Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Aberglaube in der Schwangerschaft

Aberglaube in der Schwangerschaft

15. August 2009 um 10:58

Hallo,
ich wollte mal hören, wir ihr so mit abergläubischen Geschichten umgeht. Ich glaube eigentlich nicht an so was, aber gestern musste mein armer Mann den Kinder wagen erst aus der Garage holen, weil ich ihn saubermachen wollte (Das Baby kommt in 5 Wochen).
Abends (oder eher heute Nacht) musste er ihn dann wieder zurück schieben, weil meine Arbeitskollegin gesagt hat, dass ein Kinderwagen vor der Geburt des Kindes nichts im Haus zu suchen hat. Das würde Unglück bringen...
Naja, da ich es gestern nicht mehr geschafft habe, den Wagen zu schrubben, geht heute der "Spaß" von vorne los.

Zum Glück habe ich einen total lieben Mann, der sowas für mich macht, aber ich fühle mich selbst irgendwie total albern. Wie gesagt eigentlich glaube ich nicht an solche Ammenmärchen...

Wie geht ihr mit so was um? Sicher ist sicher und doch lieber drauf hören? Bin einfach nur neugierig ob alle Schwangeren so sind wie ich

Liebe Grüße
Ninefil

Mehr lesen

15. August 2009 um 11:02

=
Nein, ich glaube an so einen Quatsch nicht... ich habe eine schwarze Katze und die hat mir noch nie irgendwie Unglück gebracht

Ich wasche auch zwischen Weihnachten und Neujahr meine Wäsche. Ich glaube, man sollte nicht soviel auf solche Geschichten geben

LG Nike, Amira & Elina (21. SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2009 um 12:39

Also
Unser KiWa stand ab ca. 10 Wochen vor der Geburt im fertigen KiZi. Trotzdem habe ich eine gesunde, mittlerweile fast 2 jährige Tochter. Und was die Probleme bei der Geburt angehen (Kopf wollte nicht ins Becken, also KS (aber Herztöne waren noch gut)), glaube ich nicht, dass sie vom KiWa kamen. Meine Maus hatte einfach einen Dickkopf.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook