Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Abpumpen und Anlegen

4. März 2008 um 13:52 Letzte Antwort: 4. März 2008 um 17:34

Nachdem mir überall erzählt wurde daß Stillen, also Anlegen und gleichzeitiges Abpumpen nicht geht, habe ich hier ja nun andere Meinungen gelesen.

Ursprünglich wollte ich nämlich auch beides. Das wurde mir ausgeredet und ich hab mich nicht weiter wegen Abpumpen informiert.

Da es ja wohl doch beides geht, brauche ich mal bitte etwas Hilfe.

Ich wollte eine Pumpe und passende Muttermilchbehälter bei Ebay (aber keine gebrauchten) bestellen. Wenn ich die Milch dann abpumpe und in eine normale Flasche umfülle, welchen Sauger muß man dann nehmen?
Teesauger weil Muttermilch dünner ist, oder Milchsauger?
(Habe Flaschen von NUK)

Aufbewahrte Milch die im Kühlschrank gelagert wurde muß doch sicherlich erwärmt werden, oder?

Oder kann mir jemand eine gute Internetseite mit Still- und Abpumptipps geben?

LG

Mehr lesen

4. März 2008 um 13:59

Hallo
Ich musste meine Tochter auch anlegen, um logischerweise die MUttermilch halten zu können. Legst Du nicht mehr an, geht sie auch zurück. Ich habe einen Sauger für Milch verwendet, denn die Pre Nahrung ist genauso dick bzw dünn wie Muttermilch.

Einige Mütter, die ich kenne, haben sogar die Muttermilch eingefroren,weil sie zuviel davon hatten. Warum auch immer, ich würde es nicht machen. Habe die Flaschen, die im Kühlschrank waren ganz normal in den Flaschenwärmer gestellt. Meine Hebi meinte damals zu mir, länger als 12 Stunden sollte man sie trotzdem nicht aufbewahren...

LG

Natalie

Gefällt mir

4. März 2008 um 14:27

Hey
klar geht beides! ich stille meinen schatz voll, hab aber schon ein paar mal "für den notfall" abgepumpt und eingefroren! würde milchsauger nehmen. bevor du die milch gibst im wasserbad oder flaschenwärmer erwärmen. nicht in der mikro, dadurch werden durch das schnelle erwärmen nährstoffe etc. getötet.

Lagerung von Muttermilch:

Ist absehbar, dass die Milch nicht innerhalb von 3 Tagen verbraucht wird, sollte sie gleich eingefroren werden. Während jedes Transportes der Muttermilch ist für eine lückenlose Kühlkette zu sorgen.

Raumtemperatur 6-8 Stunden
Kühlschrank (+4 bis +6 Grad) 72 Stunden
Tiefkühltruhe (-18c und kälter) 3-6 Monate

Wie lange kann aufgetaute Muttermilch aufbewahrt werden?

Kühlschrank ungeöffnet 24 Stunden
Kühlschrank nach dem Öffnen 12 Stunden

Gefällt mir

4. März 2008 um 17:34

Es geht BEIDES
Du brauchst aber keine Pumpe bei Ebay ersteigern. Hol Dir ein Rezept von Deinem FA und dann kannst Du die aus der Apotheke haben. Achte darauf, daß du eine gute Pumpe bekommst. Meleda sind wohl die besten! Du muß prozentual dazu zahlen. Wir haben für 2 Wochen incl. Flaschen 5 EUR bezahlt.

Liebe Grüße

Gefällt mir

4. März 2008 um 17:34

Es geht BEIDES
Du brauchst aber keine Pumpe bei Ebay ersteigern. Hol Dir ein Rezept von Deinem FA und dann kannst Du die aus der Apotheke haben. Achte darauf, daß du eine gute Pumpe bekommst. Meleda sind wohl die besten! Du muß prozentual dazu zahlen. Wir haben für 2 Wochen incl. Flaschen 5 EUR bezahlt.

Liebe Grüße

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers