Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung ja oder nein?

Abtreibung ja oder nein?

3. Juli 2007 um 15:23

Vielleicht könnt ihr mir etwas helfen! ich bin schwanger und mein freund und ich wollen eigentlich erst in 5 Jahren kinder! Andererseits ist es jetzt in mir und ich weiß nicht ob ich es nicht doch jetzt will! Mein Freund gibt mir keine richtige antwort! Mal sagt er er möchte es noch nicht und mal denke ich durch seine aussagen er könnte es sich vorstellen! Ich weiß nicht weiter!

Mehr lesen

3. Juli 2007 um 15:33

Also...
ich weiß ja nciht wie alt du bist und wie es deine Situaition zu lässt ob du einen Jop hast und geld verdienst und ob euch wer unterstützt und und und!!!Es sollte gut überlegt sein ob man schon kinder will oder ob mann lieber noch warten sollte!!!Ich hab vor drei wochen einen Abbruch machen lassen und ich bin froh darüber es gemacht zu haben weil es die situation einfach nicht zugelassen hätte!aber ich bin nciht froh darüber das ich es überhaupt habe machen müsse!!!!weil ich selber zu dumm war und nciht richtig aufgepasst habe.aber ich will nie wieder abtreiben deswegen verhüte ich jetzt mit verantwortung!!!

Gruß nette88

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 16:04

Also...
ich finde es wirklich schrecklich wie die leute die gegen eine abtreibung sind immer mit diesen seiten im internet ankommen!!!das iss einfach nur wiederlich!!!wenn mann es doch nicht kann,das kind bekommen meine ich!wenn man ihm doch nichts bieten kann und mann nicht will das es aufwächst ohne ihm was bieten zu können!!!ich finde mann sollte frauen die sich schweren herzend dafür entschieden haben cnciht noch mit diesen seiten quälen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 16:49
In Antwort auf shifra_12074057

Also...
ich weiß ja nciht wie alt du bist und wie es deine Situaition zu lässt ob du einen Jop hast und geld verdienst und ob euch wer unterstützt und und und!!!Es sollte gut überlegt sein ob man schon kinder will oder ob mann lieber noch warten sollte!!!Ich hab vor drei wochen einen Abbruch machen lassen und ich bin froh darüber es gemacht zu haben weil es die situation einfach nicht zugelassen hätte!aber ich bin nciht froh darüber das ich es überhaupt habe machen müsse!!!!weil ich selber zu dumm war und nciht richtig aufgepasst habe.aber ich will nie wieder abtreiben deswegen verhüte ich jetzt mit verantwortung!!!

Gruß nette88

Nein...
treib nicht ab.
Meine Schwester stand auch vor der Entscheidung und hat abgetrieben und hat es bis heute nicht verkraftet. Ganz zu schweigen von mir...
Man kann alles auch mit Kind schaffen wenn man es möchte.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 17:37

Hallo
Du solltest erst einmal ein ernsthaftes Gespräch mit deinem Freund halten. Wenn er Dir nicht zuhören will, musst Du ihm deutlich klar machen worum es hier geht. Es ist leider kein kleines Problemchen was ihr zwei habt. Und da gehört Dein Freund genauso zu wie Du!
Du sollstest Dir außerdem NICHT diese Seiten über Schwangerschaftsabbrüche durchlesen. Es wird Dir nicht weiter helfen. Meistens sind diese Seiten überhauptnicht wahrheitsgemäß. Sie wollen Dich nur überreden Dein Kind zu behalten, indem sie Dir ein schlechtes Gewissen verschaffen.
Rede mit Deinem Freund, hol Dir Informationsmaterial, lass Dich vorallem erst einmal beraten. Das kannst Du bei Pro Familia oder Donum Vitae machen. Die geben Dir auch ausreichend Infomaterial und helfen Dir bei Deinen Fragen.
Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen!
Liebe Grüße Emma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 18:16
In Antwort auf shifra_12074057

Also...
ich finde es wirklich schrecklich wie die leute die gegen eine abtreibung sind immer mit diesen seiten im internet ankommen!!!das iss einfach nur wiederlich!!!wenn mann es doch nicht kann,das kind bekommen meine ich!wenn man ihm doch nichts bieten kann und mann nicht will das es aufwächst ohne ihm was bieten zu können!!!ich finde mann sollte frauen die sich schweren herzend dafür entschieden haben cnciht noch mit diesen seiten quälen!!!

...
Ohohoh, immer dasselbe " Ich will dem Kind was bieten " Ne ist klar.... Hallo?? Es geht hier nicht um irgendeinen Gegenstand den man sich anschafft, wenn man mal das Geld über hat. Es geht um ein UNGEBORENES KIND, WAS wollt ihr dem KIND denn bieten? NEn Haus, nen dickes Auto?? So ein Blödsinn......... Ich habe noch nie gehört dass ein Kind in D verhungern MUSS. Dann steckt man eben selbst ein wenig zurück. Es gibt keinen richtigen Zeitpunkt. Klar, ne abgeschlossene Ausbildung usw ist wichtig.
Und wieso sollte man den Frauen diese Seiten nicht zeigen? Die können ruhig wissen, was sie machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 22:27

Hallo
ich habe dein bericht gelesen und da steht das ihr in 5 jahre erst kindern haben wolltet und du überlegst wegen ein schwangerschafts abbruch ich meine wenn dein freund dier keine antwort geben kann dann entscheide du alleine was dein bauch dir sagt nur weil dein freund nicht das kind haben will musst du abtreiben ich meine wenn er schon so ist musst du dann alleine überlegen was du willst ob du behalten willst oder nicht das immer das gute wenn es von dir selber entcheidest weil wenn du das weg machen läst bist du dann die jenige die daran leiden tut nicht er überlege und entscheide was für dich gut ist ok ps alles gute von mir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 9:48

Der Film "Stumme Schrei"
ich weiß nicht ob Du einmal den Film gesehen hast der "Stumme Schrei". Da hat damals ein französischer Arzt bei der Abtreibung gefilmt. Man hat richtig gesehen, wie das Kind sich wehrt... Es ist ein grausamer Film. Der Arzt hatte sich danach bekehrt (er war Atheist). Außerdem habe ich schon gehört, daß die welche ihre
Kinder abgetrieben haben, danach seelische Probleme hatten. Mit fünf Jahren später oder jetzt denkt man doch dann genau so. Mein Mann war damals 23 als er erfuhr das ich schwanger bin. Er wollte daß ich es abtreibe, für mich kam dies aber überhaupt nich in Frage, da es für mich Mord ist. Das Kind ist ab der Zeugung da, daß hätte man dann früher wissen müssen. Ich hätte mich lieber von ihm getrennt als mein Kind abzutreiben. Wenn ich jetzt sehe, wie meine Tochter süß ist, kommen mir manchmal die Gedanken, was mein Mann (damals Freund) wollte und dies tut mir so weh.
Jetzt bekomm ich schon wieder ein Kind (mein zweites). Mein Mann ist jetzt 25. Es war auch nicht so richtig geplant, aber wir sagen, wenn wir jetzt Eltern sind, dann sind wir mit 40 rum fertig und können dann toll genießen, wo andere erst beginnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 10:49

Bitte die Folgen bedenken
Hallo,

ich war vor 2 Jahren auch in Deiner Situation. Ich habe abgetrieben mit der Abtreibungspille. Mir ging es danach seelisch ziemlich dreckig. Ich habe es nicht für mich getan, sondern für meinen Freund. Weil ich ihn geliebt habe. Jetzt 2 Jahre später wünschen wir uns ein Baby. Ich bin zur Zeit schwanger und es besteht die Gefahr einer Eileiterschwangerschaft. Das Ergebnis erhalte ich erst in 2 Wochen. Eine Einleiterschwangerschaft kann durch eine Abtreibung kommen. Bei solch einer Schwangerschaft kann es passieren, dass ein Eierstock komplett entfernt werden muss. Und ob du dann mit dem anderen Eierstock noch schwanger wirst, steht in den Sternen. Hierzu kannst Du auch mal in das Forum "Eileiterschwangerschaft" gucken. Also überlege Dir den Schritt gut. Und triff für Dich die Entscheidung. Ich habe dies damals nicht getan und mache mir heute die größten Vorwürfe. Alles Gute, Su

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 11:00

Hier in diesem Forum...
...würde ich diese Frage nicht stellen. Ausser du entscheidest dich gegen eine Abtreibung, dann sind (fast) alle zufrieden. Sobald du nämlich "für" die Abtreibung bist, fängt hier der Hass gegen die Frauen an die Mord begehen. Rede lieber mit deinem Freund darüber, aber hier die Leute (bis auf ein paar Ausnahmen sind nur gegen Abtreibung und fangen auch an, dich als schlechte Mutter darzustellen wenn du diesen schritt machst.
wollte ich dir nur mal gesagt haben
lg vivi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2007 um 11:30

Wichtig

ist das du das tust was Dir Dein Herz sagt , nicht das was andere von dir erwarten!

Lass Dich in einer Beratungsstelle informieren was Du für Möglichkeiten auch mit dem Kind hast und dann entscheide ganz für Dich alleine.
Die Entscheidung kann dir leider keiner abnehmen
Es ist auch für Deinen Freund schwer , ganz sicher wird er auch das für und wieder abwägen.

Vielleicht hilft es euch wenn ihr gemeinsam dorthin geht.

Alles Liebe und Du wirst schon die für Dich /euch richtige Entscheidung treffen , dafür gibt es leider keine allgemein Lösung .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2007 um 18:46

"kleiner" Erfahrungsbericht )
Also ich stand mit mit 19 vor genau der gleichen Entscheidung wie du. Das war vor 5 jahren! Gerade mit dem Abi fertig und keine Ausbildung. Mein Freund und ich wir waren erst 1 jahr zusammen und er fühlte sich total überfordert mit der Situation. ich war also völlig alleine mit mir und meiner Schwangerschaft, einzig meine Mutter war mir eine große Hilfe. Ich habe sofort mit dem Rauchen und Trinken aufgehört und mich auch irgendwie drüber gefreut, schließlich ensteht ein neues Leben in meinem Körper! Ich habe mich trotzdem damals dagegen entschieden, und egal wer jetzt was darüber denkt, ich habe es nie bereut und ich weis im nachhinein die Entscheidung gegen das Kind war die Richtige. ich habe damals sehr lange überlegt und mich mit dem Thema ganz genau auseinandergesetzt. (Allerdings wusste ich auch von Anfang an, dass ich schwanger bin) meine Freundinnen waren mir da gar keine Hilfe, waren einfach zu unreif, bei denen war klar "abtreiben", die emotionale Bindung konnte da noch keiner verstehen ("das ist doch sowiso noch kein Baby")Doch das war schließlich mein eigen Fleisch und Blut, egal wie klein und unförmig der embryo rein biologisch war. Diese Entscheidung ist nicht nur eine Vernunftssache. Aber ich wusste irgendwann instinktiv, dass ich noch nicht so weit bin. Die Schwangerschaft war spannend, aber die Vorstellung eines Babys nur befremdlich. ich hatte noch so viel vor.(Ich habe z.B. geträumt mein Kind zu "vergessen"). Ich habe mich vorher von meinem Kind verabschiedet und seine Seele zurück in die "Warteschleife" geschickt. Ich habe den Eingriff dann ambulant vornehmen lassen und alles bewusst miterlebt, das hat mir hart zugesetzt. Schmerzen hatte ich nach dem Eingriff auch, kannst in etwa mit regelschmerzen vergleichen. Aber der Scwheregrad ist von frau zu Frau unterschiedlich. Die heilung ging schnell. Und dadurch, dass ich meine Entscheidung bewusst dagegen getroffen habe, habe ich auch später nie wieder drunter gelitten!Denn wenn du das Würmchen nicht wirklich willst, so merkt das Kind das auch! Dem Kleinen irgendwann (im Stillen) Vorwürfe zu machen, dass es schuld daran ist, wenn man nicht den Weg gegangen ist, den man für sich vorgesehn hatte - das kann es auch nicht sein. Jedes Kind sollte geliebt werden und auch gewünscht! Du bestimmst selbst über dein Leben, und wenn du noch nicht soweit bist, dann lasse nicht allein die Moral entscheiden.

Jetzt bin ich wieder schwanger, ungeplant, mein partner und ich sind in trennung. Dieses mal war alles anders, ich konnte es einfach nicht abtreiben, obwohl ich Berufsanfänger mit geringem Einkommen, und alleinerziehend bin. Ich weis eine Abtreibung hätte ich diesmal nicht verkraftet. Hab das Würmchen ganz schnell ins Herz geschlossen. Und nun freu ich mich riesig und kanns kaum erwarten. Jetzt bin ich bereit dafür, aber ich habe in der zeit dazwischen auch meine Ausbildung gemacht und stehe in einem fetsen arbeitsverhältnis. Hat ne Weile gedauert, aber nun hat mein herz entschieden. Also wenn du das Kind eigentlich willst, dann hör auf deinen Bauch und denk nicht allzu viel nach. In Deutschland spricht leider immer viel gegen ein Kind. Jetzt und bestimmt auch in 5 jahren! Das leben kann man eben oft nicht durchplanen. ich habe mir auch vorgestellt frühestens in 3 Jahren mit der Kinderplanung zu beginnen. Nun ist alles anders, aber es ist auch gut so. Der richtige Zeitpunkt ist eigentlich nie da. Wenn du dich auf dein Kind einlässt, dann ist die Freude auch bald ganz groß. Diese Entscheidung musst du ganz allein treffen. Wichtig ist, du hast Unterstützung durch Eltern, Freunde ect...
Egal ob dafür oder dagegen, ich bin sicher du wirst die richtige Entscheidung treffen.
Alles Gute und aufbauende Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 2:02

@morgensonne
was bist du denn für eine schlimme person?

"weg mit dem ding"? du scheinst kein herz zu haben.

ich kann verstehen, wenn man in einer schlimmen lage ist, also z.b. vergewaltigt wurde oder viele schicksalsschläge zusammenkommen. dann sollte man auch nicht abtreiben, aber ich wüsste echt dann auch nicht wa sich täte.

aber solche aussagen wie von dir, sind ja der hammer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 2:04

Musst es dir
wirklich gut überlegen. wo liegt der unterschied? jetzt oder in 5Jahren. Wenn jemand wie du eigentlich Kinder will und dann abtreibt, wird er es meistens sehr bereuen.

du musst es wirklich gut überlegen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 16:52
In Antwort auf kara212

@morgensonne
was bist du denn für eine schlimme person?

"weg mit dem ding"? du scheinst kein herz zu haben.

ich kann verstehen, wenn man in einer schlimmen lage ist, also z.b. vergewaltigt wurde oder viele schicksalsschläge zusammenkommen. dann sollte man auch nicht abtreiben, aber ich wüsste echt dann auch nicht wa sich täte.

aber solche aussagen wie von dir, sind ja der hammer.

Tzz
na und meine meinung WEG MIT DEM DING

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 15:41

@morgensonne..
ICH BIN SONST NICHT SO ABER...

.. WER oder WAS bist du denn??? Du bist ja so lächerlich!!!! Nehme an hattest bisher kein schönes Leben, dass du armes DING so verbittert bist oder??? HA HA ich könnt mich total über dich tot lachen..Hab ja auch mal nachgesehen was du so für Kommentare bei anderen Diskussionen schreibst..

Ach nee, du armes kleines Ding..

LG Mandy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 16:37

Überlege es dir gut
vor einigen jahren habe ich auch eine abtreibung gemacht. ich leide da heute noch drunter und mein partner auch. wir haben beide immer wieder die bilder der ultraschallbilder vor augen . Bitte überlege es dir/euch gut was sind denn schon 5 jahre und gott es jetzt für so möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram