Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung im Keller

Abtreibung im Keller

9. November 2011 um 17:07

Meine Freundin war, oder behauptet es wenigstens, schwanger. Sie hat abgetrieben wie wir beide und dazu entschieden haben. Sie verlangt jetzt von mir eine Übernahme der Hälfte der Kosten.
Dazu bin ich natürlich bereit und stehe ihr gerne auch in dieser schwierigen Phase bei. Aber jetzt habe ich Angst bekommen, daß sie sich nur lustig über mich gemacht hat. Nur um an mein Geld zu kommen? Hätte sie nicht nötig. Aber ihre Geschichte ist unglaubwürdig.

Wenn ich es richtig verstanden habe, geht man in Deutschland vor einer Abtreibung zu Pro Familia und bekommt dort die Abtreibungserlaubnis. Mit dieser geht frau dann ins Krankenhaus und treibt ab.

Sie hat mir aber eine andere Version erzählt: Sie war bei der Pro Familia. Vier Tage später ist sie wieder hin und wurde dort in den Keller geschicht. Im Keller wurde dann die Abtreibung gemacht.

Ich habe meiner Freundin bis jetzt immer alles abgenommen, aber diese Geschichte nehme ich ihr nicht ab, mit diesem Abtreibungskeller. Das ist doch völliger Schwachsinn was sie mir erzählt hat, oder? Ich bin mir natürlich zu 95% sicher daß es Schwachsinn ist, aber es wäre nett wenn jemand der direkt oder indirekt sich damit auch auskennt mir bestätigen könnte, daß es Unsinn ist.

Mehr lesen

9. November 2011 um 17:13


Ja, es ist Unsinn.

Gefällt mir

9. November 2011 um 23:21

Unsinn ist es auf jeden Fall!
Bleibt nur die wichtige Frage: war sie nicht schwanger oder ist sie noch schwanger??
Will sie vielleicht doch nicht abtreiben und erzählt die Geschichte um es später als "Schlamperei" von Profamilia hehe (sorry muß lachen) hinzustellen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen