Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung

Abtreibung

6. Mai 2017 um 21:14

Guten Abend, Vorab bin eine Türkin ! Habe seit 7 Jahren einen festen Freund nur zu seit verstehen wir uns überhabt nicht, meine erste große Liebe und loslassen tut mir so weh, habe alles erstemal bei ihm gehabt. So fange ich mal , ich nehme regelmäßig die Pille seit letzter Woche April durch Stress und Problemen habe ich sehr oft vergessen und es kam dazu das ich mit meinem Freund etwas hatte und wir haben nicht verhütet. Letzte Woche habe ich erfahren das ich in der 5. Woche schwanger bin für mich schock meines Leben für ihn kam diese Nachricht überhaupt nicht schrecklich vor, er war der Meinung abtreiben sofort. Ich habe sehr oft mit ihn versucht darüber zu reden das wir es behalten uns in dem zwischen Raum verloben und heiraten das wollte er auch nicht. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter er unterstützt mich überhabt nicht und ich kann es niemanden erzählen meine Eltern auch nicht. Mir ist sehr übel schlecht ich vermisse mein altes ich. Mir fehlt es so schwer abzutreiben aber ich muss ich habe keine andere Wahl. Ich habe sehr dolle Angst, vor der Op Hätte ich doch aufgepasst wäre das alles niemals passiert (((( Ich denke jede Sekunde daran wie es wohl sein würde wenn ich es zur Welt bringe... dieser Arsch hat mir nur dies gesagt wenn ich es zur Welt bringe solle ich selber dafür kümmern er ist nicht dabei und so einen Menschen habe ich geliebt 😔 Nun habe ich nächste Woche Donnerstag Abtreibungs Termin Wünscht mir Glück 🍀

Mehr lesen

7. Mai 2017 um 8:13
In Antwort auf blackgirl6161

Guten Abend, Vorab bin eine Türkin ! Habe seit 7 Jahren einen festen Freund nur zu seit verstehen wir uns überhabt nicht, meine erste große Liebe und loslassen tut mir so weh, habe alles erstemal bei ihm gehabt. So fange ich mal , ich nehme regelmäßig die Pille seit letzter Woche April durch Stress und Problemen habe ich sehr oft vergessen und es kam dazu das ich mit meinem Freund etwas hatte und wir haben nicht verhütet. Letzte Woche habe ich erfahren das ich in der 5. Woche schwanger bin für mich schock meines Leben für ihn kam diese Nachricht überhaupt nicht schrecklich vor, er war der Meinung abtreiben sofort. Ich habe sehr oft mit ihn versucht darüber zu reden das wir es behalten uns in dem zwischen Raum verloben und heiraten das wollte er auch nicht. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter er unterstützt mich überhabt nicht und ich kann es niemanden erzählen meine Eltern auch nicht. Mir ist sehr übel schlecht ich vermisse mein altes ich. Mir fehlt es so schwer abzutreiben aber ich muss ich habe keine andere Wahl. Ich habe sehr dolle Angst, vor der Op Hätte ich doch aufgepasst wäre das alles niemals passiert (((( Ich denke jede Sekunde daran wie es wohl sein würde wenn ich es zur Welt bringe... dieser Arsch hat mir nur dies gesagt wenn ich es zur Welt bringe solle ich selber dafür kümmern er ist nicht dabei und so einen Menschen habe ich geliebt 😔 Nun habe ich nächste Woche Donnerstag Abtreibungs Termin Wünscht mir Glück 🍀

Liebe Blackgirl, bitte überlege dir das mit der Abtreibung nochmal. So wie du schreibst wirst du es später mehr bereuen es abgetrieben zu haben als Familie und Freunde dafür aufzugeben. Dein "Freund" wird sowieso nicht mehr lang da sein und bei deinen Eltern wirst du wohl auch immer an ihre mangelnde Unterstützung denken. Es tut mir sehr leid das du in dieser Situation bist. Manche Kinder schleichen sich einfach ein weil sie da sein wollen, freue dich darüber, andere Frauen haben einen sehr schweren Weg bis zu einem Baby. Ich hoffe du triffst für DICH die richtige Entscheidung. ich wünsche dir alles Gute!!!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2017 um 9:01
In Antwort auf blackgirl6161

Guten Abend, Vorab bin eine Türkin ! Habe seit 7 Jahren einen festen Freund nur zu seit verstehen wir uns überhabt nicht, meine erste große Liebe und loslassen tut mir so weh, habe alles erstemal bei ihm gehabt. So fange ich mal , ich nehme regelmäßig die Pille seit letzter Woche April durch Stress und Problemen habe ich sehr oft vergessen und es kam dazu das ich mit meinem Freund etwas hatte und wir haben nicht verhütet. Letzte Woche habe ich erfahren das ich in der 5. Woche schwanger bin für mich schock meines Leben für ihn kam diese Nachricht überhaupt nicht schrecklich vor, er war der Meinung abtreiben sofort. Ich habe sehr oft mit ihn versucht darüber zu reden das wir es behalten uns in dem zwischen Raum verloben und heiraten das wollte er auch nicht. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter er unterstützt mich überhabt nicht und ich kann es niemanden erzählen meine Eltern auch nicht. Mir ist sehr übel schlecht ich vermisse mein altes ich. Mir fehlt es so schwer abzutreiben aber ich muss ich habe keine andere Wahl. Ich habe sehr dolle Angst, vor der Op Hätte ich doch aufgepasst wäre das alles niemals passiert (((( Ich denke jede Sekunde daran wie es wohl sein würde wenn ich es zur Welt bringe... dieser Arsch hat mir nur dies gesagt wenn ich es zur Welt bringe solle ich selber dafür kümmern er ist nicht dabei und so einen Menschen habe ich geliebt 😔 Nun habe ich nächste Woche Donnerstag Abtreibungs Termin Wünscht mir Glück 🍀

??
Du willst DEIN Baby für irgendeinen Typen umbringen lassen?? Ist der das denn überhaupt wert?? Es gibt 1000 bessere Männer auf der Welt, die wundervolle Väter werden/sein können UND es gibt wundervolle Stiefväter, die sich hingebungsvoll um ihr Stiefkind kümmern. Manchmal sogar besser als ein leiblicher Papa. Bekomme dein Baby....es ist das allerschönste Geschenk auf der Welt, welches man nicht alle Tage bekommt.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2017 um 22:29
In Antwort auf blackgirl6161

Guten Abend, Vorab bin eine Türkin ! Habe seit 7 Jahren einen festen Freund nur zu seit verstehen wir uns überhabt nicht, meine erste große Liebe und loslassen tut mir so weh, habe alles erstemal bei ihm gehabt. So fange ich mal , ich nehme regelmäßig die Pille seit letzter Woche April durch Stress und Problemen habe ich sehr oft vergessen und es kam dazu das ich mit meinem Freund etwas hatte und wir haben nicht verhütet. Letzte Woche habe ich erfahren das ich in der 5. Woche schwanger bin für mich schock meines Leben für ihn kam diese Nachricht überhaupt nicht schrecklich vor, er war der Meinung abtreiben sofort. Ich habe sehr oft mit ihn versucht darüber zu reden das wir es behalten uns in dem zwischen Raum verloben und heiraten das wollte er auch nicht. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter er unterstützt mich überhabt nicht und ich kann es niemanden erzählen meine Eltern auch nicht. Mir ist sehr übel schlecht ich vermisse mein altes ich. Mir fehlt es so schwer abzutreiben aber ich muss ich habe keine andere Wahl. Ich habe sehr dolle Angst, vor der Op Hätte ich doch aufgepasst wäre das alles niemals passiert (((( Ich denke jede Sekunde daran wie es wohl sein würde wenn ich es zur Welt bringe... dieser Arsch hat mir nur dies gesagt wenn ich es zur Welt bringe solle ich selber dafür kümmern er ist nicht dabei und so einen Menschen habe ich geliebt 😔 Nun habe ich nächste Woche Donnerstag Abtreibungs Termin Wünscht mir Glück 🍀

Hallo Blackgirl, 
iCh kann dich sehr gut verstehen in welcher Situation du bist. Mein Mann ist Türke..Von daher kann ich mir gut vorstellen was da los ist wenn du das von deiner Schwangerschaft erzählst. 
ISt dein Freund auch Türke? 
Jetzt weißt du ja was du von ihm halten musst.  Nämlich nix. 
LAss dich beraten von proFamilia oder so. Du wirst das bereuen wenn du ab treibst . Nur weil es ihm nicht passt, kannst du nicht ein heranwachsendes Leben töten. Es gibt so viel Unterstützung für Frauen in deiner Situation. Wenn du abtreibst gibt es kein zurück. Und in ein paar Jahren wirst du dir sagen: hätte ich es doch behalten... Ich hätte es geschafft es groß zu ziehen. 
Unverschämt einer Frau zu sagen, treib ab...Wie so ein Tier dass man irgendwo aussetzt weil man kein Bock mehr drauf hat! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 16:56
In Antwort auf blackgirl6161

Guten Abend, Vorab bin eine Türkin ! Habe seit 7 Jahren einen festen Freund nur zu seit verstehen wir uns überhabt nicht, meine erste große Liebe und loslassen tut mir so weh, habe alles erstemal bei ihm gehabt. So fange ich mal , ich nehme regelmäßig die Pille seit letzter Woche April durch Stress und Problemen habe ich sehr oft vergessen und es kam dazu das ich mit meinem Freund etwas hatte und wir haben nicht verhütet. Letzte Woche habe ich erfahren das ich in der 5. Woche schwanger bin für mich schock meines Leben für ihn kam diese Nachricht überhaupt nicht schrecklich vor, er war der Meinung abtreiben sofort. Ich habe sehr oft mit ihn versucht darüber zu reden das wir es behalten uns in dem zwischen Raum verloben und heiraten das wollte er auch nicht. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter er unterstützt mich überhabt nicht und ich kann es niemanden erzählen meine Eltern auch nicht. Mir ist sehr übel schlecht ich vermisse mein altes ich. Mir fehlt es so schwer abzutreiben aber ich muss ich habe keine andere Wahl. Ich habe sehr dolle Angst, vor der Op Hätte ich doch aufgepasst wäre das alles niemals passiert (((( Ich denke jede Sekunde daran wie es wohl sein würde wenn ich es zur Welt bringe... dieser Arsch hat mir nur dies gesagt wenn ich es zur Welt bringe solle ich selber dafür kümmern er ist nicht dabei und so einen Menschen habe ich geliebt 😔 Nun habe ich nächste Woche Donnerstag Abtreibungs Termin Wünscht mir Glück 🍀

Hallo Blackgirl,
gut, dass du erzählst wie es dir geht!
Es ist traurig, dass du niemanden hast, auch nicht mit deinen Eltern reden kannst. Allein sein in deiner Situation stelle ich mir nicht leicht vor.
Du hast jetzt schon vieles versucht und immer wieder mit deinem Freund geredet. Und er will, dass du abtreibst oder er lässt dich allein mit dem Kind. Die Aussichten sehen nicht schön aus. Und wie weh dir das tut, das klingt aus deinen Zeilen deutlich hervor, schließlich wart ihr lang zusammen.
Wie soll es weitergehen, wie die nächsten Tage aussehen? - Du spürst selbst, wie schwer dir eine Abtreibung fallen würde, denkst ja ständig an dein Kind und wie es sein würde.
Ob es von deinem Freund nur eine leere Drohung ist und er dann letztendlich doch bei euch bleiben würde? - das kann es zumindest auch geben. Eine kleine Hoffnung.
Du schreibst: ich habe keine andere Wahl als abzutreiben.
Den Termin zur Abtreibung hast du nun schon gemacht. Und Glück wünschst du dir!
Wie soll dein Glück aussehen  ?
Ich kenne deine genaue Situation jetzt nicht, dennoch: du musst dich deinem Schicksal nicht unterwerfen. Es liegt jetzt an dir, wie dein Leben weitergeht, WAS du machst und wählst. Du MUSST NICHT am Donnerstag die Abtreibung machen. (D)Ein anderer Plan kann entstehen, nach und nach. Bleib nicht allein, hol dir nochmal Hilfe  bei Menschen, die dich in deinem Wunsch nach deinem Kind unterstützen.
Hol nochmal alle Kräfte aus dir heraus und such nach anderen Wegen, nach dem Weg, der mit deinem Herzenswunsch übereinstimmt! Du bist diejenige, die es am meisten betrifft mit der Abtreibung. Du darfst die Dinge selbst entscheiden und in die Hand nehmen. Ich wünsch dir, dass dir das gelingt!
Wie geht es dir eigentlich heute mit allem?
Liebe Grüße von Annett
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2017 um 17:07
In Antwort auf annett04

Hallo Blackgirl,
gut, dass du erzählst wie es dir geht!
Es ist traurig, dass du niemanden hast, auch nicht mit deinen Eltern reden kannst. Allein sein in deiner Situation stelle ich mir nicht leicht vor.
Du hast jetzt schon vieles versucht und immer wieder mit deinem Freund geredet. Und er will, dass du abtreibst oder er lässt dich allein mit dem Kind. Die Aussichten sehen nicht schön aus. Und wie weh dir das tut, das klingt aus deinen Zeilen deutlich hervor, schließlich wart ihr lang zusammen.
Wie soll es weitergehen, wie die nächsten Tage aussehen? - Du spürst selbst, wie schwer dir eine Abtreibung fallen würde, denkst ja ständig an dein Kind und wie es sein würde.
Ob es von deinem Freund nur eine leere Drohung ist und er dann letztendlich doch bei euch bleiben würde? - das kann es zumindest auch geben. Eine kleine Hoffnung.
Du schreibst: ich habe keine andere Wahl als abzutreiben.
Den Termin zur Abtreibung hast du nun schon gemacht. Und Glück wünschst du dir!
Wie soll dein Glück aussehen  ?
Ich kenne deine genaue Situation jetzt nicht, dennoch: du musst dich deinem Schicksal nicht unterwerfen. Es liegt jetzt an dir, wie dein Leben weitergeht, WAS du machst und wählst. Du MUSST NICHT am Donnerstag die Abtreibung machen. (D)Ein anderer Plan kann entstehen, nach und nach. Bleib nicht allein, hol dir nochmal Hilfe  bei Menschen, die dich in deinem Wunsch nach deinem Kind unterstützen.
Hol nochmal alle Kräfte aus dir heraus und such nach anderen Wegen, nach dem Weg, der mit deinem Herzenswunsch übereinstimmt! Du bist diejenige, die es am meisten betrifft mit der Abtreibung. Du darfst die Dinge selbst entscheiden und in die Hand nehmen. Ich wünsch dir, dass dir das gelingt!
Wie geht es dir eigentlich heute mit allem?
Liebe Grüße von Annett
 

PS: hab dir noch was über pN geschrieben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 9:40
In Antwort auf blackgirl6161

Guten Abend, Vorab bin eine Türkin ! Habe seit 7 Jahren einen festen Freund nur zu seit verstehen wir uns überhabt nicht, meine erste große Liebe und loslassen tut mir so weh, habe alles erstemal bei ihm gehabt. So fange ich mal , ich nehme regelmäßig die Pille seit letzter Woche April durch Stress und Problemen habe ich sehr oft vergessen und es kam dazu das ich mit meinem Freund etwas hatte und wir haben nicht verhütet. Letzte Woche habe ich erfahren das ich in der 5. Woche schwanger bin für mich schock meines Leben für ihn kam diese Nachricht überhaupt nicht schrecklich vor, er war der Meinung abtreiben sofort. Ich habe sehr oft mit ihn versucht darüber zu reden das wir es behalten uns in dem zwischen Raum verloben und heiraten das wollte er auch nicht. Ich weiß überhaupt nicht mehr weiter er unterstützt mich überhabt nicht und ich kann es niemanden erzählen meine Eltern auch nicht. Mir ist sehr übel schlecht ich vermisse mein altes ich. Mir fehlt es so schwer abzutreiben aber ich muss ich habe keine andere Wahl. Ich habe sehr dolle Angst, vor der Op Hätte ich doch aufgepasst wäre das alles niemals passiert (((( Ich denke jede Sekunde daran wie es wohl sein würde wenn ich es zur Welt bringe... dieser Arsch hat mir nur dies gesagt wenn ich es zur Welt bringe solle ich selber dafür kümmern er ist nicht dabei und so einen Menschen habe ich geliebt 😔 Nun habe ich nächste Woche Donnerstag Abtreibungs Termin Wünscht mir Glück 🍀

Hallo Blackgirl,
wie geht es dir? So wie ich dich verstanden habe, bist du ja heute einen Tag vor deinem geplanten Abtreibungstermin.
Wie waren nun die letzten Tage für dich...?
Du hattest dich so machtlos, so wahl-los angehört, so als dass du nun alles über dich ergehen lassen musst . Und es dir gleichzeitig doch ganz anders gewünscht hättest.
Hoffentlich kannst du nochmal innehalten. Vielleicht konntest du dir nochmal einen weiteren Rat holen und andere Aussichten als die Abtreibung? Die fällt dir doch so schwer, dass du es eigentlich nicht übers Herz bringst.
Ob du hier nochmal liest?
Ich denke sehr an dich und hoffe für dich!
Mit lieben Grüßen,
Annett
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 19:14
In Antwort auf annett04

Hallo Blackgirl,
wie geht es dir? So wie ich dich verstanden habe, bist du ja heute einen Tag vor deinem geplanten Abtreibungstermin.
Wie waren nun die letzten Tage für dich...?
Du hattest dich so machtlos, so wahl-los angehört, so als dass du nun alles über dich ergehen lassen musst . Und es dir gleichzeitig doch ganz anders gewünscht hättest.
Hoffentlich kannst du nochmal innehalten. Vielleicht konntest du dir nochmal einen weiteren Rat holen und andere Aussichten als die Abtreibung? Die fällt dir doch so schwer, dass du es eigentlich nicht übers Herz bringst.
Ob du hier nochmal liest?
Ich denke sehr an dich und hoffe für dich!
Mit lieben Grüßen,
Annett
 

Also ich war gestern nochmal bei meiner Frauen Ärztin sie hat ein. Verdacht auf Fehlgeburt weil sie keine HerzTöne sehen könnte, und zu mein ex nein wir sind nicht mehr zusammen. 

 nicht  mal das Kind fühlt sich wohl in mir habe sehr viel Stress gemacht und jeden Tag geweint ... und ich denke irgendwo fühlen die das auch. 

Danke für eure tollen unterstütztungen aber habe meine Entscheidung getroffen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2017 um 20:52

Dann wünsche ich dir alles Gute und dass du es nicht dein Leben lang bereust!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2017 um 11:08
In Antwort auf blackgirl6161

Also ich war gestern nochmal bei meiner Frauen Ärztin sie hat ein. Verdacht auf Fehlgeburt weil sie keine HerzTöne sehen könnte, und zu mein ex nein wir sind nicht mehr zusammen. 

 nicht  mal das Kind fühlt sich wohl in mir habe sehr viel Stress gemacht und jeden Tag geweint ... und ich denke irgendwo fühlen die das auch. 

Danke für eure tollen unterstütztungen aber habe meine Entscheidung getroffen 

Hallo blackgirl,
ich seh eben erst deinen Post hier, und jetzt ist schon Freitag - gestern warst du vermutlich bei dem Eingriff. Ich hoffe, du bist heute körperlich wieder einigermaßen hergestellt.
Ich bin jetzt irgendwie noch irritiert von dem, was du geschrieben hast: dass die Ärztin keine Herztöne sehen konnte und den Verdacht auf eine Fehlgeburt hatte, und dass du deine Entscheidung getroffen hast... hast du die dann überhaupt noch treffen müssen? Oder war es doch bis zuletzt offen, ob es eine Fehlgeburt war oder nicht? Vielleicht warst du auch einfach froh über den Gedanken, dass sich dein Kind vermutlich von allein verabschiedet hat, weil du keinen Weg mit Kind sehen und gehen konntest...? Dass dein Kind sich in dir nicht wohl fühlt wegen dem Stress, das musst du dir nicht anlasten, vielleicht hatte es einfach einen anderen Grund, dass es zu schwach zum Leben war.
Ich wünsch dir, dass sich bei dir wieder alles beruhigt und dass du - nach all dem schmerzlichen Erlebten mit deinem Freund und mit der Schwangerschaft  - in deinem Herzen wieder Frieden finden kannst.
Alles Liebe Dir!
Annett  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Blutung nach Konisation hört nicht auf
Von: marci0517
neu
12. Mai 2017 um 0:49
Singles mit Kinderwunsch auf dem Weg nach Dänemark
Von: alanatan
neu
11. Mai 2017 um 17:07
Diskussionen dieses Nutzers
Hilfe Schmerz Tapletten helfen kaum
Von: blackgirl6161
neu
21. Mai 2017 um 23:30
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook