Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Abgebrochene Abtreibung - Cytotec schädlich für Fötus/Baby???

Abgebrochene Abtreibung - Cytotec schädlich für Fötus/Baby???

9. Juni um 19:30

Hallo! Ich habe Freitag einen riesigen Fehler begangen und wollte mein Baby abtreiben. Ich bin in der 11W+6 und wollte mit großen Zweifeln und langem Hin und Her am Freitag dann doch einen Ssw-Abbruch machen. Das war ein ganz schlimmer Fehler und ich bereue es sehr. Habe 5 Stunden vor dem operativen Eingriff zwei Tabletten Cytotec genommen und dann aber gemerkt, dass ich das alles gar nicht will. Ich habe dem operativen Eingriff dann nicht gemacht und will das Baby behalten. Ich habe auch keine Blutungen und nichts gehabt. Laut Arzt ist dann auch die SS weiter intakt. Jetzt habe ich aber Angst, dass es zu Fehlbildungen/Behinderungen beim Baby kommen kann wegen der zwei Tabletten. Ich habe von Fehlbildungen und dem Möbius-Syndrom gelesen. Hat irgendjemand ähnliches durchgemacht/gemacht? Wie ist die SS ausgegangen?war das Baby dann gesund? Oder gab es Fehlbildungen/Behinderungen/Krankheiten?Hab große Angst um mein Baby und kann mir das wohl nie verzeihen dass ich diese Tabletten genommen habe .

Mehr lesen

9. Juni um 20:39
In Antwort auf marsfee

Hallo! Ich habe Freitag einen riesigen Fehler begangen und wollte mein Baby abtreiben. Ich bin in der 11W+6 und wollte mit großen Zweifeln und langem Hin und Her am Freitag dann doch einen Ssw-Abbruch machen. Das war ein ganz schlimmer Fehler und ich bereue es sehr. Habe 5 Stunden vor dem operativen Eingriff zwei Tabletten Cytotec genommen und dann aber gemerkt, dass ich das alles gar nicht will. Ich habe dem operativen Eingriff dann nicht gemacht und will das Baby behalten. Ich habe auch keine Blutungen und nichts gehabt. Laut Arzt ist dann auch die SS weiter intakt. Jetzt habe ich aber Angst, dass es zu Fehlbildungen/Behinderungen beim Baby kommen kann wegen der zwei Tabletten. Ich habe von Fehlbildungen und dem Möbius-Syndrom gelesen. Hat irgendjemand ähnliches durchgemacht/gemacht? Wie ist die SS ausgegangen?war das Baby dann gesund? Oder gab es Fehlbildungen/Behinderungen/Krankheiten?Hab große Angst um mein Baby und kann mir das wohl nie verzeihen dass ich diese Tabletten genommen habe .

Ich habe gelesen,  dass man in so ein Fall eine hochdosierte Progesteron Infusion bekommen soll. 

Aber vielleicht kennt sich jemand noch besser aus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 20:43
In Antwort auf nadu2.0

Ich habe gelesen,  dass man in so ein Fall eine hochdosierte Progesteron Infusion bekommen soll. 

Aber vielleicht kennt sich jemand noch besser aus. 

Ich glaube, dass das gemacht wird, damit keine Fehlgeburt Eintritt. Eine Fehlgeburt/Blutung hatte ich ja trotz der Pillen nicht. Laut meinem Arzt ist damit die SS intakt. Mir macht jetzt aber Sorgen, dass die Tabletten mein Baby geschädigt haben bzw. bewirken, dass irgendwelche Fehlbildungen/Behinderungen/Krankheiten auftreten. Kann dazu jemand etwas sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 21:52
In Antwort auf marsfee

Ich glaube, dass das gemacht wird, damit keine Fehlgeburt Eintritt. Eine Fehlgeburt/Blutung hatte ich ja trotz der Pillen nicht. Laut meinem Arzt ist damit die SS intakt. Mir macht jetzt aber Sorgen, dass die Tabletten mein Baby geschädigt haben bzw. bewirken, dass irgendwelche Fehlbildungen/Behinderungen/Krankheiten auftreten. Kann dazu jemand etwas sagen?

