Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Aberglaube

Aberglaube

2. April 2007 um 14:21

Hallo zusammen,

inspiriert von den vielen Gerüchten von Müttern, Tantchen und Omas was eine Schwangere darf und was nicht, hab ich mich mal im Internet umgeschaut-wer mag kann gerne ergänzen

LG
Bea


Die Wiege daheim aufgestellt darf vor der Geburt nicht geschaukelt werden, sonst weint das Kind später viel.

Eine Schwangere soll nicht unter einer Wäscheleine hindurch gehen, sonst wickelt sich die Nabelschnur um das Kind.

Schwangere dürfen bei einem Brand in der Aufregung nicht mit der Hand über ihr Gesicht fahren, sonst bekommt das Kind im Gesicht ein Feuermal.

Schwangere Frauen dürfen sich nicht vor einem hässlichen Menschen oder vor einem Tier erschrecken, wenn nicht das zu erwartende Kind ein hässliches Aussehen bekommen soll.

Kleine Kinder soll man nicht messen, nicht durch ein Fenster heben und nicht über sie hinweg springen oder über sie steigen, sonst wachsen sie nicht mehr.

Eine Kette aus Fuchs- oder Wolfszähnen dem Kind um den Hals gehängt, wird ihm das Zahnen erleichtern.

Kindern unter 1 Jahr soll man die Fingernägel nicht schneiden, sondern abbeissen, schneidet man sie, wird das Kind ein Dieb.


Eine Schwangere soll nicht:

über einen Schlauch gehen der am Boden liegt. Ist es aber unvermeidbar, dann soll sie darauf treten. Achtet man nicht darauf, dann wird befürchtet, dass sich die Gedärme um das Embryo wickeln und es würgen.

eine Baustelle oder einen Neubau betreten, der noch nicht die Einweihungsfeier hinter sich hat. Tut sie es doch, dann bringt dies dem Besitzer Pech.

von einem Sitzplatz aufstehen ohne danach mit der Hand ein paar mal in den Rücken zu klopfen. Tut sie dies nicht, dann kommt das Baby zu früh zur Welt.

während dem Essen herumlaufen. Tut sie dies doch, dann hat sie während der Geburt Stuhlgang.

auf die Straßen hinausgehen, kurz nach dem es geregnet hat. Tut sie dies dennoch, dann bringt sie ein verkrüppeltes Kind zur Welt.

sehr saure Säfte trinken. Tut sie dies dennoch, dann besteht die Gefahr, dass das Kind genau so ein verzogenes Gesicht haben wird wie die Schwangere, während sie das Getränk zu sich nahm.

einen Baum oder sonst etwas anpflanzen. Dies trifft auch für den Ehemann zu. Tut man es dennoch, dann hat dies zur Folge, dass bei der Geburt das Kind nicht herauskommen will.

ein Haus bauen. Dies trifft auch für den Ehemann zu. Tut man es dennoch, dann bringt man Unglück in dieses Haus. Leute, die davon wissen, werden dieses Haus nicht betreten, um das Unglück nicht auf sich zu ziehen.

Tiere schlachten. Dies trifft auch für den Ehemann zu. Tut man es doch, so ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass dem Neugeborenen etwas zustößt und es umkommt.

tagsüber schlafen. Tut man dies doch, dann schläft das Kind während der Geburt und man hat dadurch eine schwere Geburt.

Schmuck tragen. Tut sie es doch, so wird befürchtet, dass sich im Mutterleib die Därme um das Embryo legen wie Halsketten oder Armreifen und es zu Tode würgen.

die Hand höher als den Kopf bringen. Tut sie es doch, so kann sie ihr Kind verlieren.

beim Feuer machen das dünne Ende eines Astes zuerst ins Feuer legen. Der Ast muss unbedingt mit dem dicken Ende voran ins Feuer gelegt werden. Tut sie es doch, dann kommt bei der Geburt das Kind mit den Beinen voran heraus und es wird eine schwere Geburt.

etwas mit den Händen teilen, um die andere Hälfte weiter zu geben. Tut sie es doch, dann wird auch ihr Kind nicht vollständig sein und ein Körperteil fehlen.

mit den Füßen in Berührung mit Flusswasser (Überschwemmung) kommen. Tut sie es doch, dann wird befürchtet, dass Krankheitserreger über eine kleine Wunde in den Körper gelangen und das Kind krank wird.

Mehr lesen

2. April 2007 um 14:24

......
Oh man...als welche depp hält sich heute noch an so einen schwachsinn?? die armen frauen früher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 14:40

Danke
Danke, jetzt weiss ich endlich was ich darf und nicht. Kein Baum pflanzen, beim Essen nicht rumlaufen und schon gar nicht unter eine Wäscheleine laufen.
Hab gestern ein brötchen mit den händen geteilt. Hat mein Kind jetzt nur ein Auge???
Oh mann, ob es wohl echt leute gibt die an solchen sachen noch glauben???

LG Princess und Muckel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 14:45

Was es nicht alles gibt
die Menschheit müsste schon längst ausgestorben sein *gg*

lg
Evy
35.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2007 um 14:58
In Antwort auf justy_11847067

Danke
Danke, jetzt weiss ich endlich was ich darf und nicht. Kein Baum pflanzen, beim Essen nicht rumlaufen und schon gar nicht unter eine Wäscheleine laufen.
Hab gestern ein brötchen mit den händen geteilt. Hat mein Kind jetzt nur ein Auge???
Oh mann, ob es wohl echt leute gibt die an solchen sachen noch glauben???

LG Princess und Muckel

Hihi
Jau gut gekontert. Nicht das es ne geteilte Nase hat*zwinker
Ist schon heftig was das für Ansichten und Weisheiten sind*kopfschüttel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram