Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abstillen wegen erneuter SS?

Abstillen wegen erneuter SS?

10. Januar um 19:48

Hey
ich habe mal eine Frage an alle mamis:
da ich momentan mit meinem 3.Wunder in der 9 SSW schwanger bin,habe ich meiner FA gegenüber erwähnt dass ich meinen 10 Mon.alten Sohn noch nachts stille.
Das fand sie plötzlich ganz schlimm und hat gesagt ich soll sofort abstillen,der Körper soll sich auf die SS einstellen.

Ich fand das etwas übertrieben und habe eigentlich nicht vor abzustillen solang er kein Jahr alt ist bzw so lange er es zum beruhigen braucht ( er bekommt gerade 4 Zähne und lernt krabbeln/stehen )
Soll das wirklich so schlimm für den Körper sein wenn man schwanger ist und weiter stillt?
gibt es hier Mamis mit der Erfahrung oder kann mir jemand was berichten um meine Bedenken zu vertreiben ?

Mehr lesen

10. Januar um 22:55

Hallo, 
also ich bin auch mit unserem 3 wunder schwanger und hatte die kleine (9 monate alt) nich gestillt. Meine FA meinte zu mir auch ich soll sofort abstillen. Da das Risiko für Fehlgeburt sehr hoch liegt. 
Das habe ich allerdings auch sofort umgesetzt. Deshalb kann ich dir nicht sagen, ob es wirklich so schlimm ist oder nicht. Aber ich habe mich damit abgefunden und bereue es nicht. 
Dad muss wohl jeder für sich entscheiden.

Übrigens herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft ! 

Gefällt mir

11. Januar um 3:43

Find ich komisch, dass sure Aerzte so reagieren. 
ich lebe in Kanada und hier hab ich dass noch keinen sagen gehoert.
Ich habe nummer 1 gestillt bis ich so um die 19 woche schwanger war mit nr. 2. Und da hab ich dann abgestillt weil meine Milch abgenommen hat und ich schmerzen beim stillen hatte....
Ich wuerd weiterstillen und mir nichts bei denken....

Gefällt mir

11. Januar um 5:34

Mein Sohn war etwas über ein Jahr als ich wieder schwanger wurde.

Ich habe ganz normal weitergestillt - meine hebamme meinte, das wäre gar kein Problem, die Mich würde mit der SS immer weniger werden und irgendwann ganz aufhören. 

Hatte keinerlei Schwierigkeiten, die Milch wurde wie angekündigt im Laufe der ss immer weniger - bin dzt. in der 33.ssw (er ist dzt. 29 Monate alt) - und die Milch ist inzwischen ganz versiegt, aber er nuckelt nach wie vor noch gerne und ich lasse ihn... (ein teil der kinder stillt sich selbst ab, wenn keine Milch mehr kommt, ein teil nuckelt eben trotzdem gern weiter)

Ich freue mich schon auf die Erfahrung des tandemstillens, wenn es sich ergibt.

Bei einer komplikationslosen Folge-SS sollte stillen also überhaupt kein problem sein. Hab auch viel online nachgelesen bei LLL und div. Stillberaterinnen-Blogs etc.

Am besten du holst auch eine stillfreundlichere Meinung ein - der Arzt hat den Fokus beim Baby im Bauch und möchte natürlich ausschließen, dass diesem  möglicherweise Nährstoffe durch eventuelles stillen entzogen werden etc. 

Aber wie erwähnt regelt das eh die Natur ganz schlau. Irgendwann gibt's einfach nichts mehr. XD

Gefällt mir

11. Januar um 9:28

Mein kleiner ist derzeit 20 Monate alt. Nicht wie fälschlicherweise getippt 29! 🙈

Gefällt mir

11. Januar um 14:11

Also meine Ärztin hat mir auch gleich geraten, abzustillen. War nicht mehr nötig, da mein 9 Monate alter Sohn sich schon ab dem 5. Monat anfing selbst abzustillen. Er mochte nur noch nachts an die Brust und das hat dann auch im 8. Monat aufgehört. Meine Hebamme war auch eher dafür, dass man nicht mehr stillt, während einer erneuten Ss und das obwohl sehr fürs Stillen ist und sich auch immer bemüht, den Frauen das ans Herz zu legen. Sie meinte aber auch, dass sich der Körper von der Schwangerschaft an auf das neue Baby im Körper einstellt und die Milch sich dem neuen Kind anpasst und daher vllt nicht mehr dem "Großem" das gibt, was es braucht.
Du wirst wohl entweder noch mehr Recherche betreiben oder einfach auf dein Gefühl hören müssen. Ich weiß nicht,ob das Stillen in der erneuten Ss auch wieder Wehen auslösen kann. 

Gefällt mir

11. Januar um 16:15

Also tandemstillen befürworten viele Hebammen. Solange das kleinste satt wird, spricht doch nix dagegen 

Gefällt mir

11. Januar um 16:42

Ich habe selber gestillt als ich mit dem zweiten schwanger war und viele meiner Bekannten auch. Wenn du eine Schwangerschaft ohne Komplikationen hast, dürfte da doch nichts dagegen sprechen. In vielen anderen Ländern ist das ganz normal. Meine Hebamme sagte mir damals, dass das noch ein Mythos von früher ist mit dem stillen in der Schwangerschaft. Übrigens ist mein zweites Kind ganz normal in der 40. Woche  zur Welt gekommen 

Gefällt mir

11. Januar um 17:09

Grudnsätzlich kann man zuerstmal schwanger stillen.
Es kann sein dass es Anfangs wegen der empfindlichen Brustwarzen wehtut und es kann sien, dass in der Mitte die Milch dann drastisch weniger wird.

Aufpassen musst du, wenn du ab etwa der Hälfte der Schwangerschaft Wehentätigkeit merkst, denn dann kann Stillen theoretisch Wehen auslösen.
Ich selbst hab höchsten ein wenig einen harten Bauch bekommen. ich denke da merkt man dann schon, wenn es zu arg ist.

Tatsächlich ist es aber so, dass eine solch kurze Schwangerschaftsfolge sehr belastend für deinen Körper ist und stillen gleich noch mehr.
Ich lege dir also eine besondere Achtsamkeit deiner Ernährung gegenüber ans Herz, damit dein Körper beides leisten kann: Streichen von sämtlichen Süßigkeiten und Weißmehlprodukten. Dazu viel gegartes Gemüse, am besten fetten Fisch oder zumindest Fischölkapseln. Hochwertige Milchprodukte und echtes Brot (Sauerteig).

LG

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen