Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abort und Curettage - Gebärmutterentzündung

Abort und Curettage - Gebärmutterentzündung

10. Juli 2006 um 20:58 Letzte Antwort: 23. März 2007 um 17:18

Hallo,
ich hatte vor drei Wochen eine Ausschabung, weil mein Kleines sich nicht mehr entwickelt; ich war in der 8.Woche schwanger - schon nachdem ich die Pille drei Wochen zuvor abgesetzt hatte.

Die ganze Zeit hatte ich Schmerzen, so dass mir die Gyn Tabletten gegeben hat, um das Restblut aus der Gebärmutter durch künstlich herbeigeführte Muskelkontraktionen abgehen zu lassen.
Lief auch gut.

Allerdings hatte ich dann wieder Schmerzen. Freitag dann die Diagnose: Gebärmutterentzündung.

Für mich ist irgendwie eine Welt zusammen gebrochen. Ich nehme jetzt Antiobiotikum und halte mich an die Bettruhe.


Habe Angst, dass sich das auf meine Fruchtbarkeit auswirken könnte. Mein Kopf dreht sich nur noch darum;könnte heulen...

Hat jemand so ähnliche Erfahungen gemacht? Und wie sah es mit dem Kinderkriegen aus?

Mehr lesen

23. März 2007 um 17:18

Mir ist das gleiche passiert!
Hallo! Mein Baby ist in der 12 woche gestorben. In der 16 SSW war ich zur ganz normalen Untersuchung bei meinem Arzt. Da hat er festgestellt das mein Baby in der 12 SSW aufgehört hat zu leben. Die OP lief gut und ich hatte am nächsten Tag schon keine Blutungen mehr. Ich habe total aufgepasst das nichts dran kommt und dann 2 Wochen nach der Ausschabung tat mir alles weh. Ich bin gleich zu meiner Ärztin und die stellte fest das meine Eierstöcke, Blase und Gebärmutter entzündet sind. Ich war geschockt. Ich bekam Antibiotikum. Nach der woche war es immer noch nicht viel besser, also bin ich wieder hin. Immer noch entzündet noch mal Antibotikum. Nun war ich diese Woche wieder da und es ist wieder alles bestens. Das hat die Fruchtbarkeit nicht verringert.
Also mach dir keine Sorgen. Solange du es nicht verschlepst ist alles bestens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook