Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreiben?mit dem verstand oder mit dem Herz entscheiden?

Abtreiben?mit dem verstand oder mit dem Herz entscheiden?

6. August 2016 um 21:28

Hallo zu meiner Person ich bin 21 und in der 6. Woche schwanger. Es War nicht geplant. Ich selbst würde keine Abtreibung übers Herz bringen denke ich. Der Vater des Kindes stellt mich vor die Wahl endweder er oder das baby. Er ist 25 und hat einen festen job. Auf meine Worte man kann diese Situation zusammen bewältigen blockt er nur ab, sagt du weißt was du Zutun hast. Ich selbst hänge sehr an ihm und liebe ihn sehr. Aber abtreiben um jemand anderen gerecht zu werden ? Wohl kaum ist es das wert.allerdings ein Kind ohne Vater gross ziehen ? Er weiß er kann mich sehr schnell unter Druck setzen und das ich immer nach gebe sobald er mit dem Kontakt Abbruch droht aus angst ihn wirklich zu verlieren.
Wir sind auch in keiner wirklich schlimmen Situation ich habe eine abgeschlossene Ausbildung, er einen Job und eine eigene Wohnung. Ich bin sehr verzweifelt ich habe grosse angst ihn zu verlieren und weiß nicht was ich tun soll. Ich freue mich über Meinungen und Erfahrungen wenn jemand in einer ähnlichen Lage ist. Lg

Mehr lesen

6. August 2016 um 22:43

Antwort
Hallo,

meinst du, dass ein Mensch, der dich vor DIESE Wahl stellt, wirklich DICH liebt?

Wenn er DICH liebt, dann erkennt er, dass du und dein Kind eine Einheit seid, die nur mit Gewalt aufgelöst werden kann.

Liebst du tatsächlich einen Menschen mehr als dein Kind, der dir Gewalt antun möchte? Und zwar aus reinem Egoismus.

Sobald du schwanger bist, bist du auch Mutter. Du vergisst dieses Kind niemals im Leben und wirst dir immer wieder Fragen stellen, wie es wohl geworden wäre und es vielleicht vermissen.

Meinst du, du wirst glücklich mit diesem Mann, der dich nur nimmt, wenn du dein Kind tötest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2016 um 22:57

Hallo
Hab dir eine private Nachricht geschickt
Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 11:44

Hallo
ist die Babynachricht noch ganz neu? Deinen Freund hat sie
wohl total überrumpelt. Vielleicht ist sein Abblocken nur aus der Schockreaktion so entstanden?

Es passiert öfter, dass Männer einfach überreagieren weil sie momentan damit absolut überfordert sind, plötzlich Papi zu werden. - Denkst du es könnte sein, dass es bei deinem Freund auch so ist und er noch Zeit braucht die Situation entsprechend zu realisieren? Umarmung Ich verstehe deine Verzweiflung und finde dich total richtig mit deinem Empfinden das es diesmal echt zu weit gehen würde seinen (etwas unfairen) Drohungen nachzugeben. Auch wenn du ihn sehr liebst und nicht verlieren willst... es geht schließlich jetzt um ein kleines schützenswertes Leben.

Wie sieht eigentlich sonst dein Umfeld aus? Hast du jemanden der/die dir auch Halt gibt und auf den/die du dich verlassen kannst? Könntest du dir vielleicht vorstellen, dass jemand mit deinem Freund redet? Wie kann es denn aufhören, dass du dich von ihm so bestimmen lässt?

Hey, du hast ja noch etwas Zeit... übereile nichts. Es kann alles gut werden. Die Voraussetzungen für ein Kind wären bei euch ja gegeben!

Ich wünsch dir sehr, du schaffst es, dich nach deinem Herzen zu entscheiden!

Alles Liebe von Viola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2016 um 14:33

Nach dem Herzen!
Ich sage immer ganz klar, das so eine Entscheidung von Herzen kommen muss! Ich habe abgetrieben, aber bei mir war es schon bevor ich die Bestätigung der Schwangerschaft bekam klar, das ich weder dieses, noch irgendwann überhaupt mal Kinder will.

Für mich war es die richtige Entscheidung, aber wenn ich deinen Text lese, bin ich sehr sehr sicher, das es für dich genau die falsche Entscheidung wäre.

Verzeih mir, wenn ich nun sehr direkt schreibe, aber ich denke drumrum reden bringt in deiner Situation keinem was.

Also erstens: Wenn dein Freund dich wirklich lieben würde, dann würde er dich nicht vor so eine kranke Wahl stellen, bei der DU nur verlieren kannst.

Zweitens: Was wenn du abtreibst, und er sich danach von dir trennt? Denn er liebt dich ja offenbar nicht wirklich, willst du dieses Risiko eingehen? Für "nichts" abzutreiben? Allein sein "du weißt was du Zutun hast" zeigt doch, das er dich als untergeordnet und nicht als gleichwertigen Partner betrachtet.

Du könntest nämlich genauso gut zu ihm sagen: "Du weist was du zu tun hast!" (Nämlich dich zu unterstützen, und mit dir gemeinsam für euer Kind zu sorgen!)

Drittens: Könntest du ihm wirklich dauerhaft "Verzeihen" das er dich quasi dazu gezwungen hat? Ihn weiter lieben? Fast alle Beziehungen, wo es eine Abtreibung gab, mit der einer der Partner nicht einverstanden war, sind daran zerbrochen.

Viertens: Bedenke wie du dich fühlst, wenn du abtreibst, obwohl du es nicht willst, und ihr trennt euch danach. Wirst du dir immer vorwerfen das du "umsonst" abgetrieben hast?

Fünftens: selbst wenn ihr zusammenbleibt, würde das immer zwischen euch stehen. Er hätte eine Schuld dir gegenüber, die er in seinem ganzen Leben nicht wieder gut machen könnte.

Sechstens: Willst er überhaupt irgendwann mal Kinder? Wenn nein, du aber schon, macht eure Beziehung dann überhaupt Sinn?

Soo und nun ein letztes noch: Meine Mama war auch alleinerziehend (Mein Vater ist abgehauen, da war ich 4 und mein Bruder 8) und sie hat es ganz alleine, ohne Hilfe der Familie, ganz toll gemacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2016 um 13:57
In Antwort auf lignin

Antwort
Hallo,

meinst du, dass ein Mensch, der dich vor DIESE Wahl stellt, wirklich DICH liebt?

Wenn er DICH liebt, dann erkennt er, dass du und dein Kind eine Einheit seid, die nur mit Gewalt aufgelöst werden kann.

Liebst du tatsächlich einen Menschen mehr als dein Kind, der dir Gewalt antun möchte? Und zwar aus reinem Egoismus.

Sobald du schwanger bist, bist du auch Mutter. Du vergisst dieses Kind niemals im Leben und wirst dir immer wieder Fragen stellen, wie es wohl geworden wäre und es vielleicht vermissen.

Meinst du, du wirst glücklich mit diesem Mann, der dich nur nimmt, wenn du dein Kind tötest?

Kind
Ich weiß, ich drücke mich unsensibel aus, aber nimm dieses Kind und lass ihn zur Not stehen, denn mit dieser Einstellung hat er euch nicht verdient.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2016 um 21:53

Du
steckst gerade in einer fießen Zwickmühle zwischen Deinem Partner und Deinem ungeborenen Kind. Häufig wissen Männer nicht, was sie da verlangen. Sie denken ein Eingriff und alles ist wieder beim Alten. Aber sie übersehen die Tatsache, dass Mutter und Ungeborenes bereits eine unbeschreibliche Einheit sind und es für die Mutter zu einer Verlusterfahrung werden kann, die sie über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Sage ihm wie wichtig er Dir ist, und was Du an ihm schätzt. Denn ernstgemeinte Komplimente erweichen manches harte Männerherz.
Es ist keine perfekte Situation ein Kind ohne Vater aufwachsen zu lassen. Aber wer von uns hatte schon das perfekte Leben und trotzdem genießen wir es Tag für Tag ganz selbstverständlich.
Es kann nicht darum gehen, das Du etwas tun sollst, sondern dass Du eine Entscheidung treffen kannst, die zu Dir paßt.
VLG Yankho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2016 um 23:13

Vom herzen !
ist ja nicht so das ihr dem Kind nix bieten könnt...er kann es sich vllt einfach noch nicht vorstellen , aber wenn es dann da ist dann wird er es genauso lieben. ich hoffe du entscheidest für dich u dein Kind!!! lass dich nicht erpressen von ihm . alles Gute für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2016 um 9:38

Beides
Für ein Kind braucht es beides - Herz UND Verstand. Du solltest mit beidem entscheiden.

Allerdings hat es nichts mit Verstand zu tun, wenn du ganz allein für einen Mann abtreibst. Es hat auch nichts mit Liebe zu tun, wenn dein Freund dich unter Druck setzt und sagt "Du weißt was zu tun ist!". Das ist emotionale Erpressung! Und das ist sehr unfair. Er ist immerhin dein Freund und kein fremder ONS.

Ich vermute ja, dass du mit diesem Mann nicht mehr lange zusammen sein wirst. Wenn du jetzt nur für ihn abtreibst, obwohl du das Kind eigentlich gern bekommen würdest, dann wird eure Beziehung über kurz oder lang zerbrechen, denn die ungewollte Abtreibung wird immer zwischen euch stehen und du wirst ihm das sehr übel nehmen.

Entscheide lieber für dich selbst, ob du das Kind willst und ihm gewachsen bist. Hast du eine Ausbildung? Einen Job? Eigenes Einkommen? Eine eigene Wohnung? Dann spricht nicht viel gegen ein Kind - ob nun mit oder ohne Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2016 um 16:33

Danke
Danke für die lieben und ehrlichen Meinung.Alles was ich lese ist eigentlich genau das was ich mir von Anfang an denke. Unsere Beziehung ist zum scheitern verurteilt und meine liebe zu ihm kann nichts daran ändern da er nur an sein leben und seine Vorteile denkt. Das bricht mir wirklich das Herz das er sich anscheinend keine Zukunft mit mir wünscht aber die einziege Möglichkeit ist wohl los zu lassen...vor ein paar tagen hatten wir uns entschieden es 100pro zu behalten und auch unsere Beziehung zu halten allerdings hat er schnell seine Meinung geändert nachdem er mit seiner Mutter gesprochen hat die der Meinung iSt ich solle abtreiben denn das Kind ohne Vater zu bekommen da würde ich die Zukunft bewusst kaputt machen meines Kindes..ich hatte mir gedacht das eine Mutter ihren Sohn mal Grade rückt und klar macht das er dazu gehört und verantwortlich ist stattdessen ist sie genauso dagegen und unterstützt ihn nur in seiner Entscheidung. Dazu kamen noch Sätze wie du wirst fett und unattraktiv oder deutsche sind halt so blöde und versauen ihre Zukunft mit einem unehrlichen Kind.
Mein ungeborenes Kind ist mir so viel wichtiger als ein Mann der mich zerstört das muss ich jetzt nur noch Umsätzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2016 um 0:33


Wer ... kann, sollte dafür gerade stehen ! Das "Baby" kann nichts dafür, das ihr es gezeugt habt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 15:30
In Antwort auf noname239

Danke
Danke für die lieben und ehrlichen Meinung.Alles was ich lese ist eigentlich genau das was ich mir von Anfang an denke. Unsere Beziehung ist zum scheitern verurteilt und meine liebe zu ihm kann nichts daran ändern da er nur an sein leben und seine Vorteile denkt. Das bricht mir wirklich das Herz das er sich anscheinend keine Zukunft mit mir wünscht aber die einziege Möglichkeit ist wohl los zu lassen...vor ein paar tagen hatten wir uns entschieden es 100pro zu behalten und auch unsere Beziehung zu halten allerdings hat er schnell seine Meinung geändert nachdem er mit seiner Mutter gesprochen hat die der Meinung iSt ich solle abtreiben denn das Kind ohne Vater zu bekommen da würde ich die Zukunft bewusst kaputt machen meines Kindes..ich hatte mir gedacht das eine Mutter ihren Sohn mal Grade rückt und klar macht das er dazu gehört und verantwortlich ist stattdessen ist sie genauso dagegen und unterstützt ihn nur in seiner Entscheidung. Dazu kamen noch Sätze wie du wirst fett und unattraktiv oder deutsche sind halt so blöde und versauen ihre Zukunft mit einem unehrlichen Kind.
Mein ungeborenes Kind ist mir so viel wichtiger als ein Mann der mich zerstört das muss ich jetzt nur noch Umsätzen


Hey, du klingst zwar sehr enttäuscht aber dennoch absolut überzeugt dein Baby zu behalten und traust dir zu, es auch ohne ihn zu schaffen! Das ist wirklich eine sehr starke Entscheidung und ich kann dir dazu nur gratulieren!

Wer weiß, vielleicht ist es dein Freund nur nicht gewöhnt, dass du nach deiner innersten Überzeugung handelst und dich für euer Kind entscheidest obwohl er es nicht möchte und ist deshalb gerade so verletzend zu dir!? Vielleicht kriegt er sich wieder ein!?

Du, ich wünsch dir von Herzen ganz viel Mut und Kraft zum Umsetzen deiner Erkenntnis!
Bleib auf jeden Fall bei dir und vertrau auf dich selbst!


Umarmung von Viola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2016 um 18:05

Bitte nicht!!!
Im Grunde genommen beantwortest Du Dir Deine Frage mit dem 3. Satz! Du würdest es nicht über's Herz bringen, also lass es...Und wenn Dich Dein Freund vor solch eine Wahl stellt dann ist er nicht der Richtige! Du wirst es niemals bereuen, das Kind ausgetragen zu haben, aber Du wirst Dein Leben lang damit beschäftigt sein wenn Du es nicht tust! Jedes Kind ist ein Wunder und in Deinem Baby schlägt schon ein kleines Herzle...Männer kommen und gehen, aber Dein Kind bleibt bei Dir bis Du stirbst! Und Beziehungen können immer in die Brüche gehen, davor bist Du nie geschützt! Vielleicht kriegt sich Dein Freund auch wieder ein wenn Du ihm klarmachst, dass Du das Baby behältst...Ich kann nur von mir sprechen und ich würde jeden in den Wind schießen der von mir verlangen würde, dass ich mein eigenes Fleisch und Blut umbringen lassen soll... (sorry, aber ich bin ein absoluter Abtreibungsgegner und als alleinerziehende Mama von bald zwei Kindern weiß ich, dass es auch ohne Mann wunderbar klappt! ) Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2016 um 10:28


Hallo, wie geht es dir? Inzwischen sind zwei Wochen vergangen... ich hoffe du bist jetzt nicht ganz alleine!?

Mir ist was eingefallen, falls du irgendwie jemanden zum Reden brauchst die sich in diesen Dingen wirklich auskennt, kann ich dir eine telefonische Beratung empfehlen.
Schau doch mal auf die Seite profemina.org (also nicht pro Familia)
Es ist eine private Initiative, die eine sehr engagierte Beratung anbietet. Die Hotline ist kostenfrei auch mit dem Handy und es werden wirklich sämtliche Hilfsmöglichkeiten auf die Beine gestellt, damit es für dich und dein Baby gut weitergehen kann. Da kannst auch öfter und so lange du willst anrufen. Das tut nämlich echt gut!

Es kann erstmal nur um deinen Freund gehen und wie du dich nun ihm gegenüber am klügsten verhältst. Oder um die Schwangerschaft... einfach um sämtliche Fragen die dich gerade sehr beschäftigen. Ganz wie du es eben brauchst!

Hey, ich wünsch dir ganz viel Mut und Kraft für alles was jetzt kommt!

Und schreib doch dann wieder, wie es dir geht, wenn du magst.

Alles Liebe von Viola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2016 um 22:33
In Antwort auf viola7253


Hallo, wie geht es dir? Inzwischen sind zwei Wochen vergangen... ich hoffe du bist jetzt nicht ganz alleine!?

Mir ist was eingefallen, falls du irgendwie jemanden zum Reden brauchst die sich in diesen Dingen wirklich auskennt, kann ich dir eine telefonische Beratung empfehlen.
Schau doch mal auf die Seite profemina.org (also nicht pro Familia)
Es ist eine private Initiative, die eine sehr engagierte Beratung anbietet. Die Hotline ist kostenfrei auch mit dem Handy und es werden wirklich sämtliche Hilfsmöglichkeiten auf die Beine gestellt, damit es für dich und dein Baby gut weitergehen kann. Da kannst auch öfter und so lange du willst anrufen. Das tut nämlich echt gut!

Es kann erstmal nur um deinen Freund gehen und wie du dich nun ihm gegenüber am klügsten verhältst. Oder um die Schwangerschaft... einfach um sämtliche Fragen die dich gerade sehr beschäftigen. Ganz wie du es eben brauchst!

Hey, ich wünsch dir ganz viel Mut und Kraft für alles was jetzt kommt!

Und schreib doch dann wieder, wie es dir geht, wenn du magst.

Alles Liebe von Viola

Vielen lieben Dank für deine tipps und dein Interesse. Ich hab mich für mein Kind entschieden und bin fast in der 13. Ssw. So richtig freuen kann ich mich allerdings noch nicht weil die Situation wirklich nicht leicht ist momentan aber ich denke irgendwann wird es wieder Berg auf gehen. Das wichtigste ist das mein Baby gesund zur Welt kommt. Mit meinem freund ist es weiter hin sehr schwer er ist immernoch der Meinung ich habe den größten Fehler meines Lebens gemacht hat allerdings den Kontakt nicht beendet was mich sehr verunsichert. Vielleicht weiß er selbst nichts so richtig was er machen soll. Eine happy family werden wir wohl nie leider aber ich hoffe auf ein gutes Verhältnis wenigstens in der Zukunft.
ich weiß es wird keine leichte Zeit. Weder finanziell noch privat. Ich merke jetzt schon das sein fehlendes Interesse zu der ss und unserem Baby mich sehr traurig macht und ich mich allein fühle. Er macht es mir auch sehr deutlich das alle anderen in seinem Umfeld ihm wichtiger sind und mehr Respekt bekommen als ich und das baby.
Ich bereue meine Entscheidung trotzdem nicht und muss erstmal noch richtig realisieren was da für ein wunder in mir heran wächst. Lg und vielen dank für die vielen netten Ratschläge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2016 um 0:38
In Antwort auf noname239

Vielen lieben Dank für deine tipps und dein Interesse. Ich hab mich für mein Kind entschieden und bin fast in der 13. Ssw. So richtig freuen kann ich mich allerdings noch nicht weil die Situation wirklich nicht leicht ist momentan aber ich denke irgendwann wird es wieder Berg auf gehen. Das wichtigste ist das mein Baby gesund zur Welt kommt. Mit meinem freund ist es weiter hin sehr schwer er ist immernoch der Meinung ich habe den größten Fehler meines Lebens gemacht hat allerdings den Kontakt nicht beendet was mich sehr verunsichert. Vielleicht weiß er selbst nichts so richtig was er machen soll. Eine happy family werden wir wohl nie leider aber ich hoffe auf ein gutes Verhältnis wenigstens in der Zukunft.
ich weiß es wird keine leichte Zeit. Weder finanziell noch privat. Ich merke jetzt schon das sein fehlendes Interesse zu der ss und unserem Baby mich sehr traurig macht und ich mich allein fühle. Er macht es mir auch sehr deutlich das alle anderen in seinem Umfeld ihm wichtiger sind und mehr Respekt bekommen als ich und das baby.
Ich bereue meine Entscheidung trotzdem nicht und muss erstmal noch richtig realisieren was da für ein wunder in mir heran wächst. Lg und vielen dank für die vielen netten Ratschläge

Hey
du hast dich richtig entschieden! Dein Freund muss jetzt erst damit fertig werden, dass er dich nicht mehr einfach so bestimmen kann... du hast ihm nun deine Grenzen gezeigt!

Ich finde dich echt klasse, dass du jetzt genau spürst was dir in deinem Innersten wichtig ist und fest bei deiner Entscheidung für dein Baby bleibst. Auch wenn es deinem Freund nicht passt. Wer weiß... ich könnte mir vorstellen, dass er vielleicht, wenn dein kleines Wunder geboren ist, sogar mal der stolzeste Papi wird! Das passiert oft so und wünsche ich dir natürlich auf jeden Fall!

Bleib bei dir. Wenn dein Freund sauer und aggressiv wird, dann lass das nicht auf dich projizieren, sondern bleib dir treu, ruhig, sachlich und lege deinen Punkt so lange dar, bis er versteht, worum es dir geht. Ich finde, du bist auf einem sehr guten Weg!
Deinen Freund irritiert es offenbar und er weiß nicht genau wie er damit umgehen soll... ich hoffe sehr er sieht es bald ein, kriegt die Kurve und erkennt endlich was er mit dir für einen Schatz an seiner Seite hat.

Ich glaube an dich und ich wünsche dir alles, alles Liebe,
Viola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 17:11

Schrecklich
Wirklich traurig, so etwas lesen zu müssen. Ich denke, du solltest auf jeden Fall die Entscheidung selbst treffen und nicht zu viel Gewicht auf die Antworten anderer zu legen.
Aber ich erzähl dir gerne, was ich davon halte. Also mein Freund liebt mich über alles und wir sind alles andere als bereit für ein Kind. Er suchte noch Arbeit und ich warauf Ausbildungssuche. Doch als ich ihm letztens gesagt habe, dass ich schwanger sein könnte, habe ich das allerliebste Lächeln auf seinem Gesicht gesehen mit den Worten "Das schaffen wir schon." Ich finde, so sollte der Richtige sein. Und selbst wenn, dann kann man vernünftig über einen Abbruch diskutieren. Dir aber mit einer Trennung zu drohen, ist das aller letzte. Dir das Kind so einfach wegnehmen kann er nicht. Dafür müsste er erst einmal das alleinige Sorgerecht anklagen und dafür braucht er einen guten Grund. Du bekommst Unterstützung von deinen Eltern und wirst bestimmt eine gute Mutter sein, also gibt es keinen Grund. Du bist die Mutter, es ist dein Kind.
Meine Meinung ist, dass dieser Kerl es nicht wert ist, ein Baby, welches du schon zu lieben scheinst, ab zu treiben. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und hoffe, dass du mich auf dem Laufenden hälst.
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 17:14


Ich selbst hätte mein Kind behalten. Nun ist es bei dir, so verstehe ich es, ein Kind der Liebe?
Möchtest du, nur weil dein Freund scheinbar eben nicht der Richtige ist, dieses Kind töten, denn sei einmal Ehrlich, du musst damit klar kommen nicht er, und die meisten Frauen bereuen es dannach. Zumal eben die Art und Weiße, wie eine Abtreibung statt findet, wenn man sich damit etwas beschäftigt, einfach nur grausam ist, und wirklich nur als Mord gesehen werden kann.
Kann dazu nur das Video empfehlen, dannach war für mich klar, egal welche Situation, ein Kind, das in mir ist, würde ich nie abtreiben, weder nach einer Vergewaltigung, noch bei Behinderung, noch wenn das irgendwer von mir erwarten würde. Denn es lebt und wächst in dir, nicht in ihm, und niemand nimmt dir diesen Schmerz ab...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 17:18

.
Es tut mir unendlich leid, dass Du gerade in einer so fießen Situation zwischen Deinem ungeborenen Kind und Deinem Freund stehst. Es ist logisch, dass Du total verwirrt und durcheinander bist. Aber Dein Kind ist Dir jetzt schon näher, als es Dein Freund je sein kann. Du nennst es schon richtig liebevoll Wurm, und diese Liebe wird Dich stark machen, auch einen rauhen Weg durchzukämpfen. Denn Liebe ist eine Macht, die unmögliches Möglich macht. Kein Vater kann der Mutter ein Kind einfach so wegnehmen. Er setzt Dich gerade einfach nur mit allen Mitteln unter Druck. Und dazu hat er kein Recht.
Du kannst Deinem Kind eine Menge bieten, z.B. eine verantwortungsbewußte Mutter und die verschiedenen Facetten des Lebens. Können deine Eltern dich finanziell unterstützen? Es kann nicht darum ehen, was Du tun sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Viele Grüße und richtige Entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 18:12

...
Wenn dein Freund dich wirklich lieben würde und es eine glückliche Beziehung für die Zukunft wäre, dann würde er sowas von dir nicht verlangen... Ich steckte letztes Jahr in einer ähnlichen Situation! Ich bin ungeplant schwanger geworden und der Schock war erst groß, bei mir und auch bei meinem Freund... Zuerst sagte er auch, das passt jetzt alles nicht, wie sollen wir das mit dem Kind hinbekommen? Du muss es weg machen! Ein paar Tage später sagte er zu mir, dass es falsch war, was er zu mir gesagt hatte, weil er genau weiß wie ich dazu stehe... Glaube mir, ich hätte das Kind bekommen, egal ob mit ihm oder ohne ihn, denn so etwas kann ein Mann nicht von einer Frau erwarten. Ich hatte eine Eileiterschwagerschaft und wurde in der 9. Woche operiert... Und mir geht es immernoch sehr schlecht damit, weil ich mich nach dem ersten Schock schon gefreut hatte und mir schon die Zukunft ausgemalt hatte... Eine Abtreibung macht ihn glücklich, aber dich wahrscheinlich nie wieder..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 18:15


Aus deinen Zeilen kann man bemerken, du freust dich über deine Schwangerschaft, weil du eigentlich den Mann deines Lebens gefunden hast. Dagegen tut es mir sehr leid, wenn ich dann lese, dass er dich belügt und betrügt und sogar wegen der Schwangerschaft unter Druck setzt.
Ich habe das Gefühl, dein Freund kann mit dieser Situation absolut nichts anfangen und ist total überfordert. Er weiß wahrscheinlich selber nicht, was jetzt richtig ist!
Wie wäre es für dich wenn, du dich für eine Weile, von ihm distanzieren würdest? Nur um zu dir zu kommen und zu überlegen, was für dich richtig ist. Vielleicht ist das jetzt gerade die Gelegenheit, dass deine Liebe sehen lernt, bevor schwerwiegende Entscheidungen fallen. Und sonst gibts auch viele Hilfen in allen Bereichen z. B. wie Ausbildung oder Studium mit Baby gehen könnte...wer weiß, vielleicht machts dann bei ihm auch klick?
Ich würde es dir so wünschen! Melde dich doch wieder,
ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2016 um 18:19


Männer sind auch wechselhaft. Warte mal ab. Zeige Persönlichkeit und entscheide dich für dein Kind, dass du scheinbar wirklich willst. Entweder er überlegt es sich später anders oder du kannst ihn ohnehin vergessen. Das wirst du ja noch sehen. Natürlich tut das verdammt weh, da kann ich dich gut verstehen. Aber das Kind ist es wert, glaub mir. Und das ist auch eine gute Prüfung um zu sehen, ob dein Freund wirklich das ist, für den du ihn immer gehalten hast. Wenn er sich weiterhin so dumm verhält wirst du ihm doch ohnehin nie mehr wirklich vertrauen können. Dann wird er sein Leben lang immer alle Dinge so drehen, wie es für ihn passt. Und das wird nur schmerzvoll für dich. Und wenn er die nächsten Wochen oder Monate plötzlich erscheint, kannst du ja immernoch überlegen, ob du ihn als Vater deines Kindes doch akzeptieren kannst. Ich wünsch dir und deinem Kind das Beste! Finde es toll, wie du dich für den kleinen Wurm freust. Das wird auch so bleiben, tu es dir auf keinen Fall an, es abzutreiben, das würdest du sicher nicht verkraften. Wenn du dich schon so darauf freust, fühlst du dich schon ganz als Mutter. und das kann man nicht wegnehmen. Drück dich ganz fest! Und meld dich bald mal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest