Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung im Holland-geschockt !!!

Abtreibung im Holland-geschockt !!!

9. Dezember 2009 um 13:24

Habe vor einigen Tagen etwas furchtbares gehört: Eine "entfernte Bekannte" hat aus div. Gründen ihr Baby in der 13. Woche in Holland abgetrieben. Zu der Sache an sich möchte ich nichts sagen, bzw. ein Urteil bilden. Doch was sie über die Klinik erzählte macht mich wirklich traurig.
Dort waren wohl sehr viele Frauen, die dort abtreiben wollten. Nun die Härte: einige von denen hatte schon einen kleinen Bauch. Mir zerreißt es das Herz, wenn ich daran denke. Dort waren auch kleine, junge Mädchen, sie schätzte so 12-13 Jahre, die abtreiben wollten. Ich frage mich, wie kann man das tun ? Ich habe echt irgendwie keine richtige Meinung zum Thema Abtreibung, aber das ist doch echt Wahnsinn. Wann hat man denn einen kleinen Bauch ? Das ist doch so im 5 Monat? (war bei mir jedenfalls so), da merkt man dich schon kleine Tritte und Bewegungen, oder nicht ??? Was mich aber noch wüternder macht: wie können die Ärzte sowas tun und wie geht das vonstatten ?

Ich bin heilfroh, noch nie in so einer Situation gewesen zu sein und ich wüßte echt nicht, wie ich reagieren würde.

Was sagt ihr ?

Mehr lesen

9. Dezember 2009 um 14:18

Dazu kann man niichts mehr sagen
Es ist abscheulich, schrecklich und grausam zugleich.Sie könnten die Kinder auch zur Adoption freigeben, wenn es denn gar nicht anders mehr geht als knapp vor der Überlebensgrenze umzubringen.
Ich selbst werde mich mit solchen Mädels und frauen nie auf die selbe soziale Stufe im Leben stellen müssen,dazu fehlt mir schlichtweg das emotionale Urteilssvermögen.
Ich glaube Mitleid ist genauso unangebracht wie Schelte oder Verachtung.
Verstehe in diesem Zusammenhang auch die Eltern (Mütter) der betroffenen Mädels nicht.Wahrscheinlich wurde sie genauso lieblos erzogen, wie sie es jetzt eben auch sind und weitergeben.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 15:59

Hallo
hallo,,
deine Bekannte hätte dafür sogar gar nicht bis nach Holland fahren brauchen.
das ist auch hier in Deutschlang möglich. viele Ärzte arbeiten mit Psychologen zusammen die den Frauen eine Indikation bescheinigen und schon können sie hier abtreiben.
hat mir ein Abtreibungsarzt selbst erzählt.
gerne wird auch bei geringer Überschreitung die Schwangerschaftswoche korrigiert.
hier hat man einem Arzt sogar schon ein paar mal die Praxis geschlossen aber er durfte immer wieder öffnen.
der Arzt sagte mir auch, er hat im Monat mindestens 3 Frauen die zwischen der 12. - 22. Woche sind.
in der Frühschwangerschaft kann man drüber streiten ob man es als Kind empfindet oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 18:54

Hmm
mein cousin lebt in spanien und in der 22ssw mussten sie einen abruch machen weil ich sohn einen schweren herzfehler hatte
Hätte keine 3 tage überlebt, leider hat man das zu spät endeckt!

Naja, WAS mich geschockt hat war die ART wie sie den kleinen wohl "umgebracht" haben!

Seine freundin hat zäpchen bekommen und dadurch hat sich wohl schaum im uterus gebildet, das bebi würde sozusagen erstickt / vergiftet
Beerdigen durften / konten sie wohl auch nicht, wude in die Patho geschickt

Musste ja auch in der 24ssw nen abbrcuhe wegen einer seltenen und schweren chromosomerkr. machen aber hier bekommt das bebi ja eine spritze mit kalium ins herz ( fetozid )

Ist zwar auch nicht so prickelt aber das herz hört halt langsam auf zu schlagen und habe kein gezappel gespührt wie die freundin meines cousins

Keine ahnung wieso das in manchen ländern so und in ander so gehandhabt wird..........

Sind doch alles kleine lebewesen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 21:10

Wenn ich mich recht erinnere
war meine kleine so um die 6cm kopf bis steiß. bei einer abtreibung in diesem stadium wird nicht nur mit einem schlauch abgesaugt. ich werde jetzt nicht weiter darauf eingehen wer sich dafür interessiert kann es googlen, mir wäre es zu grausam mich dazu zu äussern...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2009 um 21:31
In Antwort auf gwawr_12915881

Dazu kann man niichts mehr sagen
Es ist abscheulich, schrecklich und grausam zugleich.Sie könnten die Kinder auch zur Adoption freigeben, wenn es denn gar nicht anders mehr geht als knapp vor der Überlebensgrenze umzubringen.
Ich selbst werde mich mit solchen Mädels und frauen nie auf die selbe soziale Stufe im Leben stellen müssen,dazu fehlt mir schlichtweg das emotionale Urteilssvermögen.
Ich glaube Mitleid ist genauso unangebracht wie Schelte oder Verachtung.
Verstehe in diesem Zusammenhang auch die Eltern (Mütter) der betroffenen Mädels nicht.Wahrscheinlich wurde sie genauso lieblos erzogen, wie sie es jetzt eben auch sind und weitergeben.


granin erst denken dann schreiben, ich für meinen teil möchte auch nicht mit dir auf einer sozialen Stufe stehen , und welches fehlende emotionales urteilsvermögen *was für ein Wortmonster* veranlasst dich das zu sagen.

Nicht jedes Mädchen das abtreibt ist lieblos erzogen worden, und Abbrüche von so jungen Mädels sind sicher auch in den Niederlanden eine ausnahme und nicht die regel.

nix für ungut

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2009 um 10:44

Ne
das ist dann nicht mehr illegal. der Psycholge bescheinigt ja eine Gefährdung und dann ist das ganz legal
traurig aber wahr.
es ist in Deutschland ziemlich einfach abzutreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen