Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreibung eines Zellklumpens????

Abtreibung eines Zellklumpens????

22. August 2011 um 12:54

also wenn ich hier so manche Foren lese bekomme ich echt Angst vor manchen Frauen,und denen wünsche ich für Immer das sie nie Schwanger werden,denn von Schwangerschaft haben die keine Ahnung,denn diese bezeichnen ein ungeborens Kind als Zellklumpen,womöglich der nicht lebt.

Wie hohl sind hier manche? ich mache hier mal links rein und möchte davon überzeugen,das das keine Zellklumpen sind.

http://www.youtube.com/watch?v=HZ3sNkBb-0s&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=Kd-APz5Bflg&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=3sj4ltSvPCQ&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=XPbGPu5jySs&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=RD_psnHOkbw&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=FUKwv0YH0ZM&feature=related und auf dem Link SSW 12 Woche bis dahin darf man laut Gesetz ein Kind abtreiben.Arme Beine Kopf alles vorhanden und sieht bestimmt nicht wie ein Zellklumpen aus,oder? der wo das immer noch als Zellklumpen sieht,der ist echt Blind!!!!

Mehr lesen

22. August 2011 um 13:11


finde es auch falsch, es als zellklumpen zu degradieren.
ein zellklumpen ist ein kind wirklich nur am anfang. später wird aus den zellklumpen ein.. naja, zellgebilde, es bildet sich ein erkennbarer körper heraus.
frauen die abtreiben sollten sich daher auch immer die US bilder anschauen, um zu wissen, was sie tun und um alles besser verarbeiten zu können.
die videos habe ich mir nun aber nicht angeschaut, bin mir im klaren darüber wie die entwicklung eines kindes abläuft.
allerdings, was viele aber bestimmt schon wissen, sehen menschen in den ersten ssw's genauso aus wie viele andere säugetiere auch, also nicht wie ein mensch, aber wie ein wesen mit zb 4 gliedmaßen.
will damit nichts runterspielen, finde den umstand nur sehr interessant.

wie dem auch sei, jede frau sollte sich im klaren sein, was sie da abbricht.
ich hatte in der 7ten ssw einen abbruch und habe mich genau informiert, wie weit das kind entwickelt ist.
allerdings war bei mir nicht sicher, ob sie ss überhaupt intakt war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2011 um 15:38
In Antwort auf honey_11949605


finde es auch falsch, es als zellklumpen zu degradieren.
ein zellklumpen ist ein kind wirklich nur am anfang. später wird aus den zellklumpen ein.. naja, zellgebilde, es bildet sich ein erkennbarer körper heraus.
frauen die abtreiben sollten sich daher auch immer die US bilder anschauen, um zu wissen, was sie tun und um alles besser verarbeiten zu können.
die videos habe ich mir nun aber nicht angeschaut, bin mir im klaren darüber wie die entwicklung eines kindes abläuft.
allerdings, was viele aber bestimmt schon wissen, sehen menschen in den ersten ssw's genauso aus wie viele andere säugetiere auch, also nicht wie ein mensch, aber wie ein wesen mit zb 4 gliedmaßen.
will damit nichts runterspielen, finde den umstand nur sehr interessant.

wie dem auch sei, jede frau sollte sich im klaren sein, was sie da abbricht.
ich hatte in der 7ten ssw einen abbruch und habe mich genau informiert, wie weit das kind entwickelt ist.
allerdings war bei mir nicht sicher, ob sie ss überhaupt intakt war.

Und genau an Frauen wie dir
sieht man, dass es auch welche gibt, warum ich kein absoluter Gegner bin.
Du hast dich dagegen entschieden - und bist zwar glücklich über diese Entscheidung, trotzdem hast du es mit Respekt und dem Wissen gemacht, dass es nicht einfach nur ein Zellhaufen ist.
Und viel früher als in der 7. Woche ist es leider fast nicht möglich abzubrechen.
Aber ab der 10. Woche (also eigentlich 2 Wochen vor der gesetztlichen Frist) hört sich bei mir das Verständnis auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 8:07


Ich weiss auch nicht wie man soetwas behaupten kann ich hab in der 9 ssw selbst schon arme kopf und beinchen gesehen die sich bewegf haben auf dem ultraschall und hier sagt ihr es ist bis zur 12 woche ein zellklumpen? Ich hab mir den Kiwu auch schon abgeschrieben aber genau dann erfahren dass ich in der 6 Ssw bin, ich hab bereits mich fur eine Ausbildung entschieden aber ich kam nichtmal auf den Gedanken abzutreiben. Der Körper des Kindes ist durch euch entstanden jedoch schon am Anfang gibt Gott dem Kleinen die Seele und dass entscheidet ihr einfach so wegzumachen? Wie ksnn man mit solch einem Gewissen leben? :'( echt traurig .

Pure Love 13+2 SSW !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 8:34
In Antwort auf brenna_12965992


Ich weiss auch nicht wie man soetwas behaupten kann ich hab in der 9 ssw selbst schon arme kopf und beinchen gesehen die sich bewegf haben auf dem ultraschall und hier sagt ihr es ist bis zur 12 woche ein zellklumpen? Ich hab mir den Kiwu auch schon abgeschrieben aber genau dann erfahren dass ich in der 6 Ssw bin, ich hab bereits mich fur eine Ausbildung entschieden aber ich kam nichtmal auf den Gedanken abzutreiben. Der Körper des Kindes ist durch euch entstanden jedoch schon am Anfang gibt Gott dem Kleinen die Seele und dass entscheidet ihr einfach so wegzumachen? Wie ksnn man mit solch einem Gewissen leben? :'( echt traurig .

Pure Love 13+2 SSW !

Ich sag mal
zu 80% aus purem Egoismus und die restlichen 20% aus Verzweiflung - aber richtig macht es nichts .. da hast du vollkommen recht...
Drum denken die meisten von ihnen auch nicht viel drüber nach und bezeichnen es als Zellklumpen, weil wenn sie es als das sehen würden was es ist, dann können es nur die wenigsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 12:39

Ich habe das hier aber nicht böse gemeint
ich möchte doch nur hinweisen,das viele frauen einfach abtreiben sobald sie merken Oh gott ich bin Schwanger.ihr erster Gedanke Abtreibung. Ich bin Chrsitlich und glaube an Gott,daher es tut mir echt leid sehe ich es als Mord,denn ein Baby das im bauch heranwächst als Zellklumpen zu sehen schockt mich etwas,und da danke ich dann warum mache die Frauen dass?Ich selbst habe den besten Mann der Welt und wir wünschen uns ein Baby aber es klappt irgendwie nicht,und wenn man dann liest,das andere Frauen abtreiben da könnte ich... Sorry wütend werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 12:43
In Antwort auf basma_12885949

Ich habe das hier aber nicht böse gemeint
ich möchte doch nur hinweisen,das viele frauen einfach abtreiben sobald sie merken Oh gott ich bin Schwanger.ihr erster Gedanke Abtreibung. Ich bin Chrsitlich und glaube an Gott,daher es tut mir echt leid sehe ich es als Mord,denn ein Baby das im bauch heranwächst als Zellklumpen zu sehen schockt mich etwas,und da danke ich dann warum mache die Frauen dass?Ich selbst habe den besten Mann der Welt und wir wünschen uns ein Baby aber es klappt irgendwie nicht,und wenn man dann liest,das andere Frauen abtreiben da könnte ich... Sorry wütend werden.

Kinder sind für mich ein Geschenk Gottes
und viele sehen das Geschenk als Last,wie traurig
da wundert es mich erhlich gesagt nicht,das die Geburtenrate in Deutschland in den letzen Jahren runter ging.
leider ist es heute auch so,durch eigene Erfahrung,das in einer Wohnung lieber Tiere erlaubt sind,und keine Kinder,wenn man umziehen will.
Da wir gerade ein Wohung suchen wurde gesagt" Tiere ja, kinder NEIN" da kann man doch sehen,wie Kinderfeindlich heute viele sind. neulich hatte ich Kinder zu besuch,die drausen vorm Haus spielten,dann schrie der Nachbar" Haut ab ihr Basdarte" Wie schlimm wenn man das Kindern sagt.

Die Kinder kammen völlig geschockt zu mir und erzählten mir davon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 15:53

Drum schrieb ich ja .. "ich sag mal"
weil ich keine Statistik habe --- es ist eben meine Meinung - im Umkreis, nicht die aus dem Forum. Und wenn ich wirklich nur die aus meinem Umkreis her nehmen, dann sind es zu 100% egoistische Motivationsgründe.
Einmal meine Schwester, die lieber noch Party macht und sich das nicht antun will, was sie bei mir sieht .. jetzt noch nicht, aber wenn sie dann älter ist. Eine Freundin von mir, weil sie kurz vor ihrem Studiumsende stand und 1 Jahr später hat sie dann eine gewollte SS - also auch meiner Meinung nach komisch.. hätte sie nicht ein bissi durchbeissen können.
Und die Beste war die, die für ihr Kind ein Geschwisterchen wollte und sich ur über die SS freut und als in der 9. Woche rauskommt, dass es Zwillinge sind, sie dann in der 12. Woche abtreibt, weil sie sich gerade einen A4 gekauft hat und sicher net in so einer miesen Familienkutsche herumfährt... ja, aber die verweigerte auch das Stillen, weil sie sicher nicht ihre Brust ruiniert...
Ich glaub schon sehr wohl, dass die Frauen wissen, was sie tun. Aber es ist ihnen (meiner Meinung nach) Nichtigeres wichtiger (hehe reimt sich) als eine ungeplante (oder sogar nur Anzahl - also Zwillinge sind nicht gesundheitsschädlich) SS anzunehmen.

Ich sage nicht, dass es eine Aufopferung ist Kinder zu bekommen - wenn man sie plant ist es ja das Schönste der Welt, auch wenn es immer wieder verdammt anstrengend sein kann und fast nichts mehr planbar ist.. aber ich find es gut so. War vorher eine absolute Karrierefrau und sehr schnell frustriert, wenn mal was schief ging. Heute hab ich dank meiner Kinder gelernt, man muss das Leben so nehmen wie es kommt. Und auch wenn mal alles nicht hinhaut und anders kommt als geplant, liegt es an dir das Beste drauss zu machen und sein neues Glück zu finden.
Und das leg ich halt manchmal auf dieses Thema um.
Bei meiner Schwester wüsst ich, dass sie es ohne Problem geschafft hätte und es auch sehr geliebt hätte, aber es war einfach eine Kurzschlussreaktion, dass sie Angst hatte, sie kann nicht mehr leben.
Aber das frag ich mich manchmal... ist das Leben durch ein Kind echt vorbei? Ich finde nicht - für mich persönlich hat das Leben erst jetzt einen wirklichen Sinn - nicht das es vorher schlecht war .. aber jetzt ist es nachhaltiger und viel intensiver und emotional wärmer. Aber meine waren ja Wunschkinder.
Drum mein ich manchmal, dass ich Frauen bewundere, die ungeplante SS austragen und ihr Leben umkrempeln, also "Opfer" bringen, um ihr Kind nicht abzutreiben.

Und ich denke, wenn man selbst Kinder hat - du sagtest ja mal, du willst mal welche, aber jetzt noch nicht, dann verstehst du besser, was ich mit "Aufopfern" meine.
Also zumindest eine gute Mutter, wird ihre Bedürfnisse immer hinten anstellen. Auch wenn ich zb. Mi. abends meine Serien anschauen will (1x in der Woche ist mein Fernsehtag), wenn mich dann aber die Kleinen brauchen, ist Greys egal... die haben Vorrang. Und das ist nur so eine Minialtagsgeschichte - ich denke die meisten würden für ihre Kinder sterben und sich bei jeder Gefahr vor sie werfen. Auf mich wäre fast ein Kasten draufgefallen als ich ein Kleinkind war und meine Mama hat in letzter Sekunde einen Hechtsprung gemacht und sich beide Hände gebrochen als sie den 60 Kg Kasten aufgefangen hat. Und das sind Opfer... aber die natürlichsten der Welt - eine gute Mutter schützt ihr Kind. Oder was meinst du.. lieg ich da so falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:00
In Antwort auf opal_12967797

Und genau an Frauen wie dir
sieht man, dass es auch welche gibt, warum ich kein absoluter Gegner bin.
Du hast dich dagegen entschieden - und bist zwar glücklich über diese Entscheidung, trotzdem hast du es mit Respekt und dem Wissen gemacht, dass es nicht einfach nur ein Zellhaufen ist.
Und viel früher als in der 7. Woche ist es leider fast nicht möglich abzubrechen.
Aber ab der 10. Woche (also eigentlich 2 Wochen vor der gesetztlichen Frist) hört sich bei mir das Verständnis auf.


danke.
für mich war es wichtig, mich mit allem bewusst auseinander zu setzen, dazu gehört natürlich auch zu wissen, wie weit das entstehende leben in den ersten SSW's ist.
wegschauen bringt nichts und ist respektlos.
meine persönliche grenze liegt auch bei der 10SSW, aber das muss jeder für sich selbst wissen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:05


Leider bleiben diese provokanten Aussagen wie Zellklumpen etc. immer mehr in den Köpfen hängen als vernünftige Aussagen hier im SSA Forum
Die Aussagen sind meist eh nur zum Anstacheln gemeint von irgendwelchen Leuten die Aufmerksamkeit wollen oder so
Würde da nicht so viel drauf geben.

Hier gibt es auch viele Frauen, die sich den Schritt eines Abbruchs sehr genau überlegen und sehr wohl wissen, was in Ihnen wächst.

Würde solche Aussagen einfach überlesen, dann hat sich das...Kann schon verstehen das dich das aufregt, aber Spinner gibts eben überall und die bekommen leider auch immer die größere Aufmerksamkeit als Leute, die vllt. wirklich was zu sagen haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:13
In Antwort auf honey_11949605


danke.
für mich war es wichtig, mich mit allem bewusst auseinander zu setzen, dazu gehört natürlich auch zu wissen, wie weit das entstehende leben in den ersten SSW's ist.
wegschauen bringt nichts und ist respektlos.
meine persönliche grenze liegt auch bei der 10SSW, aber das muss jeder für sich selbst wissen...

Freut mich, dass es eben auch
"normale" Frauen gibt, die abgetrieben haben und sich wirklich damit auseinander gesetzt habe. Also so schnell wie möglich reagiert haben, sofort nach Ausbleiben der Periode agiert haben und es nicht auf die lange Bank schieben.
Für mich ist es fast garnich sooo ausschlaggebende, ob es entstehndes Leben ist - ich hab da leider einen verdammt emotionalen Punkt. Ich glaube eben nicht, dass der Embryo in der 7. Woche wirklich was von der Abtreibung mitbekommt. Aber in der 12. Woche hat sich meine Grosse beim Us schon "geärgert" wenn der Arzt drüber gefahren ist und hat voll zu zappeln begonne. Ob das jetzt reine Reflexe oder schon Bewegungen mit leichtem Bewusstsein waren weiss ich nicht.
Was ich sicher weiss, dass sie in der 20. Woche Lieblingslieder hatte, bei denen sie immer gezappelt hat, wie verrückt und die liebt sie jetzt noch. Also Happysound a la Walking on Sunshine. Und wenn ich dann denk, dass es Abtreibungen in diesem Stadium gibt (seis in Holland oder der US) sag ich bei jeder einzelnen Dieser, das gehört verboten und das ist meiner Meinung nach Kindsmord.
Da hat das Kleine schon Gefühle, wie Freude, Angst und Schmerzen. Und wer mir erklären will, dass der Fötus bei dem Eingriff nicht qualvollste Schmerzen hat, wenn er rausgezogen wird und dann mit Herzspritze getötet wird, kommen mir die Tränen.... wie kann man sowas machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:23
In Antwort auf opal_12967797

Drum schrieb ich ja .. "ich sag mal"
weil ich keine Statistik habe --- es ist eben meine Meinung - im Umkreis, nicht die aus dem Forum. Und wenn ich wirklich nur die aus meinem Umkreis her nehmen, dann sind es zu 100% egoistische Motivationsgründe.
Einmal meine Schwester, die lieber noch Party macht und sich das nicht antun will, was sie bei mir sieht .. jetzt noch nicht, aber wenn sie dann älter ist. Eine Freundin von mir, weil sie kurz vor ihrem Studiumsende stand und 1 Jahr später hat sie dann eine gewollte SS - also auch meiner Meinung nach komisch.. hätte sie nicht ein bissi durchbeissen können.
Und die Beste war die, die für ihr Kind ein Geschwisterchen wollte und sich ur über die SS freut und als in der 9. Woche rauskommt, dass es Zwillinge sind, sie dann in der 12. Woche abtreibt, weil sie sich gerade einen A4 gekauft hat und sicher net in so einer miesen Familienkutsche herumfährt... ja, aber die verweigerte auch das Stillen, weil sie sicher nicht ihre Brust ruiniert...
Ich glaub schon sehr wohl, dass die Frauen wissen, was sie tun. Aber es ist ihnen (meiner Meinung nach) Nichtigeres wichtiger (hehe reimt sich) als eine ungeplante (oder sogar nur Anzahl - also Zwillinge sind nicht gesundheitsschädlich) SS anzunehmen.

Ich sage nicht, dass es eine Aufopferung ist Kinder zu bekommen - wenn man sie plant ist es ja das Schönste der Welt, auch wenn es immer wieder verdammt anstrengend sein kann und fast nichts mehr planbar ist.. aber ich find es gut so. War vorher eine absolute Karrierefrau und sehr schnell frustriert, wenn mal was schief ging. Heute hab ich dank meiner Kinder gelernt, man muss das Leben so nehmen wie es kommt. Und auch wenn mal alles nicht hinhaut und anders kommt als geplant, liegt es an dir das Beste drauss zu machen und sein neues Glück zu finden.
Und das leg ich halt manchmal auf dieses Thema um.
Bei meiner Schwester wüsst ich, dass sie es ohne Problem geschafft hätte und es auch sehr geliebt hätte, aber es war einfach eine Kurzschlussreaktion, dass sie Angst hatte, sie kann nicht mehr leben.
Aber das frag ich mich manchmal... ist das Leben durch ein Kind echt vorbei? Ich finde nicht - für mich persönlich hat das Leben erst jetzt einen wirklichen Sinn - nicht das es vorher schlecht war .. aber jetzt ist es nachhaltiger und viel intensiver und emotional wärmer. Aber meine waren ja Wunschkinder.
Drum mein ich manchmal, dass ich Frauen bewundere, die ungeplante SS austragen und ihr Leben umkrempeln, also "Opfer" bringen, um ihr Kind nicht abzutreiben.

Und ich denke, wenn man selbst Kinder hat - du sagtest ja mal, du willst mal welche, aber jetzt noch nicht, dann verstehst du besser, was ich mit "Aufopfern" meine.
Also zumindest eine gute Mutter, wird ihre Bedürfnisse immer hinten anstellen. Auch wenn ich zb. Mi. abends meine Serien anschauen will (1x in der Woche ist mein Fernsehtag), wenn mich dann aber die Kleinen brauchen, ist Greys egal... die haben Vorrang. Und das ist nur so eine Minialtagsgeschichte - ich denke die meisten würden für ihre Kinder sterben und sich bei jeder Gefahr vor sie werfen. Auf mich wäre fast ein Kasten draufgefallen als ich ein Kleinkind war und meine Mama hat in letzter Sekunde einen Hechtsprung gemacht und sich beide Hände gebrochen als sie den 60 Kg Kasten aufgefangen hat. Und das sind Opfer... aber die natürlichsten der Welt - eine gute Mutter schützt ihr Kind. Oder was meinst du.. lieg ich da so falsch?

Aja .. und weil die Frage war .. wie Viele ich kenn...
3 sind nicht alle .. das sind mir noch die nächsten...
Kenne auch ein Mädchen, dass mit 17 abgetrieben hat (wegen der Eltern, gang damals mit mir in die Klasse) - war dann Unfruchtbar (wahrscheinlich ist es selten - aber sie bekam eine schlimmer Eierstockinfektion auf beiden Seiten) und als ich beim letzten Klassentreffen war hab ich erfahren, sie hat sich umgebracht.
Meine Oma hat auch einmal abgetrieben - ca. 4 Monat .. da wusste man es noch nicht so genau - aber das waren dann eben auch Zwillinge und der Arzt war ziemlich sauer (damals gabs ja noch keinen US) als er gemerkt hat, sie war weiter als sie gesagt hat und hat ihr dann die Kleinen gezeigt. Seit dem denkt sie auch noch immer wieder an die kleinen Händchen die sie gesehen hat. Mit ihr hab ich aber ein bisschen mehr Mitleid - damals gabs noch keine Verhütung und mein Opa hat sie gedrängt. Meine Mutter hat sie dann bis zum 5. Monat verschwiegen und ihm dann gesagt, das er ihr DIESES nicht wegnimmt.

Ich weiss nicht, vielleicht ist es wirklich in meinem Umkreis, dass da die Horror-Abtreibungen passieren - spät und unter schlimmen Umständen, dass ich so hart zu diesem Thema stehe.
Bin wie sooft gesagt, nicht radikal und respektiere die Entscheidungen die zb. du oder Fayth getroffen haben.
Aber ihr habt es sehr schnell und mit Respekt getan.
Aber hier "tummeln" sich auch Frauen, die in der 11. Woche draufkommen und anstatt (was hättest du getan?) den Urlaub zu canceln und den Abbruch so schnell wie möglich vorzunehmen noch ihren Trip beginnen, den Embryo / Fötus noch 3 Wochen wachsen lassen und ihn dann zwischen 2 Sightseeingtrips entfernen lassen. Und da kommt mir alles hoch.. das ist doch unter jedem Niveau. Hat das ein Lebewesen (egal wie weit) deiner Meinung nach verdient?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:35
In Antwort auf opal_12967797

Freut mich, dass es eben auch
"normale" Frauen gibt, die abgetrieben haben und sich wirklich damit auseinander gesetzt habe. Also so schnell wie möglich reagiert haben, sofort nach Ausbleiben der Periode agiert haben und es nicht auf die lange Bank schieben.
Für mich ist es fast garnich sooo ausschlaggebende, ob es entstehndes Leben ist - ich hab da leider einen verdammt emotionalen Punkt. Ich glaube eben nicht, dass der Embryo in der 7. Woche wirklich was von der Abtreibung mitbekommt. Aber in der 12. Woche hat sich meine Grosse beim Us schon "geärgert" wenn der Arzt drüber gefahren ist und hat voll zu zappeln begonne. Ob das jetzt reine Reflexe oder schon Bewegungen mit leichtem Bewusstsein waren weiss ich nicht.
Was ich sicher weiss, dass sie in der 20. Woche Lieblingslieder hatte, bei denen sie immer gezappelt hat, wie verrückt und die liebt sie jetzt noch. Also Happysound a la Walking on Sunshine. Und wenn ich dann denk, dass es Abtreibungen in diesem Stadium gibt (seis in Holland oder der US) sag ich bei jeder einzelnen Dieser, das gehört verboten und das ist meiner Meinung nach Kindsmord.
Da hat das Kleine schon Gefühle, wie Freude, Angst und Schmerzen. Und wer mir erklären will, dass der Fötus bei dem Eingriff nicht qualvollste Schmerzen hat, wenn er rausgezogen wird und dann mit Herzspritze getötet wird, kommen mir die Tränen.... wie kann man sowas machen?

.
Kann mir auch gar nicht vorstellen, wieso man nicht sofort bei den ersten Anzeichen einer SS reagiert. Wenn man keinen KiWu hat, schiebt man das doch nicht vor sich her!
Soetwas kann ich auch nicht nachvollziehen... Ich war sofort beim Arzt, Tag später Beratung und dann eben 3 Tage später Abbruch. Und in der Zeit dazwischen konnte ich mich über alles informieren, hab auch extra nach der Uni noch in der Biblio gesessen und mich mit dem Thema in Medizin und Bio Literatur beschäftigt.

Ich kann deinen Argumente für Abtreibungen nach der 10SSW nur zustimmen!
Habe auch schon öfter gehört, dass die "Kleinen" dann eben schon auf vieles reagieren und eben irgendwie "da" sind, also bewusst auf Reize reagieren. Klar, vieles mag Reflex sein, aber trotzdem.

Bin auch froh, dass es in D eben diese 12 Wochen Regelung gibt. Spätabbrüche sind wirklich schlimm. Für mich sind sie okay, wenn Eltern sich eben auf Grund gravierender Behinderungen o.Ä. dafür entscheiden, aber einfach so, weil man es nicht früher geschafft hat? Weil man nen SS Test vor sich hergeschoben hat?
Für mich unverständlich und respektlos. Man schiebt doch in der 20 SSW schon ne kleine Kugel vor sich her, man spürt das Kind, man hat schon die Hälfte der SS rum!
Ab der 24 SSW könnte das kleine Häufchen Leben überleben! Und da werden sie einfach getötet. Und das ist wirklich töten, ganz widerlich sind diese Injektionen, die das Kind verätzen

Finde allerdings auch die Absaugmethode schon grenzwertig...bin "froh", dass ich mit Medis abbrechen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 16:55
In Antwort auf honey_11949605

.
Kann mir auch gar nicht vorstellen, wieso man nicht sofort bei den ersten Anzeichen einer SS reagiert. Wenn man keinen KiWu hat, schiebt man das doch nicht vor sich her!
Soetwas kann ich auch nicht nachvollziehen... Ich war sofort beim Arzt, Tag später Beratung und dann eben 3 Tage später Abbruch. Und in der Zeit dazwischen konnte ich mich über alles informieren, hab auch extra nach der Uni noch in der Biblio gesessen und mich mit dem Thema in Medizin und Bio Literatur beschäftigt.

Ich kann deinen Argumente für Abtreibungen nach der 10SSW nur zustimmen!
Habe auch schon öfter gehört, dass die "Kleinen" dann eben schon auf vieles reagieren und eben irgendwie "da" sind, also bewusst auf Reize reagieren. Klar, vieles mag Reflex sein, aber trotzdem.

Bin auch froh, dass es in D eben diese 12 Wochen Regelung gibt. Spätabbrüche sind wirklich schlimm. Für mich sind sie okay, wenn Eltern sich eben auf Grund gravierender Behinderungen o.Ä. dafür entscheiden, aber einfach so, weil man es nicht früher geschafft hat? Weil man nen SS Test vor sich hergeschoben hat?
Für mich unverständlich und respektlos. Man schiebt doch in der 20 SSW schon ne kleine Kugel vor sich her, man spürt das Kind, man hat schon die Hälfte der SS rum!
Ab der 24 SSW könnte das kleine Häufchen Leben überleben! Und da werden sie einfach getötet. Und das ist wirklich töten, ganz widerlich sind diese Injektionen, die das Kind verätzen

Finde allerdings auch die Absaugmethode schon grenzwertig...bin "froh", dass ich mit Medis abbrechen konnte.

Ah stimmt, du hast ja
mit der Pille abgebrochen.
Ich denke, dann ist es zwar für die Mutter mehr Belastung (stimmt schon .. Hormone und Co.) aber es ist quasi wie eine FG. Und ich finde das ist der "bewusstere" Weg.

So wie ich deine Beträge lese, denke ich, dass du irgendwann ja selbst Kinder willst (es hat damals halt nicht sein sollen) und du eine gute Mutter wirst.
Hoffe wenn es so weit ist, dass du dann geplant, viel Freude mit der SS hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 17:01
In Antwort auf basma_12885949

Kinder sind für mich ein Geschenk Gottes
und viele sehen das Geschenk als Last,wie traurig
da wundert es mich erhlich gesagt nicht,das die Geburtenrate in Deutschland in den letzen Jahren runter ging.
leider ist es heute auch so,durch eigene Erfahrung,das in einer Wohnung lieber Tiere erlaubt sind,und keine Kinder,wenn man umziehen will.
Da wir gerade ein Wohung suchen wurde gesagt" Tiere ja, kinder NEIN" da kann man doch sehen,wie Kinderfeindlich heute viele sind. neulich hatte ich Kinder zu besuch,die drausen vorm Haus spielten,dann schrie der Nachbar" Haut ab ihr Basdarte" Wie schlimm wenn man das Kindern sagt.

Die Kinder kammen völlig geschockt zu mir und erzählten mir davon.

Ich sehe das ähnlich wie du..
auch wenn ich nicht gläubig bin. Aber Kinder sind für mich eigentlich, der Sinn des Lebens.. was bleibt von uns wenn wir keine Kinder bekommen oder zumindst (hab mir dein Album angeschaut) wenn es uns verwährt bleibt kleinen Menschen was mit auf den Weg geben. Finde es echt toll von dir, dass du Pflegekinder hast und hoffe ihr schafft es noch das eigene Wunschkind zu bekommen. Weiss nicht, wie lange ihr schon bastelt, aber manchmal braucht es Zeit und Ruhe - also nur den Kopf nicht hängen lassen. Drücke dir beide Daumen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 17:10

Ist jetzt echt nicht bös gemeint .. sondern meine Meinung..
wenn man so vehement gegen Vermehren ist, glaub ich, dass was genetisch nicht stimmt und eine "Störung" im Hormonhaushalt vorliegt. Sowas gibt es bei Mensch als auch bei Tier. Die meisten Frauen, die abtreiben, haben oder wollen irgendwann mal Kinder und vor allem haben sie prinzipell nix gegen sie. Aber wenn man Kinder soooo hasst, dann passt meiner Meinung was nicht, schon mal was von Kindchenschema gehört.. wenn das nicht angeht, dann ist was falsch gepolt. Daher vielleicht besser, wenn sich diejenigen nicht vermehren, wären miserable Mütter (VIEL Geld ist für ein Kind nicht wichtig, sondern Liebe und Vertrauen, natürlich ist eine gute Existenzgrundlage nicht schlecht .. aber auch weil dann die Eltern entspannter sind) und würden das wiederum nur weitergeben.... also hoffen wir mal, dass es einem weiteren Embryo erspart bleibt sich in deiner Gebärmutter einzunisten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 17:11
In Antwort auf opal_12967797

Ist jetzt echt nicht bös gemeint .. sondern meine Meinung..
wenn man so vehement gegen Vermehren ist, glaub ich, dass was genetisch nicht stimmt und eine "Störung" im Hormonhaushalt vorliegt. Sowas gibt es bei Mensch als auch bei Tier. Die meisten Frauen, die abtreiben, haben oder wollen irgendwann mal Kinder und vor allem haben sie prinzipell nix gegen sie. Aber wenn man Kinder soooo hasst, dann passt meiner Meinung was nicht, schon mal was von Kindchenschema gehört.. wenn das nicht angeht, dann ist was falsch gepolt. Daher vielleicht besser, wenn sich diejenigen nicht vermehren, wären miserable Mütter (VIEL Geld ist für ein Kind nicht wichtig, sondern Liebe und Vertrauen, natürlich ist eine gute Existenzgrundlage nicht schlecht .. aber auch weil dann die Eltern entspannter sind) und würden das wiederum nur weitergeben.... also hoffen wir mal, dass es einem weiteren Embryo erspart bleibt sich in deiner Gebärmutter einzunisten.

Aja.. der ging an
Zauberfrau.. sorry.. deren Beitrag wurde schon wieder gelöscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 17:15
In Antwort auf opal_12967797

Ah stimmt, du hast ja
mit der Pille abgebrochen.
Ich denke, dann ist es zwar für die Mutter mehr Belastung (stimmt schon .. Hormone und Co.) aber es ist quasi wie eine FG. Und ich finde das ist der "bewusstere" Weg.

So wie ich deine Beträge lese, denke ich, dass du irgendwann ja selbst Kinder willst (es hat damals halt nicht sein sollen) und du eine gute Mutter wirst.
Hoffe wenn es so weit ist, dass du dann geplant, viel Freude mit der SS hast.


Ja, genau, es ist eben "bewusst". Ich wollte mich nicht betäuben und nichts mitbekommen und dieses Absaugen, naja Es war schon belastend, vor allem weil es sich ja über mehrere Tage zieht. Aber ich empfand es andererseits psychisch sogar als schonend, da es - für mich - so besser zu verarbeiten war, eben weil es gedauert hat und nicht nach 15 Minuten vorbei war.

...Und danke für deine lieben Worte! Die haben mich wirklich gefreut und ja, du hast recht, mein Partner und ich wollen auf jeden Fall später Eltern werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 17:17
In Antwort auf honey_11949605


Ja, genau, es ist eben "bewusst". Ich wollte mich nicht betäuben und nichts mitbekommen und dieses Absaugen, naja Es war schon belastend, vor allem weil es sich ja über mehrere Tage zieht. Aber ich empfand es andererseits psychisch sogar als schonend, da es - für mich - so besser zu verarbeiten war, eben weil es gedauert hat und nicht nach 15 Minuten vorbei war.

...Und danke für deine lieben Worte! Die haben mich wirklich gefreut und ja, du hast recht, mein Partner und ich wollen auf jeden Fall später Eltern werden.

Freut mich...
und ich versprech dir jetzt schon eins: wenns dann passt, ist es das Tollst .. so und jetzt sind meine Beiden wieder wach und ich verabschiede mich und geh mit ihnen Schwimmen (Stolz ... sie schwimmen beide schon *gg*).
Schönen Tag noch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 17:23
In Antwort auf opal_12967797

Freut mich...
und ich versprech dir jetzt schon eins: wenns dann passt, ist es das Tollst .. so und jetzt sind meine Beiden wieder wach und ich verabschiede mich und geh mit ihnen Schwimmen (Stolz ... sie schwimmen beide schon *gg*).
Schönen Tag noch.


Danke für deine lieben Worte wunderland! Das glaube ich Dir gerne.
Wünsch Dir ganz viel Spaß beim Schwimmen und hab auch noch nen schönen Tag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 8:20
In Antwort auf opal_12967797

Aja.. der ging an
Zauberfrau.. sorry.. deren Beitrag wurde schon wieder gelöscht.

Echt der Betrag wurde gelöscht von Zauberfrau??
@ wunderland, sie wurde irgendwann gemeldet,da sie in andere Foren leider sehr viele negative Dinge sagte,die oft sehr beleidigend sind,daher wird sie jemand gemeldet haben,denn es geht nicht,das sie andere beschimpft und so,ich denke mal,sobbald sie was rein schreibt wird sie von gofeminin gelöscht,anders kann ich es mir nicht vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 8:25
In Antwort auf opal_12967797

Ich sehe das ähnlich wie du..
auch wenn ich nicht gläubig bin. Aber Kinder sind für mich eigentlich, der Sinn des Lebens.. was bleibt von uns wenn wir keine Kinder bekommen oder zumindst (hab mir dein Album angeschaut) wenn es uns verwährt bleibt kleinen Menschen was mit auf den Weg geben. Finde es echt toll von dir, dass du Pflegekinder hast und hoffe ihr schafft es noch das eigene Wunschkind zu bekommen. Weiss nicht, wie lange ihr schon bastelt, aber manchmal braucht es Zeit und Ruhe - also nur den Kopf nicht hängen lassen. Drücke dir beide Daumen.

Danke
@ Wunderland,ja ich habe Pflegekinder,und wir wünschen uns ein eigenes.

Ich bin nicht nur Pflegemama,sondern helfe viele Familien in der Kindererziehung,weil doch immer wieder Eltern mit ihrer Rolle überfordert sind.

Momentan bin ich in einer Familie,wo die Mama ein drittes Baby bekommt,und es sehr schwer sein wird,weil sie schon 2 kinder hat,die echt lebhaft sind,vor allem die 2 Jährige ist gerade eine kleiner Trotzkopf und versucht immer wieder ihren Willen durchzusetzen.Für die Mama ist diese Situation schwer gerade weil sie hochschwanger ist und ab und an auch etwas Ruhe benötigt,nehme ich ihr die Kids einfach für ein paar stunden ab,damit sie mal an sich und an ihr ungeborenes Danken kann.

Ich fühle mich jedenfalls gut dabei wenn ich anderen helfen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 19:21
In Antwort auf basma_12885949

Echt der Betrag wurde gelöscht von Zauberfrau??
@ wunderland, sie wurde irgendwann gemeldet,da sie in andere Foren leider sehr viele negative Dinge sagte,die oft sehr beleidigend sind,daher wird sie jemand gemeldet haben,denn es geht nicht,das sie andere beschimpft und so,ich denke mal,sobbald sie was rein schreibt wird sie von gofeminin gelöscht,anders kann ich es mir nicht vorstellen.

Ignoriert doch die Dame
Beiträge gar nicht mehr lesen. Der Admin kümmert sich schon drum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 20:24
In Antwort auf basma_12885949

Ich habe das hier aber nicht böse gemeint
ich möchte doch nur hinweisen,das viele frauen einfach abtreiben sobald sie merken Oh gott ich bin Schwanger.ihr erster Gedanke Abtreibung. Ich bin Chrsitlich und glaube an Gott,daher es tut mir echt leid sehe ich es als Mord,denn ein Baby das im bauch heranwächst als Zellklumpen zu sehen schockt mich etwas,und da danke ich dann warum mache die Frauen dass?Ich selbst habe den besten Mann der Welt und wir wünschen uns ein Baby aber es klappt irgendwie nicht,und wenn man dann liest,das andere Frauen abtreiben da könnte ich... Sorry wütend werden.

Im Adoptionsforum
hast Du gesagt, Du könntest eigene Kinder bekommen . Aber schön, dass Du auch hier bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. August 2011 um 22:19

Wenn man es sich leisten kann und es will
kann man auch 6 Kinder haben - siehe Promis.. - aber die meisten, wollen es sich leisten können.
Kein Problem, versteh ich - bewusst würd ich auch bei 2 bleiben. Aber wenn es passiert - in unsrer aufgeklärten Zeit, kann auch die Verhütung mal versagen, was vehemente Befürworter ja immer so in den Vordergrund drängen - bekomm ich auch ein 3. und bin nicht assozial.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 15:30
In Antwort auf esmi_12120735

Im Adoptionsforum
hast Du gesagt, Du könntest eigene Kinder bekommen . Aber schön, dass Du auch hier bist.

Ja habe ich
bin ja laut FA auch völlig Gesund,daher Kinder bekommen kein Problem aber naja man braucht das perfekte Timing und die dzu nötige ruhe,keine lauten Nachbarn,kein Straßenlärm und so weiter,das haben wir leiter alles.Eigendlich ist mir egal ob es drausen laut ist,aber nicht in gewissen Stunden

Dann ist bei mir alles so verklemt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2011 um 20:01
In Antwort auf basma_12885949

Ja habe ich
bin ja laut FA auch völlig Gesund,daher Kinder bekommen kein Problem aber naja man braucht das perfekte Timing und die dzu nötige ruhe,keine lauten Nachbarn,kein Straßenlärm und so weiter,das haben wir leiter alles.Eigendlich ist mir egal ob es drausen laut ist,aber nicht in gewissen Stunden

Dann ist bei mir alles so verklemt

Ich glaube
wenn man nach einer bestimmten Zeit nicht schwanger wird, gilt man als unfruchtbar, selbst wenn die Ursache nicht festgestellt werden kann. Meiner Cousine ging es so. Nie Kinder, Ursache unbekannt. Jetzt sind sie Eltern zweier Adoptivkinder aus Äthiopien. Am Mann liegen kann's ja auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2011 um 20:17

Du redest respektlos
über ungeborenes Leben, kritisierst aber das "Benehmen" einer Frau, die dieses Verhalten kritisiert. Wo ist da die Fairness?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 16:08

Habe dich bei gofeminin gewarnt..
es kann nicht sein das du hier für unruhe sorgst,es ist eine Sachliche Diskusion und jeder darf seine Meinung sagen,aber ich dulde nicht das du mich oder andere Personen Beschimpfst oder beleidgst. lese ich das es durch dich zum Streit kommt werde ich dich beim Gofeminin Team warnen und die löschen eventuell alle deine Beiträge. Lass dir das gesagt sein,Wir brauchen hier keine Unruhestifter ok?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 17:52
In Antwort auf basma_12885949

Habe dich bei gofeminin gewarnt..
es kann nicht sein das du hier für unruhe sorgst,es ist eine Sachliche Diskusion und jeder darf seine Meinung sagen,aber ich dulde nicht das du mich oder andere Personen Beschimpfst oder beleidgst. lese ich das es durch dich zum Streit kommt werde ich dich beim Gofeminin Team warnen und die löschen eventuell alle deine Beiträge. Lass dir das gesagt sein,Wir brauchen hier keine Unruhestifter ok?

Trotz Risiko einer "Warnung"
Also diese Diskussion zwischen euch beiden ist doch echt Kindergarten...
Wenn es für dich (Kohnle) Mord ist, okay... Aber deswegen ist sherridan noch lange keine Mörderin!!!
Und sie aufgrund einer Meinung zu warnen ist doch echt unterste Schublade... Wozu ist denn das Forum hier da?!? Zum Meinungsaustausch!!! Und dann sollte man auch andere akzeptieren, die dir nicht grad deiner entsprechen! Auch wenn sie sicherlich schöner formuliert hätte werden können!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 19:45

Vielleicht unpassende Umschreibung
Ich finde diese Umschreibung ist unpassend, dennoch biologisch korrekt...

Bis zur 6. SSW ähneln sich alle Embryonen unter den Säugetieren... Ein Unterschied zwischen Katze, Delfin oder Mensch lässt sich kaum finden...

Ich denke es ist schwer für jemanden, der Kinder will, aber keine bekommt, Kommentare von Leuten zu lesen, die abgetrieben haben...

Aber vergess bitte nicht, dass sie eine gaaaaanz andere Sichtweise haben!

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2011 um 20:59

Erstens
weil es sich einfach gehört, zweitens aus Rücksicht denen gegenüber, für die ungeborenes Leben genauso viel bedeutet wie geborenes und drittens, damit das Gesprächsklima hier angenehmt bleibt. Das ist doch nicht so schwierig, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2011 um 19:07

Hmmmm
ich finds zum kotzen .. zellklumpen mit herz?! es ist ein baby .. ein minibaby je nach monaten hats halt obstgrößen? na und? zu kleinwüchsigen menschen sagen wir doch auch nicht das es zellklumpen sind nur weil sie kleiner sind (sorry vill. ein blödes beispiel) aber trotzdem.. ES IST KEIN ZELLKLUMPEN... und die die abtreiben und sich keiner gedanken machen sind unwürdig jemals schwanger zu werden, zudem wer geht den noch jeden sonntag in die kirche und soweiter undsofort? das ist reine feigheit "gott & die kirche" davor zuschieben... andere frauen wären sooo froh.!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram