Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Abtreibung

Letzte Nachricht: 5. Mai um 10:10
28.04.21 um 15:30

Hallo!
Ich bin verzweifelt.
vor zwei Wochen habe ich rausgefunden das ich schwanger bin. Ich wusste absolut nicht ob ich weinen oder lachen soll.
Ich hab es mit meinem Freund beredet und wir wollten das Kind behalten, doch dann kam eine Abtreibung als Thema auf und wir haben uns dazu entschieden dass das besser sei.
Das habe ich denn Arzt auch so mitgeteilt.
Dann habe ich den Beratungstermin ausgemacht und ein Tag vorher abgesagt, weil ich total verwirrt war und dachte ich möchte es doch behalten. Dann hab ich nochmals mit ihm gesprochen und er meinte er unterstützt mich und steht hinter mir. Und jetzt, kommt mir erst so richtig vor Augen was ich in meinem Leben alles noch erreichen will, ohne Kind. 
Ich glaube es ist das Beste es abzubrechen.. aber ich habe bereits zwei mal meine Meinung bei meinem Arzt gewechselt. Ich fühle mich dumm nochmals hinzugehen und ihm wieder die andere Nachricht zu überbringen. Aber ich glaube ehrlich, dass das das Beste ist.
Kommt das blöd wenn ich einen Termin bei der profamilia mache und mit der Bescheinigung zum Arzt gehe und doch sage ich möchte es nicht?

bitte keine Angriffe. Ich hab wirklich genügend kopfchaos und mir macht es ehrlich kein Spaß das durchgehen zu müssen und negative Kommentare helfen auch nicht..

Mehr lesen

28.04.21 um 19:16

Hallo!
Abtreibung ist eine Sache von beiden Partnern. Ich finde es super, dass ihr alles zusammen besprechen. Ich denke es ist so wichtig, wenn diese Entscheidung beide treffen. Weil viele Frauen schreiben hier über die Abtreibung, wenn sie dieses Thema mit ihren Männern sogar nicht besprechen...
Das ist ja sehr gut, dass deine Partner dich unterstützt egal was kommt. Das nenne ich "die gesunde Beziehung". Macht so weiter.
Teilweise bin ich mit dir einverstanden. Wenn man jung ist, man will noch etwas erreichen. Und dafür braucht man Zeit. Wenn man Kinder bekommt, besonders Frauen, müssen sie die ersten ein paar Jahren dem Kind widmen. Natürlich bleibt es keine Zeit für Karriere/Studium und so.
Aber wenn das Baby ein bisschen älter wird, kannst du wirklich alles erreichen was du brauchst. Wunsch ist die Hauptsache hier. Kind ist kein Hindernis, wenn man Karriere machen will. Und leider versteht die Mehrheit der Frauen das gar nicht.
Was soll man hier sagen! Noch mal, das ist dein Leben. Diese Entscheidung triffst nur du. Und dein Mann natürlich. Nicht dein Arzt, nicht Forenleserinnen...
Dich dumm fühlen, wenn du zum 10. Mal zum Arzt gehst, brauchst du gar nicht.
Ich habe keine Ahnung, was ich in deiner Situation machen würde. Aber ich hätte mir auch Gedanken darüber, was ich fühlen werde, wenn ich Abtreibung mache.
Vielleicht wirst du das bedauern. Du wirst es dir vielleicht nie verzeihen.. Und damit ist es sehr schwer, weiter glücklich zu sein..
Kann auch sein, dass du das alles sehr schnell vergisst. Aber ich glaube eher nicht.
Also auf jedem Fall wünsch ich dir alles Gute, egal was du entscheidest.

 

Gefällt mir

29.04.21 um 11:10

Hallo Sunshine,
vor zwei Wochen hast du gemerkt, dass du schwanger bist und du wusstest nicht ob du lachen oder weinen sollst. Dein Freund und du, ihr habt auch gleich geredet und wolltet beide euer Kind behalten. Das war der erste Gedanken.... und dann kam erst nach und nach das Kopfchaos, welches dir jetzt alles so schwer macht.
 
So viele Gedanken, und immer wieder die Frage, was ist das Beste für dich, für euch alle? Zweimal hattest du schon deine Meinung gewechselt, Termine abgesagt, einfach aus der Unsicherheit heraus. Es ist sehr verständlich dass du schwankst,  und sicher nicht ungewöhnlich. Und es darf auch so sein.

Auf der einen Seite willst du noch viel erreichen, auf der anderen Seite das Kind, welches du doch irgendwie nur schwer hergeben kannst? Das macht mich nachdenklich und es ist doch so, auch mit Kind kannst du so vieles tun, viele Erfahrungen sammeln, und deine Ziele erreichen. Dann wirst du wirst halt erstmal Mama und nach und nach kommt alles andere dazu. Und diese Lebenserfahrung hat doch auch einen Wert und sie nimmt dir niemand mehr weg. Wäre es nicht auch ein Ziel?
 
Ich denke, diese Unsicherheit, welche du verspürst ist ein deutliches Zeichen, das die Entscheidungsfindung für dich noch nicht ausgestanden oder gar abgeschlossen ist.
Gib dir doch noch Zeit, bis sich dieses Hin und Her in dir beruhigt und du eine gute, tragfähige Entscheidung für dich, für euch treffen kannst?
Und schau, wenn man es zum ersten Mal erlebt, dann ahnt man garnicht, welch einen großen Einfluss die Hormone gerade am Anfang einer Schwangerschaft auf all die Gefühle und Gedanken haben können.
Vielleicht kannst du dir wirklich nochmal eine gewisse "Ruhezeit" geben? Zwei Wochen sind sicher zu wenig....
In welcher Woche bist du denn überhaupt mit dem Baby? Eine gute Beratung würde ich dir jetzt sehr wünschen. Wenn du magst, dann schau mal auf der Seite von Profemina. https://www.profemina.org/ Neben viel Info findest du auch eine kostenfreie Hotlinenummer. Die Beraterinnen nehmen sich viel Zeit, sind sehr einfühlsam und können dir mit viel Erfahrung helfen, dass es für dich jetzt in gute Bahnen kommt. 
Viel Zuversicht dir und liebe grüße von Linda
 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

04.05.21 um 8:12

Hallo liebe Sunshine, immer wieder denke ich an dich, du hast dich hier nicht mehr gemeldet, warst so verzweifelt und sehr   verunsichert und wusstet nicht recht weiter.
Wie geht es dir inzwischen?  Ich habe dir auch privat geschrieben, hast du es gesehen?
Schreib doch wieder?
Beste Wünsche für dich, Linda
 

Gefällt mir

05.05.21 um 10:10

Genau dafür ist die Beratung da. Da kannst du nochmal in Ruhe alles besprechen und dir genau erzählen lassen, wie es weitergeht. 
mach dir einen beratungstermin und schaue dann weiter 

Gefällt mir