem Haus und haben vor 1,5 Jahren unsere zweite Tochter bekommen (geplant!). Wir sind inzwischen eine glückliche Familie mit 2 Kindern und einem Hund.

Aber dann ist es vor 1,5 Monaten passiert... das Kondom ist beim Sex verrutscht (ich weiß bis heute nicht wie das passieren konnte) und da es sich auch noch um die "gefährlichen" Tage im Zyklus handelte habe ich mir sofort die Pille danach besorgt und nur 4 Stunden später genommen. Leider ohne Erfolg - wie sich letzte Woche herrausstellte!

Wir wollten eigentlich noch mindestens 5 Jahre warten mit dem dritten Kind... nächsten Monat wollte ich mir die Spirale einsetzten lassen (ich habe die Pille nicht mehr vertragen und deshalb haben wir seit einiger Zeit mit Kondomen verhütet).

Als ich es meinem Mann gesagt habe war er geschockt. Ich kann es verstehen... die beiden Mädels sind ja noch recht klein und ich würde Lügen wenn ich sagen würde es wär nicht anstrengend mit dem kurzem Altersunterschied! (Aber es ist die Mühe wert!). Sein Job nimmt auch sehr viel zeit in Anspruche und wir sind noch bei der Renovierung des Hauses. Vor einem Monat haben wir uns dazu noch gerade einen welpen gekauft (wovon ich schon lange geträumt habe!). Er hat Angst das uns die ganze Sache über den Kopf wächst, das er das nicht schafft...

Ich hätte auch eine Reihe von Gründen die "FÜR" Abtreibung sprechen würden: meine beiden Töchter brauchen mich, das Haus muss noch z.T. Renoviert werden, mit 24 3 Kinder... da wird man schon blöd angeschaut!, usw...

Aber das Problem ist: ICH KANN NICHT! Würde ich das mit der Abtreibung übers Herz bringen können ohne ein schlechtes Gewissen, dann hätte ich das vor 3 Jahren schon gemacht! Ich bin ja schon Mama von 2 Kindern und weiß was dort in meinem Bauch heranwächst!
Ich denke im Notfall bekommt man das mit dem dritten auch noch hin (was mein Mann leider garnicht so sieht).

Ich habe aber auch Angst das unsere Familie an dem Stress zerbrechen könnte... das ist das letzte was ich will!!!
Ich weiß das ich es alleine nicht schaffen würde mit 3 Kindern... und das Haus könnte ich niemals allein finanzieren

Mein Vater sagte zu mir: "Willst du wirklich deine Ehe aufs spiel setzten für noch ein Kind?!" Das hat mich sehr hart getroffen!

Jetzt bin ich mit den Nerven am Ende und weiß nicht mehr weiter!

Wenn ich die Fakten betrachte bin ich für eine Abtreibung, allerdings sagt mein Bauch mir genau das Gegenteil!

Was soll ich nur tun? War jemand schonma in einer ähnlichen Situation?

Mehr lesen

1. April 2007 um 11:05

Hallo
eigentlich hast du dich doch schon entschiede!!! Du möchtes das kind, hast aber Angst, das ihr das nicht hinbekommt.Was meinst du, wie dein mann reagiert, wenn er nach der Geburt seinen kleinen Sohn, oder Tochter in den Händen hält? Er würde sich sicher genauso freuen, wie bei den anderen beiden!!!!! Kinder sind doch wunderschön und auch wenn es manchmal schwierig ist, bekommt man das alles wieder wenn dein kind dich anlächelt und dir sagt, das es dich lieb hat!!! Ich glaube nicht das dein mann dich verlassen würde.

Meine mutter war damals mit ihrem 4 kind schwanger, ungeplant, als sie es meinen vater gesagt hat, hat er die ganze schwangerschaft über nicht mit ihr gesprochen. Scheiden haben sie sich trotzdem nicht lasse, und als er dann bei der geburt seinen kleinen sohn in den händen hielt, hat er sogar geweint!

Ihr werdet es auch mit 3 Kindern schaffen!! Ganz sicher!!! Es wird nicht immer einfach, aber es wird gehen!!! Treib bitte nicht ab, in dir schlagen nun 2 herzen. Und das, deines kindes wird dir die nötige kraft geben alles zu schaffen.

Bitte berichte wie du dich entschieden hast.

Liebe grüße

nancy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 19:33

Hey
Hallo liebe xxx23xxx

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner riesigen Veränderung im Leben ( Haus, Hund, Ehe, guter Job, ohne Drogen)

Das ist echt enorm , wie du das mit deinem Mann/Kindern meistern kontest ...


Ich denke ihr seid eine Power-Familie und so schnell lasst ihr euch nicht unterkriegen ! *applaus*

Ich denke es wird vieleicht eine (große)Umstellung mit 3 kleinen Würmchen , aber ich denke ganz sicher ihr werdet das gemeinsam packen !

Okay du bist noch ( sehr) jung , aber das heißt du hast auch noch viel Energie für die 3 kleinen Racker auf Lager ...

Ich würde dir auf alle Fälle zum Baby raten ich meine du lebst gerade in (sehr ) guten Verhältnissen und ich denke du kannst auf Unterstützung von deiner Familie/Freunden Vertrauen !

Du wirst auch dein drittes Kind lieben lernen und ich denke schon kurz nach der Geburt nicht mehr hergeben wollen

Und was deinen Mann betrifft ihr habt schon so viel geschafft , er liebt seinE Familie und ich denke nicht , dass er dich verlassen wird ! Er ist jetzt gerade zwar nicht begeistert , aber ich packt das

Hoffe ich konnte dir etwas helfen

Sag mir Bescheid , wenn ihr entgültig entschlossen seid

VIEL GLÜCK

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 23:39

Kleine Zwischenmeldung
Inzwischen sind ja ein paar Tage vergangen und ich hab sehr viel nachgedacht!

Vielen Dank für die lieben Beiträge!

Also ich bin inzwischen der Meinung das ich mein Kind auf jeden Fall behalten will... leider will mein Mann davon immernoch nichts wissen.
Er schweigt das Thema einfach tot und hofft glaub ich, das ich vielleicht doch noch abtreibe.

Hoffentlich gehen die nächsten Wochen einfach schnell vorbei, denn wenn das Thema Abtreibung erstmal vom Tisch ist weil es eh zu spät ist, hoffe ich das er sich damit anfreunden kann.

Es ist einfach schade: Ich freue mich inzwischen auf unser Baby (vielleicht mal ein Junge??? ) und kann mit keinem drüber reden...
Habe mich sogar schon dabei ertappt wie ich mir Namenslisten durchgeschaut habe...

Na ja, er ist ja nicht ganz unschuldig an der Situation! Da muss er dann einfach durch! Und wenn der kleine Wurm da ist wird er ihn hoffentlich genauso lieb haben wie unsere beiden Mädels...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2007 um 0:40

Bitte
bitte, treib nicht ab! ich hab zwar erst ein sohn aber war schon drei mal Schwanger. Tue es nich es wird dir für immer in deine Seele brennen. Ein paar WORTE!!!!






Ein Brief vom Himmel


Liebe Mami,

jetzt bin ich im Himmel und sitze auf Jesu Schoß. Er liebt mich und ist mir ganz nah. Ich wäre so gerne Dein kleines Mädchen gewesen und verstehe eigentlich nicht so richtig, was passiert ist.

Ich war so aufgeregt, als ich feststellte, dass ich zu existieren begann. Ich befand mich in einem dunkeln, aber wohligen Raum. Ich merkte, dass ich Finger und Zehen hatte. Ich war schon ziemlich weit entwickelt, wenn auch noch nicht bereit, meine Umgebung zu verlassen. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, nachzudenken und zu schlafen. Schon zu Anfang an fühlte ich mich ganz tief mit Dir verbunden..
Manchmal hörte ich Dich weinen und habe mit Dir geweint. Manchmal hast Du geschrieen oder sehr laut gesprochen und dann geweint. Und ich hörte, wie Papa zurückschrie. Ich war traurig und hoffte, es würde Dir bald besser gehen. Ich habe mich gefragt, warum Du wohl soviel weinen musstest. einmal hast du den ganzen Tag geweint. Es tat mir in der Seele weh. Ich konnte mir nicht vorstellen, was Dich so unglücklich machte.

An genau diesem Tag passierte etwas ganz schreckliches. Ein gemeines Monster kam in diesen warmen, bequemen Ort, an dem ich mich befand. Ich hatte schreckliche Angst und begann zu schreien, aber es kam kein Laut über meine Lippen. Das Monster kam immer näher und näher und ich schrie immer wieder:" Mami, Mami, hilf mir bitte, hilf mir!"

Entsetzliche Angst war alles, was ich fühlte. Ich schrie und schrie bis ich nicht mehr konnte. Dann riss das Monster mir den Arm aus. Es tat so weh, ein unbeschreiblicher Schmerz. Und es hörte gar nicht auf. Oh wie ich bettelte, es möge aufhören! Voller Entsetzen schrie ich, als das unerbittliche Monster mir ein Bein ausriss. Trotz unsäglicher Schmerzen wusste ich, dass ich im Sterben lag. Ich wusste, dass ich nie Dein Gesicht sehen oder von Dir hören würde, wie sehr Du mich liebst. Ich wollte alle Deine Tränen versiegen lassen und hatte so viele Pläne, Dich glücklich zu machen- nun konnte ich das nicht mehr, meine Träume wurden zerschlagen.

Obwohl ich schreckliche Schmerzen und Angst hatte, spürte ich vor allem mein Herz brechen. Mehr als alles andere wollte ich Deine Tochter sein. Doch nun war es vergebens, denn ich starb einen qualvollen Tod. Ich konnte nur ahnen, was für schlimme Dinge sie Dir angetan hatten. Bevor ich ging, wollte ich Dir sagen, dass ich Dich liebe, aber ich kannte die Worte nicht, die Du verstehen konntest. Und bald darauf hatte ich auch nicht mehr den Atem , um sie auszusprechen,. Ich war tot. Ich fühlte, wie ich in die Höhe stieg. Ich wurde von einem riesigen Engel zu einem großen, wunderschönen Ort hinaufgetragen. Ich weinte noch immer, aber der körperliche Schmerz war verschwunden. Der Engel brachte mich zu Jesus und setzte mich auf seinen Schoß. Jesus sagte mir, dass er mich liebt und dass Gott mein Vater ist.

Da war ich glücklich. Ich frage ihn, was denn dieses Ding war, das mich getötet hatte. Er antwortete: " Abtreibung. Es tut mir so leid, mein Kind, denn ich weiß, wie sich das anfühlt." Ich weiß nicht was Abtreibung ist; vermutlich ist das der Name des Monsters.

Ich schreibe, um Dir zu sagen, dass ich Dich liebe und wie gerne ich Dein kleines Mädchen gewesen wäre. Ich habe mit aller Kraft versucht, zu leben. Ich wollte leben. Den Willen hatte ich, aber ich konnte nicht, das Monster war zu stark. Es war unmöglich zu leben. Ich wollte nur, dass Du weißt, dass ich es versucht habe, bei Dir zu bleiben. Ich wollte nicht sterben. Also, Mami, bitte hüte Dich vor diesem Monster Abtreibung. Mami, ich liebe Dich und will auf keinen Fall, dass Du dieselben Schmerzen durchmachen musst, wie ich.

bitte pass auf Dich auf ! In Liebe,

Dein Baby.


Mach es nicht bitte!!! ich werde es mit ins grab nehmen und nie mehr glücklich




Komm in meinen Garten. Ich hätte gern, dass meine Rosen dich sehen...!
Ich wurde leider nie geboren und ein Grab das hab ich nicht...
Hab meine Mutter viel zu früh verloren und mein Gesicht, ja das kennt sie nicht...
Ich spürte niemals frisches Wasser. Hunger und vieles mehr blieb mir erspart.
Ich wär so gern einmal gelaufen durch duftend, frisches, grünes Gras....
Auch Vögel hätte ich gern gesehen und gehört... dumm gelaufen...

Ich wurd im Mutterleib zerstört.
Dein Herz das hörte ich schon schlagen ich war dir Mama ja so nah.
Dein Blut lief warm durch meine Adern.
Ich wuchs und wir beide wurden gerade ein Paar!
Wir waren eins. Ein neues Wunder wurde wahr...
Doch dann kam sie; die dunkle Hand. Ich spüre heut noch unsre Angst.
Ich konnte mich ja nicht wehren, sie stach mein Leben aus ...
Und ich kam tot aus dir heraus...

Ich seh Millionen Kinderhände. Sie klagen an und rufen leis
Macht diesem Morden doch ein Ende und reicht dem Leben eure Hände!
Ich seh ein tiefes Meer von Kindertränen.
Sie wurden nie geweint und gingen doch verloren.
Ich seh einen Mann voll Blut und Wunden.
Für unsere Schuld gekrönt mit einem Kranz aus Dornen

In einem blauen Müllsack auf Krankenschein entsorgt vielleicht ein neuer Albert Schweitzer?
Mein Rauch stieg leis in einem Klinikschornstein zum Himmel auf.
Millionen Ungeborener gehn so drauf!
Mama, mein Seelenvogel flog direkt in den Himmel! Hier bin ich in einer guten Hand...
Da werden wir uns endlich sehen. In einem Land dessen Liebe man nicht verstand.

Mama, ich hab dir längst vergeben, und ich freu mich so auf dich!
Ja, ich bin hier im ewigen Leben, von dem du denkst: "Das gibts doch nicht!"
Und wenn du willst heh zu einem Priester und sprich die Sache offen aus.
Und glaube fest an meinen "großen Bruder"!
Bei dem bin ich seit meinem "Stichtag" zuhaus!
ER der Schuld vergibt, nur weil er Menschen liebt, dem stach man auch das Leben aus...

Ich seh Millionen Kinderhände. Sie klagen an und rufen leis
Macht diesem Morden doch ein Ende und reicht dem Leben eure Hände!
Ich seh ein tiefes Meer von Tränen.
Sie wurden nie geweint und gingen doch verloren.
Ich seh den Mann voll Blut und Wunden.
Für unsere Schuld gekrönt mit einem Kranz aus Dornen

Ich habe hier soviele Freunde, millionen Kinder nie geboren,
Mama ich bin hier wirklich nicht allein. Hier sind soviele, denen es ging wie mir:
ungewollt und abgelehnt, abgetrieben, abgeschrieben und doch erwählt!
Kein Ziel verfehlt, ein ganzes Leben übersprungen. Direkt hinein in eine gute Hand.
Nichts ist aus es geht hier weiter. Hinterm Horizont in einem neuen Land!

Gebt dem Leben eure Hände und macht mit dem Abtreiben endlich ENDE!
Wollt ihr noch ein Meer mit Tränen füllen? Es wurde doch genug geweint.
Ich seh Millionen Kinderhände. Sie klagen an und rufen leis
Macht diesem Morden doch ein Ende und reicht dem Leben eure Hände!

Sie sagen zwar ich sei nur ein "kleiner Blubb!"
Und solche blöden Sprüche wie: "Mein Bauch der gehört mir!"
Ja und meiner? Vielleicht war ich ein süßer Bub?
Ach so und grüß bitte auch von mir meinen Papa!
Komm doch in meinen Garten. Ich hätte gern, dass meine Rosen dich sehen...!

Text und Musik:
Erwin P. Hilbert aus seiner CD: "GEGENZEIT!". Erwin Hilbert wandelte Jahre lang an der Seite des bekannten Sängers Udo Lindenberg durch das Showbusiness. Nachdem ein Schweizer Arzt ihm erklärt hatte daß eine Abtreibung etwa 10 Minuten dauert wenn der Arzt gut sei, entschied sich der Künstler zu einer Spieldauer in etwa dieser Länge.
Weitere Infos über Erwin Hilbert: www.himmelscafe.de

Happy Birthday (Flipsyde)
Bitte akzeptier meine Entschuldigung, ich frage mich was gewesen wäre.
Wärst du ein kleiner Engel geworden oder ein Böser?
Oder ein kleiner netter Junge mit wunderschönen braunen Augen.
Ich habe für den Mord gezahlt bevor sie das Geschlecht feststellen konnten,
unser Leben vor deinem Leben zu wählen bedeutete deinen Tod.

Und du hast niemals die Chance bekommen jemals deine Augen zu öffnen,
manchmal frage ich mich ob du als Fötus um dein Leben gekämpft hast.
Wärst du ein kleines Genie geworden? In Mathe verliebt?
Hättest du in deinen Schulsachen gespielt und mich böse gemacht?
Wärst du ein kleiner Rapper geworden wie dein Vater The Piper?

Hättest du mich dazu gebracht mit dem rauchen aufzuhören indem du eines meiner Feuerzeuge findest?
Ich frage mich wie deine Hautfarbe und die Form deiner Nase wäre,
und die Art wie du gelacht oder gesprochen hättest, schnell oder langsam.
Ich denke jedes Jahr darüber nach, also habe ich mir einen Stift genommen.
Happy Birthday, ich liebe dich, wer immer du auch gewesen wärst.

Happy Birthday,
Was ich dachte war ein Traum
Wünsch dir etwas
Es war so real wie es zu sein schien
Ich habe einen Fehler gemacht

Ich habe Millionen Entschuldigungen, warum du gestorben bist.
Und andere Leute haben ihre eigenen Gründe für Totschlag.
Wer kann sagen dass es funktioniert hätte und wer kann sagen das es nicht funktioniert?
Ich war jung und kämpfte, aber alt genug um ein Vater zu sein.
Die Angst zu werden wie mein Vater ist nie verschwunden,
Ich denke jedes mal daran wenn ich an meinem Bier nippe.

Meine Vorstellung von einer Familie war künstlich und eine Fälschung
als es Zeit wurde sie aufzubauen, machte ich einen Fehler.
Aber jetzt hast du einen kleinen Bruder, vielleicht bist das wirklich du.
Vielleicht vergibst du uns weil du weißt dass wir verwirrt waren.
Dass dein Vater jetzt das Richtige tut.

Ich werde niemals einer Frau sagen was sie mit ihrem Körper machen soll,
aber wenn sie keine Kinder mag, wird es nichts.
Ich denke jedes Jahr darüber nach, also habe ich mir einen Stift genommen.
Happy Birthday, ich liebe dich, wer immer du auch gewesen wärst.

Und vom Himmel zur Gebärmutter und wieder zum Himmel.
Vom Ende zum Ende, niemals angefangen.
Vielleicht können wir uns eines Tages von Angesicht zu Angesicht sehen,
an einem Ort ohne Raum und Zeit. Happy Birthday...

Rapper MC Piper schildert in diesem Song seine Erfahrung, wie es war, als er die schwere Entscheidung einer Abtreibung im Nachhinein bereut hat und verarbeitet.Weitere Infos: http://www.universal-rock.de/_artists/flipsyde/rel-eases.php

Ich will leben
Fast unbemerkt und winzig klein
lieg ich in meiner Höhle.
Noch sehe ich kein Sonnenschein,
doch hab ich eine Seele.

Mein Herzchen schlägt seit Tagen schon
ganz kräftig vor sich hin.
Es dringt bisher zwar noch kein Ton
zu mir, dort wo ich bin,

doch kann man mich bereits erkennen
und sehn was ich mal werden will.
Ich möchte mich von dir nicht trennen,
verhalte mich ganz leis und still.

Ein wenig wachsen muss ich noch,
damit du mich kannst spüren.
In kurzer Zeit werd ich jedoch
mein Tänzchen hier aufführen.

Ich habe auch schon Beine
und kleine Arme sind auch da.
Du bist mit mir nicht mehr alleine,
deinem Herz lieg ich sehr nah.

Sieh meine Augen, mein Gesicht,
kannst es noch gar nicht fassen,
Warum nur willst du mich dann nicht,
mir nicht mein Leben lassen?

Ich kann doch schließlich nichts dafür
dass ich am Leben bin
und dass ich drinnen wachs in dir,
gibt das dir keinen Sinn?

Lass mich doch leben, bitt ich dich!
Was hab ich dir getan?
Lebensende schon für mich?....
Dabei fings grad erst an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2007 um 1:08

Auch 3.Kind?
Hallo,
ja ich war auch in so einer Situation.Nur bei mir waren es zusätzlich noch gesundheitliche Probleme die mir keine Wahl für das Kind gelassen haben.
Ich mußte einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen, und es ist die Hölle.
Klar konnte ich gesund werden und für meine 2 da sein, von dem her bereue ich es auch nicht aber wie Du schon befürchtest mein Herz, das zerreisst es.
Vor allem nach dem AB gehts einem psychisch absolut beschissen, die meißten kommen ohne Beruhigungstabletten nicht aus und ohne Therapie ebenfalls nicht.
Gehe doch mal auf die Seite:
www.Hilfe-schwanger.de
(weiß bloß nicht ob mit oder ohne -)
oder auf
www.nachabtreibung.de da kannst Du nachlesen was bei einem AB auf Dich zukommt.
Das ist auf keinen Fall einfacher als ein 3.Kind.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2009 um 17:11

Wie ist es ausgegangen?
Hallo,
habe gerade Ihren Beitrag gelesen.
Wie haben Sie entschieden?
Wie geht es Ihnen heute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram