Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abtreiben....

Abtreiben....

5. März 2008 um 8:40

Hallo... ich weiß hier gibt es mehr gegner als beführworter...

ich selbst bin auch jemand der generell dagegen ist, jetzt bin ich aber selbst in einer situation wo ich das kind nicht bekommen kann und auch nicht will.

ich habe bereits 2 kinder mein ältester ist 7jahre ich habe ihn auch mit 17 bekommen und mich für ihn entscheiden damals stand mir aber auch der papa zur seite wir haben geheiratet haus gekauft usw und 06 noch eine tochter bekommen dann ging unsere ehe rapiede ab und seit mai 07 leben wir in scheidung bzw getrennt.

im august habe ich dann jemanden kennen gelernt und war auch bis vor 2 wochen damit zusammen jetzt muste ich leider festellen das ich schwanger bin ich will ganz klar das kind nicht meine jüngste kommt dieses jahr in kiga und auch finanziell bin ich auf arbeit angewiesen, ich lebe hier alleine habe im grunde niemanden meine familie wohnt weiter weg wo ich nicht mal eben hinfahren kann...
dazu kommt das ich eigentlich keine kinder mehr bekommen darf da es gesundheitlich ein risiko sowohl für mich auch als für das kind wäre meine jüngste sollte ich damals schon eigentlich nicht bekommen da ich einen schweren herzfehler habe und das risiko einfach zu groß ist aber durch medis ist es auch für mich möglich noch kinder zu bekommen! aber mit nem gewissen risiko ich habe damals auch bei der kasse und mit dem arzt gesprochen über eine mögliche sterilisierung aber das machen die ärzte wieder nicht da ich noch zu jung bin! ich würde es sofort machen!

meine fragen.
1. bin 24 bekomme ich das von der krankenkasse bezahlt? oder muss ich die kosten selbst tragen???
2. ist es normal das sowas auch mit narkose gemacht werden kann?
3. was kostet mich das mehr?
4. tut ne abtreibung körperlich weh? bzw wie kann ich mir das ungefähr vorstellen??

bitte verurteilt mich nicht wenn meine ehe noch intakt wäre und ich nicht alleine wäre würde ich mich dafür entscheiden aber so jetzt geht es einfach nicht!!!

Mehr lesen

5. März 2008 um 9:08

...
1. bin 24 bekomme ich das von der krankenkasse bezahlt? oder muss ich die kosten selbst tragen???

Wenn dein Einkommen unter einem bestimmten Betrag liegt übernimmt es die Kasse. Dort musst du einen aNtrag auf Kostenübernahme stellen.

2. ist es normal das sowas auch mit narkose gemacht werden kann?

Es kann mit Vollnarkose und mit örtlicher Betäubung und medikamentös gemacht werden.

3. was kostet mich das mehr?

Das kostet gar nichts mehr, wenn die Kasse die Übernahme bewilligt, wird das auch bezahlt.

4. tut ne abtreibung körperlich weh? bzw wie kann ich mir das ungefähr vorstellen??

Bei örtlicher Betäubung tut die Betäunbungsspritze ein wenig zeihen - ist gut auszuhalten und dauert nicht lange. Bei Vollnarkose merkt man nichts.
Danach: Normalerweise merkt man gar nichts, vereinzelt kann ein ziehen auftreten, dass dem Perionenschmerz gleicht. Man kann auch Schmerzmittel nehmen.


Grüße

Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 9:17

Was mir noch einfällt:
Wenn die Schwangerschaft dein Leben gefährdet entspricht das einer medizinischen Indikation und dann wird es auf jeden Fall übernommen und du müsstest dann auch nicht zur Beratung gehen und auch ekeinen Antrag auf Kostenübernahme stellen.

Wenn dein Arzt dich zum Abbruch überweist aus medizinischen Gründen, dann musst du keine weiteren Maßnahmen machen - einfach Termin und hingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 9:17
In Antwort auf agaue_12061777

...
1. bin 24 bekomme ich das von der krankenkasse bezahlt? oder muss ich die kosten selbst tragen???

Wenn dein Einkommen unter einem bestimmten Betrag liegt übernimmt es die Kasse. Dort musst du einen aNtrag auf Kostenübernahme stellen.

2. ist es normal das sowas auch mit narkose gemacht werden kann?

Es kann mit Vollnarkose und mit örtlicher Betäubung und medikamentös gemacht werden.

3. was kostet mich das mehr?

Das kostet gar nichts mehr, wenn die Kasse die Übernahme bewilligt, wird das auch bezahlt.

4. tut ne abtreibung körperlich weh? bzw wie kann ich mir das ungefähr vorstellen??

Bei örtlicher Betäubung tut die Betäunbungsspritze ein wenig zeihen - ist gut auszuhalten und dauert nicht lange. Bei Vollnarkose merkt man nichts.
Danach: Normalerweise merkt man gar nichts, vereinzelt kann ein ziehen auftreten, dass dem Perionenschmerz gleicht. Man kann auch Schmerzmittel nehmen.


Grüße

Isa

Danke
hallo isa danke für deine schnelle antwort habe morgentermin beim FA da denke ich wird alles weitere besprochen und ich hoffe er kann mich da weit gehen weiter aufklären!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 9:29

Meine Vorposterinnen
konnten deine Fragen wohl schon beantworten, dazufügen möchte ich noch, dass du darauf achten solltest dass zusätzlich zum FA auch ein Narkosearzt dabei ist (ist nicht immer der Fall).

ansonsten bleibt mir nicht viel übrig als dir alles Gute zu wünschen, dass du das alles bald hinter dich gebracht hast udn finde deine Entscheidung übrigens sehr verantwortungsvoll und bewusst getroffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 9:30
In Antwort auf hilla_12635480

Danke
hallo isa danke für deine schnelle antwort habe morgentermin beim FA da denke ich wird alles weitere besprochen und ich hoffe er kann mich da weit gehen weiter aufklären!

Noch ne frage!!!!
noch ne frage...
wie läuft das mit der krankenkasse... bekomme ich da sofort den bescheid das die kosten übernommen werde oder dauert das???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 9:41
In Antwort auf sofiya_11916295

Meine Vorposterinnen
konnten deine Fragen wohl schon beantworten, dazufügen möchte ich noch, dass du darauf achten solltest dass zusätzlich zum FA auch ein Narkosearzt dabei ist (ist nicht immer der Fall).

ansonsten bleibt mir nicht viel übrig als dir alles Gute zu wünschen, dass du das alles bald hinter dich gebracht hast udn finde deine Entscheidung übrigens sehr verantwortungsvoll und bewusst getroffen.

Hi
das problem ist das die ärzte meinen herzfehler noch nciht operieren wollen da ich noch sehr jung bin und es momentan mit medikamenten ganz gut läuft bzw bin momentan auf medis eingestellt... muss regelmäßig zu untersuchungen klar!
eine schwangerschaft ist möglich trotzherzfehler bei mir nur sie birgt gewisse risiken für mich und das kind!
aber laut krankenkasse nach der geburt meiner kleinen sehen sie sich nicht gezwungen genauso auch nicht die ärzte mich zu sterilisieren da es laut dennen trotzdem möglich ist und laut arzt alles gewissen risiken birgt!!!

es ist so schon sehr anstrengend für mich mit 2 kindern und meiner gesundheit alles alleine auf die reihe zu bekommen, wie gesagt habe hier niemanden an familie die mich unterstützen könnten!
dazu kommt das ich auch schon eine arbeit für august habe wenn meine kurze in kiga kommt und ich da finanziell drauf angewiesen bin!
es wäre mir unmöglich da noch ein kind unter zu bringen das schaffe ich alleine nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 10:47
In Antwort auf hilla_12635480

Hi
das problem ist das die ärzte meinen herzfehler noch nciht operieren wollen da ich noch sehr jung bin und es momentan mit medikamenten ganz gut läuft bzw bin momentan auf medis eingestellt... muss regelmäßig zu untersuchungen klar!
eine schwangerschaft ist möglich trotzherzfehler bei mir nur sie birgt gewisse risiken für mich und das kind!
aber laut krankenkasse nach der geburt meiner kleinen sehen sie sich nicht gezwungen genauso auch nicht die ärzte mich zu sterilisieren da es laut dennen trotzdem möglich ist und laut arzt alles gewissen risiken birgt!!!

es ist so schon sehr anstrengend für mich mit 2 kindern und meiner gesundheit alles alleine auf die reihe zu bekommen, wie gesagt habe hier niemanden an familie die mich unterstützen könnten!
dazu kommt das ich auch schon eine arbeit für august habe wenn meine kurze in kiga kommt und ich da finanziell drauf angewiesen bin!
es wäre mir unmöglich da noch ein kind unter zu bringen das schaffe ich alleine nicht!

Hi zurück
Punkto Sterilsation : ist vlt ganz gut, dass die Ärzte noch dagegen sind, du bist erst 24 und vlt triffst du später mal nen mann mit dem du noch ein weiteres Kind haben willst. Rückgängig ist so eine Op nur schwe rmachbar was ich weiß.

zu deiner jetzigen Situation : wenn du dich bewusst gegen das Kind entscheidest und du hast ja auch gute Gründe dafür, dann fällts dir sicher leichter mit der Entscheidung hinterher zu leben.

Wegen der Kostenübernahme musst du dich halt bei der Kassa erkundigen, von unsrer Stadt hier weiß ich dass es nur ca. 50 medizinisch indizierte Abtreibungen / Jahr gibt (ca. 100 000 Einwohner) also relativ wenig. Aber das wirst du sicher vorher erfahren ob du selber zahlen musst oder nicht.

Und wenn schon, denke ich dass die Kosten für eine AB zwar zuerst relativ hoch sind aber nichts im Vergleich dazu was ein Kind ksotet bzw. was dich der Verlust des Arbeistplatzes kostet.

Dewnek dass du das ganz gut meistern wirst machst auf mich den eindruck genau zu wissen was du willst. Evtl frag mal deinen freund ob er die Hälfte beisteuert ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 10:59
In Antwort auf sofiya_11916295

Hi zurück
Punkto Sterilsation : ist vlt ganz gut, dass die Ärzte noch dagegen sind, du bist erst 24 und vlt triffst du später mal nen mann mit dem du noch ein weiteres Kind haben willst. Rückgängig ist so eine Op nur schwe rmachbar was ich weiß.

zu deiner jetzigen Situation : wenn du dich bewusst gegen das Kind entscheidest und du hast ja auch gute Gründe dafür, dann fällts dir sicher leichter mit der Entscheidung hinterher zu leben.

Wegen der Kostenübernahme musst du dich halt bei der Kassa erkundigen, von unsrer Stadt hier weiß ich dass es nur ca. 50 medizinisch indizierte Abtreibungen / Jahr gibt (ca. 100 000 Einwohner) also relativ wenig. Aber das wirst du sicher vorher erfahren ob du selber zahlen musst oder nicht.

Und wenn schon, denke ich dass die Kosten für eine AB zwar zuerst relativ hoch sind aber nichts im Vergleich dazu was ein Kind ksotet bzw. was dich der Verlust des Arbeistplatzes kostet.

Dewnek dass du das ganz gut meistern wirst machst auf mich den eindruck genau zu wissen was du willst. Evtl frag mal deinen freund ob er die Hälfte beisteuert ?

Hi re
problem bei meinem freund wäre das wir nicht mehr zusammen sind seit gut 2 wochen und wenn er das jetzt erfahren würde ganz klar dagegen sein würde er wünschte sich nemlich kinder über alles nur ich hab nun schon zwei und bin mir auch bei einer sterilisation ganz sicher er weiß auch das ich keine kinder mehr möchte und er weiß auch das es gesundheitlich nicht gut für mich und kind ist von daher hatte er sich damals damit abgefunden nie eigene zu bekommen zumindest nicht von mir und das halte ich auch bei jeden anderen man den ich kennen lernen würde!

danke, denke auch das ich das schaffe. ne gewisse angst hat denke ich jeder!
ich hätte auch nie gedacht das ich mal in eine situation kommen würde wo ich mich so entscheiden würde aber es ist das beste für mich gesundheitlich und auch finanziell und auch für meine beiden kids!
danke noch mal an euch alle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 13:04
In Antwort auf hilla_12635480

Hi re
problem bei meinem freund wäre das wir nicht mehr zusammen sind seit gut 2 wochen und wenn er das jetzt erfahren würde ganz klar dagegen sein würde er wünschte sich nemlich kinder über alles nur ich hab nun schon zwei und bin mir auch bei einer sterilisation ganz sicher er weiß auch das ich keine kinder mehr möchte und er weiß auch das es gesundheitlich nicht gut für mich und kind ist von daher hatte er sich damals damit abgefunden nie eigene zu bekommen zumindest nicht von mir und das halte ich auch bei jeden anderen man den ich kennen lernen würde!

danke, denke auch das ich das schaffe. ne gewisse angst hat denke ich jeder!
ich hätte auch nie gedacht das ich mal in eine situation kommen würde wo ich mich so entscheiden würde aber es ist das beste für mich gesundheitlich und auch finanziell und auch für meine beiden kids!
danke noch mal an euch alle...

Dann erzähl ihm bloß nichts von der SS
eine Bekannte letztens hat mir berichtet der mann hätte seiner Frau verboten abzutreiben mit der Begründung *es sei Gottes Wille*. *vogelzeig*

Du schaffst das auch alleine da bin ich mir sicher, schade dass du keine gute Freundin hast die dir beistehen kann. ansonsten post hier ruhig wieder was rein, oft hilft es auch sich was von der Seele zu schreiben

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 14:39

Nein
ich finde das nicht hinterhältig wir haben uns getrennt es ist mein körper und mein leben wo ich jetzt alleine entscheiden muss was für mich und meine beiden kinder und die weitere zukunft richtig ist!... ich werde es ihm auch erst nicht sagen bzw erst danach das ding ist... er ist eigentlich kaum zeugungsfähig bzw er hat sich mal testen lassen und seine spermien sind nicht die besten aber möglich ist es und er wuste aber auch damals das ich keine mehr möchte!

wie schon gesagt bin ich selbst jemand der eigentlich gegen sowas ist... nur ich habe keine andere wahl mal ganz davon abgesehen das ich hinterher mit drei kinder alleine da stehe nicht arbeiten kann vieleicht mir hinterher anhören muss ein sozialschmarotzer zu sein und wahllos kinder in die welt setzte....

im grunde ist es doch egal welche frau sich wie entscheidet wenn sie sich dafür entscheidet lebt sie wenn sie niemanden bzw einen partner an ihrer seite hat von vater staat und ist die blöde oder sie entscheidet sich dagegen und wird als möderin abgestempelt!!!

ich habe wie gesagt durch glück 2 gesunde kinder bereits und möchte meine gesundheit nicht aufs spiel setzten die letzte ss war schon schlimm genug! auserdem hat grade mein großer schwer mit der trennung von meinem mann zu kämpfen und das würde ihm warscheinlich auch noch mal einen schock verpassen....

egal wie ich es wende und drehe es gibt keinen guten grund es zu bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 14:43
In Antwort auf sofiya_11916295

Dann erzähl ihm bloß nichts von der SS
eine Bekannte letztens hat mir berichtet der mann hätte seiner Frau verboten abzutreiben mit der Begründung *es sei Gottes Wille*. *vogelzeig*

Du schaffst das auch alleine da bin ich mir sicher, schade dass du keine gute Freundin hast die dir beistehen kann. ansonsten post hier ruhig wieder was rein, oft hilft es auch sich was von der Seele zu schreiben

lg

Habe jemanden....
hi doch ich habe zwei super freundinnen die mir jetzt auch zur seite stehen... naja das hört sich jetzt so dramatisch an... sie helfen mir sagen wirs mal so ich kann mit ihnen darüber reden und sie sind auch der gleichen meinung... die eine kommt morgen auch mit zum FA und zu Profamilia und die andere kümmert sich solange um meine beiden kids die sind einfach super!!!

es ist natürlich schön mit jemanden zu reden der sowas schon mal hintersich hat! um sich aus zu tauschen ist eben noch was anderes!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 14:44

Und........
wie würdest du es denn machen ihm das sagen???? und fragen was er will???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 14:57

Zum teil gebe ich dir recht...
na klar da gebe ich dir recht natürlich waren wir mal ein paar aber wenn es funktioniert hätte wären wir jetzt nicht auseinander!!!
Nur ich muss zugeben wenn ich es ihm jetzt sage, werde ich hier nur terror und streß haben und das kann ich nicht gebrauchen meine kinder brauchen mich grade der große wo die scheidung läuft und da möchte ich nicht das er das mit bekommt und eventuell noch mit sowas belastet wird reicht wenn das auf meinen schultern lastet... er wird es erfahren ganz klar alleine schon damit er weiß das was sein Urologe gesagt hat von wegen die wahrscheinlichkeit wäre extrem gerin das ich nicht lache dann wäre ich ja jetzt wohl kaum schwanger und er weiß sollte er jemanden kennen lernen das er sich kein kopf machen brauch denn er hat sich damals sehr fertig gemacht als der arzt ihm das sagte nur ein zurück gibt es mit uns beiden nicht und ich möchte nicht alleine mit drei kinder da stehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:09

Natürlich...
werde ich es ihm sagen... wie schon gesagt alleine schon aus dem grund damit er weiß das dass was der arzt gesagt hat anscheinend nicht so dramatisch ist und die wahrscheinlichkeit doch höher ist naja man kann sich das mit diesen millionen spermien auch immer schlecht selbst vorstelln! im grunde reicht ja ein einziger!!!!

das war aber auch von anfang an klar für mich das er es erfährt aber erst hinterher aus schutz einfach meinen kinder gegenüber!

auserdem halte ich selbst nichts davon aber es geht nicht anders wären es andere umstände oder das kind wäre von meinem mann und unsere ehe würde noch super laufen würde ich ganz klar das kind bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:10

Ich würds ihm nicht sagen auch nicht danach.
hinterher reitet der Esel sagt man so schön. In erster Linie ist es die Frau die das entscheiden muss, vor allem wenn wie im diesen fall auch gesundheitliche Gründe dagegen sprechen.

Wenn der Mann dann terror macht ist keinem geholfen. er kann auch nach der Abtreibung Terror machen bzw. wenn du es ihm dann sagt hat er mit ziemlicher Sicherheit eine Mordswut im bauch.

was er nicht weiß macht ihm nicht heiß, das klingt jetzt viel banaler als ich es meine, aber es ist so.

Schön wäre es wenn er Verständnis höätte und und und... aber so wie du ihn anscheinend einschätzt hat er das nicht, also lass es lieber.

Zieh dein ding durch, dass du zwei gute Stützen hast erleichtert die sache ungemein, ist ohnehin schon schwer genug, aber wirst sehen wennst es hinter dir hast wird dir leichter sein

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:21

Nein...
der entschluss steht schon von dem tag an fest als meine tage aus geblieben sind das hat mit meinem ex freund nichts zu tun es geht nur darum es ihm nicht zu sagen bevor das nicht vorbei ist!

unter anderen umständen würde ich mich vieleicht noch mal für ein kind entscheiden aber wie gesagt ich habe mit glück 2 gesunde kinder und will es nicht herrausfordern dazu kommt wie schon gesagt das ich in scheidung lebe und meine jüngste im august in kiga kommt und ich finanziel auf arbeit angewiesen bin und ja auch schon für august eine stelle habe!!!
das wichtigste ist das ich arbeit habe die ich auch nach meiner herz-op auch weiter ausführen kann denn da werde ich in den nächsten 5 jahren nicht drum rum kommen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2008 um 15:25
In Antwort auf sofiya_11916295

Ich würds ihm nicht sagen auch nicht danach.
hinterher reitet der Esel sagt man so schön. In erster Linie ist es die Frau die das entscheiden muss, vor allem wenn wie im diesen fall auch gesundheitliche Gründe dagegen sprechen.

Wenn der Mann dann terror macht ist keinem geholfen. er kann auch nach der Abtreibung Terror machen bzw. wenn du es ihm dann sagt hat er mit ziemlicher Sicherheit eine Mordswut im bauch.

was er nicht weiß macht ihm nicht heiß, das klingt jetzt viel banaler als ich es meine, aber es ist so.

Schön wäre es wenn er Verständnis höätte und und und... aber so wie du ihn anscheinend einschätzt hat er das nicht, also lass es lieber.

Zieh dein ding durch, dass du zwei gute Stützen hast erleichtert die sache ungemein, ist ohnehin schon schwer genug, aber wirst sehen wennst es hinter dir hast wird dir leichter sein

alles gute

Naja...
ich möchte es ihm nur aus dem grund sagen das er auch über sich bescheid weiß... werde aber denke ich ihm nicht sagen das ich es hab weg machen lassen sonder das ich es verloren habe ist zwar auch nicht schön aber so weiß er das es mit seinen spermien nicht so dramatisch ist wie der arzt es gemacht hat... ist wie gesagt nicht die feine englische art aber nun ja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 8:53

Wie weit bist du mit den ...
...Übelegungen?

Mit Erledigungen????

Grüße

Isa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 14:29
In Antwort auf sofiya_11916295

Hi zurück
Punkto Sterilsation : ist vlt ganz gut, dass die Ärzte noch dagegen sind, du bist erst 24 und vlt triffst du später mal nen mann mit dem du noch ein weiteres Kind haben willst. Rückgängig ist so eine Op nur schwe rmachbar was ich weiß.

zu deiner jetzigen Situation : wenn du dich bewusst gegen das Kind entscheidest und du hast ja auch gute Gründe dafür, dann fällts dir sicher leichter mit der Entscheidung hinterher zu leben.

Wegen der Kostenübernahme musst du dich halt bei der Kassa erkundigen, von unsrer Stadt hier weiß ich dass es nur ca. 50 medizinisch indizierte Abtreibungen / Jahr gibt (ca. 100 000 Einwohner) also relativ wenig. Aber das wirst du sicher vorher erfahren ob du selber zahlen musst oder nicht.

Und wenn schon, denke ich dass die Kosten für eine AB zwar zuerst relativ hoch sind aber nichts im Vergleich dazu was ein Kind ksotet bzw. was dich der Verlust des Arbeistplatzes kostet.

Dewnek dass du das ganz gut meistern wirst machst auf mich den eindruck genau zu wissen was du willst. Evtl frag mal deinen freund ob er die Hälfte beisteuert ?

Punkto Sterilisation
Also ich finde es einen Skandal, dass Ärzte meinen, es besser zu wissen als die betroffene Frau - und diese muss es dann auslöffeln, wenn sie ungewollt schwanger wird. Vielleicht könnte einer dieser Ärzte, der bei dir den Eingriff verweigerte, jetzt zur Kasse gebeten werden für den Schwangerschaftsabbruch...
So viel ich weiss gibt es auch in Deutschland kein Gesetz, das eine Altersgrenze für die Sterilisatin festlegt. Wenn du wirklich sicher bist, dass du dich sterilisieren lassen möchtest, dann frag einen andern Arzt. Pro Familia kann dir sicher einen nennen, der bereit ist, den Eingriff vorzunehmen. Du hast ja auch ganz triftige Gründe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 19:20

@schanitta

Deine Fragen wurden hier hoffentlich zum größten Teil beantwortet, wie ich gelesen hab.

Das mit deinem Herzfehler tut mir sehr leid.

Trotzdem ist mir etwas interessantes aufgefallen, der erste Satz *Hallo... ich weiß hier gibt es mehr gegner als beführworter...*, ist es nicht erschreckend, das Frauen sich schon zu Begin rechtertigen müssen und sowas einräumen müssen? ich finde das extrem.

liebe grüße
Denya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2008 um 21:52

So bericht der letzten 2 tage....
...nachdem ich am 05.03. alles mit meinen beiden freundinnen beredet habe sprich wie wann wo und was ich dann an den tagen mit den kinder mache ist soweit alles klar gestern also 06.03. war ich gegen mittag beim FA der mir alles bestättigt das ich schwanger bin usw und habe dann auch sofort einen termin bei Profamilia bekommen was auch alles super geklappt hat alle waren auch sehr nett und freundlich... heute mittag hatte ich nochmal schnell termin bei meinem FA für überweisung zu einem anderen FA der 2 orte weiter ist und der den eingriff macht promt hatte ich da heute nachmittag auch gleich einen termin zur beratung und am 11.03 ist es dann soweit!
der FA ist super und auch total lieb und nett kann ich persönlich nur empfehlen!

Wie ich mich fühle....!!! ich weißt nicht ob ich das hier so krass schreiben darf!!!
ich mache es einfach mal da ich ja voll zu meiner entscheidung stehe...

Ich fühle mich super spitze könnte sogar freudensprünge machen weil es das erste mal nach der trennung von meinem mann und jetzt auch nach meinem freund ist das etwas so läuft wie es soll und ich langsam wieder ein lichtblick für mich und meine kinder und unsere zukunft sehe!! ich weiß für mich zu 100% das es die richtige entscheidung ist und deswegen bereue ich absolut rein garnichts...
ich bin jetzt 4w+5t!!!! und ich muss gestehen da ist ja eh noch nichts ok da ist man geteilter meinung!

aber mir geht es super und ich weiß es ist das richtige!
so das ist bis jetzt bei mir passiert ich werde auch noch berichten wie dann nächsten dienstag der eingriff war und wie alles verlaufen ist!
LG Schanitta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper