Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ABTREIBUNG - Das war dein Baby...

ABTREIBUNG - Das war dein Baby...

10. Januar 2005 um 19:14 Letzte Antwort: 15. Juli 2005 um 11:08

Ich war so aufgeregt, als ich feststellte, dass ich zu existieren begann. Ich befand mich in einem dunkeln, aber wohligen Raum. Ich merkte, dass ich Finger und Zehen hatte. Ich war schon ziemlich weit entwickelt, wenn auch noch nicht bereit, meine Umgebung zu verlassen. Die meiste Zeit verbrachte ich damit, nachzudenken und zu schlafen. Schon zu Anfang an fühlte ich mich ganz tief mit Dir verbunden..
Manchmal hörte ich Dich weinen und habe mit Dir geweint. Manchmal hast Du geschrieen oder sehr laut gesprochen und dann geweint. Und ich hörte, wie Papa zurückschrie. Ich war traurig und hoffte, es würde Dir bald besser gehen. Ich habe mich gefragt, warum Du wohl soviel weinen musstest. einmal hast du den ganzen Tag geweint. Es tat mir in der Seele weh. Ich konnte mir nicht vorstellen, was Dich so unglücklich machte.

An genau diesem Tag passierte etwas ganz schreckliches. Ein gemeines Monster kam in diesen warmen, bequemen Ort, an dem ich mich befand. Ich hatte schreckliche Angst und begann zu schreien, aber es kam kein Laut über meine Lippen. Das Monster kam immer näher und näher und ich schrie immer wieder:" Mami, Mami, hilf mir bitte, hilf mir!"

Entsetzliche Angst war alles, was ich fühlte. Ich schrie und schrie bis ich nicht mehr konnte. Dann riss das Monster mir den Arm aus. Es tat so weh, ein unbeschreiblicher Schmerz. Und es hörte gar nicht auf. Oh wie ich bettelte, es möge aufhören! Voller Entsetzen schrie ich, als das unerbittliche Monster mir ein Bein ausriss. Trotz unsäglicher Schmerzen wusste ich, dass ich im Sterben lag. Ich wusste, dass ich nie Dein Gesicht sehen oder von Dir hören würde, wie sehr Du mich liebst. Ich wollte alle Deine Tränen versiegen lassen und hatte so viele Pläne, Dich glücklich zu machen- nun konnte ich das nicht mehr, meine Träume wurden zerschlagen.

Obwohl ich schreckliche Schmerzen und Angst hatte, spürte ich vor allem mein Herz brechen. Mehr als alles andere wollte ich Deine Tochter sein. Doch nun war es vergebens, denn ich starb einen qualvollen Tod. Ich konnte nur ahnen, was für schlimme Dinge sie Dir angetan hatten. Bevor ich ging, wollte ich Dir sagen, dass ich Dich liebe, aber ich kannte die Worte nicht, die Du verstehen konntest. Und bald darauf hatte ich auch nicht mehr den Atem , um sie auszusprechen,. Ich war tot. Ich fühlte, wie ich in die Höhe stieg. Ich wurde von einem riesigen Engel zu einem großen, wunderschönen Ort hinaufgetragen. Ich weinte noch immer, aber der körperliche Schmerz war verschwunden. Der Engel brachte mich zu Jesus und setzte mich auf seinen Schoß. Jesus sagte mir, dass er mich liebt und dass Gott mein Vater ist.

Da war ich glücklich. Ich frage ihn, was denn dieses Ding war, das mich getötet hatte. Er antwortete: " Abtreibung. Es tut mir so leid, mein Kind, denn ich weiß, wie sich das anfühlt." Ich weiß nicht was Abtreibung ist; vermutlich ist das der Name des Monsters.

Ich schreibe, um Dir zu sagen, dass ich Dich liebe und wie gerne ich Dein kleines Mädchen gewesen wäre. Ich habe mit aller Kraft versucht, zu leben. Ich wollte leben. Den Willen hatte ich, aber ich konnte nicht, das Monster war zu stark. Es war unmöglich zu leben. Ich wollte nur, dass Du weißt, dass ich es versucht habe, bei Dir zu bleiben. Ich wollte nicht sterben. Also, Mami, bitte hüte Dich vor diesem Monster Abtreibung. Mami, ich liebe Dich und will auf keinen Fall, dass Du dieselben Schmerzen durchmachen musst, wie ich.

bitte pass auf Dich auf ! In Liebe,

Dein Baby.

Mehr lesen

10. Januar 2005 um 21:47

AAAAAAAAARGH!!!
w.i.e. k.a.n.n. m.a.n. e.i.n.e.n. s.o.l.c.h.e.n. s.c.h.e.i.ß. s.c.h.r.e.i.b.e.n.??

ich KANN es nicht nachvollziehen! was willst du damit erreichen?? abtreibung ist legal und das aus gutem grund! ich werde dir jetzt hier nicht die notwendigkeit der möglichkeit für schwangere frauen aufzählen, die bestehen, um abzutreiben. oder dir erklären, dass in der zeit, in der eine abtreibung legal ist, der embryo mit sicherheit nicht in der lage ist, zu denken, geschweige denn, so reflektiert zu überlegen, wie in diesem text.
denn mit jemandem, der schon mit so einem text hier auftaucht, kann und will ich nicht ernsthaft diskutieren.

menschen, die solche texte schreiben um frauen, die sich einer schwierigen lage befinden, zu manipulieren, kann ich echt nur verachten...

sunseeker,
in der hoffnung, dass niemand, die sich in der situation befindet, in der sie sich entscheiden muss, ob sie abtreibt oder nicht, sich von diesem unqualifizierten und unrealistischen text beeinflussen lässt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 8:47

Das ist ja....

...wohl das letzte!!!! mehr gibt es zu so einem Text nicht zu sagen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 9:45

Vielen Dank
Dass hat uns allen extrem weiter geholfen.
Diese Scheiße kursiert hier schon seit Wochen in allen möglichen Threads, aber es dann noch im Schwangerschaftsforum zu posten ist wirklich unter aller ...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 9:54

1. Der Text ist nicht von mir,
sondern irgendwo aus dem Internet!
2. hat er mich betroffen gemacht, da ich selber schwanger bin
3. hab ich mir die Bilder angeschaut und Berichte über Abtreibung gelesen...

Muss ich mich bei euch entschuldigen, weil ich ein Herz habe?
Mir tun diese kleinen Wesen schrecklich leid und sobald bei einem Embryo ein Herz schlägt, ist es für mich ein kleiner Mensch. Und für den hab ich Verantwortung.

Wenn ihr das anders seht, bitte! Das ist euere Sache - aber die Augen verschließen bringt auch nichts! Und ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu äußern!

Wenn ich nicht Eure Meinung habe, dann ist das mein gutes Recht! Denn ich habe genug Frauen auf meiner Seite, die niemals abtreiben würden...
Und ich kenne welche, die abgetrieben habe, dass belastet ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 10:10
In Antwort auf clover_12883631

1. Der Text ist nicht von mir,
sondern irgendwo aus dem Internet!
2. hat er mich betroffen gemacht, da ich selber schwanger bin
3. hab ich mir die Bilder angeschaut und Berichte über Abtreibung gelesen...

Muss ich mich bei euch entschuldigen, weil ich ein Herz habe?
Mir tun diese kleinen Wesen schrecklich leid und sobald bei einem Embryo ein Herz schlägt, ist es für mich ein kleiner Mensch. Und für den hab ich Verantwortung.

Wenn ihr das anders seht, bitte! Das ist euere Sache - aber die Augen verschließen bringt auch nichts! Und ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu äußern!

Wenn ich nicht Eure Meinung habe, dann ist das mein gutes Recht! Denn ich habe genug Frauen auf meiner Seite, die niemals abtreiben würden...
Und ich kenne welche, die abgetrieben habe, dass belastet ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!

Wie gesagt
es gibt ein extra Forum "Abtreibung" zu diesem Thema.

Was ich bislang hier sehr genossen habe, ist die ruhige und nette Art mit der immer diskutiert wurde. Auch das Wort "Abtreibung" fiel an der ein oder anderen Stelle, ohne das gleich jemand Amok gelaufen ist. Tu dir und uns einen Gefallen und schreibe deine Hetzparolen in einem anderen Forum.

Und was das Thema "Meinung äußern" betrifft: Ich könnte auch einfach mal zu jedem Beitrag schreiben "du Sohn/Tochter einer ... , ist doch auch ne Meinung, oder nicht?

Wer sich zum Thema Abtreibung informieren möchte, kann dies im Internet machen (genau so wie du es getan hast). Diesen Part musst du uns nicht abnehmen...versprochen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 10:29
In Antwort auf clover_12883631

1. Der Text ist nicht von mir,
sondern irgendwo aus dem Internet!
2. hat er mich betroffen gemacht, da ich selber schwanger bin
3. hab ich mir die Bilder angeschaut und Berichte über Abtreibung gelesen...

Muss ich mich bei euch entschuldigen, weil ich ein Herz habe?
Mir tun diese kleinen Wesen schrecklich leid und sobald bei einem Embryo ein Herz schlägt, ist es für mich ein kleiner Mensch. Und für den hab ich Verantwortung.

Wenn ihr das anders seht, bitte! Das ist euere Sache - aber die Augen verschließen bringt auch nichts! Und ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu äußern!

Wenn ich nicht Eure Meinung habe, dann ist das mein gutes Recht! Denn ich habe genug Frauen auf meiner Seite, die niemals abtreiben würden...
Und ich kenne welche, die abgetrieben habe, dass belastet ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!

Lieber swan...
...es ist ja schön für dich das du gewollt schwanger bist und alles geniessen kannst usw....aber es gibt einen schönen spruch : um jemanden zu verurteilen musst du erstmal eine Weile in seinen Schuhen gelaufen sein!

also drück nicht allen etwas auf, wovon du keine Ahnung hast!

und davon abgesehen..dass das was oben beschrieben wird völliger Quatsch ist, weiss man eigentlich schon mit 13!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 10:31
In Antwort auf runa_12850644

Wie gesagt
es gibt ein extra Forum "Abtreibung" zu diesem Thema.

Was ich bislang hier sehr genossen habe, ist die ruhige und nette Art mit der immer diskutiert wurde. Auch das Wort "Abtreibung" fiel an der ein oder anderen Stelle, ohne das gleich jemand Amok gelaufen ist. Tu dir und uns einen Gefallen und schreibe deine Hetzparolen in einem anderen Forum.

Und was das Thema "Meinung äußern" betrifft: Ich könnte auch einfach mal zu jedem Beitrag schreiben "du Sohn/Tochter einer ... , ist doch auch ne Meinung, oder nicht?

Wer sich zum Thema Abtreibung informieren möchte, kann dies im Internet machen (genau so wie du es getan hast). Diesen Part musst du uns nicht abnehmen...versprochen!

Kratzamkopp
Warum reagierst du dann darauf? Und regst dich so auf?
Ich wollte zum Nachdenken anregen...mehr nicht. Ich bin weder ausfällig geworden, noch mach ich Vorwürfe. Ihr könnt doch eh machen, was ihr wollt!
Dass das Thema sehr umstritten ist, steht ja wohl fest. Und das alle gleich ganz aufgregt werden und der Beitrag ganz oben steht, beweist nur - wie groß der Rechtfertigungsbedarf ist.
Naja, lassen wirs gut sein. Ich will hier nicht missionieren und mich als Mutter Theresa aufspielen - jeder muss tun, was er für richtig hält und dass muss er auch verantworten.

Ciao

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 12:07

Missionier bitte woanders,...
Phyllis

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 12:48

Kardinal Lehmann???
Also diese Emotionalisierung von Abtreibung - geht zwar ziemlich auf die Tränendrüsen, ist ziemlich unklar und schleierhaft und z.T. einfach falsch: denn erst ab der 28. SSW ist der Fötus soweit entwickelt, wie du ihn beschreibst. Eine Abtreibung möchte weder irgendeine Schwangere noch durchführen, noch ist es überhaupt erlaubt.
Warum gibt's keine guten Texte für Frauen, die sich in einem schrecklichen Zwiespalt befinden??? Jede Frau leidet, die abtreibt, die ihr Kind verliert - jede!
Bei manchen Abtreibungen - wie: starke körperliche Behinderungen, Missbildungen, schweren geistigen Behinderungen - muss man den Frauen zur Seite stehen, die sich schweren Herzens für eine Abtreibung entscheiden.
Meine Tante hatte sich dagegen entschieden, pflegt ihr Kind (sie ist mittlerweile 45 Jahre, und bleibt auf dem Stand einer 3jährigen). Klar - sie lebt auch, meine Cousine mit sehr schwerer geistiger Behinderung. Vielleicht lebt sie auch gerne, aber meine Tante weint sehr oft (immer noch), und ihr Kind kriegt es mit, lebt seit sie Kleinkind ist in einem Pflegeheim. Es ist so, wie es ist, aber ich hätte mich damals wahrscheinlich anders entschieden.

Gerade dieses dumme Gerede von diesem Kardinal, der noch nicht mal selbst ein Kind gezeugt hat, finde ich einfach nur z.K..
Aber Emotionalisierung von diesem Thema finde ich ebenfalls nicht gut - man kann über Abtreibung auch sachlich diskutieren und kommmt weiter. Denn wer werfe den ersten Stein???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 15:38
In Antwort auf an0N_1195862699z

Lieber swan...
...es ist ja schön für dich das du gewollt schwanger bist und alles geniessen kannst usw....aber es gibt einen schönen spruch : um jemanden zu verurteilen musst du erstmal eine Weile in seinen Schuhen gelaufen sein!

also drück nicht allen etwas auf, wovon du keine Ahnung hast!

und davon abgesehen..dass das was oben beschrieben wird völliger Quatsch ist, weiss man eigentlich schon mit 13!

Genau.
"...um jemanden zu verurteilen musst du erstmal eine Weile in seinen Schuhen gelaufen sein!"

Und vielleicht GENAU aus diesem Grund, geht mir dieses Thema so nah!
Ich bin so ein Kind, was abgetrieben werden sollte. Doch ich lebe!!! Dank ein paar Personen, die sich dafür eingesetzt haben, dass es sich meine Mutti überlegt! Ich mache ihr keinen Vorwurf - denn sie liebt mich.
Doch der Gedanke, dass es mich nicht geben würde - sorry, der ist wirklich nicht schön! Ich liebe das Leben! Ich habe bald 2 Kinder und ich bin verheiratet! Ich habe viele Freunde - alles wunderschöne Erfahrungen, die ich nicht hätte - wenn meine Mutter Ernst gemacht hätte!
Ich bin sehr froh und dankbar, dass ich leben darf! Unter welchen Umständen auch immer! Für meine Ma wars sicher nicht einfach, aber sie hat mich nicht getötet und dafür bin ich wirklich sehr dankbar! Jetzt bin ich erwachsen...und meine Tochter, mein Mann liebt mich.

Nur soviel zu der Tatsache, dass ich keine Ahnung habe, wie es ist - nicht erwünscht zu sein! Heute bin ich erwünscht und meine Ma sagt, sie hätte es sich NIE verziehen!

Vielleicht sollten wir das Thema ruhen lassen.
War wohl ein extrem sensibler Anflug von mir.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 17:15
In Antwort auf clover_12883631

1. Der Text ist nicht von mir,
sondern irgendwo aus dem Internet!
2. hat er mich betroffen gemacht, da ich selber schwanger bin
3. hab ich mir die Bilder angeschaut und Berichte über Abtreibung gelesen...

Muss ich mich bei euch entschuldigen, weil ich ein Herz habe?
Mir tun diese kleinen Wesen schrecklich leid und sobald bei einem Embryo ein Herz schlägt, ist es für mich ein kleiner Mensch. Und für den hab ich Verantwortung.

Wenn ihr das anders seht, bitte! Das ist euere Sache - aber die Augen verschließen bringt auch nichts! Und ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu äußern!

Wenn ich nicht Eure Meinung habe, dann ist das mein gutes Recht! Denn ich habe genug Frauen auf meiner Seite, die niemals abtreiben würden...
Und ich kenne welche, die abgetrieben habe, dass belastet ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!

Nein, aber
Du solltest auch mal an die Frauen denken, die ungewollt schwanger sind, und für die ein Baby nicht das größte Glück der Welt, sondern eher eine Katastrophe ist, weil sie selbst schon nicht wissen, wie sie in ihrem Leben klarkommen sollen, geschweige denn, sich noch um ein Kind kümmern sollen.
Ebenso an minderjährige Schwangere, die sich nicht getraut haben, ihre Eltern um die Pille zu bitten, oder- erzkatholisch erzogen - keine Verhütungsmittel benutzen dürfen. Diese Frauen sind in einer echten Zwickmühle und das letzte, was sie da brauchen, sind geschwollene Texte von "abgetriebenen Babies", zumal diese Aussagen, die oben aufgeführt sind, wissenschaftlich überhaupt nicht zu belegen sind.
Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinner, in den ersten Tagen als Fötus in der Gebärmutter irgendwelche Gedanken oder Gefühle gehegt zu haben.
Laß bitte solche Texte, auch wenn es Dich betroffen macht. Du hilfst keinem damit weiter. Frauen in solchen Problemsituationen brauche fachliche Hilfe und kein hohles Gesülze.

Ich möchte Dich hier bestimmt nicht angiften - auch wenn meine Worte vielleicht ein wenig hart rüberkommen. Damit greife ich nicht Dich an, sondern Menschen, die das Thema Schwangerschaft und Geburt so idealisieren, daß sie dabei den Blick für die weltlichen Probleme verlieren.

Dir und Deinem Baby von ganzem Herzen alles Gute. Genieß Deine Schwangerschaft und hab eine tolle Zeit.
Liebe Grüße, Jule

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. Januar 2005 um 19:16
In Antwort auf clover_12883631

1. Der Text ist nicht von mir,
sondern irgendwo aus dem Internet!
2. hat er mich betroffen gemacht, da ich selber schwanger bin
3. hab ich mir die Bilder angeschaut und Berichte über Abtreibung gelesen...

Muss ich mich bei euch entschuldigen, weil ich ein Herz habe?
Mir tun diese kleinen Wesen schrecklich leid und sobald bei einem Embryo ein Herz schlägt, ist es für mich ein kleiner Mensch. Und für den hab ich Verantwortung.

Wenn ihr das anders seht, bitte! Das ist euere Sache - aber die Augen verschließen bringt auch nichts! Und ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu äußern!

Wenn ich nicht Eure Meinung habe, dann ist das mein gutes Recht! Denn ich habe genug Frauen auf meiner Seite, die niemals abtreiben würden...
Und ich kenne welche, die abgetrieben habe, dass belastet ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!

Nein,
nicht weil du ein herz hast, sondern weil du hier verfälschte propaganda ohne sinn postest...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Januar 2005 um 15:37
In Antwort auf mica_12372715

Kardinal Lehmann???
Also diese Emotionalisierung von Abtreibung - geht zwar ziemlich auf die Tränendrüsen, ist ziemlich unklar und schleierhaft und z.T. einfach falsch: denn erst ab der 28. SSW ist der Fötus soweit entwickelt, wie du ihn beschreibst. Eine Abtreibung möchte weder irgendeine Schwangere noch durchführen, noch ist es überhaupt erlaubt.
Warum gibt's keine guten Texte für Frauen, die sich in einem schrecklichen Zwiespalt befinden??? Jede Frau leidet, die abtreibt, die ihr Kind verliert - jede!
Bei manchen Abtreibungen - wie: starke körperliche Behinderungen, Missbildungen, schweren geistigen Behinderungen - muss man den Frauen zur Seite stehen, die sich schweren Herzens für eine Abtreibung entscheiden.
Meine Tante hatte sich dagegen entschieden, pflegt ihr Kind (sie ist mittlerweile 45 Jahre, und bleibt auf dem Stand einer 3jährigen). Klar - sie lebt auch, meine Cousine mit sehr schwerer geistiger Behinderung. Vielleicht lebt sie auch gerne, aber meine Tante weint sehr oft (immer noch), und ihr Kind kriegt es mit, lebt seit sie Kleinkind ist in einem Pflegeheim. Es ist so, wie es ist, aber ich hätte mich damals wahrscheinlich anders entschieden.

Gerade dieses dumme Gerede von diesem Kardinal, der noch nicht mal selbst ein Kind gezeugt hat, finde ich einfach nur z.K..
Aber Emotionalisierung von diesem Thema finde ich ebenfalls nicht gut - man kann über Abtreibung auch sachlich diskutieren und kommmt weiter. Denn wer werfe den ersten Stein???

Sind sehr wohl so weit
hallo, ich stimme dir/ euch voll zu das keine frau/ mädchen leichtfertig einen abbruch vornehmen läßt. und davor eine gute beratung und danach eine gute betreuung braucht, egal wie sie sich entschieden hat. ich habe lange auf einem krankenhaus gearbeitet, wo ich abbrüche betreut habe. und 12 woche sieht so aus wie ein kleiner mensch nur klein. es hat einzelne finger, ein schienbein, rippen, kniescheibe, alles da und alle organe angelegt. danach wird nur noch gewachen. kannst du übrigens im internet genug bilder und infos dazu finden. lebensfähig sind die kleinen ja schon ab ca. der 20 woche und das wächst nicht alles in 8 wochen. sie hat schon recht. aber die gedanken die diese frauen ihr leben kang mit sich tragen ( eine mehr, andere weniger) sind heftig genug. die abtreibung ist das ende vom lied. vielmehr soll man sich fragen warum paare/frauen keinen ausweg sehn und dort anfangen zu arbeiten. ich meine damit unterstützung, finanziell, beratung auch mit behinderungen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Januar 2005 um 19:03
In Antwort auf clover_12883631

1. Der Text ist nicht von mir,
sondern irgendwo aus dem Internet!
2. hat er mich betroffen gemacht, da ich selber schwanger bin
3. hab ich mir die Bilder angeschaut und Berichte über Abtreibung gelesen...

Muss ich mich bei euch entschuldigen, weil ich ein Herz habe?
Mir tun diese kleinen Wesen schrecklich leid und sobald bei einem Embryo ein Herz schlägt, ist es für mich ein kleiner Mensch. Und für den hab ich Verantwortung.

Wenn ihr das anders seht, bitte! Das ist euere Sache - aber die Augen verschließen bringt auch nichts! Und ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu äußern!

Wenn ich nicht Eure Meinung habe, dann ist das mein gutes Recht! Denn ich habe genug Frauen auf meiner Seite, die niemals abtreiben würden...
Und ich kenne welche, die abgetrieben habe, dass belastet ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!

Nicht nur Herz sollte man haben...
das du ein Herz hast - dafür musst du dich nicht entschuldigen. Aber du solltest trotzdem überlegen, befor du was sagst/schreibst. Ich MUSSTE 2 Schwangerschaftsabbrüche über mich ergehen lassen, da beide Kinder nicht lebensfähig gewesen wären. Was würdest du machen wenn dein Arzt dir in der 12-17 Woche ca. sagen würde, das dein Kind vielleicht bis knapp zur Geburt vielleicht auch einiege Stunden länger od. vielleicht doch nur noch einige Stunden leben würde? Würdest du es nicht auch vielleicht erlösen wollen? Dann würden dich solche Texte sehr verletzen, und du würdenst dich sehr, sehr schlecht fühlen... daher pass immer auf mit solchen Texten. Abtreibung ist sicher nichts schönes - aber als Mörder beschumpfen werden auch nicht! Ich hoffe für dich das du eine solche Enscheidung niemals treffen musst - aber merke dir, mann sollte niemals alle in einen Topf schmeissen und urteile über andere Fällen ist immer leicht!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. Januar 2005 um 19:11

Man kann alles übertreiben...
liebe Swan... ist die Pille danach Mord, ist schlucken dann Kanibalismus und wichsen? Massenmord?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Januar 2005 um 23:06
In Antwort auf clover_12883631

1. Der Text ist nicht von mir,
sondern irgendwo aus dem Internet!
2. hat er mich betroffen gemacht, da ich selber schwanger bin
3. hab ich mir die Bilder angeschaut und Berichte über Abtreibung gelesen...

Muss ich mich bei euch entschuldigen, weil ich ein Herz habe?
Mir tun diese kleinen Wesen schrecklich leid und sobald bei einem Embryo ein Herz schlägt, ist es für mich ein kleiner Mensch. Und für den hab ich Verantwortung.

Wenn ihr das anders seht, bitte! Das ist euere Sache - aber die Augen verschließen bringt auch nichts! Und ein Forum ist dazu da, seine Meinung zu äußern!

Wenn ich nicht Eure Meinung habe, dann ist das mein gutes Recht! Denn ich habe genug Frauen auf meiner Seite, die niemals abtreiben würden...
Und ich kenne welche, die abgetrieben habe, dass belastet ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!

Wenn schon denn schon!!!
WENN du schon behauptest ein Herz zu haben, dann habe es bitte auch für die Mädchen/Frauen, die deinen Beitrag hier lesen und im Konflikt stehen, denen es psychisch echt nicht gut geht und die sich mit solchen Worten quälen!
Sorry, aber ich nenne das unverantwortlich! Jede Frau sollte selbst entscheiden können, ob sie reif genug für ein Kind ist oder NOCH ZEIT FÜR SICH SELBST BRAUCHT! Einige Mütter hätten vielleicht auch besser daran getan erstmal erwachsen zu werden, bevor sie ein Kind zur Welt bringen, denn im Enddefekt leidet nicht nur Mutter sondern auch Kind!
Traurig dass es eine solche Hetze und ein solches UNVERSTÄNDNIS heute noch gibt!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Januar 2005 um 23:41

Es ist ein unterschied abgetrieben werden sollen oder abzutreiben
Auch wenn dich deine Mama abtreiben wollte kannst du doch nicht ernsthaft behaupten zu wissen wie es ist wenn eine Frau das entscheiden muß. Hätte deine Ma dich abgetrieben hättest du von deinem jetzigen Leben keine Ahnung. Im internet findet man zum thema abtreibung auch noch anderes Material. Realistisch von echten menschen die schicksale erlebt haben und nicht von einem autor der sich anmaßt zu wissen was ein embryo denkt. Ist doch reine Fiktion der Text.

) VOR DER ABTREIBUNG

Ich habe solche Angst, ich kann dieses Kind nicht bekommen. Kannst du mir helfen und die Angst vor der Abtreibung nehmen? Ich habe eine panische Angst, das Kind bekommen zu müssen.

Heute war der Tag, an dem ich mich auf die Suche nach Infos machte... um eine Entscheidung zu treffen... was ich fand, waren Vorwürfe und die Erinnerung, daß es Mord wäre... als wenn es nicht schon schrecklich genug wäre: ungewollt schwanger... trotz Verhütung...

Ich weiß noch nicht, wie ich mich entscheiden werde, aber ich war froh, auf Deiner Seite kein Bild eines Kindes zu sehen, das in der 7. Woche so und so aussieht. Es ist entsetzlich und macht einem ein fürchterlich schlechtes Gewissen.
Ich habe meine drei Kinder schon alleine großgezogen und kann mir nicht vorstellen, noch ein Kind alleine aufzuziehen. Es ist überhaupt nicht der Wunsch vorhanden, das Kind auszutragen, aber ich schäme mich entsetzlich für meine Gedanken.

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie schlecht es mir bei dem Gedanken geht, daß ich schwanger sein könnte.

Einerseits möchten wir das Kind, aber andererseits haben wir im Moment nicht die Mittel, es großzuziehen. Ich habe Freundinnen und einen Freund, der hinter mir steht, aber es ist total ungeplant und ich habe einfach Angst, es nicht zu schaffen. Ich finde deine Entscheidung sehr mutig, und ich wünsche mir, daß ich mutig genug bin, die richtige Entscheidung zu treffen.

Meine Abtreibung findet in ca. einer Stunde statt und ich hatte gerade die totale Panik, nachdem ich auf eine Website von Abtreibungsgegnern geraten war. Es werden dort unter anderem Fotos von Embryonen gezeigt, die weit älter sind als unter den Bildern angegeben.

Ich möchte das Baby eigentlich sehr gerne haben. Ich habe ja auch schon ein kleines Bäuchlein und freue mich wirklich sehr, daß ich schwanger bin. [...]
Ich denke, ich werde das Baby bekommen. [...]
Es ist ja schließlich mein Kind und was wäre ich für eine Mutter, wenn ich mich dagegen entscheiden würde, nur weil ein Mann sagt, es paßt ihm im Augenblick nicht so gut.

Jetzt ist es bereits über einen Zentimeter groß, und ich sah sogar das kleine Herz auf dem Monitor schlagen. Es zerbrach mir beinahe mein Herz. [...]
Meine Gründe, weshalb ich abtreiben würde, sind, daß ich mir eine Familie wünsche, und dazu gehört ein Mann, auf den ich mich verlassen kann, der hinter mir steht.
Ich wünschte mir, alles zu planen. Ich möchte noch frei und ungebunden sein. Ich möchte eine gewisse Sicherheit. Und ich bin noch nicht wirklich bereit für eine solche Veränderung in meinem Leben. Dennoch habe ich es schon sehr liebgewonnen. Ich widerspreche mir in jedem Satz, und genau darum weiß ich nicht, ob meine Entscheidung, die ich treffen werde, jemals richtig sein wird.

Du hattest mich gefragt, in welcher Woche ich bin, ich bin jetzt Anfang 7. Woche. Ich habe jedoch keinerlei Bezug, kein Glücksgefühl... keine sehnsüchtigen Blicke auf andere Babys, einfach nichts, und das ist es, was mich in meinem Entschluß so bestärkt.

Das haben Frauen geschrieben die es sich alle bestimmt nicht leicht gemacht haben.

Bitte verurteilt nie jemanden weil er eine Entscheidung für sich selbst trifft.

Man muß nicht alles gut heißen aber man kann mit harten worten und keiner Ahnung sehr viel schaden anrichten.

Jeder mensch hat ein recht auf eine eigene Meinung, warum sollte dann nicht auch jeder ein recht auf seine eigenen entscheidungen haben?

Man muß sich wirklich immer beide seiten ansehen um ein urteil zu fällen.

Liebe Grüße
meg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
16. Januar 2005 um 13:49
In Antwort auf sini_12521667

Es ist ein unterschied abgetrieben werden sollen oder abzutreiben
Auch wenn dich deine Mama abtreiben wollte kannst du doch nicht ernsthaft behaupten zu wissen wie es ist wenn eine Frau das entscheiden muß. Hätte deine Ma dich abgetrieben hättest du von deinem jetzigen Leben keine Ahnung. Im internet findet man zum thema abtreibung auch noch anderes Material. Realistisch von echten menschen die schicksale erlebt haben und nicht von einem autor der sich anmaßt zu wissen was ein embryo denkt. Ist doch reine Fiktion der Text.

) VOR DER ABTREIBUNG

Ich habe solche Angst, ich kann dieses Kind nicht bekommen. Kannst du mir helfen und die Angst vor der Abtreibung nehmen? Ich habe eine panische Angst, das Kind bekommen zu müssen.

Heute war der Tag, an dem ich mich auf die Suche nach Infos machte... um eine Entscheidung zu treffen... was ich fand, waren Vorwürfe und die Erinnerung, daß es Mord wäre... als wenn es nicht schon schrecklich genug wäre: ungewollt schwanger... trotz Verhütung...

Ich weiß noch nicht, wie ich mich entscheiden werde, aber ich war froh, auf Deiner Seite kein Bild eines Kindes zu sehen, das in der 7. Woche so und so aussieht. Es ist entsetzlich und macht einem ein fürchterlich schlechtes Gewissen.
Ich habe meine drei Kinder schon alleine großgezogen und kann mir nicht vorstellen, noch ein Kind alleine aufzuziehen. Es ist überhaupt nicht der Wunsch vorhanden, das Kind auszutragen, aber ich schäme mich entsetzlich für meine Gedanken.

Du kannst dir gar nicht vorstellen, wie schlecht es mir bei dem Gedanken geht, daß ich schwanger sein könnte.

Einerseits möchten wir das Kind, aber andererseits haben wir im Moment nicht die Mittel, es großzuziehen. Ich habe Freundinnen und einen Freund, der hinter mir steht, aber es ist total ungeplant und ich habe einfach Angst, es nicht zu schaffen. Ich finde deine Entscheidung sehr mutig, und ich wünsche mir, daß ich mutig genug bin, die richtige Entscheidung zu treffen.

Meine Abtreibung findet in ca. einer Stunde statt und ich hatte gerade die totale Panik, nachdem ich auf eine Website von Abtreibungsgegnern geraten war. Es werden dort unter anderem Fotos von Embryonen gezeigt, die weit älter sind als unter den Bildern angegeben.

Ich möchte das Baby eigentlich sehr gerne haben. Ich habe ja auch schon ein kleines Bäuchlein und freue mich wirklich sehr, daß ich schwanger bin. [...]
Ich denke, ich werde das Baby bekommen. [...]
Es ist ja schließlich mein Kind und was wäre ich für eine Mutter, wenn ich mich dagegen entscheiden würde, nur weil ein Mann sagt, es paßt ihm im Augenblick nicht so gut.

Jetzt ist es bereits über einen Zentimeter groß, und ich sah sogar das kleine Herz auf dem Monitor schlagen. Es zerbrach mir beinahe mein Herz. [...]
Meine Gründe, weshalb ich abtreiben würde, sind, daß ich mir eine Familie wünsche, und dazu gehört ein Mann, auf den ich mich verlassen kann, der hinter mir steht.
Ich wünschte mir, alles zu planen. Ich möchte noch frei und ungebunden sein. Ich möchte eine gewisse Sicherheit. Und ich bin noch nicht wirklich bereit für eine solche Veränderung in meinem Leben. Dennoch habe ich es schon sehr liebgewonnen. Ich widerspreche mir in jedem Satz, und genau darum weiß ich nicht, ob meine Entscheidung, die ich treffen werde, jemals richtig sein wird.

Du hattest mich gefragt, in welcher Woche ich bin, ich bin jetzt Anfang 7. Woche. Ich habe jedoch keinerlei Bezug, kein Glücksgefühl... keine sehnsüchtigen Blicke auf andere Babys, einfach nichts, und das ist es, was mich in meinem Entschluß so bestärkt.

Das haben Frauen geschrieben die es sich alle bestimmt nicht leicht gemacht haben.

Bitte verurteilt nie jemanden weil er eine Entscheidung für sich selbst trifft.

Man muß nicht alles gut heißen aber man kann mit harten worten und keiner Ahnung sehr viel schaden anrichten.

Jeder mensch hat ein recht auf eine eigene Meinung, warum sollte dann nicht auch jeder ein recht auf seine eigenen entscheidungen haben?

Man muß sich wirklich immer beide seiten ansehen um ein urteil zu fällen.

Liebe Grüße
meg

Ich weiß,
dass ich die Böse bin. Ich hab mich schon lange Zeit nicht mehr hier gemeldet. Doch komischerweise ist mein Artikel immer wieder ganz oben zu finden. Anstatt ihn sich gar keiner mehr anschaut und liest, wenn er so unter der Würde ist. Meine Güte, jeder regt sich auf über mich, soll ich euch was sagen? Ich wollte mit diesem Artikel nicht die Welt retten! Es ist NUR ein Artikel irgendwo aus dem Internet!
Und da eh jede Frau macht was sie will, kann sie auch abtreiben oder nicht, soll doch jeder machen, wozu er "lustig" ist, mein Problem ist es nicht. Oder glaubt ihr, dass ich alle Abtreibungen verhindern kann/will? Ich bin schwanger und vielleicht etwas sensibel. Ich will mein Kind. Punkt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Januar 2005 um 15:06

Sie haben doch keine ahnung!!!!!
An alle, die unter diesen Text geschrieben haben, dass es nur emotionaler "Müll" währe.
Habt ihr euch mal die Frage gestellt wer für euer heutiges das ein und Leben die Grundlage schuf? -Bestimmt nicht!
Eine Abtreibung ist 100% Mord, für den man eigentlich ins Gefängnis gehör. Da kann man sich doch sofort auf die Straße stellen und ziel los Menschen abknallen! Wo ist da bitte schön der Unterschied???
Wie würden sie sich fühlen wenn etwas großes, starkes kommt und sie zerreist? Was würden sie tun, wenn dann jemand behauptet tja haste Pech gehabt du bist unerwünscht! Gott hat alle Mensche lieb und niemand darf über das Leben eines anderen entscheiden! Wir Leben in einem Meinungs- freiem Land und nur weil das Baby was abgetrieben wird nicht reden kann muss es Qual voll sterben????
Das ist doch so ARM!

Sie müssten mal total gefoltert werden (nicht das ich es ihnen wünsche, bestimmt nicht) aber dann könnten sie nachvoll ziehen wie es einem Baby geht, wenn auf einmal ein schlauch kommt und es in stücke reißt.
Ich hoffe ich bin jetzt keinem zu nahe gekommen, aber das musste raus!
Trotzdem Gott liebt sie. Genauso wie mich und ich bin kein besserer Mensch als sie. Ich bin auch Sünder, wie wir alle, aber ich habe bei meinem HERRN und GOTT Vergebung bekommen. Er ist auch für mich gestorben (auch für sie) und musste alles erleiden, aber jetzt lebt er im Himmel und mit ihm alle abgetrieben Kinder. Aber sie müssen sich entscheiden und wenn sie sich nicht entscheiden mit Gott zu leben und in als Vater zu sehen, dann enden sie in der Hölle und zwar für immer! Ich bin Gottes Kind und werde meinen Vater im Himmel bald sehen.
AUCH SICH BRAUCHEN JESUS!!!!!!!!!!! Er kommt bald

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Januar 2005 um 15:16
In Antwort auf clover_12883631

Ich weiß,
dass ich die Böse bin. Ich hab mich schon lange Zeit nicht mehr hier gemeldet. Doch komischerweise ist mein Artikel immer wieder ganz oben zu finden. Anstatt ihn sich gar keiner mehr anschaut und liest, wenn er so unter der Würde ist. Meine Güte, jeder regt sich auf über mich, soll ich euch was sagen? Ich wollte mit diesem Artikel nicht die Welt retten! Es ist NUR ein Artikel irgendwo aus dem Internet!
Und da eh jede Frau macht was sie will, kann sie auch abtreiben oder nicht, soll doch jeder machen, wozu er "lustig" ist, mein Problem ist es nicht. Oder glaubt ihr, dass ich alle Abtreibungen verhindern kann/will? Ich bin schwanger und vielleicht etwas sensibel. Ich will mein Kind. Punkt.

Du bist komisch!@ the swan1
Du eröffnest mit so einem artikel besprächsstoff doch eigentlich ist die der inhalt egal! Abtreibung ist Mörd!Und hier kommt der PUNKT! Was du willst ist für dich persönlich zwar wichtig, doch du kannst nicht sagen macht was ihr wollt.
Wenn du einen NAchbarn hättest und du weißt das er jemandem umgebracht hat, dann gibst du ihm doch nicht auch noch dein geliebtes Kind, oder !
Nein, du rufst die Polizei!
Richtig!!!!!
Und warum machen soooooo viele bei abtreibung einfach Augen, mund und NAse zu?
Da wird ein lebewesen umgebracht und man findet es gut, ja muss man denn dann als Mörder ins Gefängnis!?!
Wenn wieder mal ein Kind entführt wird und dann umgebracht! Sagt die Mutter dann:" toll mir gehts gut!"?
Findet der Rest der Bevölkerung es dann toll?
Nur weil unser STaat nicht mehr in der lage ist und die Abtreibung zulasst müssen alle anderen mitziehen. Man kann doch auch gegen den Strom schwimmen und nicht nur toter Fisch spielen!!!!
Denk bitte mal darüber nach!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
20. Januar 2005 um 22:00
In Antwort auf danita_12899850

Sie haben doch keine ahnung!!!!!
An alle, die unter diesen Text geschrieben haben, dass es nur emotionaler "Müll" währe.
Habt ihr euch mal die Frage gestellt wer für euer heutiges das ein und Leben die Grundlage schuf? -Bestimmt nicht!
Eine Abtreibung ist 100% Mord, für den man eigentlich ins Gefängnis gehör. Da kann man sich doch sofort auf die Straße stellen und ziel los Menschen abknallen! Wo ist da bitte schön der Unterschied???
Wie würden sie sich fühlen wenn etwas großes, starkes kommt und sie zerreist? Was würden sie tun, wenn dann jemand behauptet tja haste Pech gehabt du bist unerwünscht! Gott hat alle Mensche lieb und niemand darf über das Leben eines anderen entscheiden! Wir Leben in einem Meinungs- freiem Land und nur weil das Baby was abgetrieben wird nicht reden kann muss es Qual voll sterben????
Das ist doch so ARM!

Sie müssten mal total gefoltert werden (nicht das ich es ihnen wünsche, bestimmt nicht) aber dann könnten sie nachvoll ziehen wie es einem Baby geht, wenn auf einmal ein schlauch kommt und es in stücke reißt.
Ich hoffe ich bin jetzt keinem zu nahe gekommen, aber das musste raus!
Trotzdem Gott liebt sie. Genauso wie mich und ich bin kein besserer Mensch als sie. Ich bin auch Sünder, wie wir alle, aber ich habe bei meinem HERRN und GOTT Vergebung bekommen. Er ist auch für mich gestorben (auch für sie) und musste alles erleiden, aber jetzt lebt er im Himmel und mit ihm alle abgetrieben Kinder. Aber sie müssen sich entscheiden und wenn sie sich nicht entscheiden mit Gott zu leben und in als Vater zu sehen, dann enden sie in der Hölle und zwar für immer! Ich bin Gottes Kind und werde meinen Vater im Himmel bald sehen.
AUCH SICH BRAUCHEN JESUS!!!!!!!!!!! Er kommt bald

Grace,
du wirst dich mit deiner Meinung hier genauso lächerlich und unbeliebt machen wie ich. *dirdiehandreiche* Ich bin absolut gegen Atreibung und natürlich ist es Mord. Das muss man sich nicht schön reden, indem man alles verharmlost, vonwegen, das der Embryo nichts merkt ect.
Doch ist es sowas von sinnlos in einem Forum zu versuchen, andere Frauen zu "missionieren" sie werden aggresiv und bitten einen HIER zu verschwinden.
Niemals würde ich eine Abtreibung unterstützen. Aber ich glaube auch an Gott und ich weiß, dass es vielleicht besser ist, dass manche Kinder gleich wieder zurück zu ihm kommen, ohne von ihren überforderten Eltern, die ihr Kind nicht wollen ein Leben zu bekommen, was sie nicht verdienen. Jeder Mensch will geliebt werden! Doch viele Frauen sind nicht bereit, diese Verantwortung und diese Liebe zu geben. Man kann nunmal die Entscheidungsfreiheit der Menschen nicht manipulieren. Das tut auch Gott nicht! WEIL ER UNS LIEBT!
Aber ALLE Kinder kommen zu ihm zurück! Die Horrorversion, dass er welche ins "Fegefeuer" schmeißt ... ich bitte dich! An welch bösartigen Gott glaubst du? Kinder sind unschuldig und sie werden LEBEN! JEDES von ihnen! Und sie sind erwünscht und werden geliebt von ihrem himml. Vater!

Das war meine Ansicht für dich, Grace. Nicht für alle Anderen, die sich jetzt wieder an den Kopf greifen und denken (vielleicht auch schreiben) dass ich den Verstand verloren habe...
Naja, ist auch egal...aber die Welt vor Abtreibung retten wollen, dass kannst du vergessen! Und jeder muss dafür selber die Verantwortung übernehmen und die Schuldgefühle, die kommen auch...irgendwann.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar 2005 um 12:24
In Antwort auf clover_12883631

Ich weiß,
dass ich die Böse bin. Ich hab mich schon lange Zeit nicht mehr hier gemeldet. Doch komischerweise ist mein Artikel immer wieder ganz oben zu finden. Anstatt ihn sich gar keiner mehr anschaut und liest, wenn er so unter der Würde ist. Meine Güte, jeder regt sich auf über mich, soll ich euch was sagen? Ich wollte mit diesem Artikel nicht die Welt retten! Es ist NUR ein Artikel irgendwo aus dem Internet!
Und da eh jede Frau macht was sie will, kann sie auch abtreiben oder nicht, soll doch jeder machen, wozu er "lustig" ist, mein Problem ist es nicht. Oder glaubt ihr, dass ich alle Abtreibungen verhindern kann/will? Ich bin schwanger und vielleicht etwas sensibel. Ich will mein Kind. Punkt.

NUR ein Text!?!?
also bitte!? du bist scheinbar nicht nur schwanger sondern seeehr naiv!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar 2005 um 13:10
In Antwort auf danita_12899850

Sie haben doch keine ahnung!!!!!
An alle, die unter diesen Text geschrieben haben, dass es nur emotionaler "Müll" währe.
Habt ihr euch mal die Frage gestellt wer für euer heutiges das ein und Leben die Grundlage schuf? -Bestimmt nicht!
Eine Abtreibung ist 100% Mord, für den man eigentlich ins Gefängnis gehör. Da kann man sich doch sofort auf die Straße stellen und ziel los Menschen abknallen! Wo ist da bitte schön der Unterschied???
Wie würden sie sich fühlen wenn etwas großes, starkes kommt und sie zerreist? Was würden sie tun, wenn dann jemand behauptet tja haste Pech gehabt du bist unerwünscht! Gott hat alle Mensche lieb und niemand darf über das Leben eines anderen entscheiden! Wir Leben in einem Meinungs- freiem Land und nur weil das Baby was abgetrieben wird nicht reden kann muss es Qual voll sterben????
Das ist doch so ARM!

Sie müssten mal total gefoltert werden (nicht das ich es ihnen wünsche, bestimmt nicht) aber dann könnten sie nachvoll ziehen wie es einem Baby geht, wenn auf einmal ein schlauch kommt und es in stücke reißt.
Ich hoffe ich bin jetzt keinem zu nahe gekommen, aber das musste raus!
Trotzdem Gott liebt sie. Genauso wie mich und ich bin kein besserer Mensch als sie. Ich bin auch Sünder, wie wir alle, aber ich habe bei meinem HERRN und GOTT Vergebung bekommen. Er ist auch für mich gestorben (auch für sie) und musste alles erleiden, aber jetzt lebt er im Himmel und mit ihm alle abgetrieben Kinder. Aber sie müssen sich entscheiden und wenn sie sich nicht entscheiden mit Gott zu leben und in als Vater zu sehen, dann enden sie in der Hölle und zwar für immer! Ich bin Gottes Kind und werde meinen Vater im Himmel bald sehen.
AUCH SICH BRAUCHEN JESUS!!!!!!!!!!! Er kommt bald

Langsam reichts!
Liebe Frau Grace, langsam reichts! Ich habe schlicht und einfach die leise Vermutung, dass nicht jene, die du hier anprangerst, ARM sind, sondern einzig und allein DU diejenige bist, die ein armseliges Gedankengut in sich trägt und somit ein sehr bedürftiger Mensch in Sachen emotionaler Intelligenz sowie Verständnis anderen gegenüber ist!
Jesus hin, Gott her...Mensch, was soll der Scheiß bitte??! Mich kotzt es unheimlich an, wenn ich solche Worte wie deine lese und noch dazu weiß, wie ernsthaft sie von dir ausgesprochen werden.
DAS macht mir ziemliche ANGST, ehrlich!
Wo ist denn dein vielgepredigter Gott, wenn so viele kleine Kinder, in vielen Fällen sogar Säuglinge, von ihren Vätern oder Onkeln misshandelt werden, so sehr misshandelt, dass beisielsweise ihre Vaginas so sehr aufgerissen sind, dass es dem Umfang ihres Schädels gleicht?! Wo ist dieser dein Gott, wenn heute so viele Kinder um ihre Mütter und Väter und umgekehrt weinen?! Wo steckt er denn bloß? Wo bleibt seine Liebe für die Kinder, die keinerlei Hoffnung auf dieser Welt haben?
Weißt du was, setz dich in die Kirche und bete und bete und bete....und hoffe, dass es dir eines Tages besser gehen wird!!
L.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. Januar 2005 um 13:15
In Antwort auf clover_12883631

Grace,
du wirst dich mit deiner Meinung hier genauso lächerlich und unbeliebt machen wie ich. *dirdiehandreiche* Ich bin absolut gegen Atreibung und natürlich ist es Mord. Das muss man sich nicht schön reden, indem man alles verharmlost, vonwegen, das der Embryo nichts merkt ect.
Doch ist es sowas von sinnlos in einem Forum zu versuchen, andere Frauen zu "missionieren" sie werden aggresiv und bitten einen HIER zu verschwinden.
Niemals würde ich eine Abtreibung unterstützen. Aber ich glaube auch an Gott und ich weiß, dass es vielleicht besser ist, dass manche Kinder gleich wieder zurück zu ihm kommen, ohne von ihren überforderten Eltern, die ihr Kind nicht wollen ein Leben zu bekommen, was sie nicht verdienen. Jeder Mensch will geliebt werden! Doch viele Frauen sind nicht bereit, diese Verantwortung und diese Liebe zu geben. Man kann nunmal die Entscheidungsfreiheit der Menschen nicht manipulieren. Das tut auch Gott nicht! WEIL ER UNS LIEBT!
Aber ALLE Kinder kommen zu ihm zurück! Die Horrorversion, dass er welche ins "Fegefeuer" schmeißt ... ich bitte dich! An welch bösartigen Gott glaubst du? Kinder sind unschuldig und sie werden LEBEN! JEDES von ihnen! Und sie sind erwünscht und werden geliebt von ihrem himml. Vater!

Das war meine Ansicht für dich, Grace. Nicht für alle Anderen, die sich jetzt wieder an den Kopf greifen und denken (vielleicht auch schreiben) dass ich den Verstand verloren habe...
Naja, ist auch egal...aber die Welt vor Abtreibung retten wollen, dass kannst du vergessen! Und jeder muss dafür selber die Verantwortung übernehmen und die Schuldgefühle, die kommen auch...irgendwann.

Verstand?
Du scheinst eine intelligente Frau zu sein Swan, aber offensichtlich bist auch du so sehr starr in deinem Glaubensmuster verankert, dass kein Licht durchkommt, was das Verständnis anderen gegenüber betrifft!
Ich bin wahrlich entsetzt, dass so viele Menschen dermaßen unoffen sind und nicht mal drüber nachdenken, was andere sagen, wollen, fühlen, meinen und verursachen....
Aber eben aus diesem Grund gibt es Kriege!
Und das von einer Frau, die es nicht übers Herz gebracht hätte, ihr kleines Baby abzutreiben...dennoch kann ich sehr sehr gut nachvollziehen, dass es Frauen auf dieser Welt gibt, die keinen anderen Ausweg haben.
Werd offener! Werd weicher und verständnisvoller!
L.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Januar 2005 um 13:52
In Antwort auf danita_12899850

Sie haben doch keine ahnung!!!!!
An alle, die unter diesen Text geschrieben haben, dass es nur emotionaler "Müll" währe.
Habt ihr euch mal die Frage gestellt wer für euer heutiges das ein und Leben die Grundlage schuf? -Bestimmt nicht!
Eine Abtreibung ist 100% Mord, für den man eigentlich ins Gefängnis gehör. Da kann man sich doch sofort auf die Straße stellen und ziel los Menschen abknallen! Wo ist da bitte schön der Unterschied???
Wie würden sie sich fühlen wenn etwas großes, starkes kommt und sie zerreist? Was würden sie tun, wenn dann jemand behauptet tja haste Pech gehabt du bist unerwünscht! Gott hat alle Mensche lieb und niemand darf über das Leben eines anderen entscheiden! Wir Leben in einem Meinungs- freiem Land und nur weil das Baby was abgetrieben wird nicht reden kann muss es Qual voll sterben????
Das ist doch so ARM!

Sie müssten mal total gefoltert werden (nicht das ich es ihnen wünsche, bestimmt nicht) aber dann könnten sie nachvoll ziehen wie es einem Baby geht, wenn auf einmal ein schlauch kommt und es in stücke reißt.
Ich hoffe ich bin jetzt keinem zu nahe gekommen, aber das musste raus!
Trotzdem Gott liebt sie. Genauso wie mich und ich bin kein besserer Mensch als sie. Ich bin auch Sünder, wie wir alle, aber ich habe bei meinem HERRN und GOTT Vergebung bekommen. Er ist auch für mich gestorben (auch für sie) und musste alles erleiden, aber jetzt lebt er im Himmel und mit ihm alle abgetrieben Kinder. Aber sie müssen sich entscheiden und wenn sie sich nicht entscheiden mit Gott zu leben und in als Vater zu sehen, dann enden sie in der Hölle und zwar für immer! Ich bin Gottes Kind und werde meinen Vater im Himmel bald sehen.
AUCH SICH BRAUCHEN JESUS!!!!!!!!!!! Er kommt bald

Du bist im falschem Forum,
wirklich, und ich denke du hast massive eigene Problem, die du, bitte nicht, gerade Schwangeren, oder Schwangerwerdenden auf's Auge drücken solltest, denn diese Menschen brauchen unsere Unterstützung; denke bitte an deine Sünden (es sollen doch nicht noch mehr dazu kommen, oder?)!

Es gibt den Chat Jesus-Online, der wäre doch was für dich, aber du kennst dich bestimmt besser aus.
Dir ein geeignetes Forum und ich hoffe du verziehst dich hier alsbald!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
25. Januar 2005 um 16:36
In Antwort auf danita_12899850

Sie haben doch keine ahnung!!!!!
An alle, die unter diesen Text geschrieben haben, dass es nur emotionaler "Müll" währe.
Habt ihr euch mal die Frage gestellt wer für euer heutiges das ein und Leben die Grundlage schuf? -Bestimmt nicht!
Eine Abtreibung ist 100% Mord, für den man eigentlich ins Gefängnis gehör. Da kann man sich doch sofort auf die Straße stellen und ziel los Menschen abknallen! Wo ist da bitte schön der Unterschied???
Wie würden sie sich fühlen wenn etwas großes, starkes kommt und sie zerreist? Was würden sie tun, wenn dann jemand behauptet tja haste Pech gehabt du bist unerwünscht! Gott hat alle Mensche lieb und niemand darf über das Leben eines anderen entscheiden! Wir Leben in einem Meinungs- freiem Land und nur weil das Baby was abgetrieben wird nicht reden kann muss es Qual voll sterben????
Das ist doch so ARM!

Sie müssten mal total gefoltert werden (nicht das ich es ihnen wünsche, bestimmt nicht) aber dann könnten sie nachvoll ziehen wie es einem Baby geht, wenn auf einmal ein schlauch kommt und es in stücke reißt.
Ich hoffe ich bin jetzt keinem zu nahe gekommen, aber das musste raus!
Trotzdem Gott liebt sie. Genauso wie mich und ich bin kein besserer Mensch als sie. Ich bin auch Sünder, wie wir alle, aber ich habe bei meinem HERRN und GOTT Vergebung bekommen. Er ist auch für mich gestorben (auch für sie) und musste alles erleiden, aber jetzt lebt er im Himmel und mit ihm alle abgetrieben Kinder. Aber sie müssen sich entscheiden und wenn sie sich nicht entscheiden mit Gott zu leben und in als Vater zu sehen, dann enden sie in der Hölle und zwar für immer! Ich bin Gottes Kind und werde meinen Vater im Himmel bald sehen.
AUCH SICH BRAUCHEN JESUS!!!!!!!!!!! Er kommt bald

@Grace und Swan
Was sagt die Bibel ?
Die Antwort auf die Titel-Frage heißt kurz und bündig : Nichts. Wenn konservative Kreise ihre Ablehnung der Fristenregelung mit der christlichen Botschaft begründen, dann können sie sich dabei in Wirklichkeit nicht auf die Bibel stützen.
Gerne berufen sich Gegner der Fristenregelung auf die Bibel. Es findet sich jedoch weder im Alten noch im Neuen Testament irgend eine Aussage zur Abtreibung. Im Alten Testament sind viele Vergehen einzeln genannt und es wird im Detail vorgeschrieben, wie sie zu ahnden sind. Von Abtreibung hingegen kein Wort.
Die Leibesfrucht ist kein Mensch
Abgesehen davon, dass Abtreibung in der Bibel nirgends erwähnt ist, gibt es auch keine Hinweise, dass vorgeburtliches Leben einem Menschen gleichzustellen wäre, Abtreibung also unter das Tötungsverbot fallen würde. Eher ist das Gegenteil der Fall.
Dass die Bibel ungeborenes Leben nicht gleichsetzt mit dem Menschen, geht auch aus der einzigen Bibelstelle hervor, die im Zusammenhang mit Abtreibung genannt werden kann. Allerdings geht es hier um eine fahrlässig provozierte Fehlgeburt: "Wenn zwei Männer raufen und sie verletzen dabei ein schwangeres Weib, sodass eine Fehlgeburt eintritt, aber kein weiterer Schaden entsteht, so soll es mit Geld gebüsst werden; was der Ehemann dem Täter auferlegt, das soll dieser geben für die Fehlgeburt. Entsteht aber ein weiterer Schaden, so sollst du geben Leben um Leben, Auge um Auge, Zahn um Zahn" (2. Mos. 21:22-25). Der Verlust des Fötus wird dem Ehemann bloss als materieller Schaden vergütet. Der Tod der schwangeren Frau hingegen wird mit der Todesstrafe geahndet.
Es ist im übrigen außerordentlich bedeutsam, dass Maria ausdrücklich ja sagte zu ihrer Schwangerschaft! Neues Leben ist Geschenk und Verheißung, es kann nicht aufgezwungen werden.
Die Forderung nach strafrechtlicher Ahndung der Abtreibung lässt sich nicht aus der Bibel ableiten. Viel eher lässt sich aus der biblischen Botschaft die Freiheit zu einem eigenen Gewissensentscheid begründen. "Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde" (Gen. 1:26-28). "Und Gott sprach: siehe, der Mensch ist geworden wie unsereiner, dass er weiß was gut und böse ist" (Gen. 3:22). Der Mensch ist als freies und selbstverantwortliches Wesen geschaffen, fähig und verpflichtet, moralische Entscheidungen nach eigenem Wissen und Gewissen und in Verantwortung zu treffen.

Vielleicht solltet Ihr Eure heißgeliebte Bibel nochmal genauer lesen, denn weder Gott noch sein Sohn haben jemals gesagt das Abtreibung schlecht ist oder sie als Mord bezeichnet!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Januar 2005 um 0:08
In Antwort auf clover_12883631

Grace,
du wirst dich mit deiner Meinung hier genauso lächerlich und unbeliebt machen wie ich. *dirdiehandreiche* Ich bin absolut gegen Atreibung und natürlich ist es Mord. Das muss man sich nicht schön reden, indem man alles verharmlost, vonwegen, das der Embryo nichts merkt ect.
Doch ist es sowas von sinnlos in einem Forum zu versuchen, andere Frauen zu "missionieren" sie werden aggresiv und bitten einen HIER zu verschwinden.
Niemals würde ich eine Abtreibung unterstützen. Aber ich glaube auch an Gott und ich weiß, dass es vielleicht besser ist, dass manche Kinder gleich wieder zurück zu ihm kommen, ohne von ihren überforderten Eltern, die ihr Kind nicht wollen ein Leben zu bekommen, was sie nicht verdienen. Jeder Mensch will geliebt werden! Doch viele Frauen sind nicht bereit, diese Verantwortung und diese Liebe zu geben. Man kann nunmal die Entscheidungsfreiheit der Menschen nicht manipulieren. Das tut auch Gott nicht! WEIL ER UNS LIEBT!
Aber ALLE Kinder kommen zu ihm zurück! Die Horrorversion, dass er welche ins "Fegefeuer" schmeißt ... ich bitte dich! An welch bösartigen Gott glaubst du? Kinder sind unschuldig und sie werden LEBEN! JEDES von ihnen! Und sie sind erwünscht und werden geliebt von ihrem himml. Vater!

Das war meine Ansicht für dich, Grace. Nicht für alle Anderen, die sich jetzt wieder an den Kopf greifen und denken (vielleicht auch schreiben) dass ich den Verstand verloren habe...
Naja, ist auch egal...aber die Welt vor Abtreibung retten wollen, dass kannst du vergessen! Und jeder muss dafür selber die Verantwortung übernehmen und die Schuldgefühle, die kommen auch...irgendwann.

Hallo
Erstmal vorneweg - auch ich glaube an Gott und Abtreibung käme auch für mich niemals in Frage. Auch wenn ich wüsste, dass mein Baby vielleicht eine Behinderung o.ä. hätte - ich bin der Meinung dass ich nicht das Recht habe, meinem Baby die Möglichkeit zum
leben zu geben.
Aber ich finde, dass es eine Ausnahme gibt:
Was ist mit Frauen, die aufgrund einer Vergewaltigung schwanger werden? Mir kann keiner erzählen dass ein Kind unter so brutaler Gewalt von Gott gewollt ist! So gewissenlos ist kein Gott! Für diese Frauen ist der Weg der Abtreibung sicherlich ein Weg, ein solches Erlebnis zu verarbeiten.

Oder wie stehst du zu diesem Thema?
LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Juli 2005 um 16:00

So ein blödsine wie weiss du was ein Baby denkt
Bis zur ende der 8SSW kann es nichts fühlen und denken.
Ich bin auch nicht für Abtreibungen aber besser manche treiben ab als sie sind dann so unglücklich das sie ihr Kinderschlagen man lest genug in der Zeitung von sollchen fällen.
Ich bin Mutter von 7 Kinder alle gewollt aber keiner sagt mir was ein Baby bis zur 8-9 SSW fühlt.
Da musst du schon Gott sein das du das weisst.
Ich liebe meine Kinder alle und habe aus gesündheitlichen gründen Abtreiben müssen es war sehr schwer für mich und meinen Mann ich fühle mich noch immer scheisse und ich habe auch schuld gefühle deswegen aber wenn ich nicht Abgetrieben hätte were das zu 80 Prozent mein Totesurteil und dann kommt jemand wie du und meint er weiss was ein Baby denkt das wissen noch nicht mal die wissenschaftler aber du schon.
Du weisst gar nicht wie scheisse das ist wenn man weiss man muss sein ungeborenes Baby töten .
Ich habe auch die meinung wie du gehabt aber ich weiss jetzt seit meiner Abtreibung das meine Meinung falsch war.
Ich weiss jetzt könntest du sagen wenn du aus gesundheitlichen gründen nicht ein Baby bekommen darfst warum bist du dann Schwanger geworten.
Wir konnten nur mit Kontom uns Schutzen da meine Tochter erst 3-4 Wochen alt war konnte ich noch keine Pille nehmen und der Kontom hatte ein loch ja sowas gibt es auch hätte ich mein Leben riskieren solln und was wer dann aus meine anderen Kinder geworten die hätten dann keine Mutter mehr.
Ihr Abtreibungsgegner geht mir auf die nerven ihr wisst gar nicht warum manche Frauen Abtreiben ich hasse es auch wenn wer ständig Abtreibt aber wenn es einmal passiert aus wirklich guten gründen dann sage ich warum nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Juli 2005 um 16:28

-.-
finds zum kotzen dass immer wieder welche kommen und versuchen leute fertig zu machen... kann man ja auch hier was hinshcreiben zu den tieren die wir jeden tag essen die qualvoll geschlachtet werden.. is doch das gleiche -.-

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Juli 2005 um 21:29

Ohne worte
...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juli 2005 um 7:17
In Antwort auf neasa_12734959

Ohne worte
...

Wieso um alles in der welt werden hier solche
...alten dinger wieder rausgekramt. finde diesen text im thema ss echt mehr als unpassend und es war gut das er eigentlich schon fast verschwunden war.tsssss
gruß karo

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juli 2005 um 10:36

Wie
soll das funktionieren? Kannst du dich noch erinnern als du im Bauch warst? Geht nicht Gehirn ist noch nicht ausgereift in dieser Phase sonnst müsten ja alle schon sprechend geboren werden
Absoluter Bullshit
Machts den Frauen nicht noch schwerer!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
15. Juli 2005 um 11:08
In Antwort auf danita_12899850

Sie haben doch keine ahnung!!!!!
An alle, die unter diesen Text geschrieben haben, dass es nur emotionaler "Müll" währe.
Habt ihr euch mal die Frage gestellt wer für euer heutiges das ein und Leben die Grundlage schuf? -Bestimmt nicht!
Eine Abtreibung ist 100% Mord, für den man eigentlich ins Gefängnis gehör. Da kann man sich doch sofort auf die Straße stellen und ziel los Menschen abknallen! Wo ist da bitte schön der Unterschied???
Wie würden sie sich fühlen wenn etwas großes, starkes kommt und sie zerreist? Was würden sie tun, wenn dann jemand behauptet tja haste Pech gehabt du bist unerwünscht! Gott hat alle Mensche lieb und niemand darf über das Leben eines anderen entscheiden! Wir Leben in einem Meinungs- freiem Land und nur weil das Baby was abgetrieben wird nicht reden kann muss es Qual voll sterben????
Das ist doch so ARM!

Sie müssten mal total gefoltert werden (nicht das ich es ihnen wünsche, bestimmt nicht) aber dann könnten sie nachvoll ziehen wie es einem Baby geht, wenn auf einmal ein schlauch kommt und es in stücke reißt.
Ich hoffe ich bin jetzt keinem zu nahe gekommen, aber das musste raus!
Trotzdem Gott liebt sie. Genauso wie mich und ich bin kein besserer Mensch als sie. Ich bin auch Sünder, wie wir alle, aber ich habe bei meinem HERRN und GOTT Vergebung bekommen. Er ist auch für mich gestorben (auch für sie) und musste alles erleiden, aber jetzt lebt er im Himmel und mit ihm alle abgetrieben Kinder. Aber sie müssen sich entscheiden und wenn sie sich nicht entscheiden mit Gott zu leben und in als Vater zu sehen, dann enden sie in der Hölle und zwar für immer! Ich bin Gottes Kind und werde meinen Vater im Himmel bald sehen.
AUCH SICH BRAUCHEN JESUS!!!!!!!!!!! Er kommt bald

Zuerst einmal
ist die kein Abtreibungsforum, aber wenn wir schon dabei sind:
Für dich Grace hoffe ich, dass dein lieber Herr Jesus bald kommt. Aber überlege einmal, dass es nicht nur die unsere Kultur gibt, sondern auch andere auf dieser Erde existieren. Da gibt es z.B. die Eskimos: Die leben unter solch harten Bedingungen, dass dort eine Abtreibung das Überleben einer ganzen Gruppe bedeutet, und deswegen auch vorgenommen wird. Dann gibt es jene Kulturen, die ihre verstorbenen Anverwandten essen, damit die Seele in ihnen weiterlebt. Es gibt Länder wie China, die essen Hunde und Katzen oder Afrika wo Käfer und Heuschrecken gegessen werden. Es gibt Kinderpornografie und es herschen verdammt nochmal Bürgerkriege und andere Kriege auf dieser Welt, wo Menschen einfach mit einem Stein auf den Kopf getötet werden. Und dann erzählst du hier Abtreibung ist ach so schlimm? Nein sie ist meiner Meinung nach notwendig, wenn es da Menschen gibt, die sich kein Kind leisten können, oder es lieben können. Oder wenn da Menschen geboren werden, die nur dafür geboren wurden zu töten. Besser in den ersten Wochen des Mutterleibes, anstelle im Alter von 4 Jahren missbraucht, geschlagen, ungewollt und Knarre in der Hand für einen sinnlosen Krieg. Hört verdammt nochmal auf den Fraun, die es tun ein schlechtes Gewissen einzureden, denn sie haben ihre guten Gründe dafür.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
8 Antworten 8
|
14. Juli 2005 um 22:39
Von: reese_12724803
2 Antworten 2
|
14. Juli 2005 um 21:17
3 Antworten 3
|
14. Juli 2005 um 20:04
Von: an0N_1294954799z
9 Antworten 9
|
14. Juli 2005 um 16:26
Von: ghadir_12728642
1 Antworten 1
|
14. Juli 2005 um 13:16
Noch mehr Inspiration?
pinterest