Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Abgeneigt von Kindern wegen mir

17. November 2009 um 10:35 Letzte Antwort: 18. November 2009 um 10:17

hallo,
es mag vielleicht etwas seltsam klingen, aber ich habe eine riesen problem damit:
ich war schon immer eine "memme" was krankheiten oder meinen körper betrifft, blutentnahme wird mir schlecht, infusionen find ich nur noch ekelhaft und unerträglich, zwickt irgendwas seh ich mich schon am op tisch liegen.
wie soll ich da bitteschön eine schwangerschaft überstehen bzw. die geburt?
mich macht das total fertig, und dadurch tendiere ich immer mehr gegen kinder
zudem kommt hinzu das ich eine krankheit habe und es einem mädel weitervererben könnte. mein mann kann mir allerdings auch nicht beantworten ob er mal kinder möchte, da sind wir gleich, aber wenn er jetzt sagen würde er möchte schon, hätte ich ein riesen problem mit dem klar zukommen das ich mich so anstelle mit allem
bitte helft mir

Mehr lesen

17. November 2009 um 11:39

...
hm, da bin ich wohl doch nicht alleine mit dem problem.
aber meine 1. frage ist, wie alt darf man denn max. sein für eine adoption?

Gefällt mir

17. November 2009 um 13:02

So..
wie du dich und deine position momentan beschreibst ist das eine ganz klare aussage: du willst keine kinder.. zumindest noch nicht..
und nachdem dein mann es auch nicht genau weis ist die zeit eh noch nicht gekommen!

wenn man bereit für kinder ist weis man es! es gibt dann nur noch diesen gedanken: ein baby bekommen.. ich habe zwar schon eine tochter mach mir aber dennoch gedanken wie es mit baby nr. 2 wird.. das ist ganz normal! aber wenn du dir nicht sicher bist lass es lieber.. bzw. redet zu einem späteren zeitpunkt noch mal miteinander!

außerdem wenn du eh weist das du wehleidig bist hast du nun genügend zeit um dich etwas abzuhärten!
ich glaub das viele frauen vor der SS geraucht haben.. und sie haben auch nicht dran gedacht aufzuhören.. aber dann wenn man erfährt das man schwanger ist ändert sich so ziemlich alles! vor allem wird man stärker! und man schafft sachen von denen man vorher nie gedacht hat das man sie schafft!

lg

Gefällt mir

17. November 2009 um 13:50

Eizellspende
HI zusammen,

Also gute bekannte von mir, haben auch eine eine krankheit die sich weitervererben würde und haben sich deshalb um eine eizellspende im ausland (tschechien) bemüht.

Also die mutter ist Krank der vater gesund.
Sie haben sich aus einem katalog eine frau nach ihren kriterien ausgesucht, auch mit haarfarbe augenfarbe größe beruf was halt am besten zu denen passt.
Dann bekam die auserwählte eine hormontherapie die das paar natürlich bezahlen muss und bekamen dann insgesammt 11 eizellen zurück.
Diese werden mit dem sperma des ehemannes befruchtet, und dann der mutter die ebenfalls eine hormontherapie bekommt eingesetzt.
Sollte der versuch scheitern sind die restlichen eizellen tiefgefroren, so 11 eizellen geben ca. 5 versuche.


Was dich betrifft @traene12 denke ich scheinst noch nicht bereit für ein Kind zu sein du willst es noch nicht richtig.
Wenn der Kinderwunsch unerträglich ist, halten die größten memmen so einiges aus.
Du solltest versuchen auch an positives zu denken, nicht ausschließlich was alles übele auf dich zukommt.
Mein Mann war früher so wie du eine memme was krankheit krankenhäuser und vor allem nadeln betrifft, ganz schrecklich er konnte freunde und bekannte nicht mal länger wie 5 min besuchen gehen wenn diese im krankenhaus lagen.
Nun dann kam tag X und er wurde übel krank mit intensivstation und allen übelen untersuchungen die man bei vollem bewußtsein ertragen muss.
Jetzt ist er ein wneig abgehärtet wenn man das so sagen kann, der mensch auch du erträgst das was er ertragen muss da kommt der überlebenswille instinkt zum vorschein.
Du wärst sicher von dir überrascht, was du alles kannst du musst es nur wollen.
Ein kind ist auch so viel schönes versuch das zu verinnerlichen.

LG alles gute

Gefällt mir

18. November 2009 um 10:17


Herzlichen Dank für Eure Antworten, Tips und lieben Worte.
Ich hatte mir noch vor 10 Jahren keine Gedanken gemacht und wollte immer 1 Kind und hab nicht drüber nachgedacht, wie die Geburt verlaufen würde oder Angst vor Nadeln etc.
Vielleicht muss ich wirlklich noch Zeit vergehen lassen

Gefällt mir