Wende dich am besten an die Embryotox-Hotline der Charité Berlin! Dort kann man dir sicher näheres sagen.

Ich wünsche dir von Herzen, dass das Medikament deinem Baby nicht geschadet hat.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni um 22:04

Die Frage kam hier tatsächlich schon öfter. Leider kann dir hier niemand sagen, ob‘s deinem Baby geschadet hat.

Embryotox sagt:

1. Trimenon

Misoprostol (Cytotec) wirkt teratogen. Die Erfahrungen zur Auswirkung einer Misoprostoleinnahme im 1. Trimenon stammen aus zwei aktuellen prospektiven französischen Studien mit insgesamt 500 Schwangerschaften bei denen insgesamt 16 große Fehlbildungen beobachtet wurden, wovon 8 als typisch für Misoprostol beurteilt wurden. Ferner liegen Erfahrungen aus älteren prospektiven und retrospektiven Untersuchungen und zahlreichen Fallberichten vor. Insbesondere nach fehlgeschlagener medikamentöser Abortinduktion wurden vermehrt sog. Disruptionsfehlbildungen beobachtet. Besonders typisch sind terminale transversale Reduktionsfehlbildungen der Extremitäten, die Möbius-Sequenz, sowie seltener das Poland Syndrom. Bei etwa einem Drittel der Kinder mit Möbius-Sequenz wurden uni- oder bilaterale Klumpfüße beschrieben. Als Ursache der Fehlbildungen wird eine durch Misoprostrol bedingte Perfusionsstörung aufgrund der induzierten Uteruskontraktionen angenommen. Insgesamt scheint das Fehlbildungsrisiko nicht dosisabhängig zu sein. Eine Dosis von 200 µg kann bereits zur nachweisbaren Heraufsetzung des arteriellen Strömungswiderstands in den Aa. uterinae führen.

Konsequenzen nach Anwendung in der Schwangerschaft:

Nach versehentlicher Anwendung im 1. Trimenon oder nach einem fehlgeschlagenen Abortversuch mit Prostaglandinen sollte eine weiterführende Ultraschalldiagnostik zur Bestätigung einer unauffälligen fetalen Entwicklung angeboten werden, wobei eine Möbius-Sequenz allerdings sonographisch nicht ausgeschlossen werden kann.

Unquote:
Ich drücke die Daumen, dass dein Würmchen das unbeschadet überstanden hat.
 

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 10:04

Das klingt alles so schrecklich! Ich hab so große Angst! Hat irgendwer den das gleiche durchgemacht und trotzdem ein gesundes Baby bekommen? Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 10:35

Marsfee, das klingt in der Tat nicht so schön, aber es war eben kein Paracetamol, das du geschluckt hast.

Trozdem  sollte man sich die obigen Zahlen durch den Kopf gehen lassen.
Wenn man von den oben genannten neueren Studien ausgeht, traten in 16 von 500 Fällen größere Missbildungen auf. 
Das sind 3,2 von 100.
Ok, wenn man betroffen ist, ist das immer noch zuviel! Aber es ist auch nicht so, als ob das Kind "mit allergrößter Wahrscheinlichkeit" schwere Behinderungen haben wird. Die Wahrscheinlichkeit liegt bei 3,2% - oder andersherum: Die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby keine schwere Behinderung haben wird, liegt bei 96,8%.

Leider kann aber niemand hellsehen, es hilft nur abwarten. 
Die Chancen stehen ja aber gut, dass dein Baby durch die Tabletteneinnahme nicht schwer behindert ist, ich würde also zunächst mal versuchen ruhig zu bleiben, bis man diagnostische mehr sehen kann.

Ich wünsche dir und dem Baby alles erdenklich Gute!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 13:26

Ich denke der Arzt wird öfter schallen. Würde mit ihm auch besprechen ob ein großes Organscreening ab der 20 ssw Sinn macht. Ab 35 Jahren wird das gezahlt, weiß nicht ob das in deinem Fall von der Krankenkasse gezahlt wird. 
Drücke dir ganz fest die Daumen!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 13:39
In Antwort auf pustew

Ich denke der Arzt wird öfter schallen. Würde mit ihm auch besprechen ob ein großes Organscreening ab der 20 ssw Sinn macht. Ab 35 Jahren wird das gezahlt, weiß nicht ob das in deinem Fall von der Krankenkasse gezahlt wird. 
Drücke dir ganz fest die Daumen!!

Wir hatten um diesen Zeitpunkt (20. Woche) großes Organscreening, als Kassenleistung - bei beiden Kindern - und ich war beim 1. Kind zu dem Zeitpunkt noch 32. 🤔

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 13:44

Beim ersten war ich 32 und es wurde nicht bezahlt. Habe es da nicht machen lassen. Vielleicht wenn Risiken bestehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 14:23
In Antwort auf pustew

Beim ersten war ich 32 und es wurde nicht bezahlt. Habe es da nicht machen lassen. Vielleicht wenn Risiken bestehen?

Nein, der große Organultraschall ist zwischen der 19.-22. Woche tatsächlich eine reguläre Kassenleistung.
Das sagte mir in beiden Schwangerschaften mein Frauenarzt, und man kann es auch im Internet nachlesen.
Habe vorhin nochmal gegoogelt, um sicherzugehen, dass ich nichts falsches schreibe (wobei mich auch sehr gewundert hätte, wenn mir mein Frauenarzt diese Untersuchungen geschenkt hätte).
 

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 17:04
In Antwort auf marsfee

Hallo! Ich habe Freitag einen riesigen Fehler begangen und wollte mein Baby abtreiben. Ich bin in der 11W+6 und wollte mit großen Zweifeln und langem Hin und Her am Freitag dann doch einen Ssw-Abbruch machen. Das war ein ganz schlimmer Fehler und ich bereue es sehr. Habe 5 Stunden vor dem operativen Eingriff zwei Tabletten Cytotec genommen und dann aber gemerkt, dass ich das alles gar nicht will. Ich habe dem operativen Eingriff dann nicht gemacht und will das Baby behalten. Ich habe auch keine Blutungen und nichts gehabt. Laut Arzt ist dann auch die SS weiter intakt. Jetzt habe ich aber Angst, dass es zu Fehlbildungen/Behinderungen beim Baby kommen kann wegen der zwei Tabletten. Ich habe von Fehlbildungen und dem Möbius-Syndrom gelesen. Hat irgendjemand ähnliches durchgemacht/gemacht? Wie ist die SS ausgegangen?war das Baby dann gesund? Oder gab es Fehlbildungen/Behinderungen/Krankheiten?Hab große Angst um mein Baby und kann mir das wohl nie verzeihen dass ich diese Tabletten genommen habe .

wow auf die letzte minute.  wie kann man soooo unsicher sein dass man die Tabletten nimmt, dann aber nicht abtreiben will 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 17:55
In Antwort auf sxren_18247537

wow auf die letzte minute.  wie kann man soooo unsicher sein dass man die Tabletten nimmt, dann aber nicht abtreiben will 

Die Threadstellerin ist wohl gestraft genug, da braucht es keine dummen Sprüche !

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni um 18:49
In Antwort auf sxren_18247537

wow auf die letzte minute.  wie kann man soooo unsicher sein dass man die Tabletten nimmt, dann aber nicht abtreiben will 

Ich könnte ja auch noch eine böse Vermutung in Richtung Frauenarzt haben, aber in Anbetracht lassen wir das lieber, sonst gibts hier den nächsten großen Ärger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Periode bekommen nach absetzen der DMS/ Eisprung?
Von: nadine28072018
neu
10. Juni um 1:58
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen