Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung Morgen früh

Abtreibung Morgen früh

18. Juni 2008 um 21:21 Letzte Antwort: 27. Juni 2008 um 13:18


Hallo ,

ich bin in der 7 SSW und habe Morgen früh den Termin für die Absaugung bin mir auch 100 % sicher das ich das Kind nicht bekommen möchte.
Es wissen nicht viele von meiner Schwangerschwaft aber die die es wissen sagten mir fest zu hinter mir zu stehen und für mich da zu sein trotz allem fühl ich mich unendlich alleine und Schuldgefühle kommen in mir hoch nach dem ich nun ja genau weiß was mit dem Empryo passiert.
Meine Frage nun.. Kennt jemand dieses Gefühl vor so einem Eingriff sich völlig sicher zu sein und trotzdem tut es einem leid das der Empryo einfach "èntsorgt" wird ?


Mehr lesen

18. Juni 2008 um 21:27

Hallo!
Deine Gefühle sind völlig normal!
Manche Ärzte zeigen den frauen bewußt, was sie da raus geholt haben. Stell dir bitte bloß keine menschlichen Züge wie Arme, Beine usw. vor.
Ich habe es gesehen und es hat mich wahnsinnig beruhigt.
Die Trauer, die Du verspürst, kenne ich auch.

Wünsche Dir ganz viel Kraft für morgen!
Findet der Eingriff unter Vollnarkose oder örtl. Beteubung statt?

Gefällt mir
18. Juni 2008 um 21:37
In Antwort auf berlin_13021259

Hallo!
Deine Gefühle sind völlig normal!
Manche Ärzte zeigen den frauen bewußt, was sie da raus geholt haben. Stell dir bitte bloß keine menschlichen Züge wie Arme, Beine usw. vor.
Ich habe es gesehen und es hat mich wahnsinnig beruhigt.
Die Trauer, die Du verspürst, kenne ich auch.

Wünsche Dir ganz viel Kraft für morgen!
Findet der Eingriff unter Vollnarkose oder örtl. Beteubung statt?

Danke
für deine Antwort..

Mein Arzt ist zum Glück sehr verständnisvoll und vermeidet es mir etwas zu zeigen ..
Er hat mir zur Vollnarkose geraten damit es nicht ganz so schlimm wird weil er meine Situation versteht und denkt es wäre besser für meine Psyche wenn ich nicht bei Bewusstsein bin.

Vielen dank für deine Wünsche..

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 8:11
In Antwort auf nasira_12099997

Danke
für deine Antwort..

Mein Arzt ist zum Glück sehr verständnisvoll und vermeidet es mir etwas zu zeigen ..
Er hat mir zur Vollnarkose geraten damit es nicht ganz so schlimm wird weil er meine Situation versteht und denkt es wäre besser für meine Psyche wenn ich nicht bei Bewusstsein bin.

Vielen dank für deine Wünsche..

Ich glaube
du bist in besten Händen. Kopf hoch, kann dem , was dir bereits geschreiben wurde nur zustimmen, wünsche die alles alles Gute , und lass dich etwas verwöhnen in nächster zeit

glg

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 15:10

Davinja
Hallo Davinja,
Dein Gefühlchaos ist normal, denn Du triffst morgen eine sehr wichtige Entscheidung, die Dein weiteres leben prägen wird.
Deine Gedanken und Gefühle das das Embryo "entsorgt" wird sind sehr realistisch.Es liegt auch in unserer weiblichen Natur, das schutzlose Kind in uns zu schützen. Nutze doch die Zeit noch, Dich damit auseinander zu setzen ob Du dies wirklich willst, oder ob es nicht auch noch einen anderen Ausweg gäbe. Denn es kann sein, daß Dich dieser Gedanke dann die nächsten Jahre Deines Lebens nicht mehr los läßt. Ich meine dies nicht böse, aber es ist das letzte was ich Dir wünschen würde. Eine Abtreibung kostet einem Embryo das Leben und kann eventuell jahrelang Deine Psyche belasten. Warum möchtest Du das Kind nicht bekommen? Ist es ein Schritt der Verzweiflung. Du darfst Dich gerne auch unter www.kostbare-kinder.de anonym melden.
Käme für Dich eine Adoption in Frage ? Wenn dies schon in Dir den unangenehmen Gedanken auslösen würde, daß Du Dein eigen Fleisch und Blut nicht weggeben kannst, dann wird vermutlich eine Abtreibung auch nicht der richtige Weg sein.
LG Itemba

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 16:30

Och
und du willst wieder auf jemanden herum hacken?

Nichts besseres zu tun???

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 17:26
In Antwort auf an0N_1263088299z

Davinja
Hallo Davinja,
Dein Gefühlchaos ist normal, denn Du triffst morgen eine sehr wichtige Entscheidung, die Dein weiteres leben prägen wird.
Deine Gedanken und Gefühle das das Embryo "entsorgt" wird sind sehr realistisch.Es liegt auch in unserer weiblichen Natur, das schutzlose Kind in uns zu schützen. Nutze doch die Zeit noch, Dich damit auseinander zu setzen ob Du dies wirklich willst, oder ob es nicht auch noch einen anderen Ausweg gäbe. Denn es kann sein, daß Dich dieser Gedanke dann die nächsten Jahre Deines Lebens nicht mehr los läßt. Ich meine dies nicht böse, aber es ist das letzte was ich Dir wünschen würde. Eine Abtreibung kostet einem Embryo das Leben und kann eventuell jahrelang Deine Psyche belasten. Warum möchtest Du das Kind nicht bekommen? Ist es ein Schritt der Verzweiflung. Du darfst Dich gerne auch unter www.kostbare-kinder.de anonym melden.
Käme für Dich eine Adoption in Frage ? Wenn dies schon in Dir den unangenehmen Gedanken auslösen würde, daß Du Dein eigen Fleisch und Blut nicht weggeben kannst, dann wird vermutlich eine Abtreibung auch nicht der richtige Weg sein.
LG Itemba

Ich habe es hinter mir...

ehrlich gesagt war es nicht ganz so schlimm wie ich dachte . Durch die Narkose verlief dann doch alles recht schnell..und jetzt ein paar Stunden danach geht es mir schon soweit ok das ich nicht mehr Schmerzen wie bei einer Regelblutung habe .

Danke für die lieben Worte die ich hier lesen durfte..

@ Itemba Die Entscheidung hatte ich bereits getroffen als ich den Verdacht der SS hatte.
Es gab viele Gründe die mich diesen Schritt haben gehen lassen . Die SS entstand trotz Verhütung bei einem ONS .Ich habe 2 super tolle Kinder und nach der letzten Geburt stand für mich fest ich bekomme kein Kind mehr .
Für meine momentane Lebenssituation wäre ein ungewolltes Kind nicht gerade von Vorteil .
Ab August gehe ich wieder Arbeiten da ich meinen Kindern kein Hartz4 leben vorleben möchte mit einem Baby könnte ich das nicht da ich hier in der Stadt fremd bin keine Family etc zu Unterstützung habe .
Ich müsste umziehen da ich hier nur 3 Zimmer habe und wir haben uns gerade eingelebt.
Der Hauptgrund allerdings ist das ich
Bullemie (eine form in der man keinen finger braucht) leide , meine Hauptnahrung Nikotin und Koffein ist ..was weder für das Kind gesund wäre noch für mich. Die letzte Schwangerschaft war bereits sehr Anstrengend und ich möchte für meine Kinder da sein können ..
Zu dem bin ich mir sicher das ich dieses Kind niemals hätte so annehmen und lieben können wie die anderen beiden .Ein Kind in die welt zu setzen und zu wissen man wird kaum eine Bindung aufbauen kann ich mit mir nicht vereinbaren .
Adoption wäre für mich auch nicht in Frage gekommen denn mit dem Gedanken zu leben das irgendwo ein Kind lebt das dann erfahren muss es war nicht gewollt find ich nicht wirklich klasse, mal davon abgesehn was bzw wie hätte ich das meinen Kindern erklären sollen ?
3 Wochen bevor ich erfuhr das ich Schwanger bin haben mein ex ( vater meiner Kinder ) und ich beschlossen einen neuanfang zu versuchen nach 1 jahr Trennung . Er hätte mich auch mit dem 3 Kind genommen wenn nicht soviel in mir sich gegen das Kind gesträubt hätte und meine Gesundheit nicht auf dem Spiel stehen würde.


Ich hoffe das is einigermaßen Verständlich meine Gedanken sind noch etwas verwirrt zur Zeit .

lg
Davinja

Gefällt mir
19. Juni 2008 um 18:34

Auch ich habs gemacht
Hallo Davinja!

Ich hatte am 17. Juni 2008 auch eine Absaugung vorgenommen. Auch ich war mir sicher, und bin es heute noch immer dass das die total richtige entscheidung war. Ich hatte auch Angst dass es mir vielleicht trotzdem danach schlecht geht, obwohl nie zweifel da waren es nicht zu tun. Aber im Gegenteil, mir geht es endlich wieder total gut! Es ist ein riesen großer Stein vom Herzen gefallen, das jetzt endlich hinter mir gebracht zu haben. Und ich kann mir nicht vorstellen dass das Gefühl jemals anders wird. Eine Feundin von mir hat so einen Eingriff vor 5 Jahren gemacht und auch sie sagt dass sie nie unter ihrer Entscheidung gelitten hat.
Vielleicht meldest du dich ja mal wieder und sagst bescheid wies dir geht!

Viel GLück

Gefällt mir
20. Juni 2008 um 13:56
In Antwort auf masala_12673025

Auch ich habs gemacht
Hallo Davinja!

Ich hatte am 17. Juni 2008 auch eine Absaugung vorgenommen. Auch ich war mir sicher, und bin es heute noch immer dass das die total richtige entscheidung war. Ich hatte auch Angst dass es mir vielleicht trotzdem danach schlecht geht, obwohl nie zweifel da waren es nicht zu tun. Aber im Gegenteil, mir geht es endlich wieder total gut! Es ist ein riesen großer Stein vom Herzen gefallen, das jetzt endlich hinter mir gebracht zu haben. Und ich kann mir nicht vorstellen dass das Gefühl jemals anders wird. Eine Feundin von mir hat so einen Eingriff vor 5 Jahren gemacht und auch sie sagt dass sie nie unter ihrer Entscheidung gelitten hat.
Vielleicht meldest du dich ja mal wieder und sagst bescheid wies dir geht!

Viel GLück

Mir geht es gut damit..
Mir geht es heute wieder gut ..Ich bereue es nicht sondern kann nun weiterleben ohne ständig druck auf dem Herzen zu haben . Für mich war es die richtige Entscheidung.. und auch ich glaube kaum das ich es je bereuen werde..
Schön das auch du damit so gut klar kommst .
Die Entscheidung fällt wohl keiner Frau leicht aber wenn man sich entschieden hat und dazu steht wird man es wohl auch kaum bereuen .
Ich kenne auch Frauen die heute noch darunter leiden es getan zu haben das is allerdings dann der fall wenn man sich nicht sicher ist was man tut denke ich mal..

lg
Davinja

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 11:16

Schau dir mal....
auf YOU TUBE: Nein zur Abtreibung an!!!!!! Und dann sag mir ob du es immer noch willst!! Wenn ja dann bist du in meinen augen kein menschliches wesen!! Ich glaube die meisten wissen garnicht was da genau gemacht wird und ihr tötet eure kinder!! Ich frage mich nur immer was kann das kind dafür? Es hat nicht gebeten zu entstehen!! Anders rum denke ich vllt ist es auch gut so wenn ihr sie abtreibt, denn wer jetzt keine verantwortung übernimmt wie will er es machen wenn das kind auf der welt ist!!!!!!????

Gefällt mir
23. Juni 2008 um 19:30

Hallo
erde an mechthild..ihr kind wurde bereiits schon vor ein paar tagen abgesaugt und entsorgt...

und hallo,nicht jede frau will ein kinder oder gar mehrere.

und hallo,wenn es so viele paare gibt,die ein kind adoptieren wollen,dann ist das doch nicht ihr problem!!

oh mann,leute wie du regen mich auf!

Gefällt mir
24. Juni 2008 um 1:12
In Antwort auf katica_12528595

Schau dir mal....
auf YOU TUBE: Nein zur Abtreibung an!!!!!! Und dann sag mir ob du es immer noch willst!! Wenn ja dann bist du in meinen augen kein menschliches wesen!! Ich glaube die meisten wissen garnicht was da genau gemacht wird und ihr tötet eure kinder!! Ich frage mich nur immer was kann das kind dafür? Es hat nicht gebeten zu entstehen!! Anders rum denke ich vllt ist es auch gut so wenn ihr sie abtreibt, denn wer jetzt keine verantwortung übernimmt wie will er es machen wenn das kind auf der welt ist!!!!!!????

So ein quatsch!
wenn ich so was höre! soll sie es bekommen und kommt dann nnicht damit zu recht oder was? hasch wohl noch nie davon gehört, dass en kind net nur aus dummheit oder unachtsamkeit entstehen kann oda was? würdsch ner vergewaltigten schwangeren nachsagen, sie sei unmenschlich nur weil se abtreibt? du bisch doch die kranke hier sonst sind alle vom verstand her gesund!

Gefällt mir
24. Juni 2008 um 1:22
In Antwort auf sofiya_11916295

Ich glaube
du bist in besten Händen. Kopf hoch, kann dem , was dir bereits geschreiben wurde nur zustimmen, wünsche die alles alles Gute , und lass dich etwas verwöhnen in nächster zeit

glg

Hallo
ich werde auch abteiben am kommenden freitag.
morgen habe ich noch ein beratungsgespräch. ich weiß auch das es für mich die beste entscheidung ist und ich denke ich kann das auch gut verarbeiten. das kann vllcht. unberechenbar sein aber ich schätze mich so ein und ich habe natürlich trotzdem angst.
ich bekomme es ausgescharbt unter vollnarkose. ich hoffe danach ist wieder alles wie früher.leider muss ich mir mehrere verhütungsmittel besorgen, dain meinem fall kondom und sogar pille versagt haben...ich wünschte ich müsste die entscheidung nicht treffen, aber ich würde mich einfach nicht fähig fühlen, ein kind auszutragen und zu bekommen und es groß zu ziehen. bin 18 und stehe noch mitten in der ausbildung.
ich hoffe es schreiben jetzt keine hier rein die mich vom gegenteilk überzeugen wollen und mir gar sagen es sei mord.
ich suche ein paar die dies schon durchgemacht haben oder mir einfach ein bisschen helfen können nicht so ängstlich zu sein.
mein freund und meine beste freundin kommen zu dem termin am freitag mit, meine mutter ist auch eingeweiht und steht zum glück hinter mir

eure lady passion

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 14:11

Ja ne is klar ..
Es is echt zum kotzen was manche sich erlauben frauen zu sagen die eine Ab vornehmen .

!. ist es bereits längst passiert..
2. hatte ich meine Gründe die hier auch zu lesen und nachvollziehbar sind.
und 3. sicher werde ich öfter mal daran denken aber ich weiß das es das richtige war..tut mir auch leid das einige Frauen keine Kinder bekommen können aber ich riskiere nicht mein Leben und lasse meine Kids eim stich damit ich einer Frau den wunsch nach einem Kind erfüllen kann.

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 14:15
In Antwort auf katica_12528595

Schau dir mal....
auf YOU TUBE: Nein zur Abtreibung an!!!!!! Und dann sag mir ob du es immer noch willst!! Wenn ja dann bist du in meinen augen kein menschliches wesen!! Ich glaube die meisten wissen garnicht was da genau gemacht wird und ihr tötet eure kinder!! Ich frage mich nur immer was kann das kind dafür? Es hat nicht gebeten zu entstehen!! Anders rum denke ich vllt ist es auch gut so wenn ihr sie abtreibt, denn wer jetzt keine verantwortung übernimmt wie will er es machen wenn das kind auf der welt ist!!!!!!????

Prinzessin2008
Wenn ja dann bist du in meinen augen kein menschliches wesen!! " <<< klasse Aussage .. was bin ich denn ? Ich habe es auch nicht gebeten zu entstehen denn ich habe Verhütet...Ja ich habe ein Kind getötet weil ich meine Kinder ,die bereits am Leben sind und mich täglich brauchen,
sehr liebe ... Du sprichst von Verantwortung ...
Die habe ich..genau darum habe ich die Ab vornehmen lassen denk mal nach ehe du so nen Müll schreibst.

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 14:21
In Antwort auf rasha_12445500

Hallo
ich werde auch abteiben am kommenden freitag.
morgen habe ich noch ein beratungsgespräch. ich weiß auch das es für mich die beste entscheidung ist und ich denke ich kann das auch gut verarbeiten. das kann vllcht. unberechenbar sein aber ich schätze mich so ein und ich habe natürlich trotzdem angst.
ich bekomme es ausgescharbt unter vollnarkose. ich hoffe danach ist wieder alles wie früher.leider muss ich mir mehrere verhütungsmittel besorgen, dain meinem fall kondom und sogar pille versagt haben...ich wünschte ich müsste die entscheidung nicht treffen, aber ich würde mich einfach nicht fähig fühlen, ein kind auszutragen und zu bekommen und es groß zu ziehen. bin 18 und stehe noch mitten in der ausbildung.
ich hoffe es schreiben jetzt keine hier rein die mich vom gegenteilk überzeugen wollen und mir gar sagen es sei mord.
ich suche ein paar die dies schon durchgemacht haben oder mir einfach ein bisschen helfen können nicht so ängstlich zu sein.
mein freund und meine beste freundin kommen zu dem termin am freitag mit, meine mutter ist auch eingeweiht und steht zum glück hinter mir

eure lady passion

Lady passion

Wenn du dir sicher bist das es das richtige ist dann wirst du es auch verarbeiten können .
Das du etwas Angst hast is normal die hatte ich auch . Du hast jemand dabei der dir nahe steht und ich denke das wird dir schon helfen . Von dem Eingriff selbst bekommst du nicht wirklich was mit .
Keiner hat das recht dir etwas vorzuwerfen denn es ist dein Leben !
Ich wünsche dir viel Kraft für Morgen..

lg
Davinja

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 15:18

Hallo,
ich bin in der 11.SSW und glücklich damit.
Dennoch war ich auch mal in der gleichen Situation wie Du.
Ich wurde "ungewollt" schwanger. Ich war 19 und meine damalige Beziehung war zum scheitern verurteilt.
Ich selbst setzte als Gundlage für ein Kind eine intakte Beziehung und eine gewisse "eigene Reife" voraus, welches ich aber beides nicht erfüllen konnte.
Also entschloss ich mich zur Abtreibung.
Ich war mir sehr sicher, auch als mir mein Frauenarzt über Ultraschall das klopfenden Herzchen des Kindes gezeigt hat!
Ich habe das Kind abgetrieben und kurz darauf ist erwartungsgemäßr auch meine Beziehung zerbrochen.

Im Nachhinein würde ich sagen, dass es mir zwar sehr Leid getan hat für das Kind welches nix dafür konnte,
aber es trotzdem das beste für die verkorkste Situatioon.

So seh ich das jetzt. -Es war einfach das best damals-


Gruß marsydarsy

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 17:00
In Antwort auf katica_12528595

Schau dir mal....
auf YOU TUBE: Nein zur Abtreibung an!!!!!! Und dann sag mir ob du es immer noch willst!! Wenn ja dann bist du in meinen augen kein menschliches wesen!! Ich glaube die meisten wissen garnicht was da genau gemacht wird und ihr tötet eure kinder!! Ich frage mich nur immer was kann das kind dafür? Es hat nicht gebeten zu entstehen!! Anders rum denke ich vllt ist es auch gut so wenn ihr sie abtreibt, denn wer jetzt keine verantwortung übernimmt wie will er es machen wenn das kind auf der welt ist!!!!!!????

Prinzessin...
... lebst wohl in einer eigenen Welt, oder wie? Weißt du denn nich das Propagandafilme das alles viel dramatischer darstellen??? So wie auch der stumme schrei, lauter bla bla bla mit ein paar schrägen bildern. Ich selbst hatte auch schon Abtreibungen und das war gar nicht so wie in diesen ach-so-wahren filmen gezeigt wird!!!
Und was sind dann in deinen Augen Pedophile oder Sexualverbrecher?? Schon Menschen, aber Frauen die abtreieb nich oder wie?? Klar, is ja auch viiiiel harmloser!

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 17:29

@ steffis87
Das sind weis Gott keine Ausreden!
Ich war mit 19 noch nicht reif dafür, und ich glaube das kann ich besser beurteilen als Du, liebe Steffi!!
Ich denke ich hab da wohl sehr weise entschieden.

Was hat das damit zu tun das das erste Kind zweite Klasse war? Das ist doch überhaupt nicht wahr und ich denke Du verstehst den Sinn nicht!

Ich finde es müssen gewisse Grundlagen da sein umein Kind in die Welt zu setzen.
Wenn Du da anderer Meinung bist, hast Du irgendwas nicht verstanden!!

Gruß marsydarsy

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 17:34
In Antwort auf ornat_12062780

Hallo,
ich bin in der 11.SSW und glücklich damit.
Dennoch war ich auch mal in der gleichen Situation wie Du.
Ich wurde "ungewollt" schwanger. Ich war 19 und meine damalige Beziehung war zum scheitern verurteilt.
Ich selbst setzte als Gundlage für ein Kind eine intakte Beziehung und eine gewisse "eigene Reife" voraus, welches ich aber beides nicht erfüllen konnte.
Also entschloss ich mich zur Abtreibung.
Ich war mir sehr sicher, auch als mir mein Frauenarzt über Ultraschall das klopfenden Herzchen des Kindes gezeigt hat!
Ich habe das Kind abgetrieben und kurz darauf ist erwartungsgemäßr auch meine Beziehung zerbrochen.

Im Nachhinein würde ich sagen, dass es mir zwar sehr Leid getan hat für das Kind welches nix dafür konnte,
aber es trotzdem das beste für die verkorkste Situatioon.

So seh ich das jetzt. -Es war einfach das best damals-


Gruß marsydarsy

Marsydarsy

Es gibt viele Gründe ein kind nicht zu bekommen und ich denke nicht das es irgendeiner Frau scheiss egal ist was da passiert sondern das man sich schon gut überlegt was man da tut .

Ich denke das sollte jede Frau selbser entscheiden dürfen ob sie sich in der Lage sieht das Kind auszutragen oder nicht.

Ich kann auch verstehen wenn Leute gegen AB sind das erlaubt ihnen aber noch lange nicht die Frauen hier nieder zumachen..

Ich wünsche dir alles gute für deine jetzige SS
und viel Freude an deinem Kind.

Lg
Davinja

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 17:39

Steffis87
und du sitzt dann irgendwann mit 6 - 7 Kindern da beziehst Hartz4 und erzählst allen wie gut es dir geht..Die Kinder leben an der armutsgrenze und du bist glücklich weil du sie bekommen hast ?

Wenn du so gegen AB bist dann darfst du auch nicht verhüten ...Wird von gewissen Leuten ja auch nicht für ok befunden ..


versuch doch mal mehr toleranz zu zeigen anstatt die leute hier nieder zu machen .

Gefällt mir
26. Juni 2008 um 18:16

@steffis87
Was bitte hat jung und unreif denn mit Bequemlichkeit zu tun??

Kannst Du mir das mal sagen??

Warum ein Kind kriegen um jeden Preis?

Aber ich glaub Du bist noch zu jung um sowas zu verstehen!

Zumindest resultiert das aus Deinen Aussagen!

Ich hab mir das mit der Abtreibung damals sehr gut überlegt und es war weis Gott nicht einfach, deshalb macht es mich wütend wann solche Personen wie Du das als "Bequemlichkeit" hinstellen!!!!

Gefällt mir
27. Juni 2008 um 9:03

Herzschlag
hin oder her- es ist nicht jedermabbs ding mit zwanzig nen kind zu kriegen und von hartz4 zu leben!

und wenn du sowas nur als ausreden ansiehst,dann hast du echt den schuss nicht gehört...viele kinder wären lieber einfach nicht auf der welt,als von hartz4 leben zu müssen und damit ausgegrenzt zu werden!!
nein,viel plan scheinst du nicht zu haben!!

Gefällt mir
27. Juni 2008 um 13:18

Hi Steffi
Stimmt, Verhütung ist nicht zu 100% sicher. Pille danach kommt nicht immer in Frage - natürlich, wenn das Kondom platzt bemerkt man das, aber was wenn die Pille nicht wirkt? Das bemerkt man dann erst, wenn die mens nicht kommt. Wenn man sie vergisst, Krank ist, Medikamente nimmt, die die Wirkung der Pille aufheben können, oder durchfall hat oder sonst was, dann kann die Pille danach helfen, aber wenn sie einfach so plötzlich nicht mehr wirkt, ohne erdenklichen Grund?? Und das kann passieren.

19 ist jung, sehr jung. Natürlich, es ist älter als 14 oder 15, aber ich denke viele, wenn nicht die meisten jungen Frauen, sind in diesem Alter noch nicht reif für Kinder. Meine kleine Schwester ist auch 19, sie ist ein kluges Mädchen und auch nicht unreif für ihr Alter, aber ihr größtest Problem ist, wie sie sich die Haare schneiden oder färben lassen soll, was sie anzieht oder welche Schuhe sie scih kauft. Reif genug, ein Kind groß zu ziehen uns sich darum zu kümmern, ist sie noch lange nicht.
Und natürlich, mit dem Kind wird man Reif, aber sollte man nicht schon bevor man schwanger wird, reif dazu sein?
Und wenn man in der Familie keinen Rückhalt hat, man finanziell nicht abgesichert ist und einen der Freund auch nicht unterstützt, dann ist es sicher nachvollziehbar, dass ein Mädchen nein zu ihrem Kind sagt?

Meiner Meinung nach, ist es in diesen Fällen oft sinnvoller, sich gegen das Kind zu eintscheiden, vor allem wenn man selbst davon überzeugt ist, dass man noch nicht reif genug dafür ist. Denn man bedenke, nicht nur die Mutter, sondern auch dem Kind bleibt viel Leid und Schmerz erspart!
Ich finde es schlimmer, wenn Kinder vernachlässigt werden, weil die Eltern keine Zeit haben, oder wenn Kinder vernachlässigt werden, weil Eltern keine Zeit mit ihnen verbringen wollen - da sie ja nicht gewollt sind. Das ist sogar noch schlimmer, als in einer Harz IV Familie zu leben.

Liebe Steffi, wenn für dich ein ungeplantes Kind ein Geschenk ist, finde ich wirklich toll! Nur du musst auch vertsehen, dass nicht alle Frauen das so sehen (können).

liebe Grüße
Saturn

Gefällt mir