Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abneigung gegen Kindesvater

Abneigung gegen Kindesvater

18. Mai 2012 um 16:51

Hallo....
ich brauch mal eure Hilfe...
Ich habe mich kurz bevor ich wusste das ich Schwanger bin vom Kindsvater getrennt. Tja ein paar Tage später erfuhr ich dann von meinem Glück. Natürlich habe ich ihn gleich über diese Nachricht informiert. Es war ein ziemlich großer Schock für uns beide. Jetzt akzeptieren wir es. Mein Problem ist einfach das ich nichts mehr mit ihm zu tun haben will bzw. mich die Vorstellung dabei anwiedert mit ihm Kontakt zu haben. Naja und jetzt werde ich von seinen Freunden als dumme Kuh hingestellt, weil er ja eigentlich für uns da sein will ich es aber nicht möchte bzw. nicht kann.
Ich muss dazu sagen als ich es erfuhr habe ich mich furchtbar von ihm im Stich gelassen gefühlt...
Meine Frage jetzt.... Bin ich ein schrecklicher Mensch???
Ich fühl mich furchtbar, könnte nur heulen...

Mehr lesen

18. Mai 2012 um 17:25

Ich weis...
Es ist halt alles grad so blöd... Ich freu mich riesig auf das Kind und alles... Aber ich habe mir das alles so anders vorgestellt... Und das ärgert mich einfach so... Ich bin nur noch frustriert und habe schlechte laune deswegen...

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 17:47

Huhu..
Wie weit bist du denn?
Während der Schwangerschaft musst du ja auch erstmal nix mit ihm zu tun haben und hinterher, wenns dann nicht besser ist, musst du ja auch nicht groß Kontakt haben, eben nur die Dinge die das Kind betreffen besprechen...
Weshalb ist das denn eigentlich so? Weil er dich im Stich gelassen hat und du dir das anders vorgestellt hast oder weil du ihn einfach allgemein nicht mehr leiden kannst?

Ich hab mich auch vom Kindsvater getrennt und will absolut nichts mehr mit ihm zu tun haben..

Liebe Grüße

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 17:54

Hmmm...
Ich kann das richtig schlecht erklären, aber schon beim Gedanken an Ihn nervt mich alles wie er guckt oder redet... Ich kann mir das echt nicht erklären... Irgendwie tut er mir ja auch ein bisschen leid... er will ja an der Schwangerschaft teilhaben aber ich kann das einfach nicht... Ich glaub ich bin schwer gestört oder so...

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 18:03


Gestört bist du glaub ich nicht, mir gehts eigentlich genauso, schon beim Gedanken an meinen Ex könnt ich mich aufregen, über alles, was er sagt und macht und überhaupt...
ich weiß auch nicht, der kotzt mich einfach nur an

Also ich würd wirklich erstmal ne Zeit den Kontakt abbrechen und gucken, ob sich dann irgendwann was ändert...was ich in meinem Fall stark bezweifel, aber vielleicht ist es bei dir ja anders..

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 18:21

Kopp hoch
Olah!! Mein ex war auch nicht begeistert, als er es erfahren hat!! Da sind wörter geflogen wie "hobbyhure" oder " das hast du extra gemacht" hab mich auch wahnsinnig schlecht gefühlt und mir den Schuh angezogen!
Hab den kontakt dann abgebrochen, da es weder gut für mich, noch für den Wurm ist!! Er weiss es halt, ein anderer kommt nicht in frage!

Was ich aber für den Wurm möchte ist, das er weiss wer sein Vater ist und das er auch zeit mit ihm verbringt, ich finde er hat das recht dazu, wenn er es möchte!!
Aner sonst interessiert er sich auch nicht für die Schwangerschaft! Was ich erst schade fand und jetzt sehr angenehm! umso weniger muss ich mit ihm reden!! Er bekommt seine Formulare irgendwann und fertig!

Also, mach dich nicht verrückt, geniess was du jetzt hast und glaub mir es wird auch ohne gehen!!

Dafür hast du sicherlich auch andere gute leute um dich^^

Den die, die meinen alles besser zu wissen und nicht in deiner situation stecken, haben keine aunung!! Vor allem nicht mit soooo viel glück in deinem bauch^^

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 18:33
In Antwort auf psyelfe

Kopp hoch
Olah!! Mein ex war auch nicht begeistert, als er es erfahren hat!! Da sind wörter geflogen wie "hobbyhure" oder " das hast du extra gemacht" hab mich auch wahnsinnig schlecht gefühlt und mir den Schuh angezogen!
Hab den kontakt dann abgebrochen, da es weder gut für mich, noch für den Wurm ist!! Er weiss es halt, ein anderer kommt nicht in frage!

Was ich aber für den Wurm möchte ist, das er weiss wer sein Vater ist und das er auch zeit mit ihm verbringt, ich finde er hat das recht dazu, wenn er es möchte!!
Aner sonst interessiert er sich auch nicht für die Schwangerschaft! Was ich erst schade fand und jetzt sehr angenehm! umso weniger muss ich mit ihm reden!! Er bekommt seine Formulare irgendwann und fertig!

Also, mach dich nicht verrückt, geniess was du jetzt hast und glaub mir es wird auch ohne gehen!!

Dafür hast du sicherlich auch andere gute leute um dich^^

Den die, die meinen alles besser zu wissen und nicht in deiner situation stecken, haben keine aunung!! Vor allem nicht mit soooo viel glück in deinem bauch^^

Ich glaube
ihr Problem ist eher, dass sie ne Abneigung gegen den Ex hat, ohne dass er viel dafür kann oder?
Ich denke, das ist total normal, wenn man mit jemandem Schluss macht! Ging mir auch immer so, dass ich erstmal schwer genervt vom Ex war, auch wenn der an sich überhaupt nichts falsch gemacht hat! Aber ist die Liebe erstmal weg, schlägt das Gefühl schnell in Genervtheit um!
Aber nicht jeder (Ex)Mann behandelt eine Schwangere schlecht!
Während der SS müsst ihr doch außerdem nicht viel miteinander zu tun haben, und danach würde ich den Kontakt dem Kind zuliebe halten - außerdem ist es auch sein Kind und er sollte zukünftig nicht drunter leiden, dass du keinen Bock auf ihn hast. Aber Du wirst sehen, das Gernervtsein legt sich sicher, wenn du dir mal ne Auszeit von ihm genommen hast!
Und Glückwunsch zur Schwangerschaft!!

Gefällt mir

18. Mai 2012 um 20:50

Guten Abend
Du, ich kann dir sagen, das ist zeitweise völlig normal und ABSOLUT menschlich!

Ich liebe meinen Kerl nach wie vor und trotzdem gibt es Momente, da könnte ich ihm einfach nur fürs gucken oder falsch atmen eine kleben. Auch wenn er dann ausnahmsweise mal nichts gemacht hat. Das ist einfach so.

Und hey, nur weil ER für EUCH da sein will und DU es aber nicht möchtest, bist du keineswegs ein schrecklicher Mensch!!!
Gönn dir deine Ruhe vor ihm. Habt nur Kontakt, wenn es etwas neues interessantes vom Baby gibt. DEIN Leben geht ihn nämlich nichts mehr an, das vom Kind schon.
Und seien wir ehrlich, besonders viel fürs Kind da sein kann er ja jetzt sowieso noch nicht. Eher im Gegenteil - nämlich wenn es dir durch seine Anwesenheit schlecht geht.

Er soll gut und gerne für das Baby da sein, WENN es DA ist. Und bis dahin haltet Funkstille und informiere ihn nur, wenn du selber auch neues erfährst.

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 1:04

....
da fällt es mir wirklich schwer verständnis für aufzubringen.

mal davon ab, dass dir hier ja nun auch alle raten in mal null in die ss mit einzubeziehen, stellen sich das wohl einige auch ziemlich easy vor, wie sone "übergabe" eines säuglings abläuft.
tatsächlich soll es babys geben, die das ganze nämlich nicht so wunderbar mitmachen und ehe man sich versieht, sitzt man einige stunden in der woche mit dem ex im wohnzimmer.

man sollte ja auch einige infos austauschen, wie das kind so drauf ist, ob das unbedingt ziwschen tür und angel sein muss...naja.

es ist schon echt viel verlangt jemanden einfach so nach 9 monaten ohne kontakt nen kind vorzusetzen und dann wollen, dass er sich kümmert" dem kind zu liebe". wie wäre es wenn du dem kind zu liebe mal über deinen schatten springst und versuchst es wie erwachsene menschen zu klären.

natürlich ist man genervt vom ex und hat kein bock auf den, aber es ja nun auch eine ausnahmesituation und ihr werdet nun euer leben lang durch dieses kind verbunden sein.
ich weiß ja nun nicht wann dein kind geboren wird, aber ich meine das noch dieses jahr das gesetzt in kraft tritt, nach dem ihr beide das geteielte sorgerecht habt. schon allein deswegen muss oft intensiver kontakt bestehen, da er einfach überall ein mitspracherecht hat( außer alltägliche dinge).

vllt mal von dem egotrip runterkommen und deinem kind einen liebenden vater ermöglichen.

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 1:13
In Antwort auf rieselchen

....
da fällt es mir wirklich schwer verständnis für aufzubringen.

mal davon ab, dass dir hier ja nun auch alle raten in mal null in die ss mit einzubeziehen, stellen sich das wohl einige auch ziemlich easy vor, wie sone "übergabe" eines säuglings abläuft.
tatsächlich soll es babys geben, die das ganze nämlich nicht so wunderbar mitmachen und ehe man sich versieht, sitzt man einige stunden in der woche mit dem ex im wohnzimmer.

man sollte ja auch einige infos austauschen, wie das kind so drauf ist, ob das unbedingt ziwschen tür und angel sein muss...naja.

es ist schon echt viel verlangt jemanden einfach so nach 9 monaten ohne kontakt nen kind vorzusetzen und dann wollen, dass er sich kümmert" dem kind zu liebe". wie wäre es wenn du dem kind zu liebe mal über deinen schatten springst und versuchst es wie erwachsene menschen zu klären.

natürlich ist man genervt vom ex und hat kein bock auf den, aber es ja nun auch eine ausnahmesituation und ihr werdet nun euer leben lang durch dieses kind verbunden sein.
ich weiß ja nun nicht wann dein kind geboren wird, aber ich meine das noch dieses jahr das gesetzt in kraft tritt, nach dem ihr beide das geteielte sorgerecht habt. schon allein deswegen muss oft intensiver kontakt bestehen, da er einfach überall ein mitspracherecht hat( außer alltägliche dinge).

vllt mal von dem egotrip runterkommen und deinem kind einen liebenden vater ermöglichen.

Naja
hier hat ja keiner gesagt, den Ex erst dann wieder anzurufen, wenn das Kind da ist. Aber ein bisschen Abstand, auch wenn es ein paar Wochen sind, werden die Bindung zum Ungeborenen sicherlich nicht vollkommen zerstören! Auch einige Väter, die noch mit der Mutter zusammen sind, bauen ja erst dann ne "richtige" Bindung auf, wenn sie das Baby zum 1. Mal im Arm halten (natürlich nicht alle!).
So wie ichs verstanden hab, ist die SS noch nicht so weit fortgeschritten oder? Also habt ihr ja noch MONATE, um euch einigermaßen zusammen zu raufen - das sollte bei Erwachsenen wohl möglich sein oder?

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 2:22

Für so etwas
kann ich keinerlei Verständnis aufbringen.
Du hast dich von deinem Ex getrennt. Schön. Es mag dafür auch (für dich) triftige Gründe geben. Aber zu sagen, du bringst es nicht über dich, Kontakt mit ihm zu haben weil es dich "anwidert"... Immerhin war er nicht widerlich genug, um sich nicht von ihm flachlegen zu lassen. Sorry, das klingt für dich wahrscheinlich hart. Aber wer alt genug für Sex ist, sollte auch entsprechend aufgeklärt sein. Dass eine Schwangerschaft eine mögliche Folge von ungeschütztem Verkehr ist, sollte klar sein.
Wie kommst du dann jetzt dazu, dem Vater das Kind und dem ungeborenen Kind aus reinem Egoismus den Vater vorenthalten zu wollen?!
Du sprichst hier wie von einem Möbelstück, das du gezwungenermaßen mit ihm teilen musst und nun darüber nachdenkst, wie es für dich trotzdem am bequemsten ist.
Ein Kind "übergibt" man nicht, "wechselt man nicht ab". Man IST Eltern, und zwar zu zweit! Es geht dann nicht mehr um dich...
Sorry aber reiß dich am Riemen!

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 7:11

Moment...
Also ich glauch ich muss hier mal was klar stellen... Es ist ja nicht so das ich das nie will, sondern das ich es einfach grad nie kann. Hat auch nichts mit Egotrip oder so zu tun. Ich habe zur Zeit sehr stark mit Depressionen zu tun und heul fast den ganzen Tag und alle setzen mich unter Druck meine Mutter, seine Mutter und seine Freunde... Ich schieb es jetzt einfach mal auf die Hormone weil ich mir das alles sonst nicht erklären kann... Ich will und wünsche mir ja auch das es wieder mit mir Berg auf geht...

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 14:26

Seh ich auch so..
Ich will mit meinem Ex auch nix mehr zu tun haben, das hat zwar genug Gründe, aber ich will es eben auch einfach nicht und ich soll mich jetzt wegen dem Kind trotzdem dazu zwingen, aber wenn der Kerl die Frau stehen lässt und kein Bock auf Kontakt hat, muss man sich halt damit abfinden?...

Ich denke das ist jedem seine eigene Entscheidung und wenn sie ihn im Moment nicht sehen will und kann und es ihr dabei schlecht geht, ist das wohl kaum die beste Lösung, sie dazu zu zwingen. In der Schwangerschaft kann der Mann doch sowieso noch gar nix machen, dann soll sie doch für ein paar Monate ihre Ruhe haben und sich erstmal darum kümmern, dass es ihr wegen den Depressionen und generell besser geht.

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 15:33

Ja..
der fehlt hier irgendwie

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 22:12


Sie wollte doch aber einen Rat oder nicht?
Sie hat die Frage gestellt, ob das, was sie tut/vorhat, wie auch immer, falsch ist.
Und ich sage aus meiner Warte: Ganz klar ja.
Es hat niemand irgendwas von Kindsvätern gesagt, die sich verpissen bevor das Baby da ist. Und noch weniger hat das irgendwer vertreten oder toleriert. Ich jedenfalls würde mich ganz klar nich einfach damit abfinden, wenn sich der Vater meines Kindes einfach aus der Verantwortung ziehen und aus dem Staub machen würde. Weil es nicht rechtens ist.
Genauso wenig, wie dem Vater das Kind vorzuenthalten und sich als Mutter quasi "mit dem Kind aus dem Staub zu machen". Völlig egal ob damit eine räumliche oder mentale Distanz beschrieben wird. Es ist dein Kind, genauso wie es sein Kind ist. Zu gleichen Teilen.
So gemein das auch ist, weil du ja quasi neun Monate lang die Hauptarbeit leistest und er dafür nur ein paar Minuten lang was getan hat. Aber das ist eben so.

Entgegen anderer Meinungen hier bin ich auch überzeugt davon, dass ein Kind, egal wie alt, egal welches Geschlecht, dringend eine Mutter UND einen Vater braucht.
Und es ist NICHT in Ordnung, dann eben erst "nach der Geburt" und "eventuell" die Beziehung herzustellen.
Ich gehe mal davon aus, dass es sein erstes Kind ist.
Du willst dich also dann nach der Geburt hinstellen und sagen: "Hier bitte. Da hast du ein Baby." Und erwartest, dass er dann irgendetwas richtig macht? Er wird alles falsch machen, ALLES. Und das zurecht. Weil du ihm das Recht verweigerst, Vater sein zu lernen. Vor allem ein guter Vater zu sein.
Ein Vater, der sich sein Kind nämlich immer in seiner Fantasie zusammenpuzzlen muss, nicht weiß, wie es ist, was es ist, keine Beziehung zu ihm hat...der kann kein guter Vater sein. Und das ist deinerseits auch ein bisschen viel verlangt.
Wie vorher schonmal gesagt: Ich bin der Meinung hier sollte es nicht um dich gehen sondern um das Kind. Das hat weder was mit Depressionen, noch was mit irgendwelchen Freunden zu tun. Denn auch, wenn du depressiv bist, wird es dich nicht umbringen, einmal in der Woche ein Telefonat zu führen über bsw Größe, Gewicht, Entwicklung, Gesundheit, neue Erkenntnisse beim Ultraschall bla bla.
Es zwingt dich hier keiner zu irgendwas, wie denn auch? Glaubst du ich steh morgen vor deiner Haustür und kontrollier das??

Mir würde es nur unendlich leid für dein Kind tun, denn ich selber bin in einer ähnlichen Situation aufgewachsen, wie du deinem Kind zumuten willst. Und ich weiß, wie sehr einem irgendetwas fehlt, auch wenn man das nicht benennen kann.
Dass mein Vater unfähig und ein Arsch ist durfte ich dann Jahre später selbst feststellen. Aber das solltest du dann deinem Kind in entsprechendem Alter selbst zugestehen.
Denn es mag ja auch sein, dass er ein beschissener Freund ist...aber ein perfekter Vater wäre. Und das würdest du deinem Kind wegnehmen.

Gefällt mir

19. Mai 2012 um 23:19

Hmm..
Ich weiß nicht, aber man hat doch sowieso nur alle 4 Wochen einen Termin zum Ultraschall, dazwischen gibts ja nix, was irgendwas mit dem Mann zu tun hat, bis zur 20. Woche ungefähr merkt man das Baby ja nichtmal selbst..
Da ist das mit dem Abstand doch eigentlich nicht schwer, sie muss ihm ja bloß nach den Terminen die Daten und eventuell das Bildchen geben und das wars, das erfordert ja keinen großen Kontakt..
Die meisten Männer bauen doch erst nach der Geburt eine Bindung zum Kind auf und machen noch nicht alles gleich richtig, ist ja auch völlig normal, was soll sie denn vorher auch machen, außer ihm die Daten und Bilder des Kindes zu geben? Sie kann das Kind ja nicht ab und zu mal ausm Bauch nehmen und sagen, hier nimm mal, damit du ne Bindung bekommst...da würde ein Kurs für werdende Väter mehr helfen, gerade beim ersten Kind..

Ich hatte auch nie wirklich einen Vater, mal war's der Vater meiner Schwester, mal der meines Bruders, mal hat sich dann mein eigener mal Blicken lassen... klar ist das nicht schön, aber ist es nicht besser, lieber keinen Kontakt zum Vater zuzulassen, als wenn der sich vielleicht 2 mal im Jahr meldet? Mein Ex ist nämlich zb. der Meinung, er bezahlt sicher nicht jedesmal den Bus, um dann zu mir zu fahren, sind immerhin 2 Euro die er auch für seinen PC gebrauchen könnt ..da sieht man doch schon, was für ein super Vater er sein wird, oder?

Naja, im Endeffekt macht sowieso jeder das, was er will und für das beste hält, das wichtigste ist, dass es den Kindern gut geht und sie glücklich sind






Gefällt mir

20. Mai 2012 um 12:31

Also...
Es ist so ich habe doch gemerkt das ich noch Gefühle für ihn habe er aber nicht und genau dort liegt das Problem. Wie soll ich einen Menschen so nah an mich ran lassen wenn ich doch weiß das es nie wieder ein wir geben wird? Ich kann das jedenfalls nicht. Ich kann ihn nicht zum Ultraschall mitnehmen oder einen Geburtsvorbereitungskurs mit ihm machen, weil ich nun mal nicht die Kraft dafür aufbringen kann in solchen Momenten eine auf kleine Familie zu machen. Aber natürlich werde ich ihn nach der Geburt nie verbieten sein Kind zu sehen nur solange wie ich es in mir trage kann er eh weder was für mich noch für das Kind tun...

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 12:32

Ach und noch was...
Ich bin jetzt in der 14.SSW...

Gefällt mir

20. Mai 2012 um 20:41

Da
fehlt mir nun wirklich ein "Gefällt mir"-Button!

Gefällt mir

21. Mai 2012 um 14:17
In Antwort auf melliiundso

Seh ich auch so..
Ich will mit meinem Ex auch nix mehr zu tun haben, das hat zwar genug Gründe, aber ich will es eben auch einfach nicht und ich soll mich jetzt wegen dem Kind trotzdem dazu zwingen, aber wenn der Kerl die Frau stehen lässt und kein Bock auf Kontakt hat, muss man sich halt damit abfinden?...

Ich denke das ist jedem seine eigene Entscheidung und wenn sie ihn im Moment nicht sehen will und kann und es ihr dabei schlecht geht, ist das wohl kaum die beste Lösung, sie dazu zu zwingen. In der Schwangerschaft kann der Mann doch sowieso noch gar nix machen, dann soll sie doch für ein paar Monate ihre Ruhe haben und sich erstmal darum kümmern, dass es ihr wegen den Depressionen und generell besser geht.

Olah
Entscheide selbst was gut ist!! Ob mit oder ohne vater!! Die entscheidung musst DU treffen, wenn dein wurm alt genug ist und den vater sehen will, musst du das dann aber aktzeptieren!!

Nur meinr meinung!!

Gefällt mir

21. Mai 2012 um 14:57
In Antwort auf psyelfe

Olah
Entscheide selbst was gut ist!! Ob mit oder ohne vater!! Die entscheidung musst DU treffen, wenn dein wurm alt genug ist und den vater sehen will, musst du das dann aber aktzeptieren!!

Nur meinr meinung!!

...
Ja na klar, ich würde das auch niemals so entscheiden, wenn ich wüsste dass mein Ex ein guter Vater sein würde und sich um das Kind kümmern würde, aber bisher kamen da nur Aussagen, die mir das Gegenteil beweisen und deshalb denk ich, ist es einfach auch für den Wurm besser so..

Gefällt mir

30. Mai 2012 um 7:34

Hmmm...
Also ich finde es in meiner Situation schon besser die Sache alleine durchzuziehen... Der ganze Stress bringt weder mir noch dem Würmel was finde ich...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen