Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung! (Hilfe)

Abtreibung! (Hilfe)

19. März 2018 um 19:21

Hallo!
Ich hatte vor c.a 10 Tagen eine Abtreibung.
Ich war mir so sicher, dass es der richtige Weg für mich wäre, da ich psychisch nicht stabil bin und erst 16 Jahre alt bin. Mir wurde von vielen Seiten eingeredet das ich es mit einem Kind noch schlimmer hätte und ich es auf keinen Fall schaffe. Ich war im ersten Moment anderer Meinung doch habe mich dann ziemlich schnell unter buttern lassen.. ich dachte wirklich das ich es auch für richtig halte und habe alles sehr schnell hinter mir lassen wollen.. 😶 paar Tage nach der Abtreibung war es noch nicht real das es zu Ende war.. doch nach einer Woche kam von jetzt auf gleich so ein Riesen Trauer Gefühl, ich bin seit dem viel am weinen, alles was mich an ein Kind erinnert macht mich fertig. Jeden Tag wache ich mit dem Gedanken auf und frage mich wieso ich so dumm war.. ich weiß es ist nicht rückgängig zu machen und das ich zum Teil selbst schuld bin an meinem leiden .. ich habe wirklich niemanden mit dem ich darüber reden kann, manche machen mir noch mehr Schuldgefühle und mit meinem Freund kann ich einfach nicht darüber reden.. ich fresse alles in mich rein und hoffe das der Schmerz aufhört aber es wird von Tag zu Tag immer schwerer 😞

Mehr lesen

22. März 2018 um 9:52

Hallo Schnuckweide, 
du hast es, wie immer,  schön ausgedrückt. 

Wo hast du gehört,  dass man in der Regel so lange trauert,  wie man schwanger war?

Was ist wenn man länger trauert,  ist man dann nicht in der Norm?

Ich denke bei starkem Kinderwunsch trauert mancher so lange,  bis er sich endlich erfüllt. Oder ist das abnormal? Ich denke die Trauer ist dann zwar immer noch ab und an vorhanden. Aber man hat ja dann auch mit den neuen Baby beschäftigt. 

Gefällt mir

22. März 2018 um 20:03

Hallo Schnuckweide, 

ich fande den Kommentar sehr interessant und war überrascht,  dass die Trauer nur
"so kurz"  ist.

Bei mir ist das leider nicht der Fall.
Ich habe mein gesundes Baby in der 14 SSW verloren,  wegen ein kack Myom.

Klar es geht einem jetzt generell besser,  als direkt nach der Fehlgeburt.  Aber ich könnte nicht sagen,  dass meine Trauer abgeschlossen ist.

Allerdings war ich vor der Sternenkinder Bestattung schon sehr aufgewühlt, sie war so weit weg und ließt mir doch keine Ruhe, danach war ich etwas erleichtert,  weil dieser Termin endlich erledigt war.

Vielleicht ist es auch so schwer,  da ich ein großen Kinderwunsch habe,
es mein ersten Baby war und es einfach nicht mehr klappen will...

Ich weiss nicht ob es besser mit ein neuen Baby  sein würde,  aber irgendwie stelle ich mir vor
" wenigstens " ein lebendes Kind zu haben,  ist etwas tröstliches. 
Auch wenn sich das vielleicht komisch anhört. 

Jetzt haben wir den Tread voll gecrashed...
Sorry TE ich hoffe du kannst würdig trauern,  vielleicht hilft dir eine Psychosomatische Gesprächstherapie? 

Gefällt mir

23. März 2018 um 12:39

ich habe mein himbeerchen in der 8ssw verloren (2016) ... ich erfuhr am selben tag, an dem ich es verlor, dass ich überhaupt schwanger war...

ich habe mit meinen 21 jahren auch schon einen sehr starken kiwu und trauere selbst jetzt zum teil noch (januar/februar weinte ich ständig, da es ca 1 jahr alt geworden wäre und in meinem bekanntenkreis sehr viele neue babys geboren wurden)

TIPP: mach eine tehrapie ... mir hilft es sehr damit klar zu kommen und es zu verarbeiten

fühl dich gedrückt
 

Gefällt mir

23. März 2018 um 13:54

Danke Schnuckweide,  das ist sehr lieb.

Leider wurde aktuell (beim kontroll schnall des anderen "gekochten"  Myom) ein neues Myom entdeckt.. 

Ich weiß leider nicht wie es weiter gehen soll. 

Das ist natürlich nicht sehr förderlich für die Trauer. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich brauche euren Rat
Von: karinap40
neu
23. März 2018 um 13:06

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen