Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung mit 17

Abtreibung mit 17

13. April 2012 um 22:28

Hey Leute,

ich bin jetzt 17 und schwanger. Ich werde es aber abtreiben lassen, da es für mich jetzt noch nicht in Frage kommt. Ich habe gehört dass man es ohne Einverständnis der Eltern machen kann, weil die Ärzte Schweigepflicht haben, da ich schon über 16 bin. Stimmt das nun oder muss man das Einverständnis haben?

Danke schon mal.

Mehr lesen

13. April 2012 um 22:38


Am bestern mal deinen Frauenarzt fragen oder im Abtreibungsforum, die können es dir bestimmt sagen

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:00

Weißte..
Ich bin selber letzten Monat erst 19 geworden und jetzt in der 13. Woche UNGEPLANT schwanger. Hab mit Pille verhütet, Antibiotika genommen und mich verrechnet. Voll naiv und bestimmt auch dumm.

Aber mich KOTZT es an, dass ICH wegen solchen Leuten wegen meinem Alter schon von vornherein verurteilt werde.
Ich stehe zu meinem "Fehler" und werde die volle Verantwortung für mein Baby übernehmen.
Klar, war keine Glanzleistung.

Aber wenn ich solche Geschichten höre oder Beiträge lese, möchte ich gerne, dass die ein sofortiges Verbot zum vög*ln kriegen. So ne Scheiße, echt. -.-

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:02

Frag deinen frauenarzt....
hoffe du hast dir das gut überlegt.

manche frauen begleitet das ihr ganzes leben lang. aber es ist deine entscheidung.

viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:06

Wow
Da könnte ich ausflippen, wenn ich sowas lese!
Ich bin mit 14!!! schwanger geworden & habe mich für meine tochter entschieden.
Es war nicht immer einfach, aber mit hilfe der familie, ging das.
Meine tochter wird dieses jahr 8 & ich bin nach erfplgreicher ausbildung im öffentl.dienst angestellt.

Ich finde es traurig, dass sooo viele nicht für ihre blödheit gerade stehen & so locker mit abtreibung umgehen.

Ich wäre froh, wenn ich endlich wieder schwanger wäre.


ps; alles klein geschrieben, da mit iphone on.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:16

Gefällt mir
Dass wenigstens die Eltern was dazu sagen können. Die werden ja sicherlich verantwortungsbewusster sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:25

...
Ich habe einfach nur angst meinen Kind später nichts bieten zu können da ich jetzt noch zur Schule geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:32
In Antwort auf rosita_12267292

Wow
Da könnte ich ausflippen, wenn ich sowas lese!
Ich bin mit 14!!! schwanger geworden & habe mich für meine tochter entschieden.
Es war nicht immer einfach, aber mit hilfe der familie, ging das.
Meine tochter wird dieses jahr 8 & ich bin nach erfplgreicher ausbildung im öffentl.dienst angestellt.

Ich finde es traurig, dass sooo viele nicht für ihre blödheit gerade stehen & so locker mit abtreibung umgehen.

Ich wäre froh, wenn ich endlich wieder schwanger wäre.


ps; alles klein geschrieben, da mit iphone on.

Wie?
Wie hast du das mit Schule und so denn gemacht?

Respekt. würde es auch gerne behalten aber ich habe angst es nicht hinzubekommen. ;(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:36


Und da wundern wir uns das Teeniemütter so nen schlechten ruf haben ... Ich lag 2 x im kh weil ich meinen Sohn fast verloren hätte
Ich bin 20 und ungewollt schwanger. Ich hab geheult als ichs erfahren hab. Ich hatte angst. Wusste nicht ob ichs schaffe. Bin mitten in der Ausbildung. Und trotzdem habe ich (trotz den versuchrn meines Vaters mich von einer abtreibung zu überzeugen) nie über eine Abtreibung nachgedacht. Als die Vertretungsärztin meiner Fa dann bei der untersuchung sagte: "sieht nach nem abort aus brauchen sich keinerlei hoffnungen machen" bin ich zusammengebrochen. Ich wusste erst seit 3 wochen, dass ich schwanger bin aber trotzdem is eine welt für mich zusammengebrochen. Ich bin sofort ins kh gefahren, trotz nervenzusammenbruch!!!
Und ich war so froh als die ärzte mir sagten, dass mit medikamenten und viiiiiel bettruhe mein kind chancen hat zu überleben.
Das ganze musste ich 2x in 3 wochen durchmachen. Und ich danke gott und dem universum dass mein Sohn so stark war. Ich bin unendlich stolz auf ihn und warte nun sehnsüchtig auf die Geburt! Trotz aller widrigkeiten und einer echt schweren Ss (mit insgesamt 12 wochen kh und vieeeeelen beschwerden) bin ich unendlich froh dass es ihn gibt. Und wenn es sein muss würde ich ohne zögern mein leben für ihn geben!!! Ich liebe ihn über alles und ich werde mein leben lang alles dafür tun dass es ihm gut geht!

Und dann lese ich sowas... Wenn du kein kind willst verhüte doppelt. Pille und kondom! Das beides gleichzeitig versagt ist eigentlich ausgeschlossen. Aber ich find es unverantwortlich und herzlis erst nicht aufzupassen und dann so einfach zu sagen ich töte das kleibe wesen was in mir wächst. Sry dafür hab ich kein verständniss :/
Am liebsten würde ich dir wünschen dass bei der abtreibung etwas schief geht und du nie mehr kinder bekommen kannst nur wünscht man sowas niemandem....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:43
In Antwort auf birta_12043427

...
Ich habe einfach nur angst meinen Kind später nichts bieten zu können da ich jetzt noch zur Schule geht.


Deswegen willst du dein kind abtreiben?! Wegen geld?!
Oh gott!!!
Deine eltern werden dich sicher unterstützen und wenn nicht hilft dir der staat! Es gibt sogar stiftungen die dir helfen! Du kannst ins mutter kind heim oder was weiss ich!!! Aber finanzen sollten NIEMALS ein abtreibungsgrund sein!!!
Denkst du ich hab viel geld? Wir müssen ab nächsten monat zu 3 von 724 leben!
Davon gehen allein 400 miete weg 55 euro strom!!! Dh ich hab weniger als 300 euro um Lebensmittel zu kaufen, windeln, pflegeprodukte, sprit etc etc... (übrigens braucht mein partner allein um auf arbeit zu kommen im monat 2,5 tankfüllungen à 50-60euro!!!) so und? Klar kann ich dem kleinen keinen goldenen schnuller kaufen aber trotzdem liebe ich ihn und werde lieber auf alles verzichten um ihm ein schönes leben zu geben. Und das wichtigste is eh liebe!!!

Überleg dir das gut!!! Du könntest/wirst es dein leben lang bereuen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:44


Mein voller respekt an dich!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 23:46
In Antwort auf birta_12043427

Wie?
Wie hast du das mit Schule und so denn gemacht?

Respekt. würde es auch gerne behalten aber ich habe angst es nicht hinzubekommen. ;(

Familie
Ichhatte die unterstützung meiner familie!
Geh doch mal zum jugendamt, es gibt mutter und kind einrichtungen.
Da kannst du mit kind einziehen & wirst unterstützt & kannst deinen abschluss machen. (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 0:05

Seinemami
Korrekt. Aber kann ich erst nach der geburt nochmal beantragen. Mein antrag wurde abgelehnt. Bekomme höchstens geld für erstaustattung. Ausserdem sind wir beide in der ausbildung deswegen so wenig geld. Aber ich möchte auch nicht vom staat abhängig sein...
Will ja auch bald wieder teilzeit arbeiten sobald ich meine ausbildung fertig hab und der kleine ausm gröbsten raus is

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 0:10


Ich habe auch mit 17 abgetrieben.Du brauchst dazu keine einverständnis deiner Eltern...
ABER bitte überleg es dir nocheinmal gut...damals hab ich es einfach weg machen lassen,weil es auch einfach nicht der passende lebensabschnitt für ein baby war.Ich hatte auch keinerlei seelische hemmungen...aber 2 jahre später kahmen mir dann gedanken,dass ich mein KIND getötet habe!!!
Mittlerweile bin ich 20,und erneut schwanger in der 32. woche.
Dieses baby war auch nicht geplant,aber diesmal
Hab ich gaaaanz anderst gefühlt für dieses kind und freue mich megadoll auf meine tochter!

Jeder muss für sich selbst entscheiden,
Aber treibe nicht aus dem grund ab,nur weil du nicht weisst wie du es finanzieren sollst oder ähnliches.es gibt heutzutage für alles eine lösung!sei es zwecks schule/ausbildung,das finanzielle,...usw
Und ausserdem bist du 17 und keine 12
Wenn du dieses baby willst,dann wirst du auch alles auf die reihe bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 0:13

Funkenstaub fühl dich zurück gedrückt <3
Kenn ich. Hab echt alles mitgenommen: 2x drohende fehlgeburt, vorwehen, hyperemsis, op wegen zyste an der gebärmutter, untergewicht, diabetes und und und.
Aber man sagt ja dass die kinder die während der Ss die meisten probleme verursacht haben die schönsten werden dann müssen unsere beiden ja die süssesten überhaupt werden ^^

aber es ist doch so, es gibt viele Paare die sich sehnsüchtig ein kind wünschen und es klappt nicht. Oder sie verlieren es.... Und dann gibt es wieder mädels die einfach sagen es passt mir jetz ned also weg damit... das tut mir so in der seele weh!!! Das ist so unfair!!

Ich jedenfalls würde meinen kleinen für nix hergeben auch wenn er ein schrei oder spuckkind werden sollte, segelohren und schielaugen oder ieine behinderung hat.

Und ich habe echt grossen respekt vor den ganzen Jungmamis. Es ist nicht einfach aber es gibt so viele die es schaffen auch (wie ich) mit wenig geld!!!
Und das als ausrede zu nehmen find ich echt blöd
Es gibt immer mittel und wege!!! Und es ist ja kein wunder, dass teenie mamas so schlecht gemacht werden und einen so miesen ruf haben wenn man sowas liebt.

Funkenstaub ich wünsche dir jedenfalls alles alles gute für dich und dein Engelchen auch dass er noch ein weilchen seine kleine Wohnung geniesst

Kannst mir ja gern auch mal ne Pn schreiben oder (wenn du hast) mich bei Fb adden

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 0:20

Seinemami
Das tu ich warte auch noch auf antwort von der Mutter-kind-stiftung )
Ich verzichte auch gern auf allen Luxus, kaufe mir keine Zeitschriften mehr wie früher, trinke hauptsächlich Leitungswasser und versuche so viel es geht für meinen Jamie zu sparen. Ein wenig hab ich schon angespart und wenn alles klappt dann mache ich nächsten minat noch meine theorieprüfung (9 tage vor et... Wenn der kleine so lang warten kann ) und 2 monate nach der geburt meine Praxisprüfung. Und sobald ich dann die genauen arbeitszeiten (vom neuen job) meines freundes kenn such ich mir nen teilzeit job dann ksnn der kleine zeit mit papa verbring und mama arbeitet um ihm später was bieten zu können
Ich mach das gern für meinen spatz!!! Ich lieb ihn einfach sehr und ich denk das versteht jede Mami )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 7:50

Ich schließe mich meinen vorrednern an
ich bin auch erst 17, werde anfang juli 18, in einer woche hat meine kleine maus termin. es war ungeplant, und passte nicht in meinen lebensabschnitt, ABER was kann die kleine dafür, dass mama zu doof war zu verhüten?
das postive bei mir in sachen finanziell ist: mein freund (vater der kleinen) ist älter und arbeitet, meine eltern unterstützen mich weiterhin und da ich in österreich wohne, bekomme ich auch elterngeld
Ausbildung: vor den osterferien hab ich das ganze jahr abgeschlossen (ja das ging, weil ich es wollte, und die lehrer so lange genervt hab, bis sie ja sagten) wenn du willst schaffst dus!!
Klar einfach ist es nicht, und dumme blicke seh ich häufig, aber du hast dann ein kind, das macht alles wett, die kleinen brauchen am anfang nicht viel spielzeug, klar notwendigkeiten, aber sie sind froh über jede art von zuwendung! das ist 10 mal wichtiger als die teuersten neuesten sachen! überlegs dir gut
Weil es ist machbar. Wenn deine Eltern dich nicht unterstützen, geh zum jugendamt, pro familia und co, die helfen dir. und wenn du von daheim ausziehen musst, es gibt mutter-kind einrichtungen
LG Lisa+Valerie 40ssw
PS.: du kannst mir gern eine nachricht schreiben wenn du fragen hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 8:13

Hallo
Ich habe mir nicht alle Antworten durchgelesen bei einigen bekomm ich eh die Krise aber mei das haben ja Teils Kinder verfasst. Als erstes solltest du dir Gedanken machen was du wirklich willst ! Ich bin kein Gegner von abtreibungen falls dies nicht als verhütungsmehode genutzt wird. Mach dir Gedanken ob du dir und einem Baby gerecht werden kannst, wie willst du Geld verdienen, kannst du am wochende Zuhause sitzen wenn alle Freunde in die Disco gehen wie sehen deine Pläne für deine Zukunft aus ? Viele Eltern unterstützen ja ihre Kinder nur sind die nicht dafür da ihre Enkel größtenteils zu erziehen wenn die teenies keinen Bock auf ihr Baby haben. Ich bin selber mit 17 Mutter geworden hab meine Ausbildung gemacht konnte dank meiner Mutter auch am Wochenende mich mal mit freunden treffen hab heute einen gut bezahlten Job bin glùcklich verheiratet und wieder frisch schwanger. Ich liebe meine Tochter (14) Aber wäre ich im Jahr 2012 nochmal 16 und schwanger ich wùrde es nicht mehr bekommen. Ich hab echt harte Zeiten hinter mit hab nie einen Cent Unterstützung bekommen bzw beantragt und es doch geschafft aber hatte auch viel Glück und Hilfe. Egal wie du dich entscheidest du und dein Kind müsst den Rest eures Lebens damit leben also nimm dir zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 9:13


Wiebitte?!?ich glaub ich hab mich hier verlesen.....die sind hier noch kinder??!!!!

Liebe Treasury.....bitte beurteile hier nicht wer ein kind ist nach dem alter!
Du kennst meine lebensgeschichte nicht,wahrscheinlich ist sie noch viel härter wie deine und ich musste damals mit 16 noch erwachsener wie du denken und handeln!!!!
Und ausserdem,in jedem beitrag hier,wird ungefähr das gleiche dem mädel geraten.also?!??Warum bekommst du dann die krise "bei diesen kindern" obwohl "die erwachsenen" in ihrem beitrag das gleiche vermitteln wollen?!
Sorry,aber ich finds einfach rotzefrech hier sowas hinzuklatschen,und die anderen 17 jährigen schwangere hier noch als kinder hinzustellen.vielleicht meistert eine dieser 17 jährigen diese lebenssituation NOCH BESSER wie du damals und das ganz ohne deren mutter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 9:31

Wer
Lesen kann ist klar im Vorteil !
Ich habe gesagt einige Meinungen und ja mit 17 ist man ein Kind das war ich und das sind auch 17 jährige im Jahr 2012.
Viele reden nur von Hilfe der Eltern von Staat etc genau das ist die falsche Einstellung und Sorry !
Keiner muss nur wegen Geld ein Kind abtreiben lassen und sollte es auch nicht nur Elterngeld und Co sind für Mütter gedacht die einen Verdienstausfall haben so funktioniert ein Sozialstaat und im Jahre 2012 zu sagen lebe auf Staatskosten deine Eltern helfen dir schon etc finde ich rotz frech. Wer sein Baby bekommen will versucht früher oder später auf eigenen Beinen zu stehen und das auch durchhält vor dem habe ich gehörige Achtung und Respekt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 10:51
In Antwort auf joanna_12859094


Und da wundern wir uns das Teeniemütter so nen schlechten ruf haben ... Ich lag 2 x im kh weil ich meinen Sohn fast verloren hätte
Ich bin 20 und ungewollt schwanger. Ich hab geheult als ichs erfahren hab. Ich hatte angst. Wusste nicht ob ichs schaffe. Bin mitten in der Ausbildung. Und trotzdem habe ich (trotz den versuchrn meines Vaters mich von einer abtreibung zu überzeugen) nie über eine Abtreibung nachgedacht. Als die Vertretungsärztin meiner Fa dann bei der untersuchung sagte: "sieht nach nem abort aus brauchen sich keinerlei hoffnungen machen" bin ich zusammengebrochen. Ich wusste erst seit 3 wochen, dass ich schwanger bin aber trotzdem is eine welt für mich zusammengebrochen. Ich bin sofort ins kh gefahren, trotz nervenzusammenbruch!!!
Und ich war so froh als die ärzte mir sagten, dass mit medikamenten und viiiiiel bettruhe mein kind chancen hat zu überleben.
Das ganze musste ich 2x in 3 wochen durchmachen. Und ich danke gott und dem universum dass mein Sohn so stark war. Ich bin unendlich stolz auf ihn und warte nun sehnsüchtig auf die Geburt! Trotz aller widrigkeiten und einer echt schweren Ss (mit insgesamt 12 wochen kh und vieeeeelen beschwerden) bin ich unendlich froh dass es ihn gibt. Und wenn es sein muss würde ich ohne zögern mein leben für ihn geben!!! Ich liebe ihn über alles und ich werde mein leben lang alles dafür tun dass es ihm gut geht!

Und dann lese ich sowas... Wenn du kein kind willst verhüte doppelt. Pille und kondom! Das beides gleichzeitig versagt ist eigentlich ausgeschlossen. Aber ich find es unverantwortlich und herzlis erst nicht aufzupassen und dann so einfach zu sagen ich töte das kleibe wesen was in mir wächst. Sry dafür hab ich kein verständniss :/
Am liebsten würde ich dir wünschen dass bei der abtreibung etwas schief geht und du nie mehr kinder bekommen kannst nur wünscht man sowas niemandem....

Na
du schreibst aber auch eher wie eine Teenie-Mutter und bist altersmäßig ja auch sehr nah dran.

Sowas wünscht man niemandem!! Wie unreif ist denn das? Gerade wenn du auch Probleme hattest, hab ich für solche Äußerungen null Verständnis.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 10:51

Also entschuldige treasury
ABER ich verlasse mich da nicht auf den staat oder sonst wen, ich gehe nach einem jahr weiter in die schule mach meine schule+abitur fertig!!! ich sag nur das man in österreich zumindest auch elterngeld bekommt, wenn man noch in ausbildung ist!!!! was nimmst du dir heraus zu sagen das die jungen mütter abhängig von eltern, staat und co sind? am anfang ja, aber wenn man elterngeld bekommt bekommt mas nunmal vom staat. und wenn das nach 3 jahren weg ist, hab ich meine ausbildung fertig und geh arbeiten..und das alle 17 jährigen kinder sind kann ich nicht bestätigen. du kennst weder einen von den threadschreibern noch mich, also halte dich ja zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 11:03

Also
Wenn man nicht richtig lesen kann tut es mir leid!
Nochmal ich habe keine Namen genannt noch jemanden persönlich angegriffen und den Mund lass ich mir bestimmt nicht verbieten das ist ein freies Forum und jeder hat seine Meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 11:23


Bin auch sprachlos einfach nur wow

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 11:43

Abtreibung kam für mich nicht in Frage!!!
finde es schade das du das so allgemeinerst mit deiner aussage "keine 14,15,16 jährige sagt sofort 'ich behalte das' baby"...
Ich war 16 als ich schwanger wurde mit meiner Großen und habe sofort gesagt, das ich sie auf die Welt bringen werde.
Ich hab das Kind mit gezeugt, also muss ich die Verantwortung dafür tragen...
Überdenke das nächste mal bitte deine Aussage und denk daran das nicht alle Menschen gleich sind...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 12:16

Ich will dich nicht beeinflussen,
ich möchte dir nur meine Geschichte eben erzählen:

Ich war 16 als ich erfahren habe das ich Schwanger bin, habe die Ausbildung zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht abgeschlossen gehabt... Und dennoch habe ich für mich entschieden, das ich das Kind behalten möchte. Was heißt entschieden, für mich war das von Anfang an klar! Auch wenn ich im Prinzip noch nichts hatte was ich dem Kind bieten kann. Mir war es auch egal in dem Moment wie mein Freund reagiert. Ich habe mit daran Spaß gehabt das Kind zu machen, dann muss ich auch soviel Arsch in der Hose haben und die Verantwortung dafür übernehmen.
Als ich dann kurz davor war meinem Freund zu beichten das ich Schwanger bin, hatte ich dann doch ein bisschen Angst. Doch seine Reaktion war so wie ich es mir gewünscht habe. Er nahm mich in den Arm und sagte "Schatz, egal was ist, wir schaffen das!" (...)
Dann habe ich es meiner Mutter gesagt... Sie hat relativ locker reagiert, mich nur gefragt wie ich mir das nun vorstelle und das es meine Entscheidung sei. Das habe ich ganz und gar nicht erwartet, denn ich machte sie mit gerade einmal 36 Jahren zur Oma.
Doch nun ging mein Kampf los, ich bin gerade 17 geworden, da bin ich zusammen mit meinem Freund in eine eigene Wohnung gezogen, denn wie oben schon mal erwähnt, ICH habe die Verantwortung zu tragen und kein anderer, habe weiterhin meine Ausbildung gemacht, die ich dann im 7ten Monat abgeschlossen habe. Ja, mit eigentlich schon großem Babybauch habe ich meine Abschlussprüfung gemacht! Und das noch nicht einmal schlecht. Obwohl ich zu dieser Zeit in der ich für die Abschlussprüfung gelernt habe mich verreisen hätte können.
Ich hatte in der Zeit den Geburtsvorbereitungskurs, war in der Fahrschule, hatte meinen Haushalt zu machen und war noch Arbeiten...
Doch als ich die Prüfung geschafft habe, ist mir schon eine große Last abgefallen, nun konnte ich mich mehr auf die Schwangerschaft konzentrieren. Da mein Freund in der Zeit sehr viele Überstunden hat gesammelt, das wenn es dann los geht er bei mir und dem Baby erstmal ein paar Tage sein kann, war ich viel allein und konnte auch viel nachdenken. Oft kam mir eine Frage in den Kopf "ist das alles so richtig?" Und es war immer die selbe Antwort die ich mir gab "Ja!"...
Am 15.03.2011 kam dann meine kleine Tochter, zwar schon in der 32ten Woche zur Welt, doch sie hat in den ersten Tagen schon gezeigt das sie sehr viel von der Mama hat... Ich durfte nach 10 Tagen (!) mit ihr schon nach Hause, obwohl sie ein Frühchen war.
Am Anfang war es nicht leicht, ich hatte einen Babyblues, der sich so äußerte, dass ich verdammt große Angst um mein Baby hatte. Ich musste sie immer bei mir haben und keiner, noch nicht einmal ihr Papa durfte sie anfassen. Doch ich habe viel an mir gearbeitet und nach 6 Wochen war das Ding dann auch schon gegessen.

Verstehst du was ich dir mit meinen Erlebnissen sagen will? Überlege dir nochmal gut ob du wirklich Abtreiben willst. Das ist nicht irgendwie ein Objekt das du auf dem Flohmarkt verkaufst, das ist DEIN Kind, DEIN Fleisch und Blut! Man kann alles schaffen, wenn man es nur will und den nötigen Biss dazu hat.

Doch egal wie du dich entscheidest, es ist DEINE Entscheidung, da darf dir keiner rein reden!
Treffe nur die richtige Entscheidung!
Wenn du den Eingriff dann durchgeführt hast, ist das Kind weg und kommt nicht wieder... Du solltest dir das wirklich gründlich überlegen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 16:46
In Antwort auf treasury31

Hallo
Ich habe mir nicht alle Antworten durchgelesen bei einigen bekomm ich eh die Krise aber mei das haben ja Teils Kinder verfasst. Als erstes solltest du dir Gedanken machen was du wirklich willst ! Ich bin kein Gegner von abtreibungen falls dies nicht als verhütungsmehode genutzt wird. Mach dir Gedanken ob du dir und einem Baby gerecht werden kannst, wie willst du Geld verdienen, kannst du am wochende Zuhause sitzen wenn alle Freunde in die Disco gehen wie sehen deine Pläne für deine Zukunft aus ? Viele Eltern unterstützen ja ihre Kinder nur sind die nicht dafür da ihre Enkel größtenteils zu erziehen wenn die teenies keinen Bock auf ihr Baby haben. Ich bin selber mit 17 Mutter geworden hab meine Ausbildung gemacht konnte dank meiner Mutter auch am Wochenende mich mal mit freunden treffen hab heute einen gut bezahlten Job bin glùcklich verheiratet und wieder frisch schwanger. Ich liebe meine Tochter (14) Aber wäre ich im Jahr 2012 nochmal 16 und schwanger ich wùrde es nicht mehr bekommen. Ich hab echt harte Zeiten hinter mit hab nie einen Cent Unterstützung bekommen bzw beantragt und es doch geschafft aber hatte auch viel Glück und Hilfe. Egal wie du dich entscheidest du und dein Kind müsst den Rest eures Lebens damit leben also nimm dir zeit

Also ich
Muss der treasury vollkommen recht geben.
Ich weis nicht was ihr habt.
Mit 16 17 will man doch noch sein leben leben oder

Lg christine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 19:21

Bin
Zu dem Vater meiner Tochter gezogen hab die Schwangerschaft über im Hotel als Mädchen für alles gearbeitet bis zur Geburt.
Danach hab ich bis zur Ausbildung von meinem Kindergeld und dem meiner Tochter und dem was mein Freund hat gelebt zuzüglich meiner halbwaisenrente

Ich meinte keine staatlichen Hilfen wie Arbeitslosengeld harzt 4 oder ähnliches weis gar net wie das damals geheißen hat?
Wie die kleine 8 Monate war hab ich meine Ausbildung angefangen hatte also mein Lehrlingsgehalt + Kindergeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 21:02
In Antwort auf rosy_12119877

Na
du schreibst aber auch eher wie eine Teenie-Mutter und bist altersmäßig ja auch sehr nah dran.

Sowas wünscht man niemandem!! Wie unreif ist denn das? Gerade wenn du auch Probleme hattest, hab ich für solche Äußerungen null Verständnis.

Cherie
Deswegen ja auch mein zusatz: "aber sowas wünscht man niemandem" das hab ich Schliesslich mit bedacht geschrieben.
Jeder hat das recht auf freie Meinung, aber ich find es eben schrecklich, dass so verantwortungslos und leichtsinnig mit dem thema sex, verhütung und abtreibung umgegangen wird.
Ja ich werde jung Mami. Aber ich steh zu meiner verantwortung. Und wie ich auch geschrieben habe beende ich auch meine Ausbildung und tue alles um dem kleinen nen guten start zu geben.

Und gerade weil ich so eine schwere ss hatte/habe und mein kind "trotzdem" (ich weiss das klingt doof weil der kleine ja nix dafür kann das es mir so schlecht ging) über alles liebe, bin ich mir sicher das es zwar nicht einfach wird aber es doch klappen wird.

Ich bin einfach so sauer, dass jemand das so leicht dahin sagt, so tja mir passt das jetz nicht, also weg damit sry aber in meiner Familie gabs auch schon viele Fehlgeburten auch bei meiner Mum. Und ich kenne viele Paare die sich sehnsüchtig kinder wünschen und keine bekommen können... Und dann sowas... Es tut mir einfach weh zumal das kind ja nix dafür kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 21:10

Koala
Mein Sohn war nicht geplant.
Ich habe 6 Jahre die Pille genommen ohne fehler ohne probleme.
Jedoch gibts da diesen klitzekleinen prozentsatz an frauen die nach etlichen Jahren eine Immunität entwickeln ... Ich gehöre dazu. Wer rechnet mit sowas? Aber wie gesagt na und? Und wenn ich 10 jobs annehmen muss um meinem kind etwas bieten zu können werde ich das tun. Und bevor du jetz sowas sagst wie "schiebst dein kind ab...." man kann auch minijobs auf 400 euro basis machen in der zeit in der der Papa zuhause ist.

Auch wenn ich nur wenig geld habe, weiss ich, dass ich das mit meinem partner schaffen werde. Klar werd ich zu beginn etwas hilfe vom staat brauchen (auch wenns mir peinlich und tierisch unangenehm ist das in anspruch nehmen zu müssen) und von den grosseltern. Aber auch das werd ich so schnell es geht ablegen und allein für mein kind sorgen.
Und es hat nix mit aufspielen zu tun wenn ich sage, dass es zu schaffen ist.
Und das muss ich mir auch nicht unterstellen lassen

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 21:13

Nochmal koala
Und das mit der finanziellen situation ist im Falle der bestandenen prüfungen noch genau 2 monate so. Dann ist mein freund fest angestellt und verdient auch mehr... Aber meckert nur ich steh da drüber und freu mich lieber auf mein kind als mich über solche kommentare zu ärgern denn kein geld der Welt ersetzt die Liebe zu meinem Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen