Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abstillen, Beikost und Flasche

Abstillen, Beikost und Flasche

25. November 2012 um 11:21

Hallo ihr lieben,

ich bin total hin und hergerissen, unser Sohn ist jetz 16 Wochen alt und ich stille voll

Eigentlich hatte ich vor mit 4 Monaten anzufangen abzustillen denn es engt mich ziemlich ein kann immer nur max. 2 Stunden weg weil er dann wieder Hunger hat und unterwegs trinkt er einfach nicht an der Brust. Nehme dann ab und zu ne Flasche mit muss allerdings Packungsmilch machen da ich nicht so viel Milch habe um zwischendruch abzupumpen

So nun geht es dem abstillen entgegen und mir kommen zweifel Wir hatten am Anfang nur Probleme mit dem Stillen doch seit 12 Wochen läuft es richtig gut und eigentlich gibt es keinen wirklichen Grund weshalb ich abstillen sollte, nur das ich nicht mehr so die Lust habe zu stillen und gerne wieder etwas flexibler wäre... das macht mir ein ganz schön schlechtes gewissen

Ich könnte ihn ja morgens und abends stillen und tagsüber Flasche geben, aber was mache ich denn wenn dann Beikost dazukommt denn 3 verschiedene Nahrungen sind doch sicher zu viel für den kleinen Mann oder??

Erzählt doch mal , ging es euch genauso und wie habt ihr euch entschieden ???

Würde mich über ein paar nette Antworten freuen

Liebe Grüße Summer und Julian Elias

Mehr lesen

25. November 2012 um 11:30

Also
ich kann das verstehen,dass du dich eingegeengt fühlst...ich habe damals abgepumpt,da hatte ich schon öfter"die Chance"mal ein paar Stunden ausser Haus zu sein...ich habe erst nach 6 Monaten angefangen abzustillen bzw.die Pumpphasen zu verlängern.Ich wollte unserer Tochter so lange wie möglich die gute Muttermilch geben.Klar ist es irgendwann nervig und man hat keine Lust mehr ständig zu pumpen oder zu stillen,aber wie gesagt es ist das Beste fürs Kind,stärkt das Immunsystem usw.
Nach sechs Monaten gabs dann auch zum Mittag Brei(Möhre und Kartoffeln).Nach 7 Monaten hatte ich auch nicht mehr genug MM,so dass unsere Tochter dann auch gemischt Fertigmilch,MM und Brei bekam,ich fand das auch ok.Mit neun Monaten bekam sie dann nur noch Fertigmilch und Brei(morgens und abends und Mittags Möhren-Kartoffelbrei.
Ich würde beim zweiten Kind auch wieder abpumpen,das macht vieles leichter finde ich und man kann sich auch mal eine kleine Auszeit gönnen da die Milch ja in der Flasche abgefüllt ist.
Mach einfach so,wie du denkst.ich denke man selber muss sich bei den Entscheidungen wohlfühlen.
LG
BB

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 11:48

Also
meint ihr es ist kein Problem ihn morgens und Abends zu stillen und tagsüber Flasche und Beikost zu füttern ??
Vorrausgesetz ich hab genug Milch um
Das wäre für mich die Ideallösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 11:58
In Antwort auf dakota_12826214

Also
meint ihr es ist kein Problem ihn morgens und Abends zu stillen und tagsüber Flasche und Beikost zu füttern ??
Vorrausgesetz ich hab genug Milch um
Das wäre für mich die Ideallösung


glaube ich nicht.Du kannst es ja versuchen und sehen wie er es annimmt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2012 um 12:11

Danke Mädels
für eure Antworten
Dann werde ich ende des Monats anfangen ihn ans Fläschen zu gewöhnen und dann an weihnachten ist er ja knapp 5 Monate vll mit der beikost anfangen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